BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Befürwortet ihr die Islamisierung der Türkei?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, man sollte Erdogan und seine Islamisten an den Eiern aufhängen, wie es Atatürk getan hätte.

    7 24,14%
  • Nein, man sollte Religion und Politik zu trennen und sich Ost und West gleichermaßen zuwenden.

    4 13,79%
  • Erdogan ist OK, ein bißchen mehr Islam schadet der Türkei nicht. Andere Parteien sind schlechter.

    6 20,69%
  • Ja, das ganze muss viel schneller gehen. Lang lebe Erdogan und das Osmanische Reich.

    2 6,90%
  • Schon bald wird das wahre Kalifat ausgerufen, wer interessiert sich für diese harmlosen IS-Spinner?

    1 3,45%
  • Halts Maul Troy

    9 31,03%
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Erdogan treibt die Islamisierung der Türkei weiter voran.

Erstellt von -Troy-, 16.12.2014, 21:20 Uhr · 65 Antworten · 4.140 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Ich bin für Atatürk , deswegen Antwort Nummer eins.

    Heraclius

  2. #12
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    ImageUploadedByTapatalk1418764547.263025.jpg

    Erdogan stellt seinen neuen Plan vor, das osmanische Weltreich. Masallah.

  3. #13
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Fuck. Falsches Bild.

    Erdogan die zweite.

    ImageUploadedByTapatalk1418764591.908404.jpg

  4. #14
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Erdogan ist ein guter muslim

  5. #15
    Amarok
    Meint ihr nicht, es ist irgendwie eine Falsche Thread-Line (Erdogan treibt die Islamisierung der Türkei weiter voran.)

    Wir reden hier schließlich von einem Land wo du überall den Ezan-Ruf hörst und dort überwiegend nur Muslime leben. Gabs auch unter Atatürk.

  6. #16
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Meint ihr nicht, es ist irgendwie eine Falsche Thread-Line (Erdogan treibt die Islamisierung der Türkei weiter voran.)

    Wir reden hier schließlich von einem Land wo du überall den Ezan-Ruf hörst und dort überwiegend nur Muslime leben. Gabs auch unter Atatürk.
    Islamisierung bedeutet, dass die Religion die Politik und Gesetze des Landes bestimmt.

    Während eine Säkularisierung, wie von Atatürk durchgesetzt, bestimmt, dass Religion keinen Einfluss auf die Politik haben darf.

    Es geht nicht darum ob die Türken ohnehin alle Muslime sind, in Moscheen beten oder was sie in ihrer Freizeit machen, sondern eben um die Politik.

    Und ein Teil davon ist eben, ob die Schule einen aufgeklärten Unterricht anbietet mit Sexualkunde, Evolutionstheorie und international anerkannter Geschichte oder mit bekenntnisbezogenem Islamunterricht, Osmanisch als Sprache, Geschichtsunterricht im Sinne von "Muslime haben alles Erfunden und Amerika entdeckt" und keine Evolutionstheorie oder Sexualkunde.

  7. #17
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.263
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Islamisierung bedeutet, dass die Religion die Politik und Gesetze des Landes bestimmt.

    Während eine Säkularisierung, wie von Atatürk durchgesetzt, bestimmt, dass Religion keinen Einfluss auf die Politik haben darf.

    Es geht nicht darum ob die Türken ohnehin alle Muslime sind, in Moscheen beten oder was sie in ihrer Freizeit machen, sondern eben um die Politik.

    Und ein Teil davon ist eben, ob die Schule einen aufgeklärten Unterricht anbietet mit Sexualkunde, Evolutionstheorie und international anerkannter Geschichte oder mit bekenntnisbezogenem Islamunterricht, Osmanisch als Sprache, Geschichtsunterricht im Sinne von "Muslime haben alles Erfunden und Amerika entdeckt" und keine Evolutionstheorie oder Sexualkunde.
    Wenn sich das Land soweit zurückkatapultieren lässt, dass allgemeine Fakten in Frage gestellt werden, dann hat das Land und die Bevölkerung auch nicht verdient. fortschrittlich zu sein.

    Ich sehe den Drang dieser negativen Entwicklung ganz deutlich, bin aber bei weitem nicht skeptisch, weil viele dieser unsinnigen Aussagen von Tayyip die Erreichung anderer Ziele bezwecken.

    Die Türkei war ein Modell für die muslimischen Staaten. Sie hat in diesen 90 Jahren nicht geschafft, die Bevölkerung dermaßen zu bilden, dass eine Untergrabung der Demokratie nicht möglich wird.

  8. #18
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn sich das Land soweit zurückkatapultieren lässt, dass allgemeine Fakten in Frage gestellt werden, dann hat das Land und die Bevölkerung auch nicht verdient. fortschrittlich zu sein.

    Ich sehe den Drang dieser negativen Entwicklung ganz deutlich, bin aber bei weitem nicht skeptisch, weil viele dieser unsinnigen Aussagen von Tayyip die Erreichung anderer Ziele bezwecken.

    Die Türkei war ein Modell für die muslimischen Staaten. Sie hat in diesen 90 Jahren nicht geschafft, die Bevölkerung dermaßen zu bilden, dass eine Untergrabung der Demokratie nicht möglich wird.
    Ich denke, dass Erdogan eben große Teile der Bevölkerung auf dem Land im Osten ganz bewusst dumm hält. Dadurch, dass diese Leute ohnehin einen großen Teil der Bevölkerung stellen, einen hohes Bevölkerungswachstum haben und noch dazu animiert werden so viele Kinder zu kriegen wie möglich wird deren Anteil immer stärker.
    Weil die Aussicht auf dem Land generell nicht sehr vielfältig ist und wenn die Bevölkerung zu stark wächst kommt es noch zu einer Flucht in die Städte im Westen der Türkei. Dadurch werden einst große Städte mit westlichem Charakter wie Istanbul und Izmir von wenig gebildeten und religiösen Türken aus dem Osten unterwandert, die alle Erdogan hörig sind und ihm alles glauben, wenn es den Islam irgendwie besser stellt.

    Im Moment scheint der einst aufgeklärte Westen der Türkei zu verlieren.

  9. #19
    Amarok
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Islamisierung bedeutet, dass die Religion die Politik und Gesetze des Landes bestimmt.

    Während eine Säkularisierung, wie von Atatürk durchgesetzt, bestimmt, dass Religion keinen Einfluss auf die Politik haben darf.

    Es geht nicht darum ob die Türken ohnehin alle Muslime sind, in Moscheen beten oder was sie in ihrer Freizeit machen, sondern eben um die Politik.

    Und ein Teil davon ist eben, ob die Schule einen aufgeklärten Unterricht anbietet mit Sexualkunde, Evolutionstheorie und international anerkannter Geschichte oder mit bekenntnisbezogenem Islamunterricht, Osmanisch als Sprache, Geschichtsunterricht im Sinne von "Muslime haben alles Erfunden und Amerika entdeckt" und keine Evolutionstheorie oder Sexualkunde.
    Pass auf Troy, ich weiß echt nicht was ihr immer von der Türkei denkt. Teilweise werde ich wenn ich mit euch diskutiere von sachen aus den 1980ern konfrontiert die eben nicht mehr Bestand sind oder höchsten in den Grenzgebieten.

    Das Land ist weiterhin Säkulär. Deutschen Medien-Berichten sollte man hier wenig gehör schenken bezüglich deren Aussagen, denn die haben schon ettliche male bewiese das sie eben nicht wissen was sie schreiben.

    Es geht nicht darum ob die Türken ohnehin alle Muslime sind, in Moscheen beten oder was sie in ihrer Freizeit machen, sondern eben um die Politik.
    Die Politik ist weiterhin Säkular und wird auch so weiter bestehen.

    Und ein Teil davon ist eben, ob die Schule einen aufgeklärten Unterricht anbietet mit Sexualkunde, Evolutionstheorie und international anerkannter Geschichte oder mit bekenntnisbezogenem Islamunterricht, Osmanisch als Sprache, Geschichtsunterricht im Sinne von "Muslime haben alles Erfunden und Amerika entdeckt" und keine Evolutionstheorie oder Sexualkunde.
    Sexualkunde ist vieler Orts zensiert wurden, die Evolutionstheorie wird weiter gelehrt ebenso auch International anerkannte Geschichte. Hinzu kommt dann von ihm gelehrter Islam-Unterricht den es früher auch schon gab im Bezug auf Imam-Hatip Schulen die es auch vor Erdogan gab.

    Osmanische Sprache davon bin ich auch kein Fan aber gut, die Sprachweise bleibt die Gleiche die Schrift ändert sich lediglich wobei diese auch keine Staatsschriftart wird sondern mit Türkisch, Englisch in der Schule gelehrt wird. Daneben bei lernst du in Türkischen Schulen auch Deutsch und Französisch.


    Geschichtsunterricht im Sinne von "Muslime haben alles Erfunden und Amerika entdeckt" und keine Evolutionstheorie oder Sexualkunde
    Kompletter Unsinn Troy

    Das einzige was er will ist neben Int. Geschichte noch Muslimische Wissenschaftler oder sich deren Erfindungen sich aml anzugucken. Wem das helfen soll, weiß ich persönlich nicht aber seih es mal dahin gestellt. Es herrscht in TR-Schulen weiter normaler Unterricht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass Erdogan eben große Teile der Bevölkerung auf dem Land im Osten ganz bewusst dumm hält. Dadurch, dass diese Leute ohnehin einen großen Teil der Bevölkerung stellen, einen hohes Bevölkerungswachstum haben und noch dazu animiert werden so viele Kinder zu kriegen wie möglich wird deren Anteil immer stärker.
    Weil die Aussicht auf dem Land generell nicht sehr vielfältig ist und wenn die Bevölkerung zu stark wächst kommt es noch zu einer Flucht in die Städte im Westen der Türkei. Dadurch werden einst große Städte mit westlichem Charakter wie Istanbul und Izmir von wenig gebildeten und religiösen Türken aus dem Osten unterwandert, die alle Erdogan hörig sind und ihm alles glauben, wenn es den Islam irgendwie besser stellt.

    Im Moment scheint der einst aufgeklärte Westen der Türkei zu verlieren.
    Man hält den Osten nicht Dumm. Man investiert in den Osten jedoch ist der fortschritt dort sehr schleppend eben durch die Terror-Gefahr.

  10. #20
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.526
    Die "schleichende" Islamisierung ist längst zu einer ganz offenen geworden. Sultan Erdogan hat es klar auf die Jugend abgesehen, das Moscheebauprogramm in Universitäten ist in vollem Gange, Islamunterricht ab der 1. Klasse wird wohl noch diskutiert, aber zweifellos wird er es durchsetzen. Andere Themen sind durch wie z.B. Alkoholeinschränkung, Kussverbot in der öffentlichkeit, Verbot von grellrotem Lipenstift und Nagellack bei Turkish Airlines, Anklagen wegen Blasphemie, Abschaffung der Kopftuchverbote bzw. angekocht wie z.B. dass die Gleichstellung der Frau widernatürlich sei und er eine Rolle für sie als gute Ehefrau und zukünftige Mutter vieler Kinder (die wohl auch an ihren Füßen riechen sollen) vorgesehen hat. Bestimmt ist noch viel mehr zu erwarten, schließlich ist es der Traum Erdogans, an der Spitze der islamischen Staaten zu stehen.

    Die Türkei steht mit Erdogan zweifellos vor einem großen gesellschaftlichen Rückschritt.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Verbrechen der Türkei in Zypern
    Von Sonne-2012 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 28.11.2015, 15:04
  2. Der Syrien-Krieg treibt Erdogan in die Enge
    Von Monte-B im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 18:14
  3. Antworten: 341
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 07:27
  4. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  5. serbien mit der türkei in die eu?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 19:04