BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Befürwortet ihr die Islamisierung der Türkei?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, man sollte Erdogan und seine Islamisten an den Eiern aufhängen, wie es Atatürk getan hätte.

    7 24,14%
  • Nein, man sollte Religion und Politik zu trennen und sich Ost und West gleichermaßen zuwenden.

    4 13,79%
  • Erdogan ist OK, ein bißchen mehr Islam schadet der Türkei nicht. Andere Parteien sind schlechter.

    6 20,69%
  • Ja, das ganze muss viel schneller gehen. Lang lebe Erdogan und das Osmanische Reich.

    2 6,90%
  • Schon bald wird das wahre Kalifat ausgerufen, wer interessiert sich für diese harmlosen IS-Spinner?

    1 3,45%
  • Halts Maul Troy

    9 31,03%
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Erdogan treibt die Islamisierung der Türkei weiter voran.

Erstellt von -Troy-, 16.12.2014, 21:20 Uhr · 65 Antworten · 4.132 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Ich denke, dass Erdogan eben große Teile der Bevölkerung auf dem Land im Osten ganz bewusst dumm hält.
    Das war nicht nur bei Tayyip so, sondern auch vorherige Regierungen haben die Menschen einfach dumm gehalten, weil dumme Menschen gelinde ausgedrückt einfacher zu kontrollieren sind.

    Dadurch, dass diese Leute ohnehin einen großen Teil der Bevölkerung stellen, einen hohes Bevölkerungswachstum haben und noch dazu animiert werden so viele Kinder zu kriegen wie möglich wird deren Anteil immer stärker.
    Das ist wohl ein Aspekt, den man sicherlich berücksichtigen muss. Ein weiterer Aspekt ist m.E. der Ethnische. Es ist sicherlich auch so, dass dieser Ungleichgewicht der Fertilität vielleicht nicht heute aber in 50 Jahren die Politik des Landes zugunsten der Kurdischstämmigen kippen wird.

    Weil die Aussicht auf dem Land generell nicht sehr vielfältig ist und wenn die Bevölkerung zu stark wächst kommt es noch zu einer Flucht in die Städte im Westen der Türkei. Dadurch werden einst große Städte mit westlichem Charakter wie Istanbul und Izmir von wenig gebildeten und religiösen Türken aus dem Osten unterwandert, die alle Erdogan hörig sind und ihm alles glauben, wenn es den Islam irgendwie besser stellt.
    Das funktioniert aber solange bis diese Menschen ihr täglich Brot auf den Tisch kriegen. Die wirtschaftliche Abhängigkeit ist zwar ein nachteil aber langfristig gesehen der beste Schutz um radikalen Tendenzen entgegenzuwirken.

  2. #22
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.971
    Erdogan ist der größte Feind der türkischen Demokratie. Das hat er schon mit der Aussage gezeigt, Muslime seien vor Kolumbus in Amerika gewesen. Es lässt tief blicken. Es zeigt, dass er aus den Türken ein Volk von ungebildeten, hörsamen Schäfchen machen möchte. Diese Bildungsreform schlägt in genau die gleiche Kerbe.

    Ein demokratischer Präsident hätte stattdessen gesagt, dass der Genozid an den Armeniern wirklich passiert ist, und eine Bildungsreform in die Wege leiten, wonach den türkischen Schülern diese Wahrheit zukünftig auch beigebracht wird. Das würde dafür stehen, dass der Präsident tatsächlich daran interessiert ist aus den Türken ein Volk von mündigen Bürgern zu machen.

    Allerdings ist Erdogans Macht in der Türkei relativ begrenzt. Vieles, was er umsetzen möchte, kann er gar nicht umsetzen. Er wollte auch sein Präsidentenamt mit neuen Kompetenzen ausstatten und ist damit gescheitert. Mal sehen, wie diese Bildungsreform am Ende genau aussehen wird.

  3. #23
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die "schleichende" Islamisierung ist längst zu einer ganz offenen geworden. Sultan Erdogan hat es klar auf die Jugend abgesehen, das Moscheebauprogramm in Universitäten ist in vollem Gange, Islamunterricht ab der 1. Klasse wird wohl noch diskutiert, aber zweifellos wird er es durchsetzen. Andere Themen sind durch wie z.B. Alkoholeinschränkung, Kussverbot in der öffentlichkeit, Verbot von grellrotem Lipenstift und Nagellack bei Turkish Airlines, Anklagen wegen Blasphemie, Abschaffung der Kopftuchverbote bzw. angekocht wie z.B. dass die Gleichstellung der Frau widernatürlich sei und er eine Rolle für sie als gute Ehefrau und zukünftige Mutter vieler Kinder (die wohl auch an ihren Füßen riechen sollen) vorgesehen hat. Bestimmt ist noch viel mehr zu erwarten, schließlich ist es der Traum Erdogans, an der Spitze der islamischen Staaten zu stehen.

    Die Türkei steht mit Erdogan zweifellos vor einem großen gesellschaftlichen Rückschritt.
    Und genau daran wird er scheitern oder er ist schon gescheitert.

  4. #24
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Und genau daran wird er scheitern oder er ist schon gescheitert.
    Hoffentlich hast du recht, ich würde es der Türkei wünschen.

  5. #25
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Pass auf Troy, ich weiß echt nicht was ihr immer von der Türkei denkt. Teilweise werde ich wenn ich mit euch diskutiere von sachen aus den 1980ern konfrontiert die eben nicht mehr Bestand sind oder höchsten in den Grenzgebieten.

    Das Land ist weiterhin Säkulär. Deutschen Medien-Berichten sollte man hier wenig gehör schenken bezüglich deren Aussagen, denn die haben schon ettliche male bewiese das sie eben nicht wissen was sie schreiben.



    Die Politik ist weiterhin Säkular und wird auch so weiter bestehen.



    Sexualkunde ist vieler Orts zensiert wurden, die Evolutionstheorie wird weiter gelehrt ebenso auch International anerkannte Geschichte. Hinzu kommt dann von ihm gelehrter Islam-Unterricht den es früher auch schon gab im Bezug auf Imam-Hatip Schulen die es auch vor Erdogan gab.

    Osmanische Sprache davon bin ich auch kein Fan aber gut, die Sprachweise bleibt die Gleiche die Schrift ändert sich lediglich wobei diese auch keine Staatsschriftart wird sondern mit Türkisch, Englisch in der Schule gelehrt wird. Daneben bei lernst du in Türkischen Schulen auch Deutsch und Französisch.




    Kompletter Unsinn Troy

    Das einzige was er will ist neben Int. Geschichte noch Muslimische Wissenschaftler oder sich deren Erfindungen sich aml anzugucken. Wem das helfen soll, weiß ich persönlich nicht aber seih es mal dahin gestellt. Es herrscht in TR-Schulen weiter normaler Unterricht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Man hält den Osten nicht Dumm. Man investiert in den Osten jedoch ist der fortschritt dort sehr schleppend eben durch die Terror-Gefahr.
    Kommst ned zufällig aus dem Osten, oder?

  6. #26
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Hoffentlich hast du recht, ich würde es der Türkei wünschen.
    Tayyip ist, wenn die makroökonomischen Zahlen nicht mehr stimmen, schneller weg als du gucken kannst. Wir werden sehen inwieweit sich die Türkei in die Scheiße reiten lässt.

  7. #27
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.493
    Türkei: Erdogan fordert Unterricht in Religion und Osmanisch

    Türkei: Erdogan fordert Unterricht in Religion und Osmanisch - SPIEGEL ONLINE

    Jeder der behauptet das Erdolf die Türkei nicht Islamisiert ist ein Lügner und Fanatiker. Erdogan sagte ob ihr es wollt der nicht ihr werdet Osmanisch lernen. Außerdem eröffnete Erdogan die Iman Hatips wieder(Islamische Grundschule) bei der sich kaum einer angemeldet hat wo dann Erdogan normale Grundschulen in Imam Hatips umwandeln musste Erdogan sagte auch mal das er eine Gläubige und Rachelustige Jugend erschaffen möchte.

    Einige dieser Schulen wurde sogar an die TÜRGEV gebunden eine Stiftung die Erdogans Sohn Bilal Erdogan gehört wodurch er Staatliche Instrumente umgehen möchte die Stiftung dient auch dazu Korruptes Geld zu waschen.

    Hier einige Bilder von Schüler die ein Bild von Erdolf in der Grundschule bekommen haben man stelle sich mal vor man hätte in der Grundschule ein Bild von Angela Merkel bekommen pure Diktatur ist das:





    Natürlich gibt es auch Kinder die nichts davon halten:



    Das ganze passierte 2013 vor der Korruptionsoperation seit es die Gezi Proteste gab und er und seine Partei nun im Visier der Polizei ist und sogar das Militär und der Verfassungsschutz redet versteckt sich Erdolf in seiner Hundehütte aus Angst vor einer neuen Operation gegen ihm was ihn diesmal komplett zerschlagen wird.

  8. #28

    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.249
    Pro Islamisierung!
    Islam ist eine friedliche Religion, und fördert friedliches Miteinander.

  9. #29
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Ares Beitrag anzeigen
    Pro Islamisierung!
    Islam ist eine friedliche Religion, und fördert friedliches Miteinander.
    Komm zisch ab, wirst sonst nur als billiges Plagiat von Sakib Sejdovic in Erinnerung bleiben

  10. #30
    Amarok
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Kommst ned zufällig aus dem Osten, oder?
    Zentral-Anatolien/Schwarzmeer(Tokat) aber hab oft bzw. auch mit Leuten aus Ost bis Süd-Ost Anatolien zutun. Ebenso leben viele meiner Verwandten auch im Mittelmeer-Raum. Die Großeltern meiner Freundin leben in Mardin. Wenn du aber damit hinaus willst, dass ich deswegen dümmlich bin dann muss ich dir hier leider enttäuschen.

    Mir gehen diese einseitigen Kommentare auf den Sack ebenso auch die Berichterstattung als wäre die Türkei ein Christlich geführtes Land. Ich sags mal so in der Türkei wirst du selbst in liberalen Kreisen nicht viele finden die z.B. einer Islamisierung in wieweit auch immer entgegen steuern. Denn schließlich hat die Türkei einen Muslim/Sunni Anteil von 86%. Hier muss man sagen, dass ist meine Sicht als gläubiger Moslem. Dann gibt es noch die Sichtweise anderer wie eben der Aleviten, Christen oder Juden im Land. Sunnitischer Religionsunterricht für Aleviten halte auch ich für sehr dumm.

    Zudem scheinst du sehr wenig über das Land zu wissen was zum Beispiel Justiz, Millitär oder Verfassungsschutz angeht. Die Gesetzte kann er nicht einfach so beschließen da muss er sich schon die Erlaubniss einholen. Auch hat er nicht so einen riesen Einfluss auf die Aufgaben des Millitärs, wie es viele hier propagieren. Bei Erdogan ist auch vieles sehr heiße Luft was der Westen natürlich benutzt um ihre Berichte verkaufen zu können.

    Es bleibt abzuwarten was aus dem Land wird, jedoch wird das säkulare System wofür wir bekannt sind als die "Türkei" nicht gegen ein Islamisches System getauscht. Das halte ich selbst für einen Erdogan als eine nicht machbare Sache. Dies wird nicht passieren, da wird nicht nur das Millitär einen Riegel vorschieben.

    Was die Verhaftungen z.B. angeht so hat Erdogan sogar teileweise recht(Bin kein AKP-Anhänger) aber seih es bei A-Haber oder Zaman oder anderen Institutionen haben wir dort eine Gesellschaft die vom im Exil befindenden Fetullah Gülen gesteuert wird der vom US-Geheimdienst sogar gedeckt wird und auch ebenso gepusht. Seine Anhänger sind größtenteils Menschen aus der Elite die schon mehr sind als nur der Mittelstand und diese kontrollieren zwar nicht die Medien aber gewisse Teile. Wenn ich in der Position eines Erdogans wäre, würde ich vieles anders machen keine Frage aber diese Verhaftungen als Bzp. die würde selbst ich durchsetzen denn es kann nicht sein, dass man bei uns das versucht was man auch schon im Iran getan hat und das wäre ein ausländischer Putsch-Versuch eines von Geheimdiensten gedeckten Mannes.

    Bei DTJ-Online ist schon erkennbar wem diese Seite wohl gehört. Viele Nachrichten Troy sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Auch sollte man so einiges wissen, wenn man denn über dinge wie Schulsysteme oder eben den Menschen aus der Türkei spricht. Die Menschen im Osten sind nicht dumm, sicherlich nicht das kannst du mir glauben. Selbst dort gibt es eine Regionen die ihre Ingenieure, Ärtze usw. hochziehen. Zudem gibt es einmal den Osten und dann den Süd-Osten. Auf den Süd-Osten treffen sehr viele dinge zu. Nicht der Osten ist ein Problem sondern eher der Süd-Östliche Teil der Türkei.

Ähnliche Themen

  1. Die Verbrechen der Türkei in Zypern
    Von Sonne-2012 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 28.11.2015, 15:04
  2. Der Syrien-Krieg treibt Erdogan in die Enge
    Von Monte-B im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 18:14
  3. Antworten: 341
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 07:27
  4. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  5. serbien mit der türkei in die eu?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 19:04