BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Befürwortet ihr die Islamisierung der Türkei?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, man sollte Erdogan und seine Islamisten an den Eiern aufhängen, wie es Atatürk getan hätte.

    7 24,14%
  • Nein, man sollte Religion und Politik zu trennen und sich Ost und West gleichermaßen zuwenden.

    4 13,79%
  • Erdogan ist OK, ein bißchen mehr Islam schadet der Türkei nicht. Andere Parteien sind schlechter.

    6 20,69%
  • Ja, das ganze muss viel schneller gehen. Lang lebe Erdogan und das Osmanische Reich.

    2 6,90%
  • Schon bald wird das wahre Kalifat ausgerufen, wer interessiert sich für diese harmlosen IS-Spinner?

    1 3,45%
  • Halts Maul Troy

    9 31,03%
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Erdogan treibt die Islamisierung der Türkei weiter voran.

Erstellt von -Troy-, 16.12.2014, 21:20 Uhr · 65 Antworten · 4.129 Aufrufe

  1. #51
    koelner
    Zitat Zitat von The Power Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, wenn ihr der Meinung seid uns nicht brauchen zu müssen... und der westen scheiße und schuld an allem Übel ist. Sollte man alle Truppen abziehen, alle Zahlungen einstellen, und für euch hoffen das euch die Religion Frieden und Wohlstand bringt. Im Gegenzug lasst ihr uns im westen in frieden leben, und ungläubig/gläubig sein wie WIR wollen. Wäre doch nen versuch wert.
    Es wär einen Versuch wert, wenn die Menschen dort unsere Hilfe nicht wollen. Es würde den deutschen Steuerzahler Geld sparen. Aber es ist viel zu riskant, weil die Gefahr besteht, dass irgendjemand dort wieder versuchen wird, durch Krieg seine Ziele zu erreichen. Und Krieg in Europa ist für die EU das größere Übel. (Auch wenn die EU=Kriegstreiber-in-der-Ukraine-Anhänger das alles anders sehen).

  2. #52

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Es wär einen Versuch wert, wenn die Menschen dort unsere Hilfe nicht wollen. Es würde den deutschen Steuerzahler Geld sparen. Aber es ist viel zu riskant, weil die Gefahr besteht, dass irgendjemand dort wieder versuchen wird, durch Krieg seine Ziele zu erreichen. Und Krieg in Europa ist für die EU das größere Übel. (Auch wenn die EU=Kriegstreiber-in-der-Ukraine-Anhänger das alles anders sehen).
    Warum sollte ein Krieg der im NO geführt wird bedeuten das in Europa krieg geführt wird und gegen wenn soll den in EU krieg geführt werden?

  3. #53
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Ares Beitrag anzeigen
    Pro Islamisierung!
    Islam ist eine friedliche Religion, und fördert friedliches Miteinander.
    Erzähl mal die Scheiße deinem Friseur.

  4. #54
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.380
    Zitat Zitat von Ares Beitrag anzeigen
    Pro Islamisierung!
    Islam ist eine friedliche Religion, und fördert friedliches Miteinander.
    Kommt drauf an welcher Islam? der in Afrika und in einigen Staaten im Arabischen Raum gelten als Ziemlich fragwürdig

  5. #55
    onrbey
    Zitat Zitat von The Power Beitrag anzeigen
    Wäre ich dafür!

    Und zu Putin: Putin hat nicht die Macht bzw die Möglichkeit Europa zu kontrollieren... da müsste er schon mit ganz Asien kommen, er ist in der Lage sich vereinzelte Länder raus zu picken nicht mehr nicht weniger. Du glaubst doch nicht wirklich das er Europa überrennen könnte, und das ohne jegliche Gegenwehr der Nato?
    Wenn Europa wettbewerbsfähig bleiben möchte, dann geht das nur mit billigem Gas und Öl. Wenn man sich aus dem Nahen Osten zurück zieht, bleibt nur noch die USA und Russland als Energielieferant. Schiffe aus den USA würden die Herstellungskosten drastisch erhöhen und somit wären die Produkte deutlich teurer und weniger konkurrenzfähig.

    Sollte man sich Russland zu wenden wird Putin selbstverständlich die Lücke ausnutzen und die EU komplett von ihm und seiner Politik abhängig machen. Und mit annektieren habe ich keinen Krieg zwischen Russland und der EU gemeint sondern würde die Abhängigkeit von Russland euch zu einem Vasallen Putins machen. Genau aus diesem Grund bestehen aktuell die Spannungen zwischen den Konfliktparteien.

    Wenn sich der Westen aus dem NO raushält, sowohl die Probleme als auch die Reichtümer dem Volk überlasst, sind wir eigentlich hier in Europa dem Ende geweiht. Denn außer Know-How haben wir hier nichts.

    Kauder meinte vor kurzem: "Wer es nicht im Boden hat, der muss es in der Birne haben." Das ist richtig, nur darf "in der Birne" nicht die Ausbeutung des jeweiligen Staates oder der Putsch einer Regierung bedeuten, sondern einfach nur etwas Geschick am Verhandlungstisch.

    Es bleibt uns allen quasi nichts anderes übrig außer zu hoffen dass Assad fällt, Putin sich beruhigt und die Türkei in die EU aufgenommen wird.

  6. #56

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Wenn Europa wettbewerbsfähig bleiben möchte, dann geht das nur mit billigem Gas und Öl. Wenn man sich aus dem Nahen Osten zurück zieht, bleibt nur noch die USA und Russland als Energielieferant. Schiffe aus den USA würden die Herstellungskosten drastisch erhöhen und somit wären die Produkte deutlich teurer und weniger konkurrenzfähig.

    Sollte man sich Russland zu wenden wird Putin selbstverständlich die Lücke ausnutzen und die EU komplett von ihm und seiner Politik abhängig machen. Und mit annektieren habe ich keinen Krieg zwischen Russland und der EU gemeint sondern würde die Abhängigkeit von Russland euch zu einem Vasallen Putins machen. Genau aus diesem Grund bestehen aktuell die Spannungen zwischen den Konfliktparteien.

    Wenn sich der Westen aus dem NO raushält, sowohl die Probleme als auch die Reichtümer dem Volk überlasst, sind wir eigentlich hier in Europa dem Ende geweiht. Denn außer Know-How haben wir hier nichts.

    Kauder meinte vor kurzem: "Wer es nicht im Boden hat, der muss es in der Birne haben." Das ist richtig, nur darf "in der Birne" nicht die Ausbeutung des jeweiligen Staates oder der Putsch einer Regierung bedeuten, sondern einfach nur etwas Geschick am Verhandlungstisch.

    Es bleibt uns allen quasi nichts anderes übrig außer zu hoffen dass Assad fällt, Putin sich beruhigt und die Türkei in die EU aufgenommen wird.
    Sollte demnächst der Durchbruch in der Kernfusion gelingen, wird man kaum noch auf ÖL und Gas angewiesen sein. Der Schlüssel liegt in erneuerbarer Energie, die Industriestaaten haben das erkannt, und es ist nur noch eine Frage der Zeit.

    By the way die Wirschtschaft Russlands steht kurz vor einem Kollaps, der Rubel fällt weiter ins Bodenlose... mal schauen wie lange Putin seine Schiene noch fahren kann. Das russische Volk wird das nicht lange mit sich machen lassen, die Unzufriedenheit steigt stetig an. Und von Presse und Meinungsfreiheit mal ganz abgesehen!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von The Power Beitrag anzeigen
    Sollte demnächst der Durchbruch in der Kernfusion gelingen, wird man kaum noch auf ÖL und Gas angewiesen sein. Der Schlüssel liegt in erneuerbarer Energie, die Industriestaaten haben das erkannt, und es ist nur noch eine Frage der Zeit.

    By the way die Wirschtschaft Russlands steht kurz vor einem Kollaps, der Rubel fällt weiter ins Bodenlose... mal schauen wie lange Putin seine Schiene noch fahren kann. Das russische Volk wird das nicht lange mit sich machen lassen, die Unzufriedenheit steigt stetig an. Und von Presse und Meinungsfreiheit mal ganz abgesehen!
    Hier noch ein interessanter Artikel : http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-1...all-sanktionen

  7. #57
    onrbey
    Zitat Zitat von The Power Beitrag anzeigen
    Sollte demnächst der Durchbruch in der Kernfusion gelingen, wird man kaum noch auf ÖL und Gas angewiesen sein. Der Schlüssel liegt in erneuerbarer Energie, die Industriestaaten haben das erkannt, und es ist nur noch eine Frage der Zeit.

    By the way die Wirschtschaft Russlands steht kurz vor einem Kollaps, der Rubel fällt weiter ins Bodenlose... mal schauen wie lange Putin seine Schiene noch fahren kann. Das russische Volk wird das nicht lange mit sich machen lassen, die Unzufriedenheit steigt stetig an. Und von Presse und Meinungsfreiheit mal ganz abgesehen!
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist aber nicht absehbar auch wenn einige zur Zeit etwas anders behaupten, selbiges gilt für die erneuerbaren Energien. Du hast vollkommen Recht, da bin ich ganz bei dir. Jedoch ist das alles Zukunftsmusik. Ob es 2,5,10 oder 20 Jahre dauern wird sei mal dahin gestellt.

    Und das die russische Wirtschaft vor dem KO steht habe ich mitbekommen, jedoch werden die Russen nicht vergessen wen sie den wirtschaftlichen Aufschwung zu verdanken haben.

    Ich sehe die Wahrscheinlichkeit dass ein Putin, der mit dem Rücken zur Wand steht, irgendein Land überfällt größer - als das sich das russische Volk von ihm abwendet.

    Ich kenne viele Russen und die sind der Meinung dass der Krieg schon lange begonnen hat und sie lieber für ein starkes Russland kämpfen anstatt wieder in das Russland vor Putin zurück zu kehren.

    Alles in allem ist es eine schwierige Situation, für alle Beteiligten.

  8. #58

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist aber nicht absehbar auch wenn einige zur Zeit etwas anders behaupten, selbiges gilt für die erneuerbaren Energien. Du hast vollkommen Recht, da bin ich ganz bei dir. Jedoch ist das alles Zukunftsmusik. Ob es 2,5,10 oder 20 Jahre dauern wird sei mal dahin gestellt.

    Und das die russische Wirtschaft vor dem KO steht habe ich mitbekommen, jedoch werden die Russen nicht vergessen wen sie den wirtschaftlichen Aufschwung zu verdanken haben.

    Ich sehe die Wahrscheinlichkeit dass ein Putin, der mit dem Rücken zur Wand steht, irgendein Land überfällt größer - als das sich das russische Volk von ihm abwendet.

    Ich kenne viele Russen und die sind der Meinung dass der Krieg schon lange begonnen hat und sie lieber für ein starkes Russland kämpfen anstatt wieder in das Russland vor Putin zurück zu kehren.

    Alles in allem ist es eine schwierige Situation, für alle Beteiligten.
    Dem stimme ich zu, wie es sich entwickeln wird steht in den Sternen. Aber bei einem sind wir uns wahrscheinlich alle einig. Einen 3. Weltkrieg kann niemand gebrauchen. Mir ist ein wirtschaftlich starkes Russland lieber als ein in die Ecke gedrängter, und unberechenbarer Putin.

  9. #59
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.439
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Anhang 68637

    Erdogan stellt seinen neuen Plan vor, das osmanische Weltreich. Masallah.
    Interessant..

    Und es wurde ihm gegeben, mit den Heiligen Krieg zu führen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Macht gegeben über jeden Stamm und jedes Volk und jede Sprache und jede Nation. (Offenbarung 13;7)

    und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, wegen der Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurde, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, dem Tier, das
    die Wunde des Schwertes hat und wieder lebendig geworden ist, ein Bild zu machen. (Offenbarung 13,14)

    Mit Tier wird ist hier das 4 Reich gemeint wenn der Antichrist die Macht übernimmt.

    Und wo ist der Thron Satans gemäss der Heiligen Schrift??


    <font color="#4F4C48"><span style="font-family: Cambria">



  10. #60
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen

    Und wo ist der Thron Satans gemäss der Heiligen Schrift??



    Tel Aviv?

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Verbrechen der Türkei in Zypern
    Von Sonne-2012 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 28.11.2015, 15:04
  2. Der Syrien-Krieg treibt Erdogan in die Enge
    Von Monte-B im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 18:14
  3. Antworten: 341
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 07:27
  4. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  5. serbien mit der türkei in die eu?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 19:04