BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Erdogan über Israels Aktionen

Erstellt von Azrak, 11.09.2011, 22:40 Uhr · 63 Antworten · 4.267 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von kat0r Beitrag anzeigen
    Na da denkt das türkische Wählervolk aber scheinbar anders. Wenigstens noch besser als die rechtsextremen Grauen Wölfe.

    Das Israel mordet, das darf man garnicht bestreiten. Jedoch darf man auch nicht vergessen, dass Israel nur deshalb mordet, weil sie ansonsten -selbst- das Mordopfer wären. Denjenigen will ich sehen, der sich freiwillig vor seinen eigenen Henker hinsetzt.
    Die Demokratische Masse ist so wie in jedem Land Dumm und Naiv. Da sind die Türken keine Ausnahme.

    ich denke nicht das Muslime und Juden sich Hassen oder sich bekriegen würden gäbe es keine Politisierte Meinung vom jeweils anderen.

    Es hat doch viele Jahrhunderte geklappt, mit dem friedlichen zusammen Leben.


    Das Problem ist die Israelische, Palästinensische sowie die US Regierung, die Zionistische Bewegung und die Hamas. ohne diese Gruppen kein Hass, ohne Hass kein Krieg.

  2. #42
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.637
    scheiß auf erdogan

  3. #43
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    Es hat doch viele Jahrhunderte geklappt, mit dem friedlichen zusammen Leben.
    Wo denn?

  4. #44
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Wo denn?
    spanien
    nord afrika
    damaliges osmanisches reich
    jerusalem (während der kreuzzüge und danach).

    die juden lebten mit den muslimen friedlich zusammen,es gab keine völkermorde an den juden wie in europa.

  5. #45

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Wo denn?


    Vor der gewaltsamen Gründung Israels. Juden und Muslime lebten Haus an Haus ohne Blutvergießen, in Freundschaft. Dies ist nachweißbar, ich kann die Belege hier nachreichen. ich rede hier vom gewöhnlichen Volk, bestimmte Interessengruppen haben sich schon immer bekriegt.

    Es ist alles eine große Lüge, die Menschen wollen frieden. Die Juden unterstützen den Krieg doch nur weil ihnen Angst gemacht wird. Und den Muslimen wird der Hass vermittelt. Ein Teufelskreis.

  6. #46
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    Vor der gewaltsamen Gründung Israels. Juden und Muslime lebten Haus an Haus ohne Blutvergießen, in Freundschaft. Dies ist nachweißbar, ich kann die Belege hier nachreichen. ich rede hier vom gewöhnlichen Volk, bestimmte Interessengruppen haben sich schon immer bekriegt.

    Es ist alles eine große Lüge, die Menschen wollen frieden. Die Juden unterstützen den Krieg doch nur weil ihnen Angst gemacht wird. Und den Muslimen wird der Hass vermittelt. Ein Teufelskreis.
    Willst mich verarschen? Genau das Gegenteil war der Fall. Das was du gern hättest gab es so gut wie nicht, denn sonst gäbe es das nicht:

    1660 destruction of Safed - Wikipedia, the free encyclopedia

    1834 Arab revolt in Palestine - Wikipedia, the free encyclopedia

    1838 Safed massacre by Druze - Wikipedia, the free encyclopedia

    Hurva Synagogue - Wikipedia, the free encyclopedia

    1929 Hebron massacre - Wikipedia, the free encyclopedia

    http://www.arabisraeliconflict.info/arab-israel-facts/fact-5-arab-violence

    Will ned wissen wieviel Mist da noch passiert ist. Mist welches in Vergessenheit geriet ... Israel hat aufgrund dessen einen Grund zum existieren, genau darum. Nicht nur wegen dem Holocaust, sondern deswegen. Der Holocaust und der Nazi-Mufti war nur ein weiterer Grund sich zu wehren.

    Kann man mit Kosovo vergleichen. Irgendwann dachten sich die Juden wie die Albaner: scheiß drauf, scheiß auf ihre Imperien und Kalifate und scheiß auf das britische Mandat, wir wollen in Sicherheit leben und wollen keine 'Palästinenser' mehr sein.

    Gott sei Dank gab es aber auch Ausnahmen unter den Arabern.
    zB: Memorial to be Held for Fighter - Inside Israel - News - Israel National News

  7. #47
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    und ist es auch eine lüge das juden die einst mal aus spanien während der Inquisition zeit vertrieben und ermordet wurden bis sie der sultan sie ins osmanische reich holte und sie von der entgültigen vernichtung rettete?
    sie wurden unter anderem im balkan angesiedelt.

  8. #48
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    und ist es auch eine lüge das juden die einst mal aus spanien während der Inquisition zeit vertrieben und ermordet wurden bis sie der sultan sie ins osmanische reich holte und sie von der entgültigen vernichtung rettete?
    sie wurden unter anderem im balkan angesiedelt.
    Er beruft sich speziell auf Palästina.

  9. #49
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Er beruft sich speziell auf Palästina.
    mag sein,aber es leben nicht nur dort juden.
    die balkan juden stammen einst aus spanien,die dort vertrieben wurden.
    diese lebten zusammen friedlich mit muslimen zusammen bevor die spanier während der inquisitionzeit wüteten.
    mal abgesehen von palestina und dem heutigen israel lebten juden immer friedlich mit muslimen zusammen sei es in spanien,nord afrika im damaligen osmanischen reich (balkan) überall,während sie in europa diskriminiert und verfolgt wurden und später auch massakern zum opfer fiehlen.

    aber naja das wird von vielen juden verleugnet,ist ihnen bestimmt eine schande das ausgerechnet ein osmanischer sultan das leben retete und sie sogar ins palast holte weil er von ihnen was hielt.selbst seinen sohn verheiratete er mit einer jüdin.

    mag sein das die juden den arabern nichts zu verdanken haben,aber den türken haben sie was zu verdanken und nicht umgekehrt.
    naja was solls.

  10. #50
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    und ist es auch eine lüge das juden die einst mal aus spanien während der Inquisition zeit vertrieben und ermordet wurden bis sie der sultan sie ins osmanische reich holte und sie von der entgültigen vernichtung rettete?
    sie wurden unter anderem im balkan angesiedelt.
    Kardesh, darüber gibt es genug kritische Stimmen. Aber mich interessiert Spanien zu diesem Thema nicht. Ich hab nämlich auch nirgendwo gesagt: die imperialistischen Christen waren besser als die Kalifats-Muslime.

    Und im Grunde genommen interessieren solche Länder religiöse Juden nicht. Gut die ganze Mehrheit aller Juden hätten gern ihren dritten Tempel wieder - würden endlich wieder in einem hebräischsprachigen Land leben wollen.

    Es ist nichts schlimmes dass man im Ausland lebt. Viele Juden gab es schon damals in der Diaspora. Viele Römer, Griechen und andere Nicht-Juden konvertierten zum Judentum. In Arabien hatte das Judentum starken Einfluss.


    Das einzig wahre ist: die Juden wollen endlich unter sich sein, nicht mehr als Bürger zweiter Klasse leben, nicht in einem Shtetl oder der Knesset sondern in einem Land, in dem Land welches ihnen von imperialistischen und größenwahnsinnigen Menschen entrissen wurde.

    Die 'jüdische Nakba' ist ein Beweis dass die arabischen Juden keinen Bock mehr auf ihre Landsmänner und Mitmenschen hatten: Jewish exodus from Arab and Muslim countries - Wikipedia, the free encyclopedia

    Und Juden die in Jemen zB blieben:
    Suspected Muslim extremist shoots and kills Yemen Jew - Haaretz Daily Newspaper | Israel News - haben solche Probleme.


    In Schweden, Malmö fliehen die Juden wegen den Muslimen nach Israel:



    Anscheinend hat das auch einen Plan was die Extremisten da veranstalten:



    Und einer meiner Kontakte verriet mir das noch so ein russischer Jude, den er kennt aus, Moskau flieht. Hat sich schon bei der IDF einen Platz gesichert ... yirtze haShem (so Gott will) wird er einen langen Aufenthalt in Israel haben.



    Das ist alles krank. Wo steht in den Gesetzen dieser Welt, dass ein Jude staatenlos und heimatslos bleiben soll? Dass er nicht reich sein darf? Kaum hat 'der Jude' etwas Reichtum gesammelt und trotz dauernder Flucht, will man ihm die Kehle durchschneiden ... die Welt hat für mich ausgeschissen. Ich bin keine Heulsuse, aber was nonstop hier passiert ist schon der Hammer.

    Die ganze Welt verschließt ihre Augen vor solchen Problemen.

    So .. mehr werd ich nicht schreiben. Lest die beiden Beiträge. Hobelt euch einen wenn es euch gefällt das Juden vor und danach im Land und überall sonst gejagt wurden ... mir reicht's auf jeden Fall.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 14:02
  2. russen planen aktionen für serbien
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 23:55
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  4. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 17:46
  5. Die kriminellen Aktionen der USA/England unter UN Mantel
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 18:37