BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 53 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 521

Erdogan - Zypern

Erstellt von Yunan, 19.07.2011, 16:37 Uhr · 520 Antworten · 16.020 Aufrufe

  1. #1
    Yunan

    Rotes Gesicht Erdogan - Zypern

    19.07.2011

    Zypern-Frage

    Erdogan will Kontakt zur EU einfrieren











    Recep Tayyip Erdogan: "alles neu verhandeln"
    Der türkische Ministerpräsident Erdogan nutzt einen Besuch im türkischen Teil Zyperns für eine dramatische Drohung gegen die EU: Ankara werde 2012 für sechs Monate die Beziehungen zu Brüssel einstellen - während der griechisch-zyprischen Ratspräsidentschaft. Seine Botschaft: keine Kompromisse mehr.


    Istanbul - Die Zypern-Frage gewinnt im Verhältnis zwischen der EU und der Türkei eine immer größere Bedeutung. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan will die Beziehung mit Brüssel während der griechisch-zyprischen Ratspräsidentschaft im kommenden Jahr für ein halbes Jahr unterbrechen. "Sechs Monate lang wird es keine Beziehungen zwischen der Türkei und der EU geben", sagte Erdogan der Zeitung "Milliyet". Die griechische Republik Zypern übernimmt in der zweiten Hälfte 2012 die EU-Ratspräsidentschaft.

    Mit den Vertretern der griechischen Inselrepublik werde die Türkei während der Ratspräsidentschaft "auf keinen Fall reden", sagte Erdogan. "Die Beziehungen zur EU werden eingefroren."
    Der griechische Teil des seit 1974 geteilten Zypern ist seit 2004 Mitglied der EU. Damals hatten die griechischen Zyprer einen Uno-Plan zur Wiedervereinigung der Insel abgelehnt. Die Türkei lehnt deswegen weitere Zugeständnisse bei den Bemühungen der Zypern-Frage ab, obwohl der Konflikt die EU-Bewerbung Ankaras stark belastet.

    Erdogan machte deutlich, dass die türkische Seite heute weniger denn je für Kompromisse zu haben ist. So sagte er, in dem Uno-Plan von 2004 sei die Rückgabe der derzeit zum türkischen Inselteil zählenden Stadt Güzelyurt an die Griechen vorgesehen gewesen. Heute komme dies für ihn nicht mehr in Frage. Auch sei die Türkei 2004 im Rahmen des Uno-Plans zu einem Truppenrückzug aus Zypern bereit gewesen. Das sei heute ebenfalls ausgeschlossen.

    Fischessen für vier

    Alles müsse neu verhandelt werden, betonte Erdogan. In dem Interview wurde er auf einen Vorschlag des griechisch-zyprischen Präsidenten Dimitris Christofias angesprochen, der gesagt hatte, er wolle sich mit Erdogan am Istanbuler Bosporus in einem Fischlokal treffen und das Zypern-Problem an einem Abend lösen. Erdogan sagte dazu, er lade nicht nur Christofias ein, sondern auch den griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou sowie den türkisch-zyprischen Volksgruppenführer Dervis Eroglu zu dem Essen ein. "Lasst uns zu viert Fisch essen", sagte er.

    Zypern ist seit einem griechischen Putsch und einer anschließenden türkischen Militärintervention im Sommer 1974 geteilt. Erdogan will am Dienstag anlässlich des Jahrestags der Intervention den türkischen Inselteil besuchen.

    ler/AFP

  2. #2

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Geht doch ab in den Orient XD
    Ihr wollt uns nicht und wir euch nicht

  3. #3
    Yunan
    Es gibt kein Problem. Erdogan spielt sich nur bisschen auf, der alte Kasper.

  4. #4
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    hoffentlich werden dann aus 6 monaten 6 jahre und wiederum 60 jahre.
    die eu braucht die türkei nicht und die türkei die eu nicht.

  5. #5
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es gibt kein Problem. Erdogan spielt sich nur bisschen auf, der alte Kasper.
    ja das befürchte ich auch,der ist ein schwätzer.
    man weiss nie ob er es ernst meint oder nur rumschwatzt.

  6. #6

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Ist das eine Drohung oder ein Versprechen?

    Noch besser wäre, wenn er komplett seine Fresse halten würde. Der Zypernkonflikt wird wenn überhaupt ganz einfach ohne Erdogan gelöst.

  7. #7
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Das Problem ist, solange sich die Türkei als Pseudosupermacht, mit übertriebenen Hang zur Selbstdarstellung, gibt...ja solange wird kein Problem in diesem Raum gelöst.

    Da haben wir das Problem der Kurdenfrage, doch statt Autonomie und Rechten, da gab es jahrzehntelang nur aufs Maul. Ok, können wir noch sagen das es die Türkei an sich ist.

    Aber da kommen wir zu fremden Ländern mit einer kleiner türkischen Minderheit und die Türkei nimmt sich jeden kleinen Anlaß zu Herzen, um nach Herzenslust zu wüten und zu expandieren.
    Man hat sogar Bulgarien vor Jahren offiziell mit Krieg gedroht, sollte dort die türkische Minderheit, etwa 10%, nicht respektiert werden.

    Finger weg von Nordzypern sage ich nur, solange die Türkei mitmischt wird es keinen Frieden geben, da sie immer der provozierende Faktor sein werden und ja im moment sind.

    Ich denke wenn es sich die Nordzyprioten, also die Türken dort, aussuchen könnten ob sie sich für ein geeintes wohlhabendes Zypern entscheiden könnten, innerhalb der EU oder einfach dafür eine Garnissonsfestung der türkischen Armee zu sein, ja dann würden sie sich fürs Erste entscheiden.

    Immer noch nicht ist die Frage der türkischen Armee in diesem Konflikt geklärt und die Verbrechen die an der griechischstämmigen Bevölkerung damals verübt wurden, von Vertreibung bis Mord, wurden nie geahndet!

    Ich finde es immer nur toll wie die Türkei in den letzten Jahrzehnten ihren Nachbarländern mit Krieg gedroht, sollte man nicht dies und jenes respektieren. naja ok immerhin war man halbwegs freidlich, Ich denke aber das sich der Ton und der Umgang in Ankara grundlegend ändern sollte, weg vom Militärstaat hin zur einer zivilen demokratischen Gesellschaft!

  8. #8
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Es lebe die türkische Republik Nordzypern.

    Gut Erdogan gut, die Türkei braucht die EU nicht und es wird Zeit dass jemand mal Brüssel die Stirn bietet. Auch wenn er ein Schwätzer ist, so begrüsse ich es.

  9. #9
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Гуштер
    Es lebe die türkische Republik Nordzypern.
    Lang lebe die Republik die nur von einem einzigen Staat der Welt anerkannt wird Ganz lang und hoch soll sie leben

  10. #10
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Es lebe die türkische Republik Nordzypern.

    Gut Erdogan gut, die Türkei braucht die EU nicht und es wird Zeit dass jemand mal Brüssel die Stirn bietet. Auch wenn er ein Schwätzer ist, so begrüsse ich es.
    Keine bezug zur realität...hauptsache bullshit schreiben.
    Wenn nur die eu bürger die türkei als urlaubsland meiden würden....wäre das eine katastrophe für die türkei.Von den exporten der türkei richtung eu....wollen wir garnicht anfangen.

Seite 1 von 53 123451151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zypern
    Von Wakasa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 23:51
  2. Präsidentenwahl in Zypern
    Von Grobar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 01:14
  3. Gasrausch vor Zypern
    Von Carl Marks im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 20:40