BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 23 ErsteErste ... 101617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 223

Ergebnis von und Ausblick nach Wahl in SErbien

Erstellt von The Rock, 21.01.2007, 21:52 Uhr · 222 Antworten · 6.864 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ma ti Schiptar nemaš pojma o srpskoj politici...
    Du doch auch nicht. :P
    Ti ćes meni reći.. 8)

  2. #192
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ma ti Schiptar nemaš pojma o srpskoj politici...
    Du doch auch nicht. :P
    Ti ćes meni reći.. 8)
    Wer denn sonst? 8)

  3. #193
    cro_Kralj_Zvonimir

    Serbien droht eine Staatskrise?

    Es droht eine Staatskrise
    Regierungsbildung zwischen westlichen und nationalistischen Kräften steckt fest
    Die Koalitionsverhandlungen zwischen der prowestlichen „Demokratischen Partei“ (DS) von Präsident Boris Tadic, der national-konservativen „Demokratischen Partei Serbiens“ (DSS) von Premier Vojislav Koštunica und der liberalen „G 17 Plus“-Partei sind mehr als zwei Monate nach den Parlamentswahlen in Serbien in eine Sackgasse geraten. Eine Staatskrise droht.

    Blockiert

    Bisher konnte das Parlament nicht konstituiert werden. Das Verfassungsgericht ist blockiert, das Interimskabinett regiert per Dekret, Außenminster Vuk Draškovic macht seine eigene Politik, Auslandsinvestitionen und Reformen stehen still, Gewerkschaften drohen mit Streiks. Die drei führenden Parteien des so genannten „demokratischen Blocks“, die am europäischen Integrationsprozess festhalten sollen, feilschen nicht nur um einen jeden Ministerposten, sondern auch um die Ämter des Notenbankgouverneurs, des Generalstabschefs und um die Verwaltung großer staatlicher Unternehmen, wie der Erdölindustrie und der Elektrowirtschaft, die in absehbarer Zeit für Milliarden verkauft werden sollen.

    Verantwortungslos

    Einzelne Analytiker sprechen von völliger Verantwortungslosigkeit führender Politiker, die wegen ihrer Ohnmacht, ideologische Gegensätze zu überbrücken, und ihrer Gier, die „Beute“ nach den Wahlen zu verteilen, die Säulen der Demokratie vorübergehend ausgeschaltet und eine Stimmung der allgemeinen Gesetzlosigkeit verantwortet haben.

    Verlängerung

    Die Regierung Koštunica verlängerte so durch eine Verordnung den vorläufigen, bis zum 31. März gültigen Staatshaushalt um weitere drei Monate. Die DS bezeichnete den willkürlichen Akt als einen „Finanzputsch“ und gefährlichen Präzedenzfall, der das Parlament infrage stellt und die Koalitionsverhandlungen zusätzlich belastet. Die mit Abstand stärkste ultranationalistische „Serbische Radikale Partei“ (SRS) sprach von einem „Regierungsputsch“. Präsident Tadic besteht darauf, um die Verantwortung für die Festnahme des wegen Kriegsverbrechen angeklagten, in Serbien vermuteten, bosnisch-serbischen Ex-Generals Ratko Mladic übernehmen zu können. Wegen des mangelnden Willens der Regierung Koštunica die Causa Mladic zu lösen, brach Brüssel die Gespräche über ein Assoziierungsabkommen mit Belgrad vorübergehend ab.

    Koalition

    Wenn die Regierung bis zum 15. Mai nicht gebildet wird, müssen Neuwahlen ausgeschrieben werden. Eine Koalition zwischen DSS und der antiwestlichen SRS ist nicht mehr auszuschließen. Die EU übt gewaltigen Druck auf Tadiæ und Koštunica aus, sich auf eine demokratische Regierung zu einigen. Angesichts der wahrscheinlichen Statuslösung des Kosovo, könnte sich eine politische Krise in Serbien als verheerend für die Region erweisen. (Andrej Ivanji aus Belgrad, DER STANDARD, Printausgabe, 5.4.2007)


    http://derstandard.at/

  4. #194
    Grasdackel
    Serbien ist eine Staatskrise.

  5. #195
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Es droht eine Staatskrise
    Regierungsbildung zwischen westlichen und nationalistischen Kräften steckt fest
    Die Koalitionsverhandlungen zwischen der prowestlichen „Demokratischen Partei“ (DS) von Präsident Boris Tadic, der national-konservativen „Demokratischen Partei Serbiens“ (DSS) von Premier Vojislav Koštunica und der liberalen „G 17 Plus“-Partei sind mehr als zwei Monate nach den Parlamentswahlen in Serbien in eine Sackgasse geraten. Eine Staatskrise droht.

    Blockiert

    Bisher konnte das Parlament nicht konstituiert werden. Das Verfassungsgericht ist blockiert, das Interimskabinett regiert per Dekret, Außenminster Vuk Draškovic macht seine eigene Politik, Auslandsinvestitionen und Reformen stehen still, Gewerkschaften drohen mit Streiks. Die drei führenden Parteien des so genannten „demokratischen Blocks“, die am europäischen Integrationsprozess festhalten sollen, feilschen nicht nur um einen jeden Ministerposten, sondern auch um die Ämter des Notenbankgouverneurs, des Generalstabschefs und um die Verwaltung großer staatlicher Unternehmen, wie der Erdölindustrie und der Elektrowirtschaft, die in absehbarer Zeit für Milliarden verkauft werden sollen.

    Verantwortungslos

    Einzelne Analytiker sprechen von völliger Verantwortungslosigkeit führender Politiker, die wegen ihrer Ohnmacht, ideologische Gegensätze zu überbrücken, und ihrer Gier, die „Beute“ nach den Wahlen zu verteilen, die Säulen der Demokratie vorübergehend ausgeschaltet und eine Stimmung der allgemeinen Gesetzlosigkeit verantwortet haben.


    Verlängerung

    Die Regierung Koštunica verlängerte so durch eine Verordnung den vorläufigen, bis zum 31. März gültigen Staatshaushalt um weitere drei Monate. Die DS bezeichnete den willkürlichen Akt als einen „Finanzputsch“ und gefährlichen Präzedenzfall, der das Parlament infrage stellt und die Koalitionsverhandlungen zusätzlich belastet. Die mit Abstand stärkste ultranationalistische „Serbische Radikale Partei“ (SRS) sprach von einem „Regierungsputsch“. Präsident Tadic besteht darauf, um die Verantwortung für die Festnahme des wegen Kriegsverbrechen angeklagten, in Serbien vermuteten, bosnisch-serbischen Ex-Generals Ratko Mladic übernehmen zu können. Wegen des mangelnden Willens der Regierung Koštunica die Causa Mladic zu lösen, brach Brüssel die Gespräche über ein Assoziierungsabkommen mit Belgrad vorübergehend ab.

    Koalition

    Wenn die Regierung bis zum 15. Mai nicht gebildet wird, müssen Neuwahlen ausgeschrieben werden. Eine Koalition zwischen DSS und der antiwestlichen SRS ist nicht mehr auszuschließen. Die EU übt gewaltigen Druck auf Tadiæ und Koštunica aus, sich auf eine demokratische Regierung zu einigen. Angesichts der wahrscheinlichen Statuslösung des Kosovo, könnte sich eine politische Krise in Serbien als verheerend für die Region erweisen. (Andrej Ivanji aus Belgrad, DER STANDARD, Printausgabe, 5.4.2007)
    hm....
    man bedenke jetzt kosova wäre auch noch mit serbien zusammen...... :idea: 8O
    wo man doch mühe hat mit der gleichen sprache sich zu verstehen....

    nein mal ernsthaft ich glaube man brauchte oder bezw. benutzt das kosova (problem) um eher von den eigenen problemen abzulenken ....
    was widerum international gesehen nichts neues ist in bezug auf die handhabung solcher schwierigkeiten im allgemeinen.....

    __________________

  6. #196

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    1.673
    Halt die fre.sse kleiner schei.ss nazi!

  7. #197
    cro_Kralj_Zvonimir
    Was sagen den die serbischen User dazu???

  8. #198

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    1.673
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir
    Was sagen den die serbischen User dazu???
    Schon übel was da abgeht

  9. #199

    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir
    Was sagen den die serbischen User dazu???
    die Demokraten bei uns sind die falschen, die sind einfach unfähig, ob die SRS besser sein wird weiß ich nicht , aber wenn es neuwahlen geben sollte dann wird definitiv die SRS gewinnen weil die menchen den demokraten kein wort mehr glauben und in ihnen die unfähigen sehen.

    SRS=SrpskaRadikalnaStranka

  10. #200
    cro_Kralj_Zvonimir
    Okay so sehen eure serbischen Meinungen aus aber was würde passieren mit der Srs an der macht ist????

    werden die sich an Russland binden und alle Betriebe den russern verkaufen???

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 22:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 16:47
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 18:24
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 12:18
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 13:13