BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Erneuter UCK Terror in Pristina - Bombenexplosion

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 20.02.2007, 16:17 Uhr · 49 Antworten · 2.404 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Erneuter UCK Terror in Pristina - Bombenexplosion

    In Pristina sind 3 UNO Wagen durch eine Autobombe explodiert,die radikalen UCK Terroristen sind wieder am gange.
    ------------------------------------


    19.02.2007

    Medien: UCK bekennt sich per E-Mail zu Anschlägen auf UNMIK

    Rache für Tod zweier Demonstranten bei Protesten gegen UNO - Drei Fahrzeuge der UNO-Mission bei Explosion beschädigt


    Pristina/Belgrad - Die offiziell aufgelöste albanische "Befreiungsarmee des Kosovo" (UCK) hat ine einem per E-Mail übermittelten Bekennerschreiben die Verantwortung für die Bombenexplosion in Pristina übernommen, berichteten Medien am Dienstag in Belgrad.

    Die UCK habe sich mit der "ersten Aktion in Pristina am 19. Februar aktiviert", zitierten Medien in der kosovarischen Hauptstadt eine Aussendung der Untergrundorganisation. Die Bombenexplosion sei auch eine "Rache" für den Tod von zwei Albanern, die beim Anti-UNO-Protest in Pristina am 10. Februar ums Leben kamen.

    Der Protest in der Vorwoche wurde von der nationalistischen Organisation "Vetevendosja" organisiert. Bei Zusammenstößen mit der UNO-Polizei gab es zudem etwa 70 Verletzte. Vor allem junge Albaner und ehemalige UCK-Angehörige unterstützen die "Vetevendosja".

    Offiziell aufgelöst

    Die Polizei in Pristina erklärte, Ermittlungen seien im Gang. Die die Authentizität des Bekennerschreibens konnte sie nicht nicht bestätigen. Die UCK gilt offiziell als aufgelöst, seitdem sie sich unter ihrem Führer Hashim Thaqi (Thaci) in eine politische Partei umgewandelt hat. Die extremistische Gruppe kämpfte in den 90er Jahren mit gewaltsamen Mitteln für die Loslösung des Kosovo von Serbien.

    Medien berichteten in den vergangenen Tagen, dass sich einstige Angehörige der UCK jeglichen Verhandlungen mit Belgrad widersetzen und im Lösungs-Vorschlag des finnischen UNO-Chefvermittlers Martti Ahtisaari eine Gefahr für die Teilung der Provinz erkennen.

    "Europa muss unseren Willen respektieren"

    Erst vorige Woche meldete sich der ehemalige politische Führer der UCK, Adem Demaci, zu Wort. "Europa muss unseren Willen respektieren", betonte er. Ein Nachgeben hinsichtlich des völkerrechtlichen Status sei für die Albaner nicht annehmbar. Demaci führte in der Vorwoche gemeinsam mit Albin Kurti die Proteste der "Vetevendosja" in Pristina an. Die nationalistische Organisation fordert die sofortige Unabhängigkeit des Kosovo und ist gegen Gespräche mit Belgrad.

    Bei den Explosionen wurden drei Fahrzeuge der UNO-Mission UNMIK und ein Privatwagen beschädigt, verletzt wurde niemand. Die UNO-Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, hieß es am Dienstag. Am Mittwoch beginnen in Wien abschließende Gespräche Belgrads und Pristinas über den Kosovo-Status. Der Vorschlag Ahtisaaris sieht eine international überwachte Unabhängigkeit des Kosovo vor.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2775217


    Mini Irak und Palästina Zustände im serbischen Kosovo.

  2. #2
    jugo-jebe-dugo
    Kostunica: Gewaltandrohungen im Kosovo immer offener

    Serbischer Premier fordert internationale Reaktion

    Belgrad - Der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica ist der Auffassung, dass "Gewaltandrohungen albanischer Separatisten" vor den abschließenden Kosovo-Statusgesprächen immer offener würden. "Auf die Erpressungen, zu Gewalt und Terrorismus zu greifen, sollten sie nicht einen albanischen Staat auf dem Gebiet Serbiens bekommen, muss die Staatengemeinschaft sofort schärfstens reagieren", erklärte Kostunica am Dienstag laut einer Aussendung seines Kabinetts in Belgrad.

    Der Premier reagierte auf den gegen UNO-Fahrzeuge gerichteten Bombenanschlag in Pristina vom Montagabend, für den eine Organisation mit der Bezeichnung der offiziell aufgelösten "Befreiungsarmee des Kosovo" (UCK) die Verantwortung übernommen hat. Laut einer UCK-Aussendung soll die Bombenexplosion eine "Rache" für den Tod der beiden Personen gewesen sein, die am 10. Februar bei einem Protest gegen den Lösungsvorschlag des UNO-Chefverhandlers Martti Ahtisaari ums Leben gekommen waren. Der Protest wurde von der nationalistischen Organisation "Vetevendosja" veranstaltet, zu deren Anhänger auch frühere UCK-Angehörige gehören.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2776115

  3. #3
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Re: Erneuter albanischer Terror in Pristina - Bombenexplosio

    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    In Pristina sind 3 UNO Wagen durch eine Autobombe explodiert,die radikalen UCK Terroristen sind wieder am gange.
    ------------------------------------


    19.02.2007

    Medien: UCK bekennt sich per E-Mail zu Anschlägen auf UNMIK

    Rache für Tod zweier Demonstranten bei Protesten gegen UNO - Drei Fahrzeuge der UNO-Mission bei Explosion beschädigt


    Pristina/Belgrad - Die offiziell aufgelöste albanische "Befreiungsarmee des Kosovo" (UCK) hat ine einem per E-Mail übermittelten Bekennerschreiben die Verantwortung für die Bombenexplosion in Pristina übernommen, berichteten Medien am Dienstag in Belgrad.

    Die UCK habe sich mit der "ersten Aktion in Pristina am 19. Februar aktiviert", zitierten Medien in der kosovarischen Hauptstadt eine Aussendung der Untergrundorganisation. Die Bombenexplosion sei auch eine "Rache" für den Tod von zwei Albanern, die beim Anti-UNO-Protest in Pristina am 10. Februar ums Leben kamen.

    Der Protest in der Vorwoche wurde von der nationalistischen Organisation "Vetevendosja" organisiert. Bei Zusammenstößen mit der UNO-Polizei gab es zudem etwa 70 Verletzte. Vor allem junge Albaner und ehemalige UCK-Angehörige unterstützen die "Vetevendosja".

    Offiziell aufgelöst

    Die Polizei in Pristina erklärte, Ermittlungen seien im Gang. Die die Authentizität des Bekennerschreibens konnte sie nicht nicht bestätigen. Die UCK gilt offiziell als aufgelöst, seitdem sie sich unter ihrem Führer Hashim Thaqi (Thaci) in eine politische Partei umgewandelt hat. Die extremistische Gruppe kämpfte in den 90er Jahren mit gewaltsamen Mitteln für die Loslösung des Kosovo von Serbien.

    Medien berichteten in den vergangenen Tagen, dass sich einstige Angehörige der UCK jeglichen Verhandlungen mit Belgrad widersetzen und im Lösungs-Vorschlag des finnischen UNO-Chefvermittlers Martti Ahtisaari eine Gefahr für die Teilung der Provinz erkennen.

    "Europa muss unseren Willen respektieren"

    Erst vorige Woche meldete sich der ehemalige politische Führer der UCK, Adem Demaci, zu Wort. "Europa muss unseren Willen respektieren", betonte er. Ein Nachgeben hinsichtlich des völkerrechtlichen Status sei für die Albaner nicht annehmbar. Demaci führte in der Vorwoche gemeinsam mit Albin Kurti die Proteste der "Vetevendosja" in Pristina an. Die nationalistische Organisation fordert die sofortige Unabhängigkeit des Kosovo und ist gegen Gespräche mit Belgrad.

    Bei den Explosionen wurden drei Fahrzeuge der UNO-Mission UNMIK und ein Privatwagen beschädigt, verletzt wurde niemand. Die UNO-Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, hieß es am Dienstag. Am Mittwoch beginnen in Wien abschließende Gespräche Belgrads und Pristinas über den Kosovo-Status. Der Vorschlag Ahtisaaris sieht eine international überwachte Unabhängigkeit des Kosovo vor.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2775217


    Mini Irak und Palästina Zustände im serbischen Kosovo.
    wow sehr gut suma du
    in irak sterben im schnitt 70-100 menschen und wieviele sind da gestorben du verdammter serbischer hetzer das aus einem arschloch namens MILOS stammt.

    und ist ja erstaunlich das serbische medien berichten und nicht die ermittelnde uno-polizei in prishtina was... :idea:
    und obwohl es steht das die echtheit nicht zugeordnet werden kann.... :idea:

    also verpiss dich und bevor ich es vergesse serbien wird nie mehr macht und gewaltausübung in kosova haben....

  4. #4
    jugo-jebe-dugo

    Re: Erneuter albanischer Terror in Pristina - Bombenexplosio

    Zitat Zitat von skenderbegi
    wow sehr gut suma du
    in irak sterben im schnitt 70-100 menschen und wieviele sind da gestorben du verdammter serbischer hetzer das aus einem arschloch namens MILOS stammt.

    und ist ja erstaunlich das serbische medien berichten und nicht die ermittelnde uno-polizei in prishtina was... :idea:
    und obwohl es steht das die echtheit nicht zugeordnet werden kann.... :idea:

    also verpiss dich und bevor ich es vergesse serbien wird nie mehr macht und gewaltausübung in kosova haben....
    Ist klar das so ein Nationalist wie du diesen Terrorakt leugnet. S.cheiss Terroristenpack,hoffe die UNMIK packt sie und bringt sie zur strecke.

  5. #5
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254

    Re: Erneuter albanischer Terror in Pristina - Bombenexplosio

    Zitat Zitat von skenderbegi
    wow sehr gut suma du
    in irak sterben im schnitt 70-100 menschen und wieviele sind da gestorben du verdammter serbischer hetzer das aus einem arschloch namens MILOS stammt.

    und ist ja erstaunlich das serbische medien berichten und nicht die ermittelnde uno-polizei in prishtina was... :idea:
    und obwohl es steht das die echtheit nicht zugeordnet werden kann.... :idea:

    also verpiss dich und bevor ich es vergesse serbien wird nie mehr macht und gewaltausübung in kosova haben....
    Unabhängig von den beleidigungen, die DEFINITIV nicht sein müssen, solltest du lieber die äuglein aufmachen kumpel...

    http://derstandard.at/?url=/?id=2776115


    Laut einer UCK-Aussendung soll die Bombenexplosion eine "Rache" für den Tod der beiden Personen gewesen sein, die am 10. Februar bei einem Protest gegen den Lösungsvorschlag des UNO-Chefverhandlers Martti Ahtisaari ums Leben gekommen waren.
    Und das von der seite "derstandart.at"...war wohl nix mit "serben berichten andere nicht" :wink:

  6. #6
    jugo-jebe-dugo
    Buraz ti si mi poslo onu regel per pn.on mene u svaki post vredja tako da ga sad meldenim. + kaze indirekt da mi je keva milos.

  7. #7
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Kostunica: Gewaltandrohungen im Kosovo immer offener

    Serbischer Premier fordert internationale Reaktion

    Belgrad - Der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica ist der Auffassung, dass "Gewaltandrohungen albanischer Separatisten" vor den abschließenden Kosovo-Statusgesprächen immer offener würden. "Auf die Erpressungen, zu Gewalt und Terrorismus zu greifen, sollten sie nicht einen albanischen Staat auf dem Gebiet Serbiens bekommen, muss die Staatengemeinschaft sofort schärfstens reagieren", erklärte Kostunica am Dienstag laut einer Aussendung seines Kabinetts in Belgrad.

    Der Premier reagierte auf den gegen UNO-Fahrzeuge gerichteten Bombenanschlag in Pristina vom Montagabend, für den eine Organisation mit der Bezeichnung der offiziell aufgelösten "Befreiungsarmee des Kosovo" (UCK) die Verantwortung übernommen hat. Laut einer UCK-Aussendung soll die Bombenexplosion eine "Rache" für den Tod der beiden Personen gewesen sein, die am 10. Februar bei einem Protest gegen den Lösungsvorschlag des UNO-Chefverhandlers Martti Ahtisaari ums Leben gekommen waren. Der Protest wurde von der nationalistischen Organisation "Vetevendosja" veranstaltet, zu deren Anhänger auch frühere UCK-Angehörige gehören.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2776115
    serbien sollte auf seine kacke schauen denn in kosova haben die nichts zu melden......

    wo diese doch nicht mal geschafft haben den prozess zum mord von djindic fortzusetzen da die staatsanwälte zurückgetreten sind da diese zuwenig bezw. keine unterstützung durch die regierung bekommen haben....

    nicht zuletzt wurde ja vor den wahlen in serben ein attentat auf jovanovic verübt....

  8. #8
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Re: Erneuter albanischer Terror in Pristina - Bombenexplosio

    Zitat Zitat von Gugica
    Zitat Zitat von skenderbegi
    wow sehr gut suma du
    in irak sterben im schnitt 70-100 menschen und wieviele sind da gestorben du verdammter serbischer hetzer das aus einem arschloch namens MILOS stammt.

    und ist ja erstaunlich das serbische medien berichten und nicht die ermittelnde uno-polizei in prishtina was... :idea:
    und obwohl es steht das die echtheit nicht zugeordnet werden kann.... :idea:

    also verpiss dich und bevor ich es vergesse serbien wird nie mehr macht und gewaltausübung in kosova haben....
    Unabhängig von den beleidigungen, die DEFINITIV nicht sein müssen, solltest du lieber die äuglein aufmachen kumpel...

    http://derstandard.at/?url=/?id=2776115


    Laut einer UCK-Aussendung soll die Bombenexplosion eine "Rache" für den Tod der beiden Personen gewesen sein, die am 10. Februar bei einem Protest gegen den Lösungsvorschlag des UNO-Chefverhandlers Martti Ahtisaari ums Leben gekommen waren.
    Und das von der seite "derstandart.at"...war wohl nix mit "serben berichten andere nicht" :wink:
    was ist der standart berichtet anhand von meldungen die in belgrad gemacht werden......
    also warum sollte ich der nachricht trauen das diese bekennerschreiben auch war ist wo doch die uno-polizei noch keine stellung genommen hat... :idea:
    wissen die also mehr in belgrad.... :idea:

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    arbeitet serbien eigentlich mit dem kriegsverbrechertribunal zusammen, oder weshalb meinen die, sich in kosovarische angelegenheiten einmischen zu dürfen?

    wahrscheinlich hat mladic und karafish dem kostu-fi...er gesagt, dass ist böse , was die albaner machen....

  10. #10

    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    182
    Dejan du bist ein Hur.ensohn! Und das sage ich mit gutem Gewissen.

    "berichteten Medien am Dienstag in Belgrad. "

    Serbishce Medien kann man in die Tonne kloppen! Bauer

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Bombenexplosion in Ankara
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 15:37
  2. erneuter Import-Verbot für Serbien?
    Von Albanese im Forum Kosovo
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 17:19
  3. Erneut Bombenexplosion im Norden Kosovos
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 11:28
  4. ERNEUTER ANSCHLAG IN KOSOVO, JETZT PEC!!!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 17:23
  5. Pristina: Bombenexplosion bei Hotel
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 15:02