BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Erweiterung: EU kritisiert die Türkei und lobt Mazedonien

Erstellt von Emir, 14.10.2009, 19:46 Uhr · 18 Antworten · 923 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Freue mich für Mazedonien.
    Und für Kosovo sollte die EU mal lieber die Wahrheit akzeptieren


    Das es in Zukunft heist welcome to Albania ??

  2. #12
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    "Gegenüber dem Kosovo wünscht sich die Behörde von Serbien eine „konstruktivere Haltung“."


    Was für Pisser!
    Serbien hat ewig viele Vorschläge zur Lösung der Kosovofrage gebracht! Was soll denn da noch konstruktiver sein?
    Die Anerkennung der Abspaltung eines Landesteils?
    No way.

    ohne anerkennung des kosovos durch serbien kein eu-beitritt für serbien das ist so sicher wie das amen in der kirche

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Ach, das Gebiet "Kosovo" ist also Teil Albaniens? Nicht einmal in euren feuchtesten Träumen.
    Ohne richtige Unabhängigkeit habt ihr auch kein Recht, Föderationen oder sonstige Verbindungen zu schaffen! Ihr könnt gerne in dem Status dümpeln, in dem ihr jetzt seid.
    warum wird kosovo in dem eu bericht überhaupt erwähnt??
    die republik kosovo ist doch kein uno-mitglied??

    unverschämt...

    dann stellen sie serbien noch forderungen in bezug zu seiner provinz...

    der jeremic müßte jetzt alle seine botschafter zurück rufen und die botschafter aller eu-länder ausweisen,
    alle serben die in der eu leben sollten kollektiv nach serbien zurück wandern.

    mit russland und china gehts bergauf...


  4. #14

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Freue mich für Mazedonien.
    Und für Kosovo sollte die EU mal lieber die Wahrheit akzeptieren

    nenn mir mal die wahrheit, deine wahrheit..

  5. #15
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Die finden doch immer was zum heulen, so wie es ihnen passt.
    Rumänien und Bulgarien schwimmen in Korruption, Armut etc und trotzdem kamen sie in die EU, dass sagt schon alles

    Ich würde die Beitrittsgespräche einfach abbrechen und der EU klar machen, dass man sich nicht derart veraschen lässt, wie es ihnen gefällt.
    Der EU ist es scheißegal ob die restlichen Staaten des Balkans beitreten oder nicht. Deswegen stellt sie auch ewig viele Bedingungen. Da können die Balkanstaaten entweder sich beugen oder halt weiter als Außenseiter Europas leben und ohne die wirtschaftlichen Vorteile die ein Beitritt bringen.

  6. #16

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von lulios Beitrag anzeigen
    ohne anerkennung des kosovos durch serbien kein eu-beitritt für serbien das ist so sicher wie das amen in der kirche
    Tja, dann soll Serbien eben nicht beitreten.
    Die EU kann Serbien eine Zeit lang so an der Nase herumführen, wie sie es grade tut, doch irgendwann wird man sich dagegen stemmen und sich in die andere Richtung orientieren.

    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    warum wird kosovo in dem eu bericht überhaupt erwähnt??
    die republik kosovo ist doch kein uno-mitglied??

    unverschämt...

    dann stellen sie serbien noch forderungen in bezug zu seiner provinz...

    der jeremic müßte jetzt alle seine botschafter zurück rufen und die botschafter aller eu-länder ausweisen,
    alle serben die in der eu leben sollten kollektiv nach serbien zurück wandern.

    mit russland und china gehts bergauf...

    Der EU-Bericht? Die "Republik" Kosovo ist nicht einmal EU-weit anerkannt worden.
    Sei realistisch, für euch wird es keinen UN und keinen EU-Beitritt geben, solange die Situation so bleibt, wie sie eben heute ist. Wie ihr wollt.
    Ihr hättet warten können, bis Serbien in der EU ist, und euch dann friedlich trennen können, dann wäre das Ganze auch kein so großes Problem geworden. So weit habt ihr aber nicht gedacht.
    Und mach dich mal lieber nicht lustig, du unterschätzt wohl China? Die einzige Weltmacht, die den Bach runtergeht, sind die USA.
    Irgendwann wird auch der Westen einsehen, dass er das sinkende Schiff verlassen muss.

  7. #17
    Avatar von Khan

    Registriert seit
    13.10.2009
    Beiträge
    103
    EU ist ein Club der großen europäischen Staaten. Nur die Gründungsmitglieder+GB haben das sagen. Die anderen sind als Dekoration da. Das wird sich auch nicht ändern!

    Den Balkan würden sie nur aufnehmen, damit dieses Gebiet nicht von anderen Mächten kontrolliert wird. Serbien würden sie beispielsweise nur aufnehmen, damit der russische Einluss beseitigt wird.

  8. #18
    Avatar von Partizanka

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    13
    Hätte es keinen Scheiß-Krieg gegeben, wäre schon ganz Jugo in der EU. Die EU bietet nur Vorteile für den Handel.
    Meiner Meinung nach hätte wir Jugos eine BalkanUnion machen sollen.
    Das die Bulgaren und Rumänen in der EU sind, ist auch eine große Frage. Aber die EU brauchte neue Märkte für alte Waren und Autos, und billige Arbeiter.
    Das die Türkei in die EU soll, ist ja ein Witz. Das geht gar nicht. Nicht als VollMitglied. Niemals..

  9. #19

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Tja, dann soll Serbien eben nicht beitreten.
    Die EU kann Serbien eine Zeit lang so an der Nase herumführen, wie sie es grade tut, doch irgendwann wird man sich dagegen stemmen und sich in die andere Richtung orientieren.



    Der EU-Bericht? Die "Republik" Kosovo ist nicht einmal EU-weit anerkannt worden.
    Sei realistisch, für euch wird es keinen UN und keinen EU-Beitritt geben, solange die Situation so bleibt, wie sie eben heute ist. Wie ihr wollt.
    Ihr hättet warten können, bis Serbien in der EU ist, und euch dann friedlich trennen können, dann wäre das Ganze auch kein so großes Problem geworden. So weit habt ihr aber nicht gedacht.
    Und mach dich mal lieber nicht lustig, du unterschätzt wohl China?
    Die einzige Weltmacht, die den Bach runtergeht, sind die USA.

    Irgendwann wird auch der Westen einsehen, dass er das sinkende Schiff verlassen muss.
    Idemo, guter Freund,
    deine Vermutungen sind gar nicht so abwegig, schon gar keine Phantastereien.

    Vor wenigen Tagen gab es bereits erste Stimmen, ob man, mit Blick auf den Globalhandel, den US-$ nicht durch andere Währungen ersetzen sollte, und das definitiv deshalb, weil das Vertrauen in den US-$ dahin ist.

    Als Ersatz-Währung wird ein Paket der Staaten China, Japan und natürlich der EU angeraten, soweit ich es den Medien entnehmen konnte (eine genauere Prüfung konnte meinerseits jedoch aus Zeitknappheit nicht vorgenommen werden).

    Warten wir mal ab, mal sehen, was noch an weiteren Nachrichten aus dem heutigen gebiet der USA noch kommen werden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 16:14
  2. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 23:01
  3. EU kritisiert Reformstau in Türkei
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 15:13
  4. Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 00:55
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 18:36