BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 29 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 290

Ethnische Säuberung Föd-BiH

Erstellt von Der_Buchhalter, 07.08.2008, 12:17 Uhr · 289 Antworten · 8.756 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    Ethnische Säuberung Föd-BiH

    [h1]90 Prozent der Bewohner Sarajewos sind Muslime[/h1]
    [h2]Srdjan Dizdarevic, Bosnien-Chef des Helsinki-Komitees für Menschenrechte, kritisiert ethnische Säuberungen[/h2]
    Banja Luka/Wien - Die bosnische Hauptstadt Sarajevo sei eine monoethnische Stadt geworden, in der die Politik der ethnischen Säuberung leider erfolgreich gewesen sei, meinte der Chef des Helsinki-Komitees für Menschenrechte in Bosnien-Herzegowina, Srdjan Dizdarevic im Gespräch mit der Zeitung "Fokus" (Montags-Ausgabe). Nur ein kleiner in der Öffentlichkeit auftretender Kreis von Menschen stamme aus allen Ethnien. "Aber mehr als 90 Prozent der Einwohner von Sarajevo gehört zu einer Nation - den Bosniaken (bosnische Muslime, Anm.)."
    In Sarajevo gebe es sehr wenige Serben und Kroaten in Entscheidungspositionen, sagte Dizdarevic laut dem von der staatlichen serbischen Nachrichtenagentur Tanjug zitierten Zeitungsbericht. "Wenn es einen guten Willen zur Rekonstruktion Bosnien-Herzegowinas nach dem multiethnischen Prinzip gibt, dann muss man in Sarajevo anfangen." Bosnien-Herzegowina besteht gemäß dem Daytoner Friedensabkommen von 1995 aus zwei Landesteilen (Entitäten), der bosniakisch-kroatischen Föderation und der kleineren Serbischen Republik. Keine der drei in Bosnien lebenden Volksgruppen macht heute mehr als 50 Prozent der Bevölkerung aus.
    Bezeichnet das bosniakische Mitglied des bosnischen Staatspräsidiums, Haris Silajdzic, die Republika Srpska immer wieder als "auf Genozid basierende Schöpfung", deren Auflösung er verlangt, drohte der bosnisch-serbische Premier Milorad Dodik mit einem Referendum über die Sezession des serbischen Landesteils. Weil der Streit auf politischer Ebene große Reformen verhindert, führt auch der mit zahlreichen Vorrechten ausgestattete internationale Bosnien-Beauftragten Miroslav Lajcak seine Arbeit fort. Sein Büro sollte ursprünglich bereits Mitte 2007 geschlossen werden. Dass die Ende Juli erfolgte Festnahme des ehemaligen politischen Führers der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, 13 Jahre nach dem Massaker an rund 8.000 Bosniaken in Srebrenica zur Versöhnung der Gemeinschaften in Bosnien-Herzegowina führt, bezweifeln Beobachter. (APA)


    derStandard.at


    Vor allem Moslems jammern immer wieder auf die RS und das sie auf ethnische Säuberung besteh, dabei besteht die Föderation BiH nicht anders als die RS auf ethnische SÄuberung. Da wurde gleiches mit gleichem vergolten also was jammern die...? Allein 120.000 Serben in Sarajevo wurden vertrieben und 300.000 Serben aus der ganzen Föderation in die RS daher haben die Muslimani eine große Teilschuld dran das heute 90% Serben in der RS leben.

  2. #2
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    tja, wenn halt nur sture deppen am werk sind, muss man sich auch nicht wundern, wenn es nie nen fortschritt gibt.

  3. #3
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    wenn du nicht so dumm wärst, dann würdest du wissen, dass karadzic und co. die serben mehrheitlich aus sarajevo ethnisch gesäubert haben.
    zum einen hatten viele wohl keine lust jahre lang in einem bombenhagel zu leben, zum anderen wurden die serben von der sds selber aufgerufen sarajevo, bzw. bestimmte vororte, die zur fbih kamen, zu verlassen nach dem dayton-abkommen.

    die fbih ist im prinzip auch ethnisch gesäubert, aber nur als logische folge der rs und der sds-politik, namens "razdvajanju naroda", zu der selbst mladic damals gesagt hat, dass das ein völkermordplan ist.

    und natürlich kam es einzeln zu vertreibungen und verbrechen, aber die serben gingen mehrheitlich aus angst vor racheakten und wurden nicht wie die nichtserben in der "rs" organisiert "abgeschlachtet".

    aber die wahrheit wirst du eh nie akzeptieren...

  4. #4
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    wenn du nicht so dumm wärst, dann würdest du wissen, dass karadzic und co. die serben mehrheitlich aus sarajevo ethnisch gesäubert haben.
    zum einen hatten viele wohl keine lust jahre lang in einem bombenhagel zu leben, zum anderen wurden die serben von der sds selber aufgerufen sarajevo, bzw. bestimmte vororte, die zur fbih kamen, zu verlassen nach dem dayton-abkommen.

    die fbih ist im prinzip auch ethnisch gesäubert, aber nur als logische folge der rs und der sds-politik, namens "razdvajanju naroda", zu der selbst mladic damals gesagt hat, dass das ein völkermordplan ist.

    und natürlich kam es einzeln zu vertreibungen und verbrechen, aber die serben gingen mehrheitlich aus angst vor racheakten und wurden nicht wie die nichtserben in der "rs" organisiert "abgeschlachtet".

    aber die wahrheit wirst du eh nie akzeptieren...
    Ich kann mir im besten besten besten Willen nicht vorstellen, dass Karadzic oder die SDS jemals wollten, dass Serben aus Sarajevo verschwinden. Das ist absoluter Bullshitt. Sarajevo war sein bzw. ihr Heiligtum, welches er gerne mit Banja Luka getauscht hätte und weshalb er und die SDS in der West-RS, speziell in Banja Luka total verhasst sind.

  5. #5
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich kann mir im besten besten besten Willen nicht vorstellen, dass Karadzic oder die SDS jemals wollten, dass Serben aus Sarajevo verschwinden. Das ist absoluter Bullshitt. Sarajevo war sein bzw. ihr Heiligtum, welches er gerne mit Banja Luka getauscht hätte und weshalb er und die SDS in der West-RS, speziell in Banja Luka total verhasst sind.
    sarajevo war ihr heiligtum und deswegen haben sie es jahrelang zerbombt.
    du solltest dir deine wortwahl besser überlegen, das klingt wie verhöhnung.

    natürlich wollte er auch sarajevo haben, trotzdem führte seine politik dazu, dass die serben gingen und zwar wurden sie nachdem man im dayton-vertrag bereits sarajevo verloren hat von der sds aufgefordert sarajevo zu verlassen. (die aus den vororten)

    zuvor haben die meißten serben natürlich auch sarajevo verlassen, natürlich sind auch einige geblieben, die radovans bomben ausgesetzt waren. (die in der city)

    Most Sarajevo Serbs were killed by Radovan Karadzic's army


    Outrage at Serb plan for church on Sarajevo heights | Reuters



    ansonsten habe ich das gefühl, dass die leute hier garkeine ahnung haben was unten passiert ist, sondern nur höchstens ein paar youtube-videos angeguckt haben...

  6. #6
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    sarajevo war ihr heiligtum und deswegen haben sie es jahrelang zerbombt.
    du solltest dir deine wortwahl besser überlegen, das klingt wie verhöhnung.

    natürlich wollte er auch sarajevo haben, trotzdem führte seine politik dazu, dass die serben gingen und zwar wurden sie nachdem man im dayton-vertrag bereits sarajevo verloren hat von der sds aufgefordert sarajevo zu verlassen. (die aus den vororten)

    zuvor haben die meißten serben natürlich auch sarajevo verlassen, natürlich sind auch einige geblieben, die radovans bomben ausgesetzt waren. (die in der city)



    Outrage at Serb plan for church on Sarajevo heights | Reuters



    ansonsten habe ich das gefühl, dass die leute hier garkeine ahnung haben was unten passiert ist, sondern nur höchstens ein paar youtube-videos angeguckt haben...
    Wieso suchst du irgendwelche Ausreden? Wenn ich zugeben kann, das meine Volksleute viel zu viel Mist gebaut haben und ich mich dafür schäme, erwarte ich von der anderen Seite, dass wenigstens gewisse Fehler eingesehen werden. Es kann nicht sein, dass man jede Schuld von sich weisst, und alles den anderen in die Schuhe schiebt.
    Und es kann auch nicht sein, dass auf diesem kleinsten Raum zwei Welten von Völkern leben. Wir alle haben diese dreckige Balkanmentalität und Denkweise und die Bereitschaft alles mögliche zu machen. Der Unterschied lag bloss in der Stärke der Armeen und der Anzahl der jeweiligen Volksgruppe, wie auch dem geografischen Ort.

  7. #7
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wieso suchst du irgendwelche Ausreden? Wenn ich zugeben kann, das meine Volksleute viel zu viel Mist gebaut haben und ich mich dafür schäme, erwarte ich von der anderen Seite, dass wenigstens gewisse Fehler eingesehen werden. Es kann nicht sein, dass man jede Schuld von sich weisst, und alles den anderen in die Schuhe schiebt.
    Und es kann auch nicht sein, dass auf diesem kleinsten Raum zwei Welten von Völkern leben. Wir alle haben diese dreckige Balkanmentalität und Denkweise und die Bereitschaft alles mögliche zu machen. Der Unterschied lag bloss in der Stärke der Armeen und der Anzahl der jeweiligen Volksgruppe, wie auch dem geografischen Ort.
    du hast gut angefangen aber katastrophal aufgehört!

    der unterschied lag also blos in der armee, anzahl volksgruppe und der geographie? ja, das würden nazis wahrscheinlich auch zum zweiten weltkrieg sagen... das ist wirklich erbärmlich von dir und verhöhnung der opfer.

    der unterschied lag in aggression und verteidigung, wo zugegeben auf beiden seiten verbrechen passiert sind. aber nur von einer seite organisiert und geplant von ganz oben, rassistisch motiviert und somit 70% des staatsgebietes ethnisch gesäubert wurden, innerhalb der ersten phase des krieges in der es im prinzip keine/kaum organisierte gegenwehr der nichtserben gab. in der folge des krieges, vor allem gegen ende wurde auch immer mehr serben opfer von kriegsverbrechen, so etwas werde ich nie leugnen.

    so lange du diese komplette wahrheit nicht akzeptierst und deine leugnungsversuche weiterhin betreibst kannst du noch so auf "gemäßigten serben" tun, es bringt einfach nichts. nicht das ich es nicht schätzen würde das du weningstens etwas gemäßigter bist, aber es gibt trotzdem nur eine wahrheit.

  8. #8
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    du hast gut angefangen aber katastrophal aufgehört!

    der unterschied lag also blos in der armee, anzahl volksgruppe und der geographie? ja, das würden nazis wahrscheinlich auch zum zweiten weltkrieg sagen... das ist wirklich erbärmlich von dir und verhöhnung der opfer.

    der unterschied lag in aggression und verteidigung, wo zugegeben auf beiden seiten verbrechen passiert sind. aber nur von einer seite organisiert und geplant von ganz oben, rassistisch motiviert und somit 70% des staatsgebietes ethnisch gesäubert wurden, innerhalb der ersten phase des krieges in der es im prinzip keine/kaum organisierte gegenwehr der nichtserben gab. in der folge des krieges, vor allem gegen ende wurde auch immer mehr serben opfer von kriegsverbrechen, so etwas werde ich nie leugnen.

    so lange du diese komplette wahrheit nicht akzeptierst und deine leugnungsversuche weiterhin betreibst kannst du noch so auf "gemäßigten serben" tun, es bringt einfach nichts. nicht das ich es nicht schätzen würde das du weningstens etwas gemäßigter bist, aber es gibt trotzdem nur eine wahrheit.
    Verstehe nicht ganz, worauf du hinaus willst. Tut mir Leid, ich bin kein Cedo, sondern Realist. Auch Cedos kennen nur die eigene Sichtweise, auch Cedos reden von der "Wahrheit". Auch Cedos weisen jede Schuld von sich und versuchen dies und das zu erklären bzw. rechtfertigen.

    Tut mir leid, aber es ist eben nicht alles so schön Schwarz und Weiss, sondern eben Grau, auch wenn du es so gerne siehst.

    Ich will nicht leugnen... In der Tat haben die Bosniaken am meissten gelitten im Krieg. Aber das heisst nicht, dass sie nicht vertrieben haben und keine Kriegsverbrecher begangen haben.




    Das ganze tönt für mich so:
    * Man versucht hier das ganze klar Schwarz/Weiss (gut und böse zu deklarieren). Und kommt ein nicht-nationalistischer Serbe und versucht das ganze etwas anders (etwas "grauer") darzustellen, ist das gleich Realitätsverfälschung, Lügen, Propaganda,...etc.... - Tönt sofort nach einer ganz radikalen Denkweise! Und so was kenn ich nur von Ultranationalisten und Faschos.

    Wie gesagt.... Wenn ich die Grösse habe, unzählige Fehler und Verbrechen von der eigenen Volksgruppe zu gestehen und mich sogar dafür schäme, verlange ich wenigstens ein bisschen Objektivität von der anderen Seite. Aber man streitet weiterhin jede Schuld ab. Und das ist und bleibt nun mal eine radikale Denkweise.



    Hätte ich unrecht, hätten mich meine Verwandten aus Tuzla alle angelogen, was die Bosniaken alles mit ihnen 1991 (vor offiziellem Kriegsbeginn) gemacht haben.

  9. #9
    Baader
    Ein Serbe muss von ethnischer Säuberung anfangen...

    Das ist ja wie wenn ein Asiate jemanden als Reisfresser beleidigt. Nur so nebenbei, weisst du dass Banja Luka die grösste Stadt nach Anzahl Muslimen war vor dem Krieg?

    Was sagst du nun? -.-

  10. #10

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    Daumen runter

    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    sarajevo war ihr heiligtum und deswegen haben sie es jahrelang zerbombt.
    du solltest dir deine wortwahl besser überlegen, das klingt wie verhöhnung.

    natürlich wollte er auch sarajevo haben, trotzdem führte seine politik dazu, dass die serben gingen und zwar wurden sie nachdem man im dayton-vertrag bereits sarajevo verloren hat von der sds aufgefordert sarajevo zu verlassen. (die aus den vororten)

    zuvor haben die meißten serben natürlich auch sarajevo verlassen, natürlich sind auch einige geblieben, die radovans bomben ausgesetzt waren. (die in der city)



    Outrage at Serb plan for church on Sarajevo heights | Reuters



    ansonsten habe ich das gefühl, dass die leute hier garkeine ahnung haben was unten passiert ist, sondern nur höchstens ein paar youtube-videos angeguckt haben...
    Schlechtes Argument die muslimischen Säuberungen zu rechtfertigen. Aller unterste Schublade, über 300.000 Serben sind weg aus der Federacija und hatten kein Hab und Gut als sie in der RS angekommen sind.

Seite 1 von 29 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 18:51
  2. Ethnische Säuberung im Kosovo
    Von kiko im Forum Kosovo
    Antworten: 444
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 02:12
  3. Ethnische Säuberung für Großserbien in Banja Luka
    Von Yutaka im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 15:24
  4. Die Ethnische Säuberung um Sanski Most
    Von TITO im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 10:41