BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 157

EU, Asyl und Balkan

Erstellt von Amphion, 04.08.2014, 09:45 Uhr · 156 Antworten · 11.587 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Je mehr man sich mit der Thematik befasst und die Inhalte der Zeitungsartikel verinnerlicht, desto deutlicher wird einem das Ausmaß an Änderungen, die entweder bereits geplant sind oder noch in den Köpfen der Politiker und Miniter existieren.

    Lesen Sie hierzu den Artikel des SWR:
    Asyl in Deutschland


    Die Lebenssituation für Roma auf dem Balkan ist häufig grenzwertig.

    Geschlossene Türen für Balkanstaaten?




    Auch Albanien und Montenegro als sichere Länder


    SWR: Geschlossene Türen für Balkanstaaten?
    Alleine für Mühe die du dir mit deinen Beiträgen machst,verdienst du ein Danke.

  2. #32

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Die Onlinepräsenz von unzensuriert.at nimmt sich des Themas "Versicherungsschutz und Asylanten" an und fordert die kostenlose Rundumbetreuung die die Asylanten.

    Wer sich mit den Problemata der Unternehmensneugründer oder kleinerer Selbständigen auskennt, der wird schnell erahnen, daß diese Forderung eine Spannungsphase heraufbeschwören wird, denn immerhin hat derjenige einen monatlichen Beitrag von ca. 230 € bis ca. 500 € zu erbringen.

    Vielleicht wäre bei diesem Thema eine Zwischenlyse beidseitig willkommener, indem der Asylsuchende eine Art 1-€-Dienst erbringt, was zuletzt auch dem Gemeinwesen zugute käme, aber auch ihm, da er nun einer Beschäftigung nachgehen, sich bewähren und dabei die Deutsche Sprache erlernen könnte.

    Zum Artikel:

    Pro-Asyl fordert Gratis-Versicherungsschutz für Asylbewerber
    Deren stellvertretender Geschäftsführer Bernd Mesovic fordert nun einen Gratis-Versicherungsschutz für Asylwerber. Mesovic möchte, dass den Asylwerbern eine lückenlose Gratis-Krankenbehandlung zur Verfügung gestellt wird.
    Dass die Asylwerber vorher eine amtliche Erlaubnis einholen müssen, um die Gesundheitsleistungen in Anspruch zu nehmen, halten die Genossen nicht für notwendig, lieber lastet man die Extrakosten der Allgemeinheit auf.
    (Quelle)

  3. #33
    Jezersko
    Amphion, jetzt werde ich dir einmal ein paar Dinge zu deiner "Quelle" erzählen:

    Unzensuriert.at ist eine im Februar 2009 gegründete rechtspopulistische Plattform aus Wien. Als deren Initiator gilt der dritte Nationalratspräsident Martin Graf (1)(FPÖ). Die Webseite wird offiziell von der 1848 Medienvielfalt Verlags GmbH betrieben. Deren Geschäftsführer Walter Asperl (2) war Büroleiter von Martin Graf Sein ehemaliger Pressesprecher Alexander Höferl (3)fungiert als Chefredakteur.

    Auf der Plattform werden neben dem Vertrieb von Büchern und dem Unzensuriert-Magazin vorwiegend tagesaktuelle Nachrichten durch führende FPÖ-Politiker mit deutschnationaler Ausrichtung aufgearbeitet: Martin Graf, Andreas Mölzer (4), Barbara Rosenkranz (5), Norbert Hofer (6), Alexander Höferl, Werner Neubauer und Walter Rosenkranz. Zu den Gastkommentatoren gehören FPÖ-Politiker, zumeist aus der zweiten Reihe, und RFS-Funktionäre: Alexander Schierhuber, Wolfgang Jung, Helmut Krünes, Heidemarie Unterreiner und Susanne Winter. Darüber hinaus schreiben auch liberale und rechtspopulistische ausländische Politiker einzelne Beiträge: Richard Sulík und Erland Pison. Jährlich gibt Graf das Jahrbuch Unzensuriert heraus, in welchem er die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ereignisse des Jahres zusammenfassend kommentiert.

    2012 musste die Internetzeitung 2.000 € Entschädigung wegen Übler Nachrede an den ORF-Journalisten Ed Moschitz bezahlen.

    Im Oktober 2012 gehörte der Blog zu den neurechten und rechtsextremen Ausstellern einer von Götz Kubitschek in Berlin organisierten Messe.

    Im Mai 2013 wurde durch die Direktion des Österreichischen Parlaments gegen den Betreiber der Webseite wegen des Verdachts auf Gutheißung einer mit Strafe bedrohten Handlung im Zusammenhang mit den rechtsextremistischen Anschlägen in Norwegen 2011 von Anders Behring Breivik Anzeige erstattet.


    (1) Das Oberlandesgericht Wien bescheinigt FPÖ-Nationalratspräsident Martin Graf, Michael Witt und Alfred Wansch in einem heute ergangenen Urteil im Vorstand der Privatstiftung von Gertrud Meschar, „grobe Pflichtverletzungen“ begangen zu haben
    (2) Steht der deutschnationalen Olympia-Burschenschaft vor. Hat u.A. ein so genanntes „Sturmlager“ (ein Sommercamp, das mit SA-Runen und Angeboten wie „Fechtsport, Zielschießen mit Armbrust und diversen Arten der Selbstverteidigung“) organisiert.
    (3) Stellt das Verbotsgesetz in Frage.
    (4) Dokumentiert sind u. a. Mölzers Verurteilung wegen der Verbreitung nationalsozialistischen Gedankengutes sowie seine Polemik gegen das Anschlussverbot Österreichs an Deutschland oder seine Aufsätze gegen »typisch slawische Passivität« und »ethnisch-kulturelle Vermischung« als »Nivellierung auf den simpelsten zivilisatorischen Nenner«
    (5) Strafanzeige gegen die freiheitliche Bundespräsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz wegen Ablehnung des NS-Verbotsgesetzes durch die FPÖ-Politikerin, zumindest eine "Vorbereitungshandlung" zur Wiederbetätigung. Bedingte Geldstrafe.
    (6) Norbert Hofer: „Eine rechtskräftige Verurteilung ist doch kein Grund zum Rücktritt…“
    Usw. usw…
    Zu jeder einzelnen genannten Person findest du in Minutenschnelle ein Gerichtsurteil, zumindest eine Straftat!

    Nein. SOLCHE Quellen lehne ich ab. Und Du würdest gut daran tun, wenn du es auch machen würdest.

    Wenn du schon eine österreichische Quelle bemühen musst, dann rate ich dir, dich ganz genau damit zu befassen. Österreich ist ein sehr glattes Parkett bei solchen Hetzthemen wie du sie immer wieder anzettelst. Du begibst dich auf extrem dünnes Eis, solange ICH hier im Forum bin! Ich garantiere dir, dass jeder deiner Schüsse nach hinten losgehen wird, wenn du dir auch nur einen kleinen Fehler erlaubst.

  4. #34

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Amphion, jetzt werde ich dir einmal ein paar Dinge zu deiner "Quelle" erzählen:

    Restzitat[...]
    Behalte alles für Dich, inzwischen habe ich erkannt, was Du für ein Typus Mensch Du bist.

    Auch auch Dir trage ich es erneut vor:
    Im Presseartikel geht es um diese Frage: "Gratis-Versicherungsschutz für Asylbewerber"

    Dieses zu klären ist schon wichtig, und sich darüber zu informieren ohnehin.
    Bitte verschone mich fortan mit Deinem Gesabber.

  5. #35
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen



    Bitte verschone mich fortan mit Deinem Gesabber.
    Nichts lieber als das - unter der Voraussetzung, dass du uns ab sofort mit deiner unterschwelligen - eigentlich ja offensichtlichen - Hetze gegen Alles und Jeden, ersparst.

    Du kannst dir die Antworten auf deine dumpen Beiträge nicht aussuchen. Die einzige Möglichkeit, von mir nichts mehr zu lesen ist, dass du ganz einfach die Klappe hältst, oder am Besten wieder von hier verschwindest.

  6. #36

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Nichts lieber als das - unter der Voraussetzung, dass du uns ab sofort mit deiner unterschwelligen - eigentlich ja offensichtlichen - Hetze gegen Alles und Jeden, ersparst.

    Du kannst dir die Antworten auf deine dumpen Beiträge nicht aussuchen. Die einzige Möglichkeit, von mir nichts mehr zu lesen ist, dass du ganz einfach die Klappe hältst, oder am Besten wieder von hier verschwindest.
    Antworte mal (ausnahmsweise):

    Möchtest Du nicht, daß die Asylanten (beginnend mit dem Asylbewerber) einen guten Versicherungsschutz bekommen, und sich ggf. hierüber in die Gesellschaft integrieren?

  7. #37
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Antworte mal (ausnahmsweise):

    Möchtest Du nicht, daß die Asylanten (beginnend mit dem Asylbewerber) einen guten Versicherungsschutz bekommen, und sich ggf. hierüber in die Gesellschaft integrieren?
    Auf korrekte Fragen, ohne negative Tendenzen, kannst du jederzeit eine korrekte Antwort haben. Ich stelle dem voraus, dass ich nur für österreichische Verhältnisse rede und MEINE Meinung wiedergebe!
    Weiters möchte ich daran erinnern, dass der Begriff "Asylant" vor allem von rechtsstehenden Organisationen verwendet, und als abwertend empfunden wird. Siehe deine Quellen. In Österreich sagen wir "Asylwerber". Daneben gibt es noch "Subsidär Schutzberechtigte". Das sind Personen, deren Asylantrag abgewiesen wurde, die aber aus Gefahr für Leib und Würde nicht abgeschoben werden dürfen.

    Um die Frage mit einem Wort zu beantworten: Nein!

    Warum nicht? Weil man unterscheiden muss, was ist eine Versicherungsleistung und was ist eine Versorgungsleistung. Auf eine Versicherungsleistung erwirbt man Anspruch, wenn man in ein System einzahlt. Im Idealfall sind Pflichtversicherungen ein Nullsummenspiel. Kommerzielle Versicherungen (Zusatz Kranken- Unfall- oder Pensionsversicherungen) sind Luxus, den man sich leistet oder eben nicht.

    Medizinische- und humane Grundversorgung ist in Österreich für Asylwerber garantiert. Dazu braucht es keine Versicherung. Diese würde lediglich eine zusätzliche Verwaltungsebene einziehen, welche wiederum Geld kostet. Geld, das besser direkt in Unterkunft und Versorgung von Flüchtlingen (sind nicht zwangsläufig Asylwerber) investiert wird.

    Es erschließt sich für mich nicht, was ein Versicherungsschutz mit besserer Integration in die Gesellschaft zu tun haben soll.

  8. #38

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Auf korrekte Fragen, ohne negative Tendenzen, kannst du jederzeit eine korrekte Antwort haben. Ich stelle dem voraus, dass ich nur für österreichische Verhältnisse rede und MEINE Meinung wiedergebe!
    Weiters möchte ich daran erinnern, dass der Begriff "Asylant" vor allem von rechtsstehenden Organisationen verwendet, und als abwertend empfunden wird. Siehe deine Quellen. In Österreich sagen wir "Asylwerber". Daneben gibt es noch "Subsidär Schutzberechtigte". Das sind Personen, deren Asylantrag abgewiesen wurde, die aber aus Gefahr für Leib und Würde nicht abgeschoben werden dürfen.

    Um die Frage mit einem Wort zu beantworten: Nein!

    Warum nicht? Weil man unterscheiden muss, was ist eine Versicherungsleistung und was ist eine Versorgungsleistung. Auf eine Versicherungsleistung erwirt man Anspruch, wenn man in ein System einzahlt. Im Idealfall sind Pflichtversicherungen ein Nullsummenspiel. Kommerzielle Versicherungen (Zusatz Kranken- Unfall- oder Pensionsversicherungen) sind Luxus, den man sich leistet oder eben nicht.

    Medizinische- und humane Grundversorgung ist in Österreich für Asylwerber garantiert. Dazu braucht es keine Versicherung. diese würde lediglich eine zusätzliche Verwaltungsebene, welche wiederum Geld kostet. Geld, das besser direkt in Unterkunft und Versorgung von Flüchtlingen (sind nicht zwangsläufig Asylwerber) investiert wird.

    Es erschließt sich für mich nicht, was ein Versicherungsschutz mit besserer Integration in die Gesellschaft zu tun haben soll.
    Schön, daß Du diesen nützlichen Beitrag gebracht hast.
    Leider ist mir die Situation in AU unbekannt, aber aufgrund Deines Vortrages habe ich nun etwas mehr Kenntnis als zuvor, was AU angeht.

  9. #39
    Jezersko
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Schön, daß Du diesen nützlichen Beitrag gebracht hast.
    Leider ist mir die Situation in AU unbekannt, aber aufgrund Deines Vortrages habe ich nun etwas mehr Kenntnis als zuvor, was AU angeht.
    Das war kein Vortrag, das war ein ganz normaler Kommentar. Für meine Verhältnisse sogar nur eine Wortspende

    Vorträge hören sich anders an. So z.B.: EU, Asyl und Balkan

  10. #40

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das war kein Vortrag, das war ein ganz normaler Kommentar. Für meine Verhältnisse sogar nur eine Wortspende

    Vorträge hören sich anders an. So z.B.: EU, Asyl und Balkan
    Hast Du Deinen Kommentar nicht vorgetragen?

Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. deutscher europa-minister: eu-beitritt und balkan
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 23:48
  2. Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 14:47
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 12:15
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 13:10
  5. Warum sind EU Politiker und Beamte so dumm?
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 19:25