BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 110 ErsteErste ... 678910111213142060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 1093

EU-Beitritt Kroatien zum 1.7.2013

Erstellt von frank3, 21.12.2012, 00:37 Uhr · 1.092 Antworten · 68.878 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wenn du in erster Linie nur die kleinen Leute fördern willst, dann musst du schon den Kommunismus wollen, tust du aber auch nicht und ist auch wohl nicht mehr möglich. Da wir in einem kapitalistischen System leben müssen von daher erstmal die Industrien gut versorgt sein und erst dann kann es den kleinen Leuten gut gehen, was, wie du sagst, länger dauern würde.
    Nein, natürlich will ich den nicht! Es soll im allgemeinen den Leuten gut gehen. Aber mit der EU geht das nicht,..

    Die grossen haben noch mehr und die kleinen noch weniger. Es muss ihnen nicht gut gehen...es ist gut genug wenn es nicht noch schlimmer wird als es schon ist.

    nur weils länger dauert heisst das nicht dass es nicht machbar ist, dass alle zufrieden sind (wobei es immer mind einen geben wird der unzufrieden ist)

    Naja egal wir werden schon sehn was die eu kroatien bringt!

  2. #92
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    freiheit für kroatien .



    gruß

  3. #93
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.754
    Mittlerweile haben die Parlamente von 23 Staaten den EU-Beitrittsvertrag von Kroatien ratifiziert. Es fehlen noch Dänemark, Deutschland und die Niederlande. In diesen Ländern ist aber alles in Vorbereitung. Im Gegensatz zu Slowenien, die aufgrund des Bankenstreits immer noch auf stur schalten. Angeblich soll sich dort bald eine Lösung anbahnen. Man darf gespannt sein.

  4. #94

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von frank3 Beitrag anzeigen
    Mittlerweile haben die Parlamente von 23 Staaten den EU-Beitrittsvertrag von Kroatien ratifiziert. Es fehlen noch Dänemark, Deutschland und die Niederlande. In diesen Ländern ist aber alles in Vorbereitung. Im Gegensatz zu Slowenien, die aufgrund des Bankenstreits immer noch auf stur schalten. Angeblich soll sich dort bald eine Lösung anbahnen. Man darf gespannt sein.
    Wieso dürfen wir denn gespannt sein?

  5. #95
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.578
    http://telly.com/0W3X8V

    So schnell geht das in England

  6. #96
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.754
    Man darf gespannt sein, wie lange die slowenische Blockade anhält. Und wie dann dieser Kompromiß im Bankenstreit aussehen soll.

  7. #97
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Jebem im majku...ocu da vidim pecat !!

  8. #98
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von frank3 Beitrag anzeigen
    Man darf gespannt sein, wie lange die slowenische Blockade anhält. Und wie dann dieser Kompromiß im Bankenstreit aussehen soll.
    Es gibt keinen "Kompromiss", der wurde schon im Hinterstübchen ohne das Wissen der Bevölkerung versucht indem Kroatien Slowenien anbot die 280 Millionen Streitsumme sogar ohne Zinsen abzurechnen mit einer Rückzahlungsfrist von 20 Jahren.
    Das hat Slowenien abgelehnt und besteht somit offensichtlich darauf das Kroatien auf alles verzichtet wenn Slowenien den Beitrittsvertrag fristgerecht ratifizieren soll.

  9. #99
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Das Problem "Ljubljanska Banka" und die erneute slowenische Blockade wurde wohl die Tage im EU Parlament angesprochen, viele EU Abgeordnete aus diversen Ländern haben Slowenien unverblümt gerügt weil sie so eine kompromisslose erpresserische Politik gegenüber Kroatien an den Tag legen.

    Der Aufnahmeprozess solle nicht zu einer erpresserischen Veranstaltung von Aufnahmekandidaten werden so ein deutscher Abgeordneter.

    Ein italienischer Abgeordneter meinte: Wenn sich Italien genauso kompromisslos gegenüber Slowenien gezeigt hätte wie Slowenien gegenüber Kroatien würde man heute nicht über die Aufnahme Kroatiens debattieren sondern Sloweniens.

    Alleine schon das die jetzige Regierung angeboten hat auf die Zinsen zu verzichten (bei 280 Millionen und 20 Jahre sind das um ca. 500 Millionen Euro) und somit auf ein legitimes Recht verzichtet ist eine Frechheit dem kroatischen Steuerzahler gegenüber - ich befürchte das man am Ende sogar nachgeben wird was nicht nur eine Demütigung für das ganze Land wäre sondern auch die zweite von der EU tolerierte Erpressung der man nachgibt wobei man rechtlich alle Argumente auf seiner Seite hat.

    Wäre dem nicht so würde Slowenien den normalen Weg eines zuständigen Gerichtes gehen wie auch von Kroatien vorgeschlagen und nicht durch Erpressung seine Ziele verwirklichen.

  10. #100
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Schöne Worte zwar aber nützt am Schluss nix kennen wir aus dem MK-GR Streit. Die EU muss schon fast Slowenien selber mit Konsequenzen drohen um sie davon abzubringen

Ähnliche Themen

  1. Medien: Kroatien zum 1. Juli 2013 in EU
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 10:50
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:38
  3. Kroatien: Lobbying für Beitritt zur EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 02:08
  4. EU-Beitritt Kroatiens 2013?
    Von Oro im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:51
  5. Kroatien vor EU-Beitritt
    Von Hrvatska im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:15