BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 109 von 110 ErsteErste ... 95999105106107108109110 LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.090 von 1093

EU-Beitritt Kroatien zum 1.7.2013

Erstellt von frank3, 21.12.2012, 00:37 Uhr · 1.092 Antworten · 68.913 Aufrufe

  1. #1081
    _uncreative_
    To se zove paranoja xD

  2. #1082
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Vuk, ti si pravi balkanac. Svugdje vidiš neku urotu.
    Grdelin, nikada nisam rekao da je ovo sve 100% istinito sto iznosim. To su neki moji zakljucci, koji su malo dublji od nekih tabloida, gdje se iskljucljivo spominje "Lex Perkovic" i toboznji tvrdoglavi Milanovic. Ruku na srce, mislis da on moze sam vuci ovake poteze i prkositi jednoj Njemackoj? Ja mislim (ne kazem da je tako) da su i britanci ljuti na njega, s obzirom da ga u EPH probritanskim tabloidima sve vise kritiziraju. Vjerojatno Milanovic od Britanaca ocekuje diplomatsku podrsku u blokiranju sankcija, a oni mu pomoci ne mogu. Da mi je znati sto su svabe rekli Karamarku - valjda su mu iznjeli svoje daljnje korake i upute kako da se ponasa HDZ, jer su bliski kancelarki Merkel. To sto Britanija skoro nigdje i u nijednom kontextu (u javnosti, medijima, politici) ne spominju Hrvatsku ili aktualnosti u RH, ne znaci da se ne bavi politikom na Balkanu. Javna je tajna, da MI6 (britanska tajna sluuba za vanjske poslove) aktivno prati i djeluje u Burmi, Kongu, Rumunjskoj, Hrvatskoj i jos ponegdje. A to nije tema tabloida. Ne zaboravi kada pricamo o geopolitickom temama, da se Britanci nikada nisu pomirili sto je Hrvatska toliko odmakla od Srbije, odgoda Schengena je svakako vazan korak u "ispravljanju" toga. Imas slicne situacije prije 10, 20 godina, tako da nevjerujem u slucajnost. To je ista ta Britanija, koja je 1994 htjela da se Baranja pripoji Srbiji. I ne zaboravi, saveznistva nisu vjecna i ne ovise o emocijama nego o stanju na terenu. Danas mi jesi saveznik, Sutra mi nisi. I bez "Lex Perkovic", postoji jos mnooogo tezi i siri sukob: Sukobi oko BiH: Amerika i Engleska za centraliziranu, a Njemacka i Francuska za etnicku i decentraliziranu drzavu.

    Ali, SDP ima malo i nimalo veze s udbasima i s UDBOM, najveca udbaska partija i leglo udbinih "andjela" je HDZ i to od prvoga dana. Ko stvarno misli da SDP vuce ovdje sam konce, taj nije jos razumio kako se vode geopoliticki interesi. Kakav Perkovic, ljudi moji.

  3. #1083
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Kroatien lenkt im Auslieferungsstreit mit EU ein | tagesschau.de

    Umstrittenes Auslieferungsgesetz wird gekipptKroatien lenkt im Streit mit EU ein

    Unter dem Druck der EU hat Kroatien im Streit um die Auslieferung mutmaßlicher Schwerverbrecher aus dem früheren Jugoslawien eingelenkt. Der kroatische Justizminister Miljenic sagte zu, ein umstrittenes Gesetz spätestens am 1. Januar 2014 zu ändern.

    Es sind nur zwei Wörter, aber die dürften in den Ohren der Europäischen Kommission klingen wie Musik: "Schnell" und "bedingungslos" lauten sie. Und genau so, schnell und bedingungslos, will die kroatische Regierung nun ein Gesetz anpassen, über das sie sich seit Monaten mit der EU heftig zankt: Eilig werde Kroatien nun alle notwendigen Schritte einleiten, um das Gesetz wieder mit EU-Recht in Einklang zu bringen, versprach Justizminister Miljenic in Brüssel.
    Gesetzesänderung in letzter Sekunde

    Kaum war Kroatien im Juli Mitglied der EU geworden, hatte sich der Neuzugang auch schon den Zorn der Gemeinschaft zugezogen: Hatte es doch drei Tage vor dem Beitritt noch geschwind ein Gesetz verabschiedet, das die Auslieferung von mutmaßlichen Schwerverbrechern einschränkt, die in anderen EU-Staaten gesucht werden.
    "Wenn Sie sagen, sie wollen das Gesetz in Übereinstimmung mit EU-Recht bringen - dann heißt das doch: Ihre Regierung hat das europäische Recht gebrochen. Warum haben Sie das getan?", wollte ein kroatischer Journalist von seinem Justizminister wissen. Er erhielt jedoch keine zufriedenstellende Antwort: "Ich will nicht in diese Diskussion einsteigen", sagte Miljenic. "Das würde lange dauern. Es wird Zeit, dass wir dieses Thema beenden und uns nach vorne bewegen."
    Brüssel erwägte Subventionsstopp

    Hier kam dem Minister die Vizepräsidentin der EU-Kommission zu Hilfe, die ebenso befand: Man müsse jetzt die Zukunft im Blick haben, nicht die Vergangenheit. Jedenfalls begrüßte EU-Justizkommissarin Viviane Reding das Versprechen Kroatiens. Der EU-Neuling, dieses Eindrucks kann sich in Brüssel niemand erwehren, lenkt ein. "Wir sind hier, um das Problem zu lösen", erklärte Reding. "Was jetzt wichtig ist, ist dass Kroatien sich daran hält, was unterschrieben ist, und das Gesetz wieder herstellt, wie es vorher war."
    Es sieht also danach aus, als würde sich das jüngste EU-Mitglied dem Druck aus Brüssel beugen. Die Kommission hatte gedroht, wichtige Fördergelder einzufrieren. Die Rede war von 80 Millionen Euro. Gleich morgen will Kroatiens Justizminister den neuen Vorschlag ins Kabinett einbringen.
    Die Drohung bleibt

    So ganz mochte Reding die Drohkulisse allerdings noch nicht abbauen: "Wir werden den Prozess genau beobachten. Wir werden sehen, wann das Gesetz in Kraft tritt. Und dann prüfen, ob die ursprüngliche Gesetzgebung wiederhergestellt worden ist. Und dann entscheiden wir über weitere Schritte."
    Noch also schwebt die Drohung, die EU könne Kroatien da treffen, wo es weh tut, nämlich beim Geld, weiter über dem jüngsten Mitgliedsland. Kroatien hat versprochen, die Gesetzesänderung allerspätestens bis zum 1. Januar vornehmen zu wollen. Ist die in Kraft - und ist sie so in Kraft, wie Brüssel sich das vorstellt - ist der Streit vom Tisch.

  4. #1084
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Nicht das der Kollege bis dahin zufällig verstirbt....

  5. #1085
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.590
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Nicht das der Kollege bis dahin zufällig verstirbt....
    Oder wegspaziert nach Lateinamerika

  6. #1086
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.585
    Miljenić war grade im Dnevnik. Ajme šta sere, der glaubt doch selber nicht was er da sagt.

  7. #1087
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Nicht das der Kollege bis dahin zufällig verstirbt....
    Irgendwie hab ich das Gefühl, die legen es darauf an...
    Kann sein, dass ich mich irre, aber wenn er wirklich irgendwelche geheimen Informationen hat, und die wird er haben, wie nun mal jeder (ehemalige) Geheimdienstler, dann kann es der Regierung nicht passen, dass er im Ausland angeklagt wird, da evtl. aussagt etc.
    Und er ist halt auch nicht mehr der jüngste...

  8. #1088
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.585
    Kroatien ändert Gesetz über Europäischen Haftbefehl

    Das kroatische Parlament hat eine Begrenzung des Europäischen Haftbefehls zurückgenommen. Damit können auch Tatverdächtige ausgeliefert werden, die vor 2002 schwere Verbrechen begangen haben sollen. Bisher hatte Kroatien das ausgeschlossen. Das hatte die EU kritisiert und unter Androhung von Sanktionen eine Änderung verlangt. Kroatien verabschiedete das umstrittene Gesetz drei Tage vor dem EU-Beitritt im Juli. Dadurch konnte unter anderem ein Geheimdienstagent, der in Deutschland 1983 einen Mord begangen haben soll, bisher nicht ausgeliefert werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Kroatiens Parlament hat sich dem Druck der EU gebeugt und ...
    Kroatien nimmt Begrenzung von Europäischem Haftbefehl zurück Kroatiens Parlament hat sich dem Druck der EU gebeugt und eine Begrenzung des Europäischen Haftbefehls zurückgenommen, die auch die Auslieferung eines früheren Geheimagenten an Deutschland blockierte. Eine große Mehrheit der Abgeordneten in Zagreb stimmte am Freitag dafür, die aus Brüssel beanstandeten Teile eines entsprechenden Gesetzes zu streichen. Damit hat das Land auch umfassende Sanktionen der EU abgewendet.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die ganze Scheiße war sowas von unnötig.

  9. #1089
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    sie sind lernfähig

  10. #1090
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.585
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    sie sind lernfähig


    Milanović hat dem Druck der EU nachgegeben. Popušio. Lernfähig ist der nicht.

Ähnliche Themen

  1. Medien: Kroatien zum 1. Juli 2013 in EU
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 10:50
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:38
  3. Kroatien: Lobbying für Beitritt zur EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 02:08
  4. EU-Beitritt Kroatiens 2013?
    Von Oro im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:51
  5. Kroatien vor EU-Beitritt
    Von Hrvatska im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:15