BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 110 ErsteErste ... 243031323334353637384484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 1093

EU-Beitritt Kroatien zum 1.7.2013

Erstellt von frank3, 21.12.2012, 00:37 Uhr · 1.092 Antworten · 68.856 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Der Tagesspiegel ist eine seriöse Quelle, wie die Süddeutsche, FAZ, NZZ etc., wenn es um Nachrichten geht. Ich habe diese Summe kritiklos aus dem Artikel übernommen, obwohl sie mir im Nachhinein auch ein wenig zu groß erscheint - für ein halbes Jahr. Ich werde die anschreiben und nach ihrer Quelle fragen und das dann auch hier im Thema bringen.
    Aber unbestritten wird doch wohl bleiben, dass CRO nicht zu den Netto-Zahlern gehören wird, d.h. ihr werdet mehr bekommen, als ihr einzahlen müsst!
    Aber was ist mit den anderen von mir zitierten Zahlen zur Struktur Kroatiens, stimmen die???
    Kroatien wird wohl jährlich ca. 200 millionen Euro "Gewinn" durch die Ausgleichsfonds "erwirtschaften".

    Wieviel wird die BRD durch 4.5 millionen Menschen mehr erwirtschaften weil es seine zahlreichen Produkte Steuerfrei nach Kroatien exportieren kann?

    Wenn du mal so eine Rechnung aufstellst dann bist du viel näher der Wahrheit wer der grössere Nutzniesser der EU ist als es diese extrem oberflächlichen Netto/Bruttozahler Argumente jemals aussagen könnten.

  2. #332
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508

    Cool

    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Kroatien wird wohl jährlich ca. 200 millionen Euro "Gewinn" durch die Ausgleichsfonds "erwirtschaften".

    Wieviel wird die BRD durch 4.5 millionen Menschen mehr erwirtschaften weil es seine zahlreichen Produkte Steuerfrei nach Kroatien exportieren kann?

    Wenn du mal so eine Rechnung aufstellst dann bist du viel näher der Wahrheit wer der grössere Nutzniesser der EU ist als es diese extrem oberflächlichen Netto/Bruttozahler Argumente jemals aussagen könnten.
    Stimme Dir ja zu, warum sind wohl sooo viele Balkanesen in unserem Wirtschaftsraum...

    Aber die EU zum Besseren zu wenden, dass bleibt Eure Aufgabe...bin zu alt dafür...

    PS: Hab die Anfrage an den Tagesspiegel wegen der 6,5 Mrd. schon abgeschickt...

  3. #333
    Grahic
    Natürlich regt sowas auf Graphic, vor allem wenn sich die grössten Nutzniesser der EU schon chronisch als die Opfer die nur draufzahlen müssen hinstellen,und das vor allem durch Halbwahrheiten geschürt von der selbstverliebten örtlichen Presse die ja jeder als die ultimative Wahrheit ansieht.
    Bin dennoch kein Gegner der EU und auch alles andere als Feind der BRD, ganz im Gegenteil allerdings muss man nicht alle Lügen so stehen lassen.[/QUOTE]

    Korrekt! Schwiegereltern sagen immer, 'DAS STAND SOGAR IN DER ZEITUNG!' OMG

    Nunja, eine gewisse Skepsis und Kontrolle ist natuerlich angebracht, in BGR und ROU wurde halt' ziemlich viel Geld versenkt die letzten Jahre, dies ist keine Propaganda und ne Tatsache, dieses Mal hat man etwas genauer hingeschaut mit Recht, denke ich. Wie gesagt, bei HR mache ich mir keine Sorgen, die packen das ... Lieben grusz G

  4. #334
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Grahic Beitrag anzeigen
    Natürlich regt sowas auf Graphic, vor allem wenn sich die grössten Nutzniesser der EU schon chronisch als die Opfer die nur draufzahlen müssen hinstellen,und das vor allem durch Halbwahrheiten geschürt von der selbstverliebten örtlichen Presse die ja jeder als die ultimative Wahrheit ansieht.
    Bin dennoch kein Gegner der EU und auch alles andere als Feind der BRD, ganz im Gegenteil allerdings muss man nicht alle Lügen so stehen lassen.
    Korrekt! Schwiegereltern sagen immer, 'DAS STAND SOGAR IN DER ZEITUNG!' OMG

    Nunja, eine gewisse Skepsis und Kontrolle ist natuerlich angebracht, in BGR und ROU wurde halt' ziemlich viel Geld versenkt die letzten Jahre, dies ist keine Propaganda und ne Tatsache, dieses Mal hat man etwas genauer hingeschaut mit Recht, denke ich. Wie gesagt, bei HR mache ich mir keine Sorgen, die packen das ... Lieben grusz G
    [/QUOTE]


    Ich fand das auch absolut i.O. - vor allem hege ich Zweifel das ein Sanader jemals vor Gericht gestellt worden wäre hätten sich die Staatsanwaltschaft/Richter nicht in Sicherheit gewägt das Recht auf ihrer Seite zu haben wofür die EU Annäherung samt der umfangreichen Kontrollmechanismen mitverantwortlich ist.

    Wie gesagt, absolut pro EU, allerdings hab ich was dagegen das ein eh schon durch Krieg geschundenes Land was die ersten 10 Jahre absolut keinen finanziellen Nutzen durch die EU haben wird wenn man kosten/heimische Produktionsabbau durch billigere Importe uvA. Faktoren berücksichtigt so hingestellt wird als ob nun der grosse Bruder kommt und dort wahllos Geld rein pumpt, das ist eben nicht so und muss auch demenstprechend beantwortet werden.

  5. #335
    Grahic
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Korrekt! Schwiegereltern sagen immer, 'DAS STAND SOGAR IN DER ZEITUNG!' OMG

    Nunja, eine gewisse Skepsis und Kontrolle ist natuerlich angebracht, in BGR und ROU wurde halt' ziemlich viel Geld versenkt die letzten Jahre, dies ist keine Propaganda und ne Tatsache, dieses Mal hat man etwas genauer hingeschaut mit Recht, denke ich. Wie gesagt, bei HR mache ich mir keine Sorgen, die packen das ... Lieben grusz G

    Ich fand das auch absolut i.O. - vor allem hege ich Zweifel das ein Sanader jemals vor Gericht gestellt worden wäre hätten sich die Staatsanwaltschaft/Richter nicht in Sicherheit gewägt das Recht auf ihrer Seite zu haben wofür die EU Annäherung samt der umfangreichen Kontrollmechanismen mitverantwortlich ist.

    Wie gesagt, absolut pro EU, allerdings hab ich was dagegen das ein eh schon durch Krieg geschundenes Land was die ersten 10 Jahre absolut keinen finanziellen Nutzen durch die EU haben wird wenn man kosten/heimische Produktionsabbau durch billigere Importe uvA. Faktoren berücksichtigt so hingestellt wird als ob nun der grosse Bruder kommt und dort wahllos Geld rein pumpt, das ist eben nicht so und muss auch demenstprechend beantwortet werden.[/QUOTE]

    Stimme 100% zu!! Meine Bekannten/Freunde/Verwandten finden es gut und absolut richtig, dasz Kroatien beitritt, die haetten schon viel frueher reingehoert, also die 'veroeffentlichte' Meinung ist nich immer die wirkliche die ich natuerlich auch net kenne, jedoch einfach alle meine Gespraechspartner sind DAFUER
    Es ist sogar so, dasz ich meine Freunde in Dalmatien ein bischen damit aergere, dasz Sie demnaechst Mitglied im Truemmerhaufen sind hahaha, naja hoffentlich berappelt sich die EU wieder, immerhin hatten wir die laengste Friedensperiode ever in EUROPA! Solte mam net vergessen, pozdrav mein Guter


  6. #336
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Grahic Beitrag anzeigen
    Ich fand das auch absolut i.O. - vor allem hege ich Zweifel das ein Sanader jemals vor Gericht gestellt worden wäre hätten sich die Staatsanwaltschaft/Richter nicht in Sicherheit gewägt das Recht auf ihrer Seite zu haben wofür die EU Annäherung samt der umfangreichen Kontrollmechanismen mitverantwortlich ist.

    Wie gesagt, absolut pro EU, allerdings hab ich was dagegen das ein eh schon durch Krieg geschundenes Land was die ersten 10 Jahre absolut keinen finanziellen Nutzen durch die EU haben wird wenn man kosten/heimische Produktionsabbau durch billigere Importe uvA. Faktoren berücksichtigt so hingestellt wird als ob nun der grosse Bruder kommt und dort wahllos Geld rein pumpt, das ist eben nicht so und muss auch demenstprechend beantwortet werden.
    Stimme 100% zu!! Meine Bekannten/Freunde/Verwandten finden es gut und absolut richtig, dasz Kroatien beitritt, die haetten schon viel frueher reingehoert, also die 'veroeffentlichte' Meinung ist nich immer die wirkliche die ich natuerlich auch net kenne, jedoch einfach alle meine Gespraechspartner sind DAFUER
    Es ist sogar so, dasz ich meine Freunde in Dalmatien ein bischen damit aergere, dasz Sie demnaechst Mitglied im Truemmerhaufen sind hahaha, naja hoffentlich berappelt sich die EU wieder, immerhin hatten wir die laengste Friedensperiode ever in EUROPA! Solte mam net vergessen, pozdrav mein Guter

    [/QUOTE]


    Die Dalmatier kann man besser ärgern, frag sie beim nächsten Besuch wann Hajduk das letzte mal Meisster war oder ob jemand älteres anwesend ist der sich noch daran erinnernt.^^

  7. #337
    D.Hans
    Ich persönlich sehe die EU in ERSTER Linie als Friedensprojekt. Massive steuernde Eingriffe in die Wirtschaft sind in Wirklichkeit nur im Bereich einer gemeinsamen Währung erforderlich. Da muss es klare Regelungen für alle Teilnehmer geben. Grundsätzlich muss aber jedes Land selber sehen, wie es wirtschaftlich zurecht kommt.

    Als "Friedensprojekt" kann man den Wert einer Mitgliedschaft natürlich auch monetär bewerten. Dadurch, dass innerhalb der EU ein Krieg unrealistisch (und an den Außengrenzen durch gute Nachbarschaftliche Beziehungen ebenfalls unwahrscheinlich) ist, brauch man einfach nur die (potentiellen) Kriegskosten den Mitgliedskosten gegenüber stellen. Das Ergebnis wird eindeutig sein.

  8. #338
    Grahic
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Stimme 100% zu!! Meine Bekannten/Freunde/Verwandten finden es gut und absolut richtig, dasz Kroatien beitritt, die haetten schon viel frueher reingehoert, also die 'veroeffentlichte' Meinung ist nich immer die wirkliche die ich natuerlich auch net kenne, jedoch einfach alle meine Gespraechspartner sind DAFUER
    Es ist sogar so, dasz ich meine Freunde in Dalmatien ein bischen damit aergere, dasz Sie demnaechst Mitglied im Truemmerhaufen sind hahaha, naja hoffentlich berappelt sich die EU wieder, immerhin hatten wir die laengste Friedensperiode ever in EUROPA! Solte mam net vergessen, pozdrav mein Guter


    Die Dalmatier kann man besser ärgern, frag sie beim nächsten Besuch wann Hajduk das letzte mal Meisster war oder ob jemand älteres anwesend ist der sich noch daran erinnernt.^^[/QUOTE]


    Hahaha, der ist gut, man sieht naemlich ueberall Hajdukflaggen etc

  9. #339
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Stimme Dir ja zu, warum sind wohl sooo viele Balkanesen in unserem Wirtschaftsraum...

    Aber die EU zum Besseren zu wenden, dass bleibt Eure Aufgabe...bin zu alt dafür...

    PS: Hab die Anfrage an den Tagesspiegel wegen der 6,5 Mrd. schon abgeschickt...
    Na dann bin ich mal gespannt was er sich, wenn überhaupt, ausdenken wird. Mit das hab ich von der Bild abgeschrieben wird es sich sicher nicht bloss stellen.^^

    Die 6.5 Milliarden sind in den Ausgleichsfonds wenn überhaupt für den Zeitraum bis 2020 für Kroatien vorgesehen, und das Geld hat man auch nicht sicher sondern dieses Geld muss man sich durch Investitionen "verdienen".
    Polen hat bis jetzt das meisste rausgeholt aus diesen Ausgleichsfonds mit wohl etwas über 80% wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

    Sprich man muss Projekte vorlegen wie z.B. eine Verbesserung des Schienenverkehrs zwischen dem Hafen Rijeka und Ungarn was schon angedacht ist und dann bekommt man ca. 70% zufinanziert.

    Aber wie schon geschrieben, alles bis zum Jahr 2020. Die Mitgliedschaft bis dahin kostet Kroatien auch schon mit allem drum und drann über 5 Milliarden Euro.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Ich persönlich sehe die EU in ERSTER Linie als Friedensprojekt. Massive steuernde Eingriffe in die Wirtschaft sind in Wirklichkeit nur im Bereich einer gemeinsamen Währung erforderlich. Da muss es klare Regelungen für alle Teilnehmer geben. Grundsätzlich muss aber jedes Land selber sehen, wie es wirtschaftlich zurecht kommt.

    Als "Friedensprojekt" kann man den Wert einer Mitgliedschaft natürlich auch monetär bewerten. Dadurch, dass innerhalb der EU ein Krieg unrealistisch (und an den Außengrenzen durch gute Nachbarschaftliche Beziehungen ebenfalls unwahrscheinlich) ist, brauch man einfach nur die (potentiellen) Kriegskosten den Mitgliedskosten gegenüber stellen. Das Ergebnis wird eindeutig sein.
    Also wenn jeder für sich wirtschaften soll, was ja eh der Fall ist mit Aussnahme der Zollfreiheit die meisst auch nur den grösseren Exportländern zugute kommt, welchen Sinn ergibt dann die EU ausser das es angeblich sofort Krieg gibt ohne EU, was für mich irgendwie nicht ersichtlich ist da es absolut keinen greifbares Argument dafür gibt.

  10. #340
    D.Hans
    Ach Gott, die Infrastrukturprojekte... Die Planungen für die neue Strecke von Rijeka über eine neue Tunnelkette nach Zagreb und weiter nach Ungarn gibt es seit 15 Jahren. Mindestens. Die letzte Information, die ich von meinen Kollegen bei der HZ bekommen habe, stammen aus dem Jahr 2006. Die Aussage damals: Baubeginn Jänner 2007, Fertigstellung 2012 Baukosten 2 Mrd. Euro. Alles Phantasien... Selbst wenn jetzt die EU einen Finanzierungsbeitrag leistet, so kann (so wie es jetzt aussieht) Kroatien nicht einmal den "Selbstbehalt" von ca. 30% (im günstigsten Fall) bezahlen. Der macht nämlichh bei seriöser Planung schon mehr als die ursprünglich budgetierten 2 Mrd. € aus.

    Zum Vergleich die Kostenteilung beim Brennerbasistunnel: Prognostizierte Kosten 8-12 Mrd. €; Italienanteil: 4,6 Mrd, Österreichanteil: 5,2 Mrd. €; Bis 2011 hat die EU 50 % der Planungskosten und der Baukosten des Erkundungsstollens übernommen. Insgesamt soll die EU 900 Mio. der Gesamtbaukosten übernehmen. Also bitte nicht zu viel erwarten.

    Im Dezember 2012 hat die Kroatische Bahn 90% der internationalen Zugsverbindungen eingestellt. Man will sie sich jetzt durch die EU wieder abkaufen lassen. Sprich: Wenn die EU an Zugverbindungen interessiert ist, dann muss sie dafür zahlen.

    So kann man es natürlich auch angehen. Ob es erfolgreich sein wird, wird sich zeigen. Ich setze 5 Euro auf "Nein". Dass so nebenbei durch diese "Verkehrspolitik" der halbe Balkan am Schienenetz von Mitteleuropa abgeschnitten wurde, ist auch eine Tatsache. Es gibt genau 1 (!) Zug nach A, D, CH... Die Serben sind begeistert...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen

    Also wenn jeder für sich wirtschaften soll, was ja eh der Fall ist mit Aussnahme der Zollfreiheit die meisst auch nur den grösseren Exportländern zugute kommt, welchen Sinn ergibt dann die EU ausser das es angeblich sofort Krieg gibt ohne EU, was für mich irgendwie nicht ersichtlich ist da es absolut keinen greifbares Argument dafür gibt.
    Natürlich muss jeder für sich wirtschaften! Tut es ja auch. Der Unterschied zu außerhalb der EU sind die Rahmenbedingungen in den die Länder wirtschaften können/müssen. Und die können in einer Gemeinschaft eben Unternehmerfreundlicher (Zollfreiheit z. B. oder Harmonisierung der gesetzlichen Bestimmungen und eine ganze Reihe mehr) gestaltet werden. Als "kleiner" Einzelkämpfer hat man es (fast) immer schwerer. Dass man auch als Kleiner trotzdem seine Chancen hat, sieht man ja an der Schweiz. Aber das hat natürlich auch viele andere Gründe.

    Natürlich bricht auch nicht gleich ein Krieg aus. So habe ich das auch nicht gemeint. Aber nur so eine Überlegung: Wäre Jugoslawien ind der EU gewesen (und hätte es sie in der heutigen Form schon gegeben) - wäre es zu diesem Krieg überhaupt gekommen??

    Ich gebe zu - es ist im Nachhinein müßig darüber zu diskutieren.

Ähnliche Themen

  1. Medien: Kroatien zum 1. Juli 2013 in EU
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 10:50
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:38
  3. Kroatien: Lobbying für Beitritt zur EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 02:08
  4. EU-Beitritt Kroatiens 2013?
    Von Oro im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:51
  5. Kroatien vor EU-Beitritt
    Von Hrvatska im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:15