BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 95 von 110 ErsteErste ... 4585919293949596979899105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 1093

EU-Beitritt Kroatien zum 1.7.2013

Erstellt von frank3, 21.12.2012, 00:37 Uhr · 1.092 Antworten · 68.823 Aufrufe

  1. #941
    Yunan
    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Dass du die EU mit den Nationalsozialisten und dem 2. Weltkrieg vergleichst zeigt ja schon mal, dass du entweder ziemlich wenig Ahnung hast oder ideologisch so radikal gegen die EU bist, dass du nicht mehr klar denken kannst.
    Ja, die EU muss transparenter, die einzelnen Prozesse demokratischer werden, aber dafür muss der Wille beim europäischen Volk da sein. Die Europäer müssen aufhören mit dem Mosern und ganz klare Forderungen stellen. Dazu bedarf es aber eines kühlen Kopfes und keiner Anti-EU-Hysterie, wie sie bei dir feststellbar ist.
    Dir scheint nicht klar zu sein dass das Prinzip dahinter dasselbe ist und dabei spielt es keine Rolle, ob die EU jetzt besser oder schlechter als das Dritte Reich oder sonst welche totalitären Herrscher ist. Genauso könnte man im Bezug auf den die Spionage der USA reagieren. Natürlich wird von den Geheimdiensten angegeben dass man sich im Rahmen der Gesetze bewegt, aber wenn die technische Möglichkeit besteht, die gesamte Welt auszuspionieren, und das tun die EU-Staaten ja ganz genauso, dann wird das auch getan und überhaupt keine Rücksicht auf Demokratie genommen und notfalls werden sogar Gesetze verabschiedet, die illegale Handlungen legitimieren.

    Selbstverständlich kann man also Vergleiche ziehen. Die Argumentation ist ja genau dieselbe und öffnet Wilkür Tür und Tor. Die EU wurde aufgrund wirtschaftlicher Interessen gegründet und nicht aufgrund von Friedensbestrebungen, und daran wird sich niemals etwas ändern solange die EU in ihrer heutigen Form weiterbesteht.

  2. #942
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Dir scheint nicht klar zu sein dass das Prinzip dahinter dasselbe ist und dabei spielt es keine Rolle, ob die EU jetzt besser oder schlechter als das Dritte Reich oder sonst welche totalitären Herrscher ist. Genauso könnte man im Bezug auf den die Spionage der USA reagieren. Natürlich wird von den Geheimdiensten angegeben dass man sich im Rahmen der Gesetze bewegt, aber wenn die technische Möglichkeit besteht, die gesamte Welt auszuspionieren, und das tun die EU-Staaten ja ganz genauso, dann wird das auch getan und überhaupt keine Rücksicht auf Demokratie genommen und notfalls werden sogar Gesetze verabschiedet, die illegale Handlungen legitimieren.

    Selbstverständlich kann man also Vergleiche ziehen. Die Argumentation ist ja genau dieselbe und öffnet Wilkür Tür und Tor. Die EU wurde aufgrund wirtschaftlicher Interessen gegründet und nicht aufgrund von Friedensbestrebungen, und daran wird sich niemals etwas ändern solange die EU in ihrer heutigen Form weiterbesteht.
    Die Prinzipien der EU und des Dritten Reiches sind die selben? Alles klar, lies ein Geschichtsbuch und lass die Hysterie sein. Vor lauter Radikalität siehst du nicht mehr klar. Und Prism ist nochmal eine ganz andere Geschichte, lieber Yunan Man kann die EU kritisieren, aber man sollte realistisch bleiben, sonst wirds lächerlich.

  3. #943
    Yunan
    Lies doch mal richtig was ich schreibe und reim dir nicht selbst irgendwas zusammen.

  4. #944
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.743
    Zitat Zitat von Esseker1 Beitrag anzeigen
    Also man kann für die EU sein, aber frank3 macht aus EU-Sympathie eine Art Fetisch
    Also die EU ist auf jeden Fall sympathischer als der FC Bayern München

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die EU wurde aufgrund wirtschaftlicher Interessen gegründet .
    Auch wenn Du diese Aussage noch so oft wiederholst - sie ist einfach falsch.
    Nach dem 2.Weltkrieg haben Staaten wie Frankreich und Deutschland beschlossen, die für die Rüstungsindustrie so wichtige Stahlproduktion gemeinsam zu managen, um dadurch zukünftige Kriege gegeneinander zu verhindern. Die Gründung dieser sog. Montanunion stellt den Ursprung des europäischen Friedensprojekts, welches sich jetzt EU nennt, dar. Daß dann spätestens mit der EG ein gemeinsamer Wirtschaftsraum daraus wurde, ist eine andere Sache. Wobei das nur eine Folge des ursprünglichen Friedensgedankens war. Die EU ist ein politischer Staatenbund und eine Wirtschaftsgemeinschaft. Vor allem aber eine Wertegemeinschaft, in der die Grundrechte faktisch und moralisch tief verankert sind. Niemand hat Kroatien dazu gezwungen, der EU beizutreten. Aber sie haben 35 harte Kapitel abarbeiten müssen, über 400 Gesetze ändern müssen usw. um überhaupt beitreten zu dürfen. Schließlich haben sie in einer völlig demokratischen Volksabstimmung mit zwar niedriger Wahlbeteiligung, aber deutlicher Zweidrittelmehrheit, dem Beitritt zugestimmt.
    Ich stimme gerne Deiner und der Meinung Anderer zu, die sich verschiedene Änderungen der Gemeinschaft wünschen würden. Aber der Grundgedanke stimmt und innerhalb der EU wird es keinen Krieg geben-zumindest das dürfte doch relativ sicher sein...

  5. #945
    Gast829627
    Hrvatska počela sa izručivanjem

    Počelo izručivanje hrvatskih državljana koje neke zemlje potražuju zbog istraga ili presuda, po osnovu evropskog naloga za hapšenje. Prvog dana primene evropske poternice, policija privela dvadesetak osoba. Nalog za hapšenje se ne odnosi na krivična dela počinjena pre avgusta 2002. godine.
    Tri dana po ulasku u Evropsku uniju, Hrvatska je počela da izručuje svoje državljane koje neke zemlje po osnovu evropskog naloga za hapšenje potražuju zbog istraga ili presuda, a ministar pravosuđa Orsat Miljenić najavio je da se i Hrvatska priprema da takve naloge uputi drugim držama članicama Unije.


    RTS :: Hrvatska po



    jetzt gehst los....die ersten festnahmen aufgrund internationaler haftbefehle......20 wurden schon festgenommen.......

  6. #946
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.946
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    Hrvatska počela sa izručivanjem


    Počelo izručivanje hrvatskih državljana koje neke zemlje potražuju zbog istraga ili presuda, po osnovu evropskog naloga za hapšenje. Prvog dana primene evropske poternice, policija privela dvadesetak osoba. Nalog za hapšenje se ne odnosi na krivična dela počinjena pre avgusta 2002. godine.
    Tri dana po ulasku u Evropsku uniju, Hrvatska je počela da izručuje svoje državljane koje neke zemlje po osnovu evropskog naloga za hapšenje potražuju zbog istraga ili presuda, a ministar pravosuđa Orsat Miljenić najavio je da se i Hrvatska priprema da takve naloge uputi drugim držama članicama Unije.


    RTS :: Hrvatska po



    jetzt gehst los....die ersten festnahmen aufgrund internationaler haftbefehle......20 wurden schon festgenommen.......
    ....schritt ist gut....sie sollen aber auch das udba schwein perkovic ausliefern.....oder abknallen....eins von beiden.....

  7. #947
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von frank3 Beitrag anzeigen
    Also die EU ist auf jeden Fall sympathischer als der FC Bayern München

    - - - Aktualisiert - - -



    Auch wenn Du diese Aussage noch so oft wiederholst - sie ist einfach falsch.
    Nach dem 2.Weltkrieg haben Staaten wie Frankreich und Deutschland beschlossen, die für die Rüstungsindustrie so wichtige Stahlproduktion gemeinsam zu managen, um dadurch zukünftige Kriege gegeneinander zu verhindern. Die Gründung dieser sog. Montanunion stellt den Ursprung des europäischen Friedensprojekts, welches sich jetzt EU nennt, dar. Daß dann spätestens mit der EG ein gemeinsamer Wirtschaftsraum daraus wurde, ist eine andere Sache. Wobei das nur eine Folge des ursprünglichen Friedensgedankens war. Die EU ist ein politischer Staatenbund und eine Wirtschaftsgemeinschaft. Vor allem aber eine Wertegemeinschaft, in der die Grundrechte faktisch und moralisch tief verankert sind. Niemand hat Kroatien dazu gezwungen, der EU beizutreten. Aber sie haben 35 harte Kapitel abarbeiten müssen, über 400 Gesetze ändern müssen usw. um überhaupt beitreten zu dürfen. Schließlich haben sie in einer völlig demokratischen Volksabstimmung mit zwar niedriger Wahlbeteiligung, aber deutlicher Zweidrittelmehrheit, dem Beitritt zugestimmt.
    Ich stimme gerne Deiner und der Meinung Anderer zu, die sich verschiedene Änderungen der Gemeinschaft wünschen würden. Aber der Grundgedanke stimmt und innerhalb der EU wird es keinen Krieg geben-zumindest das dürfte doch relativ sicher sein...
    Tut mir leid aber von was für kriegen redest du,wir leben im Atomzeitalter da wird es kein Krieg mehr geben!
    Es geht nur um hinterhältige Wirtschaftsinteressen und sonst gar nichts,das hat Europa in ein ungleichgewicht gestürzt dessen folgen lauter kleine Revolutionen mit sich bringen werden.
    Europäischer Frühling,das ist das nächste was kommen wird.
    Deutschland schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe,keinem Land in der Eu geht es dank den offenen Grenzen und der gemeinsamen Währung so gut wie Deutschland.
    Und dann das aller wichtigste,junge Akademiker verlassen ihre Heimat weil es für Sie dort keine Zukunft mehr gibt Richtung Deutschland.
    So kann man sein Geburtenrate auch korrigieren,nicht wahr!

  8. #948
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.743
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Tut mir leid aber von was für kriegen redest du,wir leben im Atomzeitalter da wird es kein Krieg mehr geben!
    Es geht nur um hinterhältige Wirtschaftsinteressen und sonst gar nichts,das hat Europa in ein ungleichgewicht gestürzt dessen folgen lauter kleine Revolutionen mit sich bringen werden.
    Europäischer Frühling,das ist das nächste was kommen wird.
    Deutschland schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe,keinem Land in der Eu geht es dank den offenen Grenzen und der gemeinsamen Währung so gut wie Deutschland.
    Das Atomzeitalter hatten wir glaub ich auch schon während der Jugoslawienkriege...
    Aber immerhin hast Du richtig erkannt, daß gerade Deutschland von den offenen Grenzen und der gemeinsamen Währung profitiert. Nur genau das glauben bzw. kapieren viele nicht.

  9. #949
    Yunan
    Und du scheinst nicht zu kapieren dass der Gewinn Deutschlands der Verlust eines anderen Landes ist. Je besser es Deutschland geht, desto schlechter geht es den anderen Ländern unter der Voraussetzung, dass die Binnenwirtschaft und -politik weiterhin eine große Rolle spielt. Und wenn das nicht der Fall ist, dann verlieren Länder außerhalb der EU durch die EU. Was interessiert mich das Wohl Deutschlands wenn die akademische Welt meines Landes durch die wirtschaftlichen Repressionen der Wucherer dazu gezwungen werden, das Land gen Deutschland zu verlassen obwohl man sie viel dringender zu Hause benötigen würde? Aber es ist gut, dass du so offen und ehrlich redest: Es geht nur darum, das Wohl Deutschlands und Frankfreichs zu steigern und um nichts anderes. Nur deshalb besteht dieses Konstrukt und nur deshalb hält man an diesem Satelliten- und Vasallensystem fest.

    Das Problem liegt im Fundament dieses europäischen Systems begründet und es ist dasselbe wie auch in den USA. Das Problem ist der Kapitalismus und der gesellschaftliche Liberalismus wie er in der westlichen Welt praktiziert wird und an diesen beiden Dingen wird sich niemals etwas ändern.

    Zu dem oberen Kommentar werde ich noch etwas schreiben.

  10. #950
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.743
    Nochmal: ich bin auch mit dem ein oder anderen, was da aus Brüssel kommt, nicht glücklich. Da ist viel Unsinn dabei. Die Subventionspolitik in der Landwirtschaft läßt sehr zu wünschen übrig, um nur ein Beispiel zu nennen. Aber es ist natürlich auch nicht einfach, die Meinungen und Einstellungen von nunmehr 28 Ländern unter einen Hut zu bringen.
    Aber was Du hier und an anderen Stellen so schreibst, liest sich wie aus einem Lehrbuch für Marxismus-Leninismus. Und ich bin sehr glücklich daß diese Weltanschauung letztlich total verloren hat.

Ähnliche Themen

  1. Medien: Kroatien zum 1. Juli 2013 in EU
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 10:50
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:38
  3. Kroatien: Lobbying für Beitritt zur EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 02:08
  4. EU-Beitritt Kroatiens 2013?
    Von Oro im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:51
  5. Kroatien vor EU-Beitritt
    Von Hrvatska im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:15