BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

EU-Kommission kritisiert Druck der Türkei auf Medien

Erstellt von liberitas, 05.10.2011, 15:30 Uhr · 4 Antworten · 679 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790

    EU-Kommission kritisiert Druck der Türkei auf Medien

    Seit 2005 hat die Türkei Kandidatenstatus für den EU-Beitritt. In ihrem Fortschrittsbericht kritisiert die Kommission aber noch zahlreiche Probleme des Landes.

    Die EU-Kommission kritisiert in ihrem jährlichen Fortschrittsbericht, dass die nationalen Medien in der Türkei nach wie vor Repressionen ausgesetzt seien. „In der Praxis wird die Meinungsfreiheit durch eine hohe Zahl von Gerichtsverfahren und Ermittlungen gegen Journalisten, Autoren, Akademiker und Menschenrechtsaktivisten unterminiert“, heißt es. Generell übe die Regierung „unverhältnismäßigen Druck“ auf die Medien aus.
    Der Report, der am Mittwoch kommender Woche in Brüssel vorgestellt wird, lag "Welt Online" vorab vor. Die Türkei hat seit 2005 Kandidatenstatus für einen EU-Beitritt.
    Auch das Recht auf Versammlungsfreiheit werde im Fall der kurdischen Minderheit ungenügend respektiert. Studenten und Gewerkschaften in den Kurdengebieten im Südosten des Landes seien bei Demonstrationen „unverhältnismäßigem Einsatz von Gewalt“ ausgesetzt. Der Gebrauch der kurdischen Sprache mache in Medien und Bildungseinrichtungen zwar Fortschritte, doch sei Türkisch nach wie vor im politischen und öffentlichen Leben klar dominierend.
    Die EU-Experten sehen zudem die Rechte der Frauen nur unzureichend geschützt. Zwar gebe es entsprechende Gesetze, diese würden aber nicht im ganzen Land umgesetzt. „Ehrenmorde, die Verheiratung von Minderjährigen, Zwangsheirat und häusliche Gewalt bleiben ein ernsthaftes Problem“, resümiert der Bericht.
    Fortschrittsbericht: EU-Kommission kritisiert Druck der Türkei auf Medien - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE

  2. #2
    Sezai
    wayne? Wir brauchen die EU nicht.

  3. #3
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Kisyhp Beitrag anzeigen
    wayne? Wir brauchen die EU nicht.
    Auch wenn ihr die EU nicht braucht, ist es nicht verkehrt darüber nachzudenken.

  4. #4
    Sezai
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Auch wenn ihr die EU nicht braucht, ist es nicht verkehrt darüber nachzudenken.
    Super. Nur frage Ich mich wieso die uns die scheiße erzählen. Das sind Richtlinien für den Beitritt in die EU. Das die Türkei kein perfekter Staat ist und die Türkei genauso Probleme hat wie andere Staaten wissen wir. Wir halten uns nicht die Augen zu.

  5. #5
    Yunan
    Die EU kann nicht mal ihre Wirtschaft in Ruhe halten sondern rennt einem Banker nach dem anderen hinterher und bettelt, nicht mit einem Mausklick die Wirtschaft der EU kollabieren zu lassen.
    Die Türkei hat de facto keine Pressefreiheit, die EU genauso wenig wenn man sich die gleichgeschaltete Meinung der Hand in Hand gehenden Politik und Wirtschaft ansieht.
    Der Chef ist nicht das Volk sondern der, der am meisten bietet.

Ähnliche Themen

  1. EU kritisiert Reformstau in Türkei
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 15:13
  2. Bosnien: Keine Kommission zu Medjugorje
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 18:36
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 12:00
  4. Zypern: Europa sollte Druck auf die Türkei ausüben
    Von MAKEDON-KIPRIOS im Forum Politik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 01:33
  5. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 20:51