BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

EU soll Krise im Kosovo lösen

Erstellt von Taulle, 14.04.2006, 09:35 Uhr · 20 Antworten · 1.120 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    EU soll Krise im Kosovo lösen

    Polizeimission in Vorbereitung

    EU soll Krise im Kosovo lösen

    Die Gespräche über den künftigen Status der serbischen Provinz Kosovo sind ins Stocken geraten. Die Uno setzt nun auf die Hilfe der EU, um die beiden Konfliktparteien zu einer Einigung zu bringen.

    BRÜSSEL. Die Gespräche über den künftigen Status der serbischen Provinz Kosovo sind ins Stocken geraten. Mit ernsthaften Verhandlungen sei frühestens im Juni zu rechnen, sagte der Uno-Sondergesandte für den Kosovo, Martti Ahtisaari, am Mittwoch in Brüssel.Erstmals räumte Ahtisaari ein, dass die Statusgespräche möglicherweise nicht wie geplant bis November abgeschlossen werden können. Dennoch stellt sich die Europäische Union bereits auf einen freien, unabhängigen Kosovo ein.

    "Es wäre unfair zu sagen, dass es gar keine Fortschritte gibt", sagte Ahtisaari nach Gesprächen mit EU-Chefdiplomat Javier Solana und Kommissionspräsident José Manuel Barroso in Brüssel. Nach drei Gesprächsrunden in Wien hätten sich Kosovo-Albaner und Serben zum Beispiel auf eine Dezentralisierung verständigt. Allerdings gebe es noch viele ungeklärte Fragen. Er könne daher nicht ausschließen, dass die Gespräche in Verzug geraten. "Ich kann mein Mandat verlängern", betonte Ahtisaari.

    Der Uno-Vermittler setzt nun auf die Hilfe der EU, um Kosovo-Albaner und Serben zu einer Einigung zu bringen. Allerdings scheinen die Positionen weiter unvereinbar. Während die Kosovo-Albaner die staatliche Unabhängigkeit fordern, lehnt die serbische Minderheit eine Loslösung von Serbien strikt ab. Das Kosovo steht seit dem von der Nato geführten Krieg gegen Serbien 1999 unter Uno-Verwaltung.

    Die EU hat es lange vermieden, im Streit um die Zukunft der Krisenprovinz Partei zu ergreifen. "Der künftige Status ist noch offen, wir sollten nichts vorwegnehmen", sagte Kommissionschef Barroso auch gestern. In der Praxis bereitet sich die EU aber bereits auf einen freien, unabhängigen Kosovo vor. So beschlossen die EU-Außenminister am Montag in Luxemburg, ein Planungsteam aufzustellen, das eine europäische Polizeimission im Kosovo vorbereiten soll. Es gehe darum, einen "sanften Übergang" zwischen der 1999 eingesetzten Uno-Verwaltung Unmik im Kosovo und "einer möglichen EU-Krisenmission" vorzubereiten, beschlossen die Außenminister. Die geplante Polizeimission soll "Krisenmanagement im Bereich von Recht und Ordnung" übernehmen, könnte je nach Ausgang der Statusverhandlungen aber auch weitere Befugnisse erhalten.

    Es gehe im Kosovo um den bisher größten und kostspieligsten zivilen EU-Auslandseinsatz, hieß es in Luxemburg. Der Beschluss laufe darauf hinaus, dass die Union entscheidende Verantwortung für den künftigen Status der Krisenprovinz übernehme. Die Vorbereitungen sollen bereits Ende April beginnen, damit das EU-Planungsteam im September vor Ort ist - also rechtzeitig vor dem geplanten Ende der Statusgespräche.

    Die Europäer wollen jedoch nicht nur die bisherige Uno-Verwaltung ablösen. Sie sind auch bereit, sich schon jetzt für den EU-Beitritt eines womöglich unabhängigen Kosovo einzusetzen. Kommissionschef Barroso ließ daran gestern keinen Zweifel: "Die Zukunft des Kosovo und aller anderen Balkanländer liegt in Europa", sagte er. Bei der "europäischen Perspektive" handele es sich nicht bloß um ein vages Versprechen: "Wir meinen es ernst." Alle 25 EU-Staaten hätten die Verpflichtung, zu dieser Zusage zu stehen und sie ihren Bürgern zu erklären. "Ich dränge alle Mitgliedstaaten, dies auch zu tun", betonte Barroso.

    Brüssel wagt sich mit diesen Weichenstellungen allerdings weit vor. Denn in vielen EU-Staaten, allen voran Frankreich und den Niederlanden, wächst der Widerstand gegen neue Erweiterungsrunden. Schon der für 2007 geplante EU-Beitritt Bulgariens und Rumäniens ist heftig umstritten. Außerdem zögern die meisten Regierungen noch, sich für eine Unabhängigkeit des Kosovo auszusprechen und die Konsequenzen zu tragen. Eine Abspaltung von Serbien könnte separatistische Bewegungen in ganz Europa stärken und neue Konflikte auf dem Balkan schüren, fürchten EU-Diplomaten.

    Beim informellen Treffen der EU-Außenminister Mitte März in Salzburg wäre es deshalb beinahe zum Eklat gekommen. Der britische Außenminister Jack Straw hatte sich dort für eine Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen. Die Autonomie der serbischen Provinz sei "nahezu unabwendbar", sagte Straw. Er musste nach Protesten seiner EU-Kollegen jedoch einlenken. Seither gilt wieder die offizielle Linie, dass Europa das Ergebnis der Statusverhandlungen abwartet.

    Weniger Rücksicht müssen die USA nehmen. Am Dienstag sprach sich Nicolas Burns, Staatssekretär im US-Außenministerium, für die staatliche Souveränität des Kosovo aus. Danach, so Burns, soll das Land an die EU herangeführt werden.

    http://zeus.zeit.de/hb/1138297.xml


    Bitte erst den Artikel lesen, dann erst posten, Danke.

  2. #2
    Avatar von Vera

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    857
    Hehehe wie wollen z.B. Engländer, Franzosen ..... gegen Temperamentsboltzen wie Serben und Albaner vorgehen. Wenns hart auf hart geht kassieren die noch paar blaue Augen :wink:

  3. #3

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Vera
    Hehehe wie wollen z.B. Engländer, Franzosen ..... gegen Temperamentsboltzen wie Serben und Albaner helfen. Wenn hart auf hart geht kassieren die noch paar blaue Augen :wink:
    Da hast du auf jeden Fall Recht!

    Aber naja es hat seine Vorteile für beide, als Entschädigung würde Serbien schneller der EU beitreten können und wenn Kosovo und Serbien in der EU wären, dann sind sie praktisch ja locker wieder zusammen, als Einheit.

    Und durch die EU wären auch die Rechte der Minderheiten sowie der Schutz garantiert.

    Ich hoffe sehnlichst dass sich sowas durchsetzen kann, da sich niemand mehr von uns einen Krieg leisten könnte, der Balkan steht ja heute nicht mal gut da.

    :wink:

  4. #4
    Avatar von Vera

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Vera
    Hehehe wie wollen z.B. Engländer, Franzosen ..... gegen Temperamentsboltzen wie Serben und Albaner helfen. Wenn hart auf hart geht kassieren die noch paar blaue Augen :wink:
    Da hast du auf jeden Fall Recht!

    Aber naja es hat seine Vorteile für beide, als Entschädigung würde Serbien schneller der EU beitreten können und wenn Kosovo und Serbien in der EU wären, dann sind sie praktisch ja locker wieder zusammen, als Einheit.

    Und durch die EU wären auch die Rechte der Minderheiten sowie der Schutz garantiert.

    Ich hoffe sehnlichst dass sich sowas durchsetzen kann, da sich niemand mehr von uns einen Krieg leisten könnte, der Balkan steht ja heute nicht mal gut da.

    :wink:

    Da das Kosovo sicher unabhängig wird, ich glaube inoffiziell ist es das schon wäre ich für das staatnebündnis SCGKO (Serbien-Montenegro-Kosovo) so hätte serbien kosovo noch, albaner hätten ihre autonomie und alles ist paletti.

  5. #5
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Vera
    Hehehe wie wollen z.B. Engländer, Franzosen ..... gegen Temperamentsboltzen wie Serben und Albaner vorgehen. Wenns hart auf hart geht kassieren die noch paar blaue Augen :wink:
    Träum weiter, wenn man die Engländer machen läßt, dann haben die bisher noch jedem den Arsch versohlt... Schau dir nur mal ihre militärische Geschichte und die Bilanz ihrer Hooligans an. (Ausnahme: Amerikan. Unabhängigkeit, und das waren zum damaligen Zeitpunkt ja selber praktisch noch Briten...)

    Die Franzosen vielleicht nicht, aber deren Vorgesetzte sind ja eh in die Serben verliebt.

  6. #6

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Vera
    Da das Kosovo sicher unabhängig wird, ich glaube inoffiziell ist es das schon wäre ich für das staatnebündnis SCGKO (Serbien-Montenegro-Kosovo) so hätte serbien kosovo noch, albaner hätten ihre autonomie und alles ist paletti.
    Dazu hatte Milosevic die Chance, Tito wollte sowas durchziehen, also Kosovo als Teilrepublik anzuerkennen.

    Tito gab den Albanern alles, es war jahrelanger Frieden im Kosovo.
    Später kam eine weisshaarige, homophobe Gestalt die es sich erlaubte die Autonomie einfach zu entziehen, Wieso? Um den Einfluss und die Rechte der Albaner einzuschränken.

    Als Reaktion darauf gab es friedliche Demonstrationen seitens der Albaner, welche blutig niedergeschlagen wurden. Die weiteren Ergebnisse hat die ganze Welt gesehen.

    Sowas ist für keinen Albaner akzeptabel.....

    :wink:


    Aber ich bin erst 16, hab da nicht viel mitzureden.

    @Schiptar: Let the British kick some asses...

  7. #7

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Komisch kein Serbe oder Albaner meldet sich.

  8. #8
    Hey Taulant tu nicht so ob du was von Geschichte verstehen würdest.

  9. #9

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Don Salieri
    Hey Taulant tu nicht so ob du was von Geschichte verstehen würdest.
    Danke, aber ich verstehe wohl mehr als du, einer der hier her kommt um nur über Filme zu reden ist an der falschen Adresse.

    Scheiss Fake

  10. #10
    Hey ich verstehe mehr als du vom Leben man kann hier im forum alles schreiben was man will na und ich schreibe eben über filme was geht dich das an ich schreib auch über andere sachen.Es gibt hier viele leute die über filme oder sonst was schreiben.Jungchen geh nach hause kapiert du nervst mit deinen aroganten einträgen.Geh windeln wechseln.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo-Krise: Altbekanntes einmal anders
    Von John Wayne im Forum Kosovo
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 11:33
  2. BOSNIEN SOLL KOSOVO ANERKENNEN
    Von 555-KS-555 im Forum Kosovo
    Antworten: 366
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 23:02
  3. Im Kosovo eskaliert die Wirtschafts Krise
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 16:12
  4. Kosovo soll EU-Kolonie werden
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 17:00