EU-Mission Kosovo ist einsatzfähig


Foto: AFP



PRISTINA - Im Rahmen der Mission hätten mittlerweile überall im Kosovo europäische Polizisten, Justiz- und Zollbeamte ihre Arbeit aufgenommen, sagte EULEX-Chef Yves de Kermabon am Montag bei der Einweihungsfeier der EULEX-Niederlassung in Pristina. Er hob hervor, dass der Einsatz in der ehemaligen Serbenprovinz mit 3000 Fachkräften die "größte und die komplexeste" derartige Mission der EU überhaupt sei.


De Kermabon wies darauf hin, dass die Federführung für den Aufbau eines Rechtsstaates im Kosovo bei den dortigen Behörden liege. Die EULEX-Mitarbeiter würden nur "beobachten, beraten und anleiten". Das Kosovo hatte sich im Februar vergangenen Jahres für unabhängig erklärt und wurde von den meisten EU-Staaten als eigenständiger Staat anerkannt. Anfang Dezember hatte die EULEX ihre Arbeit in dem kleinen Land aufgenommen, auch Fachleute aus Deutschland sind an der Mission beteiligt. (AFP/red.)

---------------------------------------------------------------


<h3>Die EULEX-Mitarbeiter würden nur "beobachten, beraten und anleiten"


dieser satz ist total falsch da jeder man weiß das die Politiker kosovas nichts entscheiden können ohne internationale

</h3>