BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

EU-Mitgliedschaft Serbiens rückt näher

Erstellt von El Greco, 17.06.2010, 11:14 Uhr · 47 Antworten · 1.889 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Helios

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Bionda04 Beitrag anzeigen
    der springende punkt ist, daß wir auf dem balkan einen guten schnitt machen können.
    das verhältnis von einwohnern zu dem noch ungenutzten potential und den ressourcen auf dem balkan, ist genial für uns.

    sollen diese ungenutzt bleiben?
    Mit dieser Aussage hast schon recht! Doch die EU ist zum Scheitern verurteilt...glaub mir...und was dann? Alle wollen von Serbien Unterstützungsgeld (welches es selber garnicht hat) und die Diskussion "Warum hat man Serbien in die EU gelassen" lässt nicht lange auf sich warten...

    Guck mal runter zu Griechenland...ist doch das Gleiche!

    Finde das Gebilde EU nicht schlecht aber es geht nicht auf! Ist ähnlich wie der Kommunismus...

  2. #42
    Avatar von Helios

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Nur Hartz4 zu beziehen ist nicht sehr sinnvoll.
    Du solltest zudem noch Schwarzarbeit leisten.
    Richtig so alta! Arbeit ist Arbeit...oder wie war das nochmal...Aja:

    Arbeit macht Frei!

  3. #43
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Helios Beitrag anzeigen
    Richtig so alta! Arbeit ist Arbeit...oder wie war das nochmal...Aja:

    Arbeit macht Frei!
    Erinnere doch mal an Jasenovac.

  4. #44
    Avatar von Helios

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Erinnere doch mal an Jasenovac.
    Beitritt Serbiens in die EU wäre schlimmer!

  5. #45

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das Ziel, dass osteuropäische Länder nicht unter russischen Einfluss geraten (wollen keine russ. Satelitenstaaten). Ein Grund, warum die korrupten Staaten Rumänien und Bulgarien (die wirtschaftlich weit hinter Kroatien, ja sogar Serbien liegen) so verfrüht in die EU aufgenommen wurden.
    Und aus dem gleichen Grund pusht man jetzt Serbien in die EU und drückt hie und da gerne mal ein Auge zu, obwohl Seriben nicht alle UN-Hausaufgaben gemacht hat.
    PUSHT?
    Die EU schiebt alle möglichen Termine und Verhandlungen auf, was Djelic aber dennoch als Sieg vermarktet. Das SAA wurde im April 2008 ratifiziert - und jetzt erst, im Juni 2010, wird es schrittweise unterschrieben werden, was zusätzlich 1-2 Jahre dauern kann.

    Und das Ziel dieser lügnerischen Regierung ist der Beitritt 2014?? Das ich nicht lache. Marš u pičku materinu, Tadiću, Đeliću, Cvetkoviću itd.

    Das ist die größte Verarschung, möge diese verdammte Koalition "Für ein europäisches Serbien" niemals wieder an der Macht sein.

  6. #46

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Solange es nur darum geht Kroatien, Serbien und die restlichen Länder zur Privatisierung zu zwingen, um seine eigenen Unternehmen dort verbreiten zu können

    NEIN

    Genau wie mit dem NATO-Pakt, der zu außschließlich westlichem Waffenkauf zwingt


    Wir wollen unsere eigene Industrie


    dazu ist ein eu beitritt nicht moeglich. dank assozialer politiker ist sowas schon vorher moeglich. kann nuir von kroatien sprechen und da ist ALLES in auslaendischer hand. meist in deutscher , oessterreichischer und italienischer. kenne auch kein unternehmen in kroatien was wirklich kroatisch ist.

  7. #47
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das Ziel, dass osteuropäische Länder nicht unter russischen Einfluss geraten (wollen keine russ. Satelitenstaaten). Ein Grund, warum die korrupten Staaten Rumänien und Bulgarien (die wirtschaftlich weit hinter Kroatien, ja sogar Serbien liegen) so verfrüht in die EU aufgenommen wurden.
    Und aus dem gleichen Grund pusht man jetzt Serbien in die EU und drückt hie und da gerne mal ein Auge zu, obwohl Seriben nicht alle UN-Hausaufgaben gemacht hat.
    Rumänien und Bulgarien wurden aufgenommen um einen Zugang zum Schwarzen Meer zu bekommen und eine Landbrücke zu Griechenland zu verschaffen. Zumindest in Rumänien ist der russische Einfluß nicht bedeutend, die Rumänen waren ohnehin nie pro-russisch, nicht einmal zu den Zeiten des Ostblocks. Und wirtschaftlich liegt Rumänien irgendwo zwischen Kroatien und Serbien. In Korruption - wie die meisten anderen Balkanstaaten.

  8. #48
    Apache
    Zitat Zitat von Dalmatinka1987 Beitrag anzeigen
    dazu ist ein eu beitritt nicht moeglich. dank assozialer politiker ist sowas schon vorher moeglich. kann nuir von kroatien sprechen und da ist ALLES in auslaendischer hand. meist in deutscher , oessterreichischer und italienischer. kenne auch kein unternehmen in kroatien was wirklich kroatisch ist.

    aber ist es nicht besser, die wirtschaft ist in diesen händen, als daß sie euere politiker, die ihr übrigens wählt, runterwirtschaften.

    die arbeitsplätze für die bevölkerung bleiben erhalten.
    unternehmen, welche keinen investor finden, gehen leider in die insolvenz.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Ex-Jugoslawien rückt wieder zusammen
    Von Zmajček im Forum Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:17
  2. Bosnien rückt Bündnis näher.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 21:58
  3. CSU rückt von Anti-Türkei-Kurs ab
    Von Ottoman im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:16
  4. Montenegro rückt näher an die EU heran
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 13:58
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 16:26