EU stellt Serbien vor die Wahl: Isolierung oder Integration

MOSKAU, 26. März (RIA Novosti). Der Chef der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des EU-Parlaments, Jacek Saryusz-Wolski (Polen), besucht am Donnerstag Belgrad und trifft sich mit der serbischen Führung, um zwei Szenarien der Entwicklung der Beziehungen zwischen Serbien und der EU zu präsentieren.

Das Web-Nachrichtenportal der polnischen Zeitung "Dziennik" veröffentlicht am Mittwoch ein Interview mit dem EU-Abgeordneten, der "die Serben fragen will, welches Szenario sie wählen würden - eine Isolierung in der Region, die in der Perspektive von einigen Jahren der Europäischen Union angehören wird, oder eine schnelle Integration".

Im zweiten Fall wäre Brüssel bereit, mit Belgrad Dokumente zu unterzeichnen, die den Serben bald einen visafreien Verkehr innerhalb der EU ermöglichen und Finanzhilfe aus den EU-Fonds zu gewähren sowie Serbien dazu befähigen würden, in zwei bis drei Jahren Verhandlungen über den EU-Beitritt aufzunehmen.

Es handelt sich um den ersten Besuch eines EU-Vertreters in der serbischen Hauptstadt seit der einseitigen Unabhängigkeitserklärung der südserbischen Provinz Kosovo am 17. Februar 2007.

RIA Novosti - Politik - International - EU stellt Serbien vor die Wahl: Isolierung oder Integration

welches szenario wird in serbien bevorzugt?