BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

EU-Vorreiter: Serbien der Schlüssel, Kosovo Schlusslicht

Erstellt von Princip_Grahovo, 03.12.2007, 15:11 Uhr · 12 Antworten · 895 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195

    EU-Vorreiter: Serbien der Schlüssel, Kosovo Schlusslicht

    Die EU und die Länder des Balkan Peter Preston überlegt, was die EU künftig für die Länder des Balkan tun muss. "Slowenien ist der EU in der vorletzten Runde beigetreten. Der Beitrittsvertrag mit Kroatien ist schon entworfen, es steht kurz vor der Mitgliedschaft. Bosnien, Mazedonien, Montenegro und - ja, auch der Kosovo stehen zwar weiter hinten in der Schlange, aber man muss sich dringend um sie kümmern. Serbien ist der Schlüssel zu allem... Weiter südlich ist da außerdem noch ein freies Land, an das wir lieber nicht denken - Albanien... Die Länder des Balkan gehören alle zu unserem Europa... Die Mitgliedschaft ist unser bewährtes Gegengift gegen engstirnigen Nationalismus. Die EU hat vor langer Zeit dabei geholfen, Westeuropa Frieden zu bringen und hat noch viel zu tun... Man muss aus dem Kosovo lernen, er ist eine furchterregende Antwort auf andere Krisen, die die Welt nicht lösen kann - man denke an Kaschmir oder Zypern - denn die dortigen Truppen haben keine Verantwortung. Zieht man sie ab, steht man wieder vor einem unlösbaren Problem. Man muss eine Richtung vorgeben."
    Courrier international, eurotopics : europa presseschau in 3 sprachen


  2. #2
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Die EU und die Länder des Balkan Peter Preston überlegt, was die EU künftig für die Länder des Balkan tun muss. "Slowenien ist der EU in der vorletzten Runde beigetreten. Der Beitrittsvertrag mit Kroatien ist schon entworfen, es steht kurz vor der Mitgliedschaft. Bosnien, Mazedonien, Montenegro und - ja, auch der Kosovo stehen zwar weiter hinten in der Schlange, aber man muss sich dringend um sie kümmern. Serbien ist der Schlüssel zu allem... Weiter südlich ist da außerdem noch ein freies Land, an das wir lieber nicht denken - Albanien... Die Länder des Balkan gehören alle zu unserem Europa... Die Mitgliedschaft ist unser bewährtes Gegengift gegen engstirnigen Nationalismus. Die EU hat vor langer Zeit dabei geholfen, Westeuropa Frieden zu bringen und hat noch viel zu tun... Man muss aus dem Kosovo lernen, er ist eine furchterregende Antwort auf andere Krisen, die die Welt nicht lösen kann - man denke an Kaschmir oder Zypern - denn die dortigen Truppen haben keine Verantwortung. Zieht man sie ab, steht man wieder vor einem unlösbaren Problem. Man muss eine Richtung vorgeben."
    Courrier international, eurotopics : europa presseschau in 3 sprachen


    Aha.......

  3. #3
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von snarfkafak Beitrag anzeigen
    Aha.......
    wirklich aha !!!

    zum einen steht in diesem besagten artikel nirgends das kosova das schlusslicht ist sondern weiterhinten bei der schlange....

    auch das wäre zu verkraften....

    doch der verfasser hat diesen artikel nicht verstanden bezw. kann diesen nicht als solchen wahrnehmen das serbien ein unsicherheit-faktor ist .....

    darum heisst es ja in diesem artikel man sollte eher schneller als langsam serbien entgegenkommen.....
    da bekanntlich gut 30% radikale gewählt haben und diese auf kosova und bosnien schielen....

  4. #4
    Gast829627
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    wirklich aha !!!

    zum einen steht in diesem besagten artikel nirgends das kosova das schlusslicht ist sondern weiterhinten bei der schlange....

    auch das wäre zu verkraften....

    doch der verfasser hat diesen artikel nicht verstanden bezw. kann diesen nicht als solchen wahrnehmen das serbien ein unsicherheit-faktor ist .....

    darum heisst es ja in diesem artikel man sollte eher schneller als langsam serbien entgegenkommen.....
    da bekanntlich gut 30% radikale gewählt haben und diese auf kosova und bosnien schielen....


    mir egal was du sagst ...ich hab nen ständer bei dem artikel gekriegt

  5. #5
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    princip_schwachsinn hat zugeschlagen!
    was hat der artikel wirklich für einen sinn???

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    mir egal was du sagst ...ich hab nen ständer bei dem artikel gekriegt

    ich wusste das bei dir wenig bedarf um eine geilheit zu erzeugen....

    so hat doch jeder seinen style die einen sind einfach gestrickt und geben sich mit wenig zu frieden und es gibt andere die sind eher stille geniesser .

  7. #7
    Gast829627
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ich wusste das bei dir wenig bedarf um eine geilheit zu erzeugen....

    so hat doch jeder seinen style die einen sind einfach gestrickt und geben sich mit wenig zu frieden und es gibt andere die sind eher stille geniesser .

    geilheit ist relativ.....für dich ist es geilheit wenn dich n pferd anpfurzt und für mich einfach nur n pfurz


    oder du strickst dir im stillen nen pferdepenis den du dir dann gegen den kalten winter in den .........schiebst

  8. #8
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Die EU und die Länder des Balkan Peter Preston überlegt, was die EU künftig für die Länder des Balkan tun muss. "Slowenien ist der EU in der vorletzten Runde beigetreten. Der Beitrittsvertrag mit Kroatien ist schon entworfen, es steht kurz vor der Mitgliedschaft. Bosnien, Mazedonien, Montenegro und - ja, auch der Kosovo stehen zwar weiter hinten in der Schlange, aber man muss sich dringend um sie kümmern. Serbien ist der Schlüssel zu allem... Weiter südlich ist da außerdem noch ein freies Land, an das wir lieber nicht denken - Albanien... Die Länder des Balkan gehören alle zu unserem Europa... Die Mitgliedschaft ist unser bewährtes Gegengift gegen engstirnigen Nationalismus. Die EU hat vor langer Zeit dabei geholfen, Westeuropa Frieden zu bringen und hat noch viel zu tun... Man muss aus dem Kosovo lernen, er ist eine furchterregende Antwort auf andere Krisen, die die Welt nicht lösen kann - man denke an Kaschmir oder Zypern - denn die dortigen Truppen haben keine Verantwortung. Zieht man sie ab, steht man wieder vor einem unlösbaren Problem. Man muss eine Richtung vorgeben."
    Courrier international, eurotopics : europa presseschau in 3 sprachen

    du hast den text nicht ganz verstanden oder , dieses "" gilt da oben nämlich mehr für euch als für uns

  9. #9
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    geilheit ist relativ.....für dich ist es geilheit wenn dich n pferd anpfurzt und für mich einfach nur n pfurz


    oder du strickst dir im stillen nen pferdepenis den du dir dann gegen den kalten winter in den .........schiebst
    hahahah du psycho

  10. #10

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    wirklich aha !!!

    zum einen steht in diesem besagten artikel nirgends das kosova das schlusslicht ist sondern weiterhinten bei der schlange....

    auch das wäre zu verkraften....

    doch der verfasser hat diesen artikel nicht verstanden bezw. kann diesen nicht als solchen wahrnehmen das serbien ein unsicherheit-faktor ist .....

    darum heisst es ja in diesem artikel man sollte eher schneller als langsam serbien entgegenkommen.....
    da bekanntlich gut 30% radikale gewählt haben und diese auf kosova und bosnien schielen....


    Hier lesen:
    You learn many things when you hit the seminar trail in the Balkans, but first you learn that the fragments of old Yugoslavia see their future inside the union we regard with a curl of the lips. Slovenia joined in the last wave but one. Croatia, accession treaty drafted, stands on the edge of membership. Bosnia, Macedonia, Montenegro and - yes! - Kosovo, are further down the queue but near the top of an urgent agenda. Serbia is key to everything and split: but the forces of relative rationality and reform define themselves by the European issue, too.

    ... And, if you head south, there's the free nation we prefer not to think about - Albania: too much crime, too many problems. But that's not what EU diplomats say when they go to Tirana. They say that Albania, too, waits in union line.

    Antidote to nationalism | Guardian daily comment | Guardian Unlimited


    Serbia is key to everything and split
    Albania: too much crime, too many problems.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 16:09
  2. Serbien ist der Schlüssel zu Mladic
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 06:32
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 00:13
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 17:04