BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 91

EU: "Zeugnisse" für die Kandidatenländer

Erstellt von Toni Maccaroni, 31.10.2008, 18:37 Uhr · 90 Antworten · 3.429 Aufrufe

  1. #11
    Popeye
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Mal wieder nur ein Beitrag voller Dünnschiss und Selbstmitleid.
    180 Tage UHaft gibt es auch in Deutschland .
    Ansonsten die Sachen mit der Polizei und der Zensur was Beleidigungen über Christen und Juden angeht ist natürlich auch Müll!
    Ich meine Untersuchungshaft ohne richterlichen Beschluss. In Deutschland wird man spätestens nach einem Tag entlassen. In Rumänien kann man ohne Grund einfach so 180 Tage in Haft verbringen. Das hat nichts mit Müll zu tun.
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Doch, ihr wollt.
    Sonnst hättet ihr doch keinen Antrag gestellt.
    Nicht wir, sondern der Hurensohn Gaydogan

  2. #12
    Grasdackel
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Nicht wir, sondern der Hurensohn Gaydogan


    Er macht doch nur was das Volk will.

  3. #13
    Popeye
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Er macht doch nur was das Volk will.
    Penis

  4. #14
    Grasdackel
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Penis

    Gibs zu, du willst es doch auch.

  5. #15
    Popeye
    Zitat Zitat von Mali Mrav Beitrag anzeigen
    [h2]
    Türkei: Die EU-Kommission will dem Land am Bosporus in mehreren Bereichen Anerkennung zollen und gleichzeitig einen neuen Impuls für weitere Reformen einmahnen. In dem Entwurf wird die "konstruktive Rolle" der Türkei im Kaukasus sowie als Vermittler in Nahost hervorgehoben. Die strategische Bedeutung der Türkei für die Energiesicherheit der EU soll in dem Bericht ebenfalls betont werden. Auf der anderen Seite fordert die EU-Kommission jedoch auch einen "neuen Impuls" für weitere Reformen. Drogenhandel, Organisiertes Verbrechen und Korruption werden als "ernste Probleme" bezeichnet. Der Berichtsentwurf enthält zudem kritische Passagen über Mängel bei Rechtstaatlichkeit, Verwaltung, Justiz sowie Menschen- und Bürgerrechten. Speziell kritisiert wird die Diskriminierung von Minderheiten wie der Roma.
    [h1]Istanbul: Regionalmacht - Die Türkei gewinnt in Nahost an Einfluss[/h1]


    Die EU-Staaten, die in der Frage, ob und wann die Türkei Mitglied der Europäische Union werden sollte, nach wie vor uneins sind, beobachten diese Bestrebungen sowohl mit Wohlwollen als auch mit Misstrauen. Auf der einen Seite hoffen sie, dass sie mit Hilfe der Türkei vielleicht in puncto Energiesicherheit und Stabilität in Nahost Erfolge erzielen können. Auf der anderen Seite fragen sich inzwischen Politiker aus EU-Staaten, die enge Kontakte zu Ankara haben, ob sich die Türkei vielleicht stärker nach Süden und Osten orientiert, weil sie sich von der EU abgewiesen fühlt.


    Istanbul: Regionalmacht - Die Türkei gewinnt in Nahost an Einfluss


  6. #16
    Grasdackel
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    [h1]Istanbul: Regionalmacht - Die Türkei gewinnt in Nahost an Einfluss[/h1]
    Doch die Türkei, die derzeit nach Einschätzung einiger europäischer Beobachter etwas weniger intensiv in Richtung Brüssel blickt als noch vor einigen Jahren, will ihren Einfluss nicht nur in Damaskus, Bagdad, Teheran oder Riad ausbauen. Neben den Bemühungen um eine EU-Mitgliedschaft bezeichnet Erdogan die Vermittlung in Konflikten vom Balkan über den Nahen Osten bis zum Kaukasus als wichtigstes außenpolitisches Ziel seiner Regierung.

    Die EU-Staaten, die in der Frage, ob und wann die Türkei Mitglied der Europäische Union werden sollte, nach wie vor uneins sind, beobachten diese Bestrebungen sowohl mit Wohlwollen als auch mit Misstrauen. Auf der einen Seite hoffen sie, dass sie mit Hilfe der Türkei vielleicht in puncto Energiesicherheit und Stabilität in Nahost Erfolge erzielen können. Auf der anderen Seite fragen sich inzwischen Politiker aus EU-Staaten, die enge Kontakte zu Ankara haben, ob sich die Türkei vielleicht stärker nach Süden und Osten orientiert, weil sie sich von der EU abgewiesen fühlt.


    Istanbul: Regionalmacht - Die Türkei gewinnt in Nahost an Einfluss



    Hört sich gut an.
    Müsstet dann auch aus der UEFA austreten und in den AFC eintreten.

  7. #17
    Popeye
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Hört sich gut an.
    Müsstet dann auch aus der UEFA austreten und in den AFC eintreten.
    Wäre mir lieber, dann hätten wir auch was zu gewinnen

  8. #18
    El Greco
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Wäre mir lieber, dann hätten wir auch was zu gewinnen
    Wen du die EU nicht magst ab nach in die Türkei und Nahost

  9. #19
    Popeye
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Gibs zu, du willst es doch auch.
    Kollege, das Volk hat keinen Antrag gestellt die Regierung hat das gemacht.
    Die Mehrheit der Türken lehnen den EU-Beitritt ab und ich tue das auch.

  10. #20
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Kollege, das Volk hat keinen Antrag gestellt die Regierung hat das gemacht.
    Die Mehrheit der Türken lehnen den EU-Beitritt ab und ich tue das auch.
    Hast du auch andere Quellen als eine "Islam-Zeitung" ...

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nennt Beispiele in denen "die Eigenen" den "Anderen" Unrecht angetan haben.
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 14:50
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30