BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Eurasisches Magazin Problem! (Albaner)

Erstellt von Ilir O, 12.12.2011, 17:09 Uhr · 63 Antworten · 6.351 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    589
    Ich spreche von den Kosovo-Albanern, bei denen ich seit Jahrzehnten unschlüssig bin, ob ich mehr über die Primitivität ihrer Lügen staunen soll oder über die Unverschämtheit, mit welcher sie das Falschgeld ihrer Lügen in bare Münze einwechseln wollen. Und wie die Alten sungen, so zwitschern die Jungen von der terroristischen Bewegung „Vetëvendosje“ (Selbstbestimmung), wenn sie Gräuelmärchen über serbische Politik verbreiten (Orthographie nach dem Original): „Diese Politik führte zum Tod von mehr als 14.000 Menschen, zur Vergewaltigung der mehr als 20.000 Frauen, zum Brennen von mehr als 120.000 Häusern, und zur Vertreibung von ungefähr 1 Mio. Albaner“.
    Im ganzen Kosovo gibt es keine 120.000 albanische Häuser, geschweige denn so viele angeblich von Serben abgefackelte. Dort ist auch kein einziger Albaner getötet worden, es sei denn bei der Abwehr von UCK-Angriffen, keine Albanerin vergewaltigt, es sei denn von albanischen Menschenhändlern. Erst recht wurden keine Million Albaner vertrieben, nur sind ca. 400.000 ab Mai 1999 vor NATO-Bomben nach Makedonien geflüchtet, von wo sie nach wenigen Wochen zurückkehrten, im Schlepptau 120.000 „Plünderungstouristen“ aus Nord-Albanien.
    Albanische Untaten sind verbürgt
    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der Sie ausspricht: Albaner haben die ganze Sache lange geplant. Ohne angebliche Kriege wäre das Kosovo niemals entrissen worden. Die Albaner mussten Scharmützel beginnen und viele eigene Leute opfern um das zu bekommen was sie heute haben.

    Das Kosovo wurde absolut illegal und auf brutalste Weise den Serben entrissen, und solche Schandmäuler wie der Threadersteller versuchen immer mehr Propaganda zu vertreiben oder eben andere Leute Mundtot zu machen denen Sie nicht in den Kragen passen.

    Alles was auch nur ein bisschen kritisch gegenüber den Albanern erscheint wird verpönt. Ich sage ja nicht das immer alles stimmt aber eine Wahrheit ist breit und nicht nur schwarz/weiss.

    Ich glaube auch nicht das es über 1 mio albaner im Kosovo gab, niemals. Erst nach dem völkerrechtswidrigen Bombardement der Nato gab es plötzlich über 1mio albaner im Kosovo. Ich denke eine Volkszählung in Albanien, Mazdonien, Kosovo, Montenegro und Griechenland würde das wahre Ausmass zeigen. Viele albaner sind in Mazedonien, Kosovo und Albanien angemeldet deswegen erscheinen sie einem so zahlreich. Ein Leben zwischen albanern und nicht albanern zeigt die Geschichte ist auf lange Sicht nicht möglich. Im Kosovo sind fast alle nicht albaner vertrieben. In Albanien sind fast alle nicht albaner assimiliert. In Mazedonien kocht es die ganze Zeit und wird künstlich vom Westen ruhig gehalten.

    Die Albanische Frage im Balkan ist noch nicht unter Dach und Fach den die Gebietsansprüche gehen weiter. Als nächstes kommt Mazedonien und weitere südserbische Gebiete(Presevo etc...) dann kommt Montenegro und schlussendlich Griechenland dran.

    Bis diese Frage nicht erledigt ist gibt es von Albanischer Seite keine Ruhe.

  2. #52
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    .

  3. #53
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Die Threads von Ilir O und TigerS sind jetzt zusammengeführt.

  4. #54
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Bezolovno Beitrag anzeigen
    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der Sie ausspricht: Albaner haben die ganze Sache lange geplant. Ohne angebliche Kriege wäre das Kosovo niemals entrissen worden. Die Albaner mussten Scharmützel beginnen und viele eigene Leute opfern um das zu bekommen was sie heute haben.

    Das Kosovo wurde absolut illegal und auf brutalste Weise den Serben entrissen, und solche Schandmäuler wie der Threadersteller versuchen immer mehr Propaganda zu vertreiben oder eben andere Leute Mundtot zu machen denen Sie nicht in den Kragen passen.

    Alles was auch nur ein bisschen kritisch gegenüber den Albanern erscheint wird verpönt. Ich sage ja nicht das immer alles stimmt aber eine Wahrheit ist breit und nicht nur schwarz/weiss.

    Ich glaube auch nicht das es über 1 mio albaner im Kosovo gab, niemals. Erst nach dem völkerrechtswidrigen Bombardement der Nato gab es plötzlich über 1mio albaner im Kosovo. Ich denke eine Volkszählung in Albanien, Mazdonien, Kosovo, Montenegro und Griechenland würde das wahre Ausmass zeigen. Viele albaner sind in Mazedonien, Kosovo und Albanien angemeldet deswegen erscheinen sie einem so zahlreich. Ein Leben zwischen albanern und nicht albanern zeigt die Geschichte ist auf lange Sicht nicht möglich. Im Kosovo sind fast alle nicht albaner vertrieben. In Albanien sind fast alle nicht albaner assimiliert. In Mazedonien kocht es die ganze Zeit und wird künstlich vom Westen ruhig gehalten.

    Die Albanische Frage im Balkan ist noch nicht unter Dach und Fach den die Gebietsansprüche gehen weiter. Als nächstes kommt Mazedonien und weitere südserbische Gebiete(Presevo etc...) dann kommt Montenegro und schlussendlich Griechenland dran.

    Bis diese Frage nicht erledigt ist gibt es von Albanischer Seite keine Ruhe.

    Dazu fällt mir nur das hier ein:

    T´a qkerdhevsha nanen, baben edhe krejt qka i ke ...
    Ta qifsha magjupin e nanes, genjeshtarit o njeri i flliqt.
    Se ju as zot, as fe as njerzim ne zemer nuk keni, faren edhe kombin
    qe ma keni ju, ja u qifsha! Shkjau i ndyr, pis, flliqnak, magjup rusi.
    Ta qift Shqiptari nanen, edhe grun edhe themin ta dhunoft dhe mos
    ta laft gjalle. Shpirit ne ferr ju shkoft.

    Shpresoj se Zoti ndonje dite do te na e jep forcen me qene si ju
    dhe me ja u kthy borxhin me ju shkaterru siq na keni shatrruar ju neve.
    More nanen e njerzve te pisaft ja qifsha!


    Dies wollte ich schon immer mal geschrieben haben.

    Mit freundlichen Grüßen

  5. #55
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    zB. beim Hercegovac
    Zitat Zitat von drenovec Beitrag anzeigen
    Genau!

    Denn der tut nur so als wüsste er von den Ganzen nichts.
    Er möchte es nur zu gern haben das dieser Text von Oschlies stimmen würde !!!
    Zitat Zitat von Ionian Boy Beitrag anzeigen
    Kosovo 88% Albaner

    Albanien 93% Albaner

    Was spricht den gegen eine Vereinigung dieser Länder?

  6. #56

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Bezolovno Beitrag anzeigen
    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der Sie ausspricht: Albaner haben die ganze Sache lange geplant. Ohne angebliche Kriege wäre das Kosovo niemals entrissen worden. Die Albaner mussten Scharmützel beginnen und viele eigene Leute opfern um das zu bekommen was sie heute haben.

    Das Kosovo wurde absolut illegal und auf brutalste Weise den Serben entrissen, und solche Schandmäuler wie der Threadersteller versuchen immer mehr Propaganda zu vertreiben oder eben andere Leute Mundtot zu machen denen Sie nicht in den Kragen passen.

    Alles was auch nur ein bisschen kritisch gegenüber den Albanern erscheint wird verpönt. Ich sage ja nicht das immer alles stimmt aber eine Wahrheit ist breit und nicht nur schwarz/weiss.

    Ich glaube auch nicht das es über 1 mio albaner im Kosovo gab, niemals. Erst nach dem völkerrechtswidrigen Bombardement der Nato gab es plötzlich über 1mio albaner im Kosovo. Ich denke eine Volkszählung in Albanien, Mazdonien, Kosovo, Montenegro und Griechenland würde das wahre Ausmass zeigen. Viele albaner sind in Mazedonien, Kosovo und Albanien angemeldet deswegen erscheinen sie einem so zahlreich. Ein Leben zwischen albanern und nicht albanern zeigt die Geschichte ist auf lange Sicht nicht möglich. Im Kosovo sind fast alle nicht albaner vertrieben. In Albanien sind fast alle nicht albaner assimiliert. In Mazedonien kocht es die ganze Zeit und wird künstlich vom Westen ruhig gehalten.

    Die Albanische Frage im Balkan ist noch nicht unter Dach und Fach den die Gebietsansprüche gehen weiter. Als nächstes kommt Mazedonien und weitere südserbische Gebiete(Presevo etc...) dann kommt Montenegro und schlussendlich Griechenland dran.

    Bis diese Frage nicht erledigt ist gibt es von Albanischer Seite keine Ruhe.
    is schon gut herr wolf oschlies

  7. #57
    Mulinho
    Es wird nie eine ganz neutrale Berichterstattung geben, weil die Menschen selber nicht alles wissen, was genau passiert ist.

  8. #58
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.517
    Sie muss ja nicht neutral sein, aber auch nicht so einseitig, was hier extrem ist

  9. #59
    Mulinho
    Zitat Zitat von Ilir O Beitrag anzeigen
    Sie muss ja nicht neutral sein, aber auch nicht so einseitig, was hier extrem ist
    Ja und ich finde es gut, dass du ihn direkt angeschrieben hast. Aber erwarte keine Antwort, ich habe solche Leute auch schon angeschrieben

  10. #60
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    alle die ihm recht geben sind elende hurensöhne, und wolf oshlies ist der grösste, ein bastard ist er höchstwahrscheinlich wurde seine mutter von einem russischen soldaten vergewaltigt und daraus ist er entstanden.

    bastard.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Politicki magazin 30 minuta
    Von B0šNjAk im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 12:48
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 15:00
  3. FYRO Mazedonien: Albaner Problem
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 16:38
  4. Oko Magazin - Neonazismus in Serbien
    Von Grobar im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 16:42