BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 71

Ex-Jogoslawen und Balkanesen in Deutschland!

Erstellt von Heros, 02.04.2005, 13:55 Uhr · 70 Antworten · 3.299 Aufrufe

  1. #21
    FtheB
    Aber ich habe auch die serbische Staatsbürgerschaft und die bosnische,weil ich in Bosnien geboren bin aber keinen Pass.
    Ja, willst Du Depp jetzt dreimal gezählt werden , oder was!? 8)

  2. #22
    Mare-Car
    500 000 Albaner.....
    Wie kann man nur so blöd sein. Dann wäre das Kosovo und Mazedonien Albanerfrei du Idiot!


    PS
    Bekommt Ihr Albaner irgendwas davon wenn Ihr sagt/denkt/glaubt/schriet das ihr irgendwo viele Leute habt? Denkt Ihr davon bekommt Ihr Einfluss?

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Falsch,da steht "makedonische Albaner."Bei den Mazedoniern steht "slawische Mazedonier".
    Bei den mazedoniern steht auch als letztes Mazedonier.Bei euch steht zu erst mazedonische und dann Albaner.Das heisst das ihr nur Albaner aus Mazedonien seit und nicht das ihr Mazedonier seit.
    Wenn das so gemeint wäre das ihr als Mazedonier gilt dann würde da stehen albanische Mazedonier wie slawische Mazedonier und nicht mazedonische Albaner

    Ihr seit mehr oder weniger Ausländer in Mazedonien,nur laut Pass seitihr Mazedonier aber das wars auch schon.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mazedonier

    Als Mazedonier, Mazedonen, Makedonier oder Makedonen bezeichnet man:

    ein antikes indogermanisches Volk, siehe antike Makedonen
    ein modernes, ebenfalls indogermanisches, allerdings slawisches Volk, siehe Slawische Mazedonier
    die Bevölkerung der Republik Mazedonien
    die Bevölkerung der griechischen Provinz Makedonien

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Da haben wir es also: ALLE Bewohner der Region Makedonien, darunter fällt natürlich auch die heutige Republik Makedonien - unabhängig von Nationalität oder Konfession und Religion!

    Und außerdem die Slawen aus Karparten dürfen sich glücklich schätzen und höchstens froh sein sich als Makedonier bezeichnen dürfen und dort leben , als Immigranten aus ihrer Heimat Karparten!

  4. #24

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ihr seit mehr oder weniger Ausländer in Mazedonien,nur laut Pass seitihr Mazedonier aber das wars auch schon.
    Sagt augerechnet ein russischer Zigenuer aus dem Karparten

  5. #25

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ach ja die heutige slawisch-makedonische
    Sprache ist ein Dialekt der bulgarischen Sprache!

    Und wurde erst 1944 von Tito mit vielen serbischen Lehnswörter beigefügt um es vom bulgarischen zu unterschieden !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mazedonische_Sprache

    Mazedonisch ist eine Sprache aus dem südslawischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen und steht dem Bulgarischen nahe.



    Es wird von ca. 2 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, von denen knapp 1,4 Millionen in Mazedonien leben, wo es Amtssprache ist. Der Rest verteilt sich hauptsächlich auf Albanien und Griechenland. Durch jüngere Auswanderung leben Sprecher auch in Slowenien, Kanada, Ungarn sowie in Deutschland (75.000).

    Erst 1944 wurde das Mazedonische zur Schriftsprache erhoben. Es verwendet mehrheitlich das kyrillische Alphabet .

    Aufgrund der großen Ähnlichkeit zum Bulgarischen und weil lange Zeit keine mazedonische Schriftsprache bestand wird oft das Mazedonische als bulgarischer Dialekt angesehen. Dagegen betonen viele Mazedonier ihr Gebiet als Ausgangspunkt für die Entwicklung des Altkirchenslawischen bzw. Altbulgarischen vor über 1000 Jahren. Diese Argumentationen lieferten dann auch die Grundlage für frühere gegenseitige Gebietsansprüche des Südslawischen Staates/Jugoslawien und Bulgariens. Das Mazedonische ist mittlerweile eine voll ausgebaute, für Äußerungen in allen Lebensbereichen gerüstete Sprache. Auch wenn eine Verständigung mit den Sprechern des Bulgarischen problemlos möglich ist, werden mittlerweise beide Idiome als eigenständige Sprachen angesehen.

    Im Rahmen der nicht auf genealogischer Sprachverwandtschaft, sondern auf Sprachkontakt durch räumliche Nähe begründeten Sprachbund-Theorie gehört Mazedonisch zum Sprachbund der Balkansprachen.

  6. #26
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Albanesi
    Falsch,da steht "makedonische Albaner."Bei den Mazedoniern steht "slawische Mazedonier".
    Bei den mazedoniern steht auch als letztes Mazedonier.Bei euch steht zu erst mazedonische und dann Albaner.Das heisst das ihr nur Albaner aus Mazedonien seit und nicht das ihr Mazedonier seit.
    Wenn das so gemeint wäre das ihr als Mazedonier gilt dann würde da stehen albanische Mazedonier wie slawische Mazedonier und nicht mazedonische Albaner

    Ihr seit mehr oder weniger Ausländer in Mazedonien,nur laut Pass seitihr Mazedonier aber das wars auch schon.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mazedonier

    Als Mazedonier, Mazedonen, Makedonier oder Makedonen bezeichnet man:

    ein antikes indogermanisches Volk, siehe antike Makedonen
    ein modernes, ebenfalls indogermanisches, allerdings slawisches Volk, siehe Slawische Mazedonier
    die Bevölkerung der Republik Mazedonien
    die Bevölkerung der griechischen Provinz Makedonien

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Da haben wir es also: ALLE Bewohner der Region Makedonien, darunter fällt natürlich auch die heutige Republik Makedonien - unabhängig von Nationalität oder Konfession und Religion!

    Und außerdem die Slawen aus Karparten dürfen sich glücklich schätzen und höchstens froh sein sich als Makedonier bezeichnen dürfen und dort leben , als Immigranten aus ihrer Heimat Karparten!
    Schon weider so eine schimmlige WIKIPEDIA QUELLE von dir. Wie oft denn noch, deine Quelle ist für den ARSCH. Sie ist weder seriös noch in der Fachwelt anerkannt.

    Hier hast du einen Link der von der Fachwelt anerkannt ist,

    Nationality:
    noun: Macedonian(s)
    adjective: Macedonian
    Ethnic groups:
    Macedonian 64.2%, Albanian 25.2%, Turkish 3.8%, Roma 2.7%, Serb 1.8%, other 2.3% (2002)
    Religions:
    Macedonian Orthodox 70%, Muslim 29%, other 1%
    Languages:
    Macedonian 68%, Albanian 25%, Turkish 3%, Serbo-Croatian 2%, other 2%

    Quelle


    Hier hast du noch ein paar anständige Links,


    http://www.appliedlanguage.com/count...y_people.shtml

    http://www.studyoverseas.com/europe/macedonia1.htm

    http://www.exxun.com/Macedonia/c_pp.html#2110



    Und jetzt ersparr uns deine Lügen, du bist und bleibst ALBANER...

  7. #27
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Falsch,da steht "makedonische Albaner."Bei den Mazedoniern steht "slawische Mazedonier".
    Bei den mazedoniern steht auch als letztes Mazedonier.Bei euch steht zu erst mazedonische und dann Albaner.Das heisst das ihr nur Albaner aus Mazedonien seit und nicht das ihr Mazedonier seit.
    Wenn das so gemeint wäre das ihr als Mazedonier gilt dann würde da stehen albanische Mazedonier wie slawische Mazedonier und nicht mazedonische Albaner

    Ihr seit mehr oder weniger Ausländer in Mazedonien,nur laut Pass seitihr Mazedonier aber das wars auch schon.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mazedonier

    Als Mazedonier, Mazedonen, Makedonier oder Makedonen bezeichnet man:

    ein antikes indogermanisches Volk, siehe antike Makedonen
    ein modernes, ebenfalls indogermanisches, allerdings slawisches Volk, siehe Slawische Mazedonier
    die Bevölkerung der Republik Mazedonien
    die Bevölkerung der griechischen Provinz Makedonien

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Da haben wir es also: ALLE Bewohner der Region Makedonien, darunter fällt natürlich auch die heutige Republik Makedonien - unabhängig von Nationalität oder Konfession und Religion!

    Und außerdem die Slawen aus Karparten dürfen sich glücklich schätzen und höchstens froh sein sich als Makedonier bezeichnen dürfen und dort leben , als Immigranten aus ihrer Heimat Karparten!
    Du dummer Trottel,du siehst doch das dort extra nur die zwei Mazedonier angesagt werden.Antike Makedonen und slawische Mazedonier sind in erster Linie Mazedonier.
    Mit dem Volk in der Region Makedonia(Griechenland) und dem Land Mazedonien ist eben nur die Bevölkerung gemeint weil sie einen Mazedonischen Pass haben du dummer ahnungsloser Trottel.Da steht nix von Albaner,ihr trägt nur deren Pass und werdet als Mazedonier eingestuft,dass wars aber auch. o man wie dumm kann man sein.LOL

    Schließlich bezeichnet man die Bevölkerung Serbiens auch als Serben obwohl nicht lange alle Serben sind.

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Klement


    Und jetzt ersparr uns deine Lügen, du bist und bleibst ALBANER...
    Ach du nennst mich einen Lügner?


    Was sagst Du dazu? Sicher auch eine Lüge, oder nicht?



    http://de.wikipedia.org/wiki/Slawische_Mazedonier

    Im Laufe der Geschichte lebten die Mazedonier meist unter fremder Herrschaft, so gehörte das Gebiet etwa zum Byzantinischen, Bulgarischen, Serbischen und bis 1912 zum Osmanischen Reich. Nachdem die historische Landschaft Makedonien zwischen Serbien, Bulgarien und Griechenland aufgeteilt wurde, lebten sie in drei verschiedenen Staaten. Jeder dieser Staaten bestritt die Existenz eines mazedonischen Volks und versuchte die Mazedonier zu assimilieren.

    Außerdem wurden im griechischen Teil in den 1920er Jahren auch zahlreiche aus Kleinasien vertriebene Griechen angesiedelt, sodass dort der Bevölkerungsanteil der slawischen Mazedonier dort stark sank. Bis heute sind sie nicht als ethnische Minderheit anerkannt

    Auch in Bulgarien, wo man sich bis 1999 weigerte, die Mazedonier von offizieller Seite her als eigenständiges Volk anzuerkennen, kam es zu Diskriminierungen.

    Im zweiten Jugoslawien hingegen kam den Mazedoniern ab 1944 der Status eines Staatsvolks mit eigener Republik zu. In dieser Zeit wurden die Universität von Skopje gegründet und die Schriftsprache einheitlich geregelt. Mazedonier bilden mit etwa 1,3 Millionen Angehörigen in Mazedonien die größte Bevölkerungsgruppe. Minderheiten leben in Griechenland, Serbien, Albanien und Bulgarien, außerdem in Kanada, Australien und den USA.

    Die Mehrheit der Mazedonier gehört der Mazedonischen autokephalen Kirche an, die jedoch als autokephale Kirche von keiner anderen orthodoxen Kirche anerkannt ist. Bei der kleinen Gruppe der Torbeschen handelt es sich um muslimische Mazedonier.

  9. #29
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ihr seit mehr oder weniger Ausländer in Mazedonien,nur laut Pass seitihr Mazedonier aber das wars auch schon.
    Sagt augerechnet ein russischer Zigenuer aus dem Karparten
    Mit russen hab ich wenig zu tun aber mit Kosovo sehr viel wo du nur türkischer Zwangsansiedler bist.

  10. #30
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ach ja die heutige slawisch-makedonische
    Sprache ist ein Dialekt der bulgarischen Sprache!

    Und wurde erst 1944 von Tito mit vielen serbischen Lehnswörter beigefügt um es vom bulgarischen zu unterschieden !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mazedonische_Sprache

    Mazedonisch ist eine Sprache aus dem südslawischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen und steht dem Bulgarischen nahe.



    Es wird von ca. 2 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, von denen knapp 1,4 Millionen in Mazedonien leben, wo es Amtssprache ist. Der Rest verteilt sich hauptsächlich auf Albanien und Griechenland. Durch jüngere Auswanderung leben Sprecher auch in Slowenien, Kanada, Ungarn sowie in Deutschland (75.000).

    Erst 1944 wurde das Mazedonische zur Schriftsprache erhoben. Es verwendet mehrheitlich das kyrillische Alphabet .

    Aufgrund der großen Ähnlichkeit zum Bulgarischen und weil lange Zeit keine mazedonische Schriftsprache bestand wird oft das Mazedonische als bulgarischer Dialekt angesehen. Dagegen betonen viele Mazedonier ihr Gebiet als Ausgangspunkt für die Entwicklung des Altkirchenslawischen bzw. Altbulgarischen vor über 1000 Jahren. Diese Argumentationen lieferten dann auch die Grundlage für frühere gegenseitige Gebietsansprüche des Südslawischen Staates/Jugoslawien und Bulgariens. Das Mazedonische ist mittlerweile eine voll ausgebaute, für Äußerungen in allen Lebensbereichen gerüstete Sprache. Auch wenn eine Verständigung mit den Sprechern des Bulgarischen problemlos möglich ist, werden mittlerweise beide Idiome als eigenständige Sprachen angesehen.

    Im Rahmen der nicht auf genealogischer Sprachverwandtschaft, sondern auf Sprachkontakt durch räumliche Nähe begründeten Sprachbund-Theorie gehört Mazedonisch zum Sprachbund der Balkansprachen.
    Hahahahahahaha schon wieder WIKIPEDIA,hahahahahaha

    Altkirchenslawisch ist ein mittelmakedonischer Dialekt, der als liturgische Sprache der östlich-orthodoxen Kirche verwendet wurde. Für die Orthographie dieser Sprachform wurde das kyrillische Alphabet erfunden.

    Macedonian is a South Slavic language divided into two large groups, the western and the eastern Macedonian dialects. The Macedonian literary language was based on the central dialects of Veles, Prilep, and Bitola. The Cyrilic alphabet that the Macedonian language uses, was developed by the Macedonian brothers from Solun (Salonica), St.Cyril and St.Methodius (Sveti Kiril i Metodij), in the IX-th century. It was thought by their disciples (St.Kliment and St.Naum) at a monastery in Ohrid, Macedonia, whence it spread across the Eastern Slavic world.
    Although both the Cyrilic and the Roman alphabet are widely known in Macedonia, Cyrilic is predominantly used. Main signs and street names are printed either in Cyrilic script only, or in both alphabets.
    Pronounciation: The spelling of Macedonian is phonetically based: almost every word is written exactly as it is pronounced, and every letter of a word is pronounced. The stress accent varies in different situations and only one certain rule can be given - the last syllable of a word is never stressed.

    Ps.: Alle slawischen Sprachen sind miteinander verwandt.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 08:09
  2. Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 19:51
  3. Erkennungszeichen der Balkanesen
    Von Korgmaster88 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 18:05
  4. HEJ IHR BALKANESEN
    Von Prizrenac im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:01
  5. Gruß an Balkanesen
    Von Wikinger im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 16:16