BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 23 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 227

Ex-Premier Racan: Kroatien muss alles tun, um Gotovina zu...

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 13.10.2004, 12:21 Uhr · 226 Antworten · 4.481 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Veliki_Dzon
    Welchem Staatenbund meinst du?Wir sind jedenfalls, in keinem mir bekannten, drin.
    Vieles wurde über Nacht beschlossen u.a das Serbische Streitkräfte Nachts über die Grenzen Rollten und Zerstörten.Da konnte die EG nicht zuschauen.Sie hat zwar Reagiert aber nur zögerlich und Fatal.Statt gleich Bomben zu werfen wie die Amis immer gemahnt haben wurde dies so weit zurück gedrängt bis es zu Aussmaßen wie Srebrenica kam.Selbst da haben die noch blöd geschaut wie die Amis das wieder REgeln mussten...Die Eu ist unreif so wie Kroatien auch.Aber beide wollen Frieden und Freiheit.Und darauf sollten wir Aufbauen...
    Einen Scheiß sollten wir. Die EU will nicht Frieden und Freiheit sondern nur unser Geld und unser Land ausbeuten.
    -------------------
    Du hast es eingesehen. Aber EU hin oder her, es ist schon zu spät. Das war der Preis für euere "erkämpfte" Unabhängigkeit.

    Nein zur EU und zwar 200%. Wo war Europa als wir von Cetnik Banden tyrannisiert wurden? Europa hat nur zugeschaut und sich einen Dreck um uns geschert. Wenn USA nicht wär, wär noch viel mehr Blut geflossen.

    -------------
    Bitte, bitte helft mir...ja so wart ihr immer. Umgekehrt gabs natürlich keine Ustasas, nicht wahr?

    Kroatien muss seine Souveräntität wahren jetzt wo wir sie erkämpft haben.
    ----------------
    Kurac ste vi "erkämpft"

    Wenn wir diesem Pack beitreten wird unser Land von ausländischen Investoren überschwemmt werden. Der Wohlstand Kroatiens wird von Ausländern abhängig gemacht werden. Dann folgen schon bald die ersten Asylanten die man aufnehmen muss aus allen Löchern der Welt. Wir sind nicht Deutschland um eine multikulturelle Gesellschaft akzeptieren zu können.
    ------------------
    Ein Fascho bzw. Ustasa wie er im Buch steht...

    Wenn ein Schwarzer durch eine Stadt Kroatiens läuft zieht er alle blicke auf sich wie eine "Attraktion". Stell dir vor was passiert wenn hundert schwarze durch Split laufen...wir sind nicht tolerant wie die Deutschen es sind. Balkan bleibt immer Balkan daran wird sich nie was ändern.
    -------------------
    Falsch, Kroatien bleibt Kroatien. In Belgrad laufen schwarze sowie chinesen rum und keinen stört's.
    Also, wenn IHR schon niemand anderern ertragt, dann steht wenigstens dazu und zieht dann nicht gleich den ganzen Balkan mit.
    Faschos wie eh und je...

    Nek se gonu u 3PM

  2. #82
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Veliki_Dzon
    Welchem Staatenbund meinst du?Wir sind jedenfalls, in keinem mir bekannten, drin.
    Vieles wurde über Nacht beschlossen u.a das Serbische Streitkräfte Nachts über die Grenzen Rollten und Zerstörten.Da konnte die EG nicht zuschauen.Sie hat zwar Reagiert aber nur zögerlich und Fatal.Statt gleich Bomben zu werfen wie die Amis immer gemahnt haben wurde dies so weit zurück gedrängt bis es zu Aussmaßen wie Srebrenica kam.Selbst da haben die noch blöd geschaut wie die Amis das wieder REgeln mussten...Die Eu ist unreif so wie Kroatien auch.Aber beide wollen Frieden und Freiheit.Und darauf sollten wir Aufbauen...
    Einen Scheiß sollten wir. Die EU will nicht Frieden und Freiheit sondern nur unser Geld und unser Land ausbeuten.
    -------------------
    Du hast es eingesehen. Aber EU hin oder her, es ist schon zu spät. Das war der Preis für euere "erkämpfte" Unabhängigkeit.

    Nein zur EU und zwar 200%. Wo war Europa als wir von Cetnik Banden tyrannisiert wurden? Europa hat nur zugeschaut und sich einen Dreck um uns geschert. Wenn USA nicht wär, wär noch viel mehr Blut geflossen.

    -------------
    Bitte, bitte helft mir...ja so wart ihr immer. Umgekehrt gabs natürlich keine Ustasas, nicht wahr?

    Kroatien muss seine Souveräntität wahren jetzt wo wir sie erkämpft haben.
    ----------------
    Kurac ste vi "erkämpft"

    Wenn wir diesem Pack beitreten wird unser Land von ausländischen Investoren überschwemmt werden. Der Wohlstand Kroatiens wird von Ausländern abhängig gemacht werden. Dann folgen schon bald die ersten Asylanten die man aufnehmen muss aus allen Löchern der Welt. Wir sind nicht Deutschland um eine multikulturelle Gesellschaft akzeptieren zu können.
    ------------------
    Ein Fascho bzw. Ustasa wie er im Buch steht...

    Wenn ein Schwarzer durch eine Stadt Kroatiens läuft zieht er alle blicke auf sich wie eine "Attraktion". Stell dir vor was passiert wenn hundert schwarze durch Split laufen...wir sind nicht tolerant wie die Deutschen es sind. Balkan bleibt immer Balkan daran wird sich nie was ändern.
    -------------------
    Falsch, Kroatien bleibt Kroatien. In Belgrad laufen schwarze sowie chinesen rum und keinen stört's.
    Also, wenn IHR schon niemand anderern ertragt, dann steht wenigstens dazu und zieht dann nicht gleich den ganzen Balkan mit.
    Faschos wie eh und je...

    Nek se gonu u 3PM

  3. #83
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Nered&Stoka
    Zitat Zitat von DonMonte
    Erfahrung mit der Justiz?

    Ist der angekündigte EU Beitritt und "Integration" Kroatiens mit der westlichen Welt nicht Grund genug aus einem bestandenem Staatenbund auszutretten? Packt Die Anerkennung Kroatiens wurde über Nacht beschlossen - dies wurde nicht besonders "vorsichtig bedacht" wie nun die weiteren Schritte...
    Welchem Staatenbund meinst du?Wir sind jedenfalls, in keinem mir bekannten, drin.
    Vieles wurde über Nacht beschlossen u.a das Serbische Streitkräfte Nachts über die Grenzen Rollten und Zerstörten.Da konnte die EG nicht zuschauen.Sie hat zwar Reagiert aber nur zögerlich und Fatal.Statt gleich Bomben zu werfen wie die Amis immer gemahnt haben wurde dies so weit zurück gedrängt bis es zu Aussmaßen wie Srebrenica kam.Selbst da haben die noch blöd geschaut wie die Amis das wieder REgeln mussten...Die Eu ist unreif so wie Kroatien auch.Aber beide wollen Frieden und Freiheit.Und darauf sollten wir Aufbauen...
    Über welche Grenze ist die JNA gefahren??
    Beide wolle Frieden und Freiheit.....na klar, logisch..

  4. #84

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von DonMonte
    Kroatien muss seine Souveräntität wahren jetzt wo wir sie erkämpft haben
    .. sollte eher heissen erkämpft wurde :!:
    Kroatien ist sicher das einzige Land das in der Geschichte noch nie einen Krieg gewonnen hat, aber territorial immer gewachsen ist... bis zum eigem Staat....
    Dankt Josip Broz & Franjo Tudjman :arrow: aber besonders Franjo :!:
    ....und Serbien war schon immer das Land das alle Kriege gewonnen hat, und immer kleiner wurde....Lucky Loser ?

    zu Josip Broz.....wer rühmt sich immer,den Grossteil der Partizanen gestellt zu haben. ? Ihr seid ihm gefolgt....also was soll die Aufregung ?

    Franjo war ein kluger Mann und für die Unabhängigkeit genau der Richtige. Erst Dank des plumpen serbischen Nationalismus war es Kroatien überhaupt möglich ,sich vom Westen die Unterstützung für einen eigenen Staat zu holen.

    Zum Thema EU:

    Die EU ist kein Wunschkonzert. Der Gedanke an einer Gemeinschaft und enger zusammenrücken ist nicht verkehrt. Leider ist der Mensch in der Regel ein Egozentriker und so versucht jede Nation den Rahm abzuschöpfen.
    Kroatien wie auch viele andere Länder ist gezwungen diesem Pakt beizutreten. Ohne eigene Rohstoffe sind wir nun mal abhängig.... Bin kein Freund dieser EU aber langfristig gesehen bleibt uns nicht viel übrig. Ohne den eigenen Einsatz und die richtigen Strukturen wird auch keine EU helfen, denn sie ist keine Hebamme....

  5. #85
    Avatar von Veliki_Dzon

    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    880
    Die EU ist kein Wunschkonzert. Der Gedanke an einer Gemeinschaft und enger zusammenrücken ist nicht verkehrt. Leider ist der Mensch in der Regel ein Egozentriker und so versucht jede Nation den Rahm abzuschöpfen.
    Kroatien wie auch viele andere Länder ist gezwungen diesem Pakt beizutreten. Ohne eigene Rohstoffe sind wir nun mal abhängig.... Bin kein Freund dieser EU aber langfristig gesehen bleibt uns nicht viel übrig. Ohne den eigenen Einsatz und die richtigen Strukturen wird auch keine EU helfen, denn sie ist keine Hebamme....
    Bleibt ja noch die Hoffnung, dass diese missglückte EU zerfällt...

  6. #86
    Avatar von Veliki_Dzon

    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    880
    Ein Fascho bzw. Ustasa wie er im Buch steht...
    "Jebes Beograd kada tu je Banglades"


    eh ne trebam ja Banglades u mojoj zemlji...

  7. #87
    Mare-Car
    Weisst du, aber uns sagt man dann immer wir wären nicht tolerant, wollten irgenwelche Völker auslöschen balblabla.....obwohl ich definitiv sagen kann das wir das toleranteste Volk auf dem Balkan sind. In meiner Stadt war neulich auch ein Neger, und keiner hat sich aufgeregt, geschaut haben die LEute natürlich, weil sie in Ihrem Leben noch keien gesehen haben, aber geglotzt hat keiner , nur kurz hingekuckt, und fertig. Auch die Chinesen werden nur angeschaut wie normale Menschen, nicht wie eine Attraktion. Wusstest du, das vor 1990 mehrere hundert Ausländer jedes jahr in Beograd studiert haben? aus Syrien, Indien.......................................!

  8. #88

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Weisst du, aber uns sagt man dann immer wir wären nicht tolerant, wollten irgenwelche Völker auslöschen balblabla.....obwohl ich definitiv sagen kann das wir das toleranteste Volk auf dem Balkan sind. In meiner Stadt war neulich auch ein Neger, und keiner hat sich aufgeregt, geschaut haben die LEute natürlich, weil sie in Ihrem Leben noch keien gesehen haben, aber geglotzt hat keiner , nur kurz hingekuckt, und fertig. Auch die Chinesen werden nur angeschaut wie normale Menschen, nicht wie eine Attraktion. Wusstest du, das vor 1990 mehrere hundert Ausländer jedes jahr in Beograd studiert haben? aus Syrien, Indien.......................................!
    ...das du deine Heimat verteidigst...ok.....das deine Heimat für dich das Schönste ist...ok.........aber Serbien als das toleranteste Volk darzustellen ist ein Witz.....Nationalismus,Radikalismus sind heute und ich betone heute, nicht 1995 gross in Mode.......Toleranz ja,..... aber Serbien über alles ......und das mit den ausländischen Studenten...die gibt es in jedem Land tausendfach...

  9. #89
    jugo-jebe-dugo

    Kroatien zu Auslieferung Gotovinas bereit

    Kooperation Zagrebs mit dem UNO-Tribunal als Voraussetzung für EU-Beitrittsverhandlungen

    Brüssel - Der kroatische Präsident Stipe Mesic ist grundsätzlich zur Auslieferung des früheren Generals Ante Gotovina an das UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag bereit. "Wenn wir Informationen bekommen, dass sich Gotovina in Kroatien aufhält, werden wir ihn festnehmen und nach Den Haag ausliefern", sagte Mesic am Dienstag in Brüssel nach einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer.

    Die Europäische Union hat die volle und uneingeschränkte Kooperation der Regierung in Zagreb zur Voraussetzung für den Beginn von Beitrittsverhandlungen am 17. März gemacht. Die EU wird am 9. März auf Ebene der Botschafter die Lage beraten.

    Lob für gute Zusammenarbeit

    De Hoop Scheffer machte unmissverständlich klar, dass die NATO-Staaten die Haltung der EU teilten. Zwar habe Kroatien in vielen Fällen gute Zusammenarbeit mit dem Tribunal gezeigt, doch müsse auch dieser letzte Fall des Generals Gotovina gelöst werden. "Er sollte verhaftet und an das Tribunal in Den Haag überstellt werden", sagte der NATO-Generalsekretär. "Da haben die Alliierten dieselbe Position."

    Mesic erinnerte daran, dass Kroatien in mehr als 600 Anfragen aus Den Haag seinen Pflichten nachgekommen sei. "Wenn aber Gotovina in Paraguay ist, ist klar, dass wir ihn nicht ausliefern können und die Hilfe anderer Staaten brauchen", sagte der Präsident. Mesic versicherte, dass ein Beitritt Kroatiens zur NATO und zur EU höchste Priorität habe. Der Präsident wollte am Abend noch mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso zusammentreffen. (APA/dpa)


    http://derstandard.at/?url=/?id=1969036

  10. #90
    Avatar von Sokol

    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    172

    Re: Kroatien zu Auslieferung Gotovinas bereit

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Kooperation Zagrebs mit dem UNO-Tribunal als Voraussetzung für EU-Beitrittsverhandlungen

    Brüssel - Der kroatische Präsident Stipe Mesic ist grundsätzlich zur Auslieferung des früheren Generals Ante Gotovina an das UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag bereit. "Wenn wir Informationen bekommen, dass sich Gotovina in Kroatien aufhält, werden wir ihn festnehmen und nach Den Haag ausliefern", sagte Mesic am Dienstag in Brüssel nach einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer.

    Die Europäische Union hat die volle und uneingeschränkte Kooperation der Regierung in Zagreb zur Voraussetzung für den Beginn von Beitrittsverhandlungen am 17. März gemacht. Die EU wird am 9. März auf Ebene der Botschafter die Lage beraten.

    Lob für gute Zusammenarbeit

    De Hoop Scheffer machte unmissverständlich klar, dass die NATO-Staaten die Haltung der EU teilten. Zwar habe Kroatien in vielen Fällen gute Zusammenarbeit mit dem Tribunal gezeigt, doch müsse auch dieser letzte Fall des Generals Gotovina gelöst werden. "Er sollte verhaftet und an das Tribunal in Den Haag überstellt werden", sagte der NATO-Generalsekretär. "Da haben die Alliierten dieselbe Position."

    Mesic erinnerte daran, dass Kroatien in mehr als 600 Anfragen aus Den Haag seinen Pflichten nachgekommen sei. "Wenn aber Gotovina in Paraguay ist, ist klar, dass wir ihn nicht ausliefern können und die Hilfe anderer Staaten brauchen", sagte der Präsident. Mesic versicherte, dass ein Beitritt Kroatiens zur NATO und zur EU höchste Priorität habe. Der Präsident wollte am Abend noch mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso zusammentreffen. (APA/dpa)


    http://derstandard.at/?url=/?id=1969036
    Haja so und nur so!

Seite 9 von 23 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kroatien schützt Kriegsverbrecher Gotovina
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 15:12
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 10:31
  3. Ex-Premier Yilmaz muss vor Gericht
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 12:24