BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Experte: Balkan ist Stützpunkt für Terroristenausbildung

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 08.07.2005, 15:55 Uhr · 11 Antworten · 734 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Experte: Balkan ist Stützpunkt für Terroristenausbildung

    Dragisic: Organisierte Kriminalität hilft bei Terrorfinanzierung

    Belgrad - Die islamistischen Attentäter und auch ihre Bomben dürften nach Ansicht des Belgrader Terrorexperten Zoran Dragisic in Zukunft vom Balkan in andere europäische Staaten kommen. "Der Balkan ist ein Stützpunkt für die Ausbildung von Terroristengruppen und zur Förderung der Organisierten Kriminalität, mit der bedeutende Finanzmittel gesammelt werden", sagte Dragisic dem Belgrader Sender B-92 am Freitag. Aus diesem Grund seien auch keine Sprengstoffangriffe in der Region selbst zu erwarten.


    Finanzmittel

    Dragisic sieht auch für Serbien keine unmittelbare Gefahr von Terrorangriffen. "Das Problem liegt in der Organisierten Kriminalität in ganz Südosteuropa. Da dadurch wichtige Finanzmittel gesammelt werden, steht sie in unmittelbarer Verbindung mit dem Terrorismus. Zudem stellt sie auch eine politische Strategie dar. Durch Korruption und sonstige Straftaten werden staatliche Institutionen ruiniert. Die Staaten, die in einer Situation der permanenten politischen und wirtschaftlichen Instabilität gehalten werden, sind schwach. (...) Gerade solche Staaten werden von Terroristen als Stützpunkte genutzt, in denen sie sich in aller Ruhe auf neue Terrorangriffe vorbereiten können."

    Die Behauptungen des Belgrader Experten dürften sich auch auf jüngste Medienberichte aus Bosnien stützen. Nach Angaben des Polizeidirektors der bosnischen Serbenrepublik, Dragomir Andant, sind die Terrorangriffe auf die Vorortzüge in Madrid von 11. März 2004, bei denen es 191 Todesopfer gab, in Bosnien-Herzegowina vorbereitet worden. Das Innenministerium der bosnisch-serbischen Republik soll über die Namen von 200 radikal-islamischen Bosniern verfügen, die in Zentren der Al Kaida in Bosnien für Terrorakte ausgebildet wurden. Die Behauptungen Andans sind von spanischen offiziellen Stellen als unzutreffend zurückgewiesen worden.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2105536


    Balija Izetbegovic läst grüssen.

  2. #2
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    LOL wie geil ist das denn. jetzt sieht die abfallregierung der RS, die von eigenen verbrechen ablenken will die gelegenheit ein wenig märchen in die welt zu setzen. LOL, selten so gelacht.

  3. #3
    stimmt doch was hast du

  4. #4
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    LOL wie geil ist das denn. jetzt sieht die abfallregierung der RS, die von eigenen verbrechen ablenken will die gelegenheit ein wenig märchen in die welt zu setzen. LOL, selten so gelacht.

    ahhahahahahahahaha

  5. #5
    halt normal ! was soll der bosnier schon machen. türlich muss er dementieren

  6. #6
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    LOL, die behauptungen des vollidioten was madrid angeht sind ja von den spaniern selbst dementiert worden. wer lesen kann ist klar im vorteil. steht doch im artikel LOOOOL

    Die Behauptungen Andans sind von spanischen offiziellen Stellen als unzutreffend zurückgewiesen worden.
    was die camps oder namen angeht: da hat die cia bereits alle daten von der föderation, was will denn der kindernachrichtendienst der RS da noch? man weiß wo die leute sind, woher sie kommen usw. wir verstecken niemanden wie andere staaten: stichwort mladic.

  7. #7
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Experte: Balkan ist Stützpunkt für Terroristenausbildung

    Zitat Zitat von SERBE
    Dragisic: Organisierte Kriminalität hilft bei Terrorfinanzierung
    .............. "Das Problem liegt in der Organisierten Kriminalität in ganz Südosteuropa. Da dadurch wichtige Finanzmittel gesammelt werden, steht sie in unmittelbarer Verbindung mit dem Terrorismus. Zudem stellt sie auch eine politische Strategie dar. Durch Korruption und sonstige Straftaten werden staatliche Institutionen ruiniert. Die Staaten, die in einer Situation der permanenten politischen und wirtschaftlichen Instabilität gehalten werden, sind schwach. (...) Gerade solche Staaten werden von Terroristen als Stützpunkte genutzt, in denen sie sich in aller Ruhe auf neue Terrorangriffe vorbereiten können."

    Die Behauptungen des Belgrader Experten dürften sich auch auf jüngste Medienberichte aus Bosnien stützen. Nach Angaben des Polizeidirektors der bosnischen Serbenrepublik, Dragomir Andant, sind die Terrorangriffe auf die Vorortzüge in Madrid von 11. März 2004, bei denen es 191 Todesopfer gab, in Bosnien-Herzegowina vorbereitet worden. Das Innenministerium der bosnisch-serbischen Republik soll über die Namen von 200 radikal-islamischen Bosniern verfügen, die in Zentren der Al Kaida in Bosnien für Terrorakte ausgebildet wurden. Die Behauptungen Andans sind von spanischen offiziellen Stellen als unzutreffend zurückgewiesen worden.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2105536


    Balija Izetbegovic läst grüssen.
    Etliche auch vom Terror Anschlag 11.9.01 waren zuvor in Ausbildungs Camps in Bosnien usw.. Der Artikel ist gut, bringt aber Nichts Neues, denn die Verbindung nach Madrid ist ebenso seit langem bekannt. siehe Artikel bei Telepolis.

  8. #8
    Feuerengel
    Diese Taliban Affen gehören wirklich ins KZ!
    Ich hasse sie und verabscheue sie!!!

    Scheiß Ficker , glauben daran das Gott
    sie ins Paradise befördert wenn sie Andersgläubige
    misshandeln & morden.

  9. #9
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Gjergj
    Scheiß Ficker , glauben daran das Gott
    sie ins Paradise befördert .
    Das witzige ist ja an der Sache, das wie die Wissenschaft bewiesen hat, es sich um eine falsche Koran Übersetzung aus dem Aramäischen handelt, wenn viele Moslem heute glauben, das sie in das Paradies kommen und dort Jungfrauen für sie bereit stünden.

    Im Ur Text des Korans in Aramäischer Sprache steht nämlich nur, das im Himmel viele Weintrauen sein würden usw..

    Und diese Text Zeile wurde falls in das Arabische übersetzt, weil es kein Wort für Weintrauben gab.

  10. #10
    lächerlich..mach das mal den hardlinern klar !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. survival experte in bosnien
    Von Perun im Forum Balkan im TV
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 16:09
  2. Rund 60 Verletzte bei Selbstmordanschlag vor US-Stützpunkt
    Von Ego im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 14:20
  3. Experte für Rassenhass
    Von Hakan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 14:55
  4. US-Stützpunkt wird geschlossen
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 13:48
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 23:31