BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Experte:Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in Serbi

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 04.02.2005, 15:31 Uhr · 14 Antworten · 979 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Experte:Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in Serbi

    Experte: Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in Serbien

    Wird von den BürgerInnen als bester Weg zur Problemlösung angesehen - Wissenschafter sieht mehr Pragmatik als früher in Kosovo-Frage

    Karte der Bevölkerungsverteilung: http://derstandard.at/?page=showpic&...50204/kos2.jpg

    Belgrad - Die Bürger Serbiens würden immer stärker die Idee vertreten, dass eine Aufteilung der von der UNO verwalteten südserbischen Provinz Kosovo der beste Weg zur Problemlösung wäre. Dies sei ein Ergebnis der Festigung von Tendenzen zu rationellen, realistischen und pragmatischen Lösungen bzw. der Aufgabe von ausschließlich ideologischer und emotioneller Identifikation mit dem Kosovo, sagte der Leiter des Belgrader Instituts für Gesellschaftswissenschaften, Dragomir Pantic, der in Novi Sad erscheinenden Tageszeitung "Gradjanski list".

    Weniger anfällig gegenüber politischen Manipulationsversuchen

    Die Bürger Serbiens lassen sich seiner Ansicht nach inzwischen von Interessen leiten, wenn es um das Kosovo geht. Dies bedeute, dass die Bürger auch für Manipulationsversuche von Politikern nicht mehr so anfällig seien, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von schwierigen Wirtschaftsproblemen auf das Kosovo zu richten bemüht seien.

    Für die Aufteilung des Kosovo zwischen der albanischen und der serbischen Volksgruppe hatte sich in seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch "Kosovo und Metohija" auch der jugoslawische Ex-Präsident Dobrica Cosic eingesetzt. Von offiziellen Stellen wurde das Buch allerdings nicht sonderlich kommentiert. Die Kosovo-Frage hatte Cosic bereits im Jahre 1968 in der damaligen kommunistischen Führung angesprochen. Er bekundete damals schon Besorgnis über die Lage der serbischen Volksgruppe. (APA)

    http://derstandard.at/?url=/?id=1940899

  2. #2
    jugo-jebe-dugo
    An der Karte sieht man ganz klat die verteilung.Der norden gehört schonmal sicher uns.Auch der ein Teil im süden ist stark von uns bewohnt genau so wie der osten wo es stark vermischt ist.Im zentral Kosovo sieht man auch sehr viele gelbe Punkte wo sich noch Serben aufhalten.

    Dazu mus man auch noch die 200000 vertrieben Serben und 50000 Roma dazu rechnen die seit 1999 vertrieben wurden.Auch die Bosniaken würden eher unter Serbien leben als unter ein unabhängigen Kosovo weil sie unsere Sprache sprechen und sehr viele Bosniaken im Sandzak leben das an das Kosovo grenzt genau so wie die Roma die seit 1999 von den Sipos gehasst werden.Alle zusdammen machen bestimmt eine Bevölkerung von 300000-400000 aus.

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Experte:Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in S

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Experte: Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in Serbien

    Wird von den BürgerInnen als bester Weg zur Problemlösung angesehen - Wissenschafter sieht mehr Pragmatik als früher in Kosovo-Frage

    Karte der Bevölkerungsverteilung: http://derstandard.at/?page=showpic&...50204/kos2.jpg

    Belgrad - Die Bürger Serbiens würden immer stärker die Idee vertreten, dass eine Aufteilung der von der UNO verwalteten südserbischen Provinz Kosovo der beste Weg zur Problemlösung wäre. Dies sei ein Ergebnis der Festigung von Tendenzen zu rationellen, realistischen und pragmatischen Lösungen bzw. der Aufgabe von ausschließlich ideologischer und emotioneller Identifikation mit dem Kosovo, sagte der Leiter des Belgrader Instituts für Gesellschaftswissenschaften, Dragomir Pantic, der in Novi Sad erscheinenden Tageszeitung "Gradjanski list".

    Weniger anfällig gegenüber politischen Manipulationsversuchen

    Die Bürger Serbiens lassen sich seiner Ansicht nach inzwischen von Interessen leiten, wenn es um das Kosovo geht. Dies bedeute, dass die Bürger auch für Manipulationsversuche von Politikern nicht mehr so anfällig seien, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von schwierigen Wirtschaftsproblemen auf das Kosovo zu richten bemüht seien.

    Für die Aufteilung des Kosovo zwischen der albanischen und der serbischen Volksgruppe hatte sich in seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch "Kosovo und Metohija" auch der jugoslawische Ex-Präsident Dobrica Cosic eingesetzt. Von offiziellen Stellen wurde das Buch allerdings nicht sonderlich kommentiert. Die Kosovo-Frage hatte Cosic bereits im Jahre 1968 in der damaligen kommunistischen Führung angesprochen. Er bekundete damals schon Besorgnis über die Lage der serbischen Volksgruppe. (APA)

    http://derstandard.at/?url=/?id=1940899
    Ich sehe ein unabhängiges Kosova mit einer Multiethnischen Bevöllkerung

    So wird es kommen, ob es euch Rassistischer Idioten gefälllt oder nicht.

    Die Albaner auch, denn beide Vollkspruppen werden die Kosovarische Gesellschaft bilden müssen.

    gib doch hier nicht immer solchen geistigen dünnschiss von dir ... seit wann kann das Wespennest Serbien etwas beruhigendes sein??

    Das gleiche gilt für Bosnien: Dort hat es sich nämlich auch ausgefordert! Immer nur fordern und haben wollen, wie so ein kleines ätzendes kind, das nicht weiß, wann es genug ist und wann es zufrieden sein sollte!

    Ihr Serben seid doch der einzige destabilisiernde Faktor auf dem Balkan, also erzähl mir doch bitte nichts von einem zweiten serbischen Staat in zusammenhang mit Frieden ... Republika Srpska wurde wurde ethnische Säuberungen geschaffen und es wird ne Frage der Zeit bis die Vertriebenden dort wieder in ihre Heimat zurückkehren sollen , genauso wie Serben ins Kosovo.

    Dann müssten ja auch andere Minderheiten unabhängig erklären, und das ist es was ihr seid, eine Minderheit in kosovo, eine von vielen!

    Hier geht es nicht um quantität, sondern um qualität und da gibt es keinen unterschied zwischen euch und den Roma, Türken oder sogar den Ägyptern in Prizren z.B.

    Ihr könnt nicht nur die ganze Zeit forderungen aufstellen und euren separatismus betreiben!

    Immer wollt ihr mehr und mehr ... hey man, irgendwann ist schluss! Die Serben des Kosovos wissen glaube ich nicht wo sie leben nämlich im KOSOVO !

    Wenn Sie aber ihren serbischen nationalismus raushängen lassen wollen, das haben sie im Serbien zu tun!

    Kosovo hat andere Probleme, als euch andauernd hinterherzurennen! Anstatt euch endlich zu bemühen, mit uns zusammen den Karren aus dem Dreck zu ziehen, wollt ihr der ganzen Welt weismachen, die Albaner würden euch diskriminieren, weil sie euch nicht noch mehr Gemeinden geben.

    Euch nimmt da unten niemand auch nur ein Recht.

    Daraus macht ihr gleich ein drama. Immer ist es so, ihr wollt was, ihr kriegt es nicht, und schonn flennt ihr und labert was von diskriminierung.

    Was stört euch daran, dass ihr in Kosovo nicht die Mehrheit habt? Lassen wir doch dazu einfach die Mehrheit entscheiden, ist doch demokratisch, legitim und damit in vollstem übereinstimmen mit den europäischen richtlinien?!

    Aber genau das ist es: Alles muss demokratisch und eu-konform ablaufen, wenn es euch passt und dann wenn ihr es doch anders wünscht, müssen wir auf die dempkratie verzichten. Wie sonst kann man die jetzige Situation in Kosovo erklären?

    1998 habt ihr die albanische Bevölkerung aus dem Kosovo vertrieben und der Welt irgendwas aufgetischt nur gegen die UCK-Terroristen vorzugehen, was wiohl nicht wahr!

    Ihr alle labert was von Frieden und Gleichheit, interethnisches Zusammenleben, aber sag mir bitte, wieso die z.B bosnische Polizei immernoch nicht das ganze Staatsgebiet unter kontrolle hat?!

    Jedes Menschenleben, dass euer Terrorismus gefordert hat, jede entführung, die geschah, die ihr verschandelt habt, oder gar ganze Mooschen, die ihr in die Luft gejagt habt, all das hat tiefe Wunden hinterlassen! Was erwartest du jetzt, wie sollen wir euch gegenübertreten, was sollen wir heute von euch halten?

    Ihr habt vor kurzenalles bekommen, was ihr nur Fordern konntet.
    So wie ein Kind, dem man erlaubt sich alles das aus einem Spielzeugladen auszusuchen und mitzunehmen, was ihm gefällt, so hattet ihr ebenfalls euren Selbstbedienungsladen bei den Verfassungsänderungen , die ihr verstossen habt von 1974 Kosovo als Quasirepublik

    Und dennoch seit ihr heute unzufrieden und wollt noch mehr!?

    Wie können wir uns die Hände reichen, wenn die Serben immer noch Kosova-Albansiche Leichen in den Belgrader Vorgrärten in Massen vergraben halten und diese nicht uns bzw. den Hinterbliebenen ausliefern sondern diese als Verhandlungsbasis sehen.

    Wie soll das gehen also mit dem Hände reichen, wenn die Hände der einten immer noch voller Blut der Kosovarischen Bevöllkerung verschmiert sind?

    Apropo 1974 Verfassung von SFRJ !!!!

    eine Teilung des Kosovo , lommt nicht imn Frage!

    Wir brauchen keine bevormundung oder irgendwelche "Vorausdenker", Es geht mir uns ziemlich am Arsch vorbei, was die nationalistischen Serbischen Politiker oder irgend ein Solana sagen!

    Kosovo bleibt ganz so wie es war.

    Wenn ihr keinen Bock auf ein Miteinander habt, lebt doch in eurem Staat - der fängt dann aber jenseits der grenze zu Kosovo an!

    Und jetzt wollt ihr auch noch die hälfte dieses landes ... wartet mal, langsam kollegas, wenn ihr keinen bock habt, dann geht raus!

    Das land ist klar abgegrenzt, ihr wisst ganz genau, wo ihr seid, was euch hier erwartet! Wenn ihr keinen bock habt , geht in einen anderen, aber neue staaten macht ihr nicht!

    Jeden Tag entwerft ihr neue karten, neue "armeen" und neue pläne für neue "Offensiven" falls Kosovo unabhängig sein soll.

    Wie lange wollt ihr den Balkan noch terrorisieren? Wie lange wollt ihr die Welt noch belügen? Solen wir alle solche Pläne aus den Schubladen holen? Glaubst du, nur ihr Serben könnt sowas??!

    Es leben ja nichtz nur 180000 Albaner des Kosovos (wo ihr selber schon Todesfälle zu beklagen habt) sondern es gibt 16 Millionen Albaner auf der ganzen Welt mehr als Serben und slawomazedonier zusammen!!!!!

    Ich geb dir hier nochmal 'ne kurze zusammenfassung, solltest du mich nicht ganz verstanden haben:

    1. Kosovo und bosnien bleibt ganz, Grenzänderungen wird es nicht geben !!!!

    2. Wenn du in Kosovo oder Bosnien lebst, hast du dieses land zu respektieren und zu ehren

    3. Du hast dich mit diesem Land zu identifizieren, so, wie es ist, ohne irgendwelche neue begierden hochkommen zu lassen

    4. Du hast dich damit abzufinden, dass ihr Serben eine ethnische Minderheit wart, seid und bleibt, und euch zu integrieren habt, also nix mit Staatsvolk oder sonstwas ... (Sei froh dass wir Minderheiten überhaupt anerkennen, mit Türken und bosnische Muslime und Roma ist es kein Problem mit denen versteht man sich...)

    und zuguterletzt:

    5. Wenn du irgend ein Problem mit Punkt 1-4 hast, dann geh und such dein glück wo anders.


    hast du mich verstanden, oder brauchst du ne übersetzung? Ist schon unangenehm, in einem Land zu leben, in dem einem nicht alles gleich auf serbisch übersetzt wird ... hier muss man halt sogar deutsch können ... nein, wie ätzend, nichwahr??

    PS. Schon seid 1912 gab es Krieg, zur selben Zeit befanden sich mehr als 800'000 Dardanen auf der Flucht vor den Serben weil unsere Streitkräfte gegen die Osmanen am Kämpfen waren im Südalbanien und die Serben als Plünder und Brandrohdent alle nicht Orthodoxen Bewohner verjagt bzw. abgeschlachtet habt.

    So sieht die Realität aus. Ich weis nicht wer von uns beiden Realitätsfremder lebt.

    Darf ich dich an die Worte von Drash Michaeloviq errinnern denn Grossvater vom Mörder der Schwedin Anna Lindh=?:

    Nur wenn wir die Ureinwohner die Shqiptaren alle vernichtet haben, wird die Geschichte uns Recht geben.

    Es ist den Serben nicht gelungen und somit stehen sie als Lügner dar.

    Sorry aber sojemanden die Hand zu reichen ist ganz schön unmoralisch.

    Nimmt das nicht persönlich !


    Das mit den Juden ist aber schon 50 Jahre her. Und die Juden bekamen einen eigenen Staat, der eigentlich nicht legetim sein durfte aber sie haben ihn bekommen.

    Die Kosovaren sollen aber nichts bekommen und sich bei den Serben entschuldigen für was sie getan haben, während die Serben nichts tun müssen für die Annäherung.

    nein. darf und kann nicht sein.

    Es gibt auch nette Serben , die ich perönliche Beispiele kennengelernt habe ,aber sie sind weitaus in der Minderzahl in Serbien.

    Da sie Rechts gewählt haben, Extrem Rechts. denn Koshtunica war berater von Karacic im Bosien krieg. der Krieg forderte mehr als 200'000 zivile Opfer.
    Aber genau dieser Berater ist jetzt staatsoberhaupt, zusammen mit der Miloschevic Partei.

    Wäre so als würde in Deutschland nach Hittler Göbels Regieren.

    Solange der Serbische Göbels und die Rechten regieren solange ist es nicht annehmbar mit diesem Schurkenstaat über irgendwas zu diskutieren.

    Je eher das Kosova den Unabhängigkeitsstatus haben wird, desto schneller werden die Rechtsextreme Regierung in Belgrad ihre Sympathien verpulfert haben, denn sie sind an der Macht, weil Kosova nicht Kriegslos als eigenen Staat anerkennen aber eben, genau dies wird nicht passieren. Der krieg wird ausbleiben und somit werden die Führer in Serbien ihre Glaubwürdigkeit verlieren und auch die Bevöllkerung wird merken, dass ohne die Finanzspritzen aus dem Ausland Serbien nicht in der Lage ist zu überleben.

    Kommt die Unabhängigkeit, dann kommt auch der Balkanfrieden und der zweite Schritt ist dann in die EU-Eingliederung.

    Und das ist auch gut für den gesamten Balkan

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Experte:Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in S

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Experte: Idee einer Teilung des Kosovo mehr Rückhalt in Serbien

    Wird von den BürgerInnen als bester Weg zur Problemlösung angesehen - Wissenschafter sieht mehr Pragmatik als früher in Kosovo-Frage

    Karte der Bevölkerungsverteilung: http://derstandard.at/?page=showpic&...50204/kos2.jpg

    Belgrad - Die Bürger Serbiens würden immer stärker die Idee vertreten, dass eine Aufteilung der von der UNO verwalteten südserbischen Provinz Kosovo der beste Weg zur Problemlösung wäre. Dies sei ein Ergebnis der Festigung von Tendenzen zu rationellen, realistischen und pragmatischen Lösungen bzw. der Aufgabe von ausschließlich ideologischer und emotioneller Identifikation mit dem Kosovo, sagte der Leiter des Belgrader Instituts für Gesellschaftswissenschaften, Dragomir Pantic, der in Novi Sad erscheinenden Tageszeitung "Gradjanski list".

    Weniger anfällig gegenüber politischen Manipulationsversuchen

    Die Bürger Serbiens lassen sich seiner Ansicht nach inzwischen von Interessen leiten, wenn es um das Kosovo geht. Dies bedeute, dass die Bürger auch für Manipulationsversuche von Politikern nicht mehr so anfällig seien, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von schwierigen Wirtschaftsproblemen auf das Kosovo zu richten bemüht seien.

    Für die Aufteilung des Kosovo zwischen der albanischen und der serbischen Volksgruppe hatte sich in seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch "Kosovo und Metohija" auch der jugoslawische Ex-Präsident Dobrica Cosic eingesetzt. Von offiziellen Stellen wurde das Buch allerdings nicht sonderlich kommentiert. Die Kosovo-Frage hatte Cosic bereits im Jahre 1968 in der damaligen kommunistischen Führung angesprochen. Er bekundete damals schon Besorgnis über die Lage der serbischen Volksgruppe. (APA)

    http://derstandard.at/?url=/?id=1940899
    Ich sehe ein unabhängiges Kosova mit einer Multiethnischen Bevöllkerung

    So wird es kommen, ob es euch Rassistischer Idioten gefälllt oder nicht.

    Die Albaner auch, denn beide Vollkspruppen werden die Kosovarische Gesellschaft bilden müssen.

    gib doch hier nicht immer solchen geistigen dünnschiss von dir ... seit wann kann das Wespennest Serbien etwas beruhigendes sein??

    Das gleiche gilt für Bosnien: Dort hat es sich nämlich auch ausgefordert! Immer nur fordern und haben wollen, wie so ein kleines ätzendes kind, das nicht weiß, wann es genug ist und wann es zufrieden sein sollte!

    Ihr Serben seid doch der einzige destabilisiernde Faktor auf dem Balkan, also erzähl mir doch bitte nichts von einem zweiten serbischen Staat in zusammenhang mit Frieden ... Republika Srpska wurde wurde ethnische Säuberungen geschaffen und es wird ne Frage der Zeit bis die Vertriebenden dort wieder in ihre Heimat zurückkehren sollen , genauso wie Serben ins Kosovo.

    Dann müssten ja auch andere Minderheiten unabhängig erklären, und das ist es was ihr seid, eine Minderheit in kosovo, eine von vielen!

    Hier geht es nicht um quantität, sondern um qualität und da gibt es keinen unterschied zwischen euch und den Roma, Türken oder sogar den Ägyptern in Prizren z.B.

    Ihr könnt nicht nur die ganze Zeit forderungen aufstellen und euren separatismus betreiben!

    Immer wollt ihr mehr und mehr ... hey man, irgendwann ist schluss! Die Serben des Kosovos wissen glaube ich nicht wo sie leben nämlich im KOSOVO !

    Wenn Sie aber ihren serbischen nationalismus raushängen lassen wollen, das haben sie im Serbien zu tun!

    Kosovo hat andere Probleme, als euch andauernd hinterherzurennen! Anstatt euch endlich zu bemühen, mit uns zusammen den Karren aus dem Dreck zu ziehen, wollt ihr der ganzen Welt weismachen, die Albaner würden euch diskriminieren, weil sie euch nicht noch mehr Gemeinden geben.

    Euch nimmt da unten niemand auch nur ein Recht.

    Daraus macht ihr gleich ein drama. Immer ist es so, ihr wollt was, ihr kriegt es nicht, und schonn flennt ihr und labert was von diskriminierung.

    Was stört euch daran, dass ihr in Kosovo nicht die Mehrheit habt? Lassen wir doch dazu einfach die Mehrheit entscheiden, ist doch demokratisch, legitim und damit in vollstem übereinstimmen mit den europäischen richtlinien?!

    Aber genau das ist es: Alles muss demokratisch und eu-konform ablaufen, wenn es euch passt und dann wenn ihr es doch anders wünscht, müssen wir auf die dempkratie verzichten. Wie sonst kann man die jetzige Situation in Kosovo erklären?

    1998 habt ihr die albanische Bevölkerung aus dem Kosovo vertrieben und der Welt irgendwas aufgetischt nur gegen die UCK-Terroristen vorzugehen, was wiohl nicht wahr!

    Ihr alle labert was von Frieden und Gleichheit, interethnisches Zusammenleben, aber sag mir bitte, wieso die z.B bosnische Polizei immernoch nicht das ganze Staatsgebiet unter kontrolle hat?!

    Jedes Menschenleben, dass euer Terrorismus gefordert hat, jede entführung, die geschah, die ihr verschandelt habt, oder gar ganze Mooschen, die ihr in die Luft gejagt habt, all das hat tiefe Wunden hinterlassen! Was erwartest du jetzt, wie sollen wir euch gegenübertreten, was sollen wir heute von euch halten?

    Ihr habt vor kurzenalles bekommen, was ihr nur Fordern konntet.
    So wie ein Kind, dem man erlaubt sich alles das aus einem Spielzeugladen auszusuchen und mitzunehmen, was ihm gefällt, so hattet ihr ebenfalls euren Selbstbedienungsladen bei den Verfassungsänderungen , die ihr verstossen habt von 1974 Kosovo als Quasirepublik

    Und dennoch seit ihr heute unzufrieden und wollt noch mehr!?

    Wie können wir uns die Hände reichen, wenn die Serben immer noch Kosova-Albansiche Leichen in den Belgrader Vorgrärten in Massen vergraben halten und diese nicht uns bzw. den Hinterbliebenen ausliefern sondern diese als Verhandlungsbasis sehen.

    Wie soll das gehen also mit dem Hände reichen, wenn die Hände der einten immer noch voller Blut der Kosovarischen Bevöllkerung verschmiert sind?

    Apropo 1974 Verfassung von SFRJ !!!!

    eine Teilung des Kosovo , lommt nicht imn Frage!

    Wir brauchen keine bevormundung oder irgendwelche "Vorausdenker", Es geht mir uns ziemlich am Arsch vorbei, was die nationalistischen Serbischen Politiker oder irgend ein Solana sagen!

    Kosovo bleibt ganz so wie es war.

    Wenn ihr keinen Bock auf ein Miteinander habt, lebt doch in eurem Staat - der fängt dann aber jenseits der grenze zu Kosovo an!

    Und jetzt wollt ihr auch noch die hälfte dieses landes ... wartet mal, langsam kollegas, wenn ihr keinen bock habt, dann geht raus!

    Das land ist klar abgegrenzt, ihr wisst ganz genau, wo ihr seid, was euch hier erwartet! Wenn ihr keinen bock habt , geht in einen anderen, aber neue staaten macht ihr nicht!

    Jeden Tag entwerft ihr neue karten, neue "armeen" und neue pläne für neue "Offensiven" falls Kosovo unabhängig sein soll.

    Wie lange wollt ihr den Balkan noch terrorisieren? Wie lange wollt ihr die Welt noch belügen? Solen wir alle solche Pläne aus den Schubladen holen? Glaubst du, nur ihr Serben könnt sowas??!

    Es leben ja nichtz nur 180000 Albaner des Kosovos (wo ihr selber schon Todesfälle zu beklagen habt) sondern es gibt 16 Millionen Albaner auf der ganzen Welt mehr als Serben und slawomazedonier zusammen!!!!!

    Ich geb dir hier nochmal 'ne kurze zusammenfassung, solltest du mich nicht ganz verstanden haben:

    1. Kosovo und bosnien bleibt ganz, Grenzänderungen wird es nicht geben !!!!

    2. Wenn du in Kosovo oder Bosnien lebst, hast du dieses land zu respektieren und zu ehren

    3. Du hast dich mit diesem Land zu identifizieren, so, wie es ist, ohne irgendwelche neue begierden hochkommen zu lassen

    4. Du hast dich damit abzufinden, dass ihr Serben eine ethnische Minderheit wart, seid und bleibt, und euch zu integrieren habt, also nix mit Staatsvolk oder sonstwas ... (Sei froh dass wir Minderheiten überhaupt anerkennen, mit Türken und bosnische Muslime und Roma ist es kein Problem mit denen versteht man sich...)

    und zuguterletzt:

    5. Wenn du irgend ein Problem mit Punkt 1-4 hast, dann geh und such dein glück wo anders.


    hast du mich verstanden, oder brauchst du ne übersetzung? Ist schon unangenehm, in einem Land zu leben, in dem einem nicht alles gleich auf serbisch übersetzt wird ... hier muss man halt sogar deutsch können ... nein, wie ätzend, nichwahr??

    PS. Schon seid 1912 gab es Krieg, zur selben Zeit befanden sich mehr als 800'000 Dardanen auf der Flucht vor den Serben weil unsere Streitkräfte gegen die Osmanen am Kämpfen waren im Südalbanien und die Serben als Plünder und Brandrohdent alle nicht Orthodoxen Bewohner verjagt bzw. abgeschlachtet habt.

    So sieht die Realität aus. Ich weis nicht wer von uns beiden Realitätsfremder lebt.

    Darf ich dich an die Worte von Drash Michaeloviq errinnern denn Grossvater vom Mörder der Schwedin Anna Lindh=?:

    Nur wenn wir die Ureinwohner die Shqiptaren alle vernichtet haben, wird die Geschichte uns Recht geben.

    Es ist den Serben nicht gelungen und somit stehen sie als Lügner dar.

    Sorry aber sojemanden die Hand zu reichen ist ganz schön unmoralisch.

    Nimmt das nicht persönlich !


    Das mit den Juden ist aber schon 50 Jahre her. Und die Juden bekamen einen eigenen Staat, der eigentlich nicht legetim sein durfte aber sie haben ihn bekommen.

    Die Kosovaren sollen aber nichts bekommen und sich bei den Serben entschuldigen für was sie getan haben, während die Serben nichts tun müssen für die Annäherung.

    nein. darf und kann nicht sein.

    Es gibt auch nette Serben , die ich perönliche Beispiele kennengelernt habe ,aber sie sind weitaus in der Minderzahl in Serbien.

    Da sie Rechts gewählt haben, Extrem Rechts. denn Koshtunica war berater von Karacic im Bosien krieg. der Krieg forderte mehr als 200'000 zivile Opfer.
    Aber genau dieser Berater ist jetzt staatsoberhaupt, zusammen mit der Miloschevic Partei.

    Wäre so als würde in Deutschland nach Hittler Göbels Regieren.

    Solange der Serbische Göbels und die Rechten regieren solange ist es nicht annehmbar mit diesem Schurkenstaat über irgendwas zu diskutieren.

    Je eher das Kosova den Unabhängigkeitsstatus haben wird, desto schneller werden die Rechtsextreme Regierung in Belgrad ihre Sympathien verpulfert haben, denn sie sind an der Macht, weil Kosova nicht Kriegslos als eigenen Staat anerkennen aber eben, genau dies wird nicht passieren. Der krieg wird ausbleiben und somit werden die Führer in Serbien ihre Glaubwürdigkeit verlieren und auch die Bevöllkerung wird merken, dass ohne die Finanzspritzen aus dem Ausland Serbien nicht in der Lage ist zu überleben.

    Kommt die Unabhängigkeit, dann kommt auch der Balkanfrieden und der zweite Schritt ist dann in die EU-Eingliederung.

    Und das ist auch gut für den gesamten Balkan

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Kosovo war auch 100% Serbisch be vor dioe Albaner dort rein kamen und alle Serben unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches vertrieben hABENgenau so wie im 2 Weltkrieg unter Hitlers Italienern wo zehntausende Serben vertrieben wurden.Wo ist da der unterschied.Nur weil das eine vor 60 Jahren pasiert ist heiosst es nicht das es weniger wichtig ist was da mit den Menschen gemacht wurde.

    Vor dem 2 Weltkrieg lebten über 50% Serben im Kosovo.Da kannst du noch so labern,es wird keine Grenzänderungen auf dem Balkan geben.Auser wir bekommen halb Kosovo und da für halb RS.

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Auser wir bekommen halb Kosovo und da für halb RS
    -------------------------------------------------------------
    Der Westen würde es nie erlauben!

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Kosovo war auch 100% Serbisch be vor dioe Albaner dort rein kamen und alle Serben unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches vertrieben hABENgenau so wie im 2 Weltkrieg unter Hitlers Italienern wo zehntausende Serben vertrieben wurden.Wo ist da der unterschied.Nur weil das eine vor 60 Jahren pasiert ist heiosst es nicht das es weniger wichtig ist was da mit den Menschen gemacht wurde.

    Vor dem 2 Weltkrieg lebten über 50% Serben im Kosovo.Da kannst du noch so labern,es wird keine Grenzänderungen auf dem Balkan geben.Auser wir bekommen halb Kosovo und da für halb RS.
    Jetzt hör doch bitte mal mit Deinem Schrott "migrierte" Minderheit auf - Ihr Slawen seid eingewandert nach Balkan, also was willst Du dann?

    Und zweitens: Der erste Satz ist echt der Hammer, der wieder mal beweist, dass Du nur ein Sprüche-Nachklopfer bist, ohne etwas verstanden zu haben!

  8. #8
    Mare-Car
    Ich habe eine Idee. Da sich die albaner immer weiter ausweiten, sollte man Ihnen unter einer Bedingung, zusammen mit den anderen Staaten des Balkans, ein Angebot machen.

    :idea: :!:

    Also, da sich die Albaner auch ausserhalb der Grenzen des Kosovo ausweiten und eine Gefahr für die Scherheit darstellen, da sie sowieso jedes Gebiet als ihr Ursprüngliches Land bezeichnen, könnte man ihnen das Kosovo unter der Bedingung geben, dass es so lange sie es für sich behalten wollen, allen Albanischen Bürgern untersagt ist die Grenzen zu Montenegro, Serbien, Mazedonien, Griechenland zu übertreten, sprich die Grenzen Komplett dicht macht. Denn sonst breiten die sich im ganzen Balkan aus. Also, ihr könnt es haben, aber dann sind alle Grenzen Dicht! Oder ihr get es uns und verzieht euch nach Albanien.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Ich habe eine Idee. Da sich die albaner immer weiter ausweiten, sollte man Ihnen unter einer Bedingung, zusammen mit den anderen Staaten des Balkans, ein Angebot machen.

    :idea: :!:

    Also, da sich die Albaner auch ausserhalb der Grenzen des Kosovo ausweiten und eine Gefahr für die Scherheit darstellen, da sie sowieso jedes Gebiet als ihr Ursprüngliches Land bezeichnen, könnte man ihnen das Kosovo unter der Bedingung geben, dass es so lange sie es für sich behalten wollen, allen Albanischen Bürgern untersagt ist die Grenzen zu Montenegro, Serbien, Mazedonien, Griechenland zu übertreten, sprich die Grenzen Komplett dicht macht. Denn sonst breiten die sich im ganzen Balkan aus. Also, ihr könnt es haben, aber dann sind alle Grenzen Dicht! Oder ihr get es uns und verzieht euch nach Albanien.

    @ MAre-Car


    Ich dachte in einem Europa ohne Grenzen spielen ethnische Gesichtspunkte keine Rolle mehr oder sollten es zumindest nicht!

  10. #10
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Kosovo war auch 100% Serbisch be vor dioe Albaner dort rein kamen und alle Serben unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches vertrieben hABENgenau so wie im 2 Weltkrieg unter Hitlers Italienern wo zehntausende Serben vertrieben wurden.Wo ist da der unterschied.Nur weil das eine vor 60 Jahren pasiert ist heiosst es nicht das es weniger wichtig ist was da mit den Menschen gemacht wurde.

    Vor dem 2 Weltkrieg lebten über 50% Serben im Kosovo.Da kannst du noch so labern,es wird keine Grenzänderungen auf dem Balkan geben.Auser wir bekommen halb Kosovo und da für halb RS.
    Jetzt hör doch bitte mal mit Deinem Schrott "migrierte" Minderheit auf - Ihr Slawen seid eingewandert nach Balkan, also was willst Du dann?

    Und zweitens: Der erste Satz ist echt der Hammer, der wieder mal beweist, dass Du nur ein Sprüche-Nachklopfer bist, ohne etwas verstanden zu haben!
    Ihr seit doch auch nur Einwanderer im Kosovo die durch die Türken gekommen sind und sich auf serbischen Boden breit gemacht haben,also was wilst du den!?

    PS: Der westen wird auch nicht zulassen das es neue Grenzen auf dem Balkan gibt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Teilung des Kosovo gefährliche Idee
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 00:43
  2. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 16:59
  3. Serbi.Astrologe Nikola Stojanovic:Kosovo wird unabhängig
    Von lupo-de-mare im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 21:02
  4. Pakao Kosara - Hell of Kosare - Hellish war in Kosovo Serbi
    Von BitterSweet im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 18:09