BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 110

Expertenregierungen: Langsamer Untergang der politischen Parteien?

Erstellt von Esseker, 11.11.2011, 19:09 Uhr · 109 Antworten · 5.055 Aufrufe

  1. #91
    economicos
    @Esseker
    1)Mit Spanien oder Italien wird es schlimmer gehen, wenn die auch sparen müssen. Spanien befindet sich auch in einer Rezession und sie sind to "big to fail". Die ALQ wird dann noch mehr steigen=Konsum sinkt=Einnahmen sinken= mehr Schulden=Banken werden gerettet.

    2) Griechenland ist nicht der Löser der ganzen Krise, fast jedes Land hat die Kriterien von Maastricht nicht eingehalten und das schon seit Jahren! Wie soll die Währung stabil bleiben, wenn fast jedes zweite Land sich nicht an die Kriterien orientiert. Des Weiteren ist Griechenland zu klein, um als Auflöser der Krise zu zählen, deine Argument ist leicht daher gesagt. Griechenland ist ein Protagonist der Krise, aber nur einer von vielen.

    3) Sie diskutieren gegen unnötige Sachen Herr "Bild-Leser bzw. Blick-Leser"? Würdest du dich nicht "verarscht" fühlen, wenn dein Gehalt von 1200 Euro auf 650 Euro im Monat sinkt und dabei die Steuern und Preise enorm steigen? Und für was? Für mehr Schulden und eine langjährige Rezession!! Nur, weil Spekulaten und das Finanzsektor mehr gewinnen wollen?
    Bitte Video anschauen und nicht die Bild als Informationsquelle nehmen.




    PS: Hör auf mit deinen primitiven Sätze. "Die Griechen protestieren gegen unnötige Sachen? Hier sieht man, dass du keine Ahnung hast.
    Griechenland ist Schuld an der eigenen Krise, keine Frage, aber die Leute fühlen sich zu Recht beklaut. Man spart gegen die Zeit. Letztendlich werden die Reichen reicher und zocken weiter am Weltmarkt. Während der eigene Haushalt darunter leidet und deshalb ist die Merkel unbeliebt, da sie doch für alles zuständig ist. Sie hat "Hilfspakete" versprochen, die sich aber als Bankenhilfe entlarvt haben.

  2. #92
    Esseker
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    @Esseker
    1)Mit Spanien oder Italien wird es schlimmer gehen, wenn die auch sparen müssen. Spanien befindet sich auch in einer Rezession und sie sind to "big to fail". Die ALQ wird dann noch mehr steigen=Konsum sinkt=Einnahmen sinken= mehr Schulden=Banken werden gerettet.
    Italien ja, Spanien nein.

    2) Griechenland ist nicht der Löser der ganzen Krise, fast jedes Land hat die Kriterien von Maastricht nicht eingehalten und das schon seit Jahren! Wie soll die Währung stabil bleiben, wenn fast jedes zweite Land sich nicht an die Kriterien orientiert. Des Weiteren ist Griechenland zu klein, um als Auflöser der Krise zu zählen, deine Argument ist leicht daher gesagt. Griechenland ist ein Protagonist der Krise, aber nur einer von vielen.
    Du tust aber so, als ob Griechenland das Opfer wäre, was ja auch nicht stimmt! Griechenland ist NICHT der Auslöser der Krise, eben nicht, hab ich doch gesagt, aber sie haben ihr übriges gemacht.

    3) Sie diskutieren gegen unnötige Sachen Herr "Bild-Leser bzw. Blick-Leser"? Würdest du dich nicht "verarscht" fühlen, wenn dein Gehalt von 1200 Euro auf 650 Euro im Monat sinkt und dabei die Steuern und Preise enorm steigen? Und für was? Für mehr Schulden und eine langjährige Rezession!! Nur, weil Spekulaten und das Finanzsektor mehr gewinnen wollen?
    Bitte Video anschauen und nicht die Bild als Informationsquelle nehmen.
    Ich les weder die Bild noch Blick, wieso du auch immer auf das kommst. Versuche nicht in deiner Verzweiflung den Gegenüber von der Diskussion zu disqualifizieren, wenns einfach nicht geht. Mach ich ja auch nicht mit dir.
    Die gesamte Euro-Krise ist das eine, lassen wir die jetzt mal spezifisch weg. Aber für die Griechenlandkrise sind hauptsächlich die Griechen schuld. Punkt. Wer gegen das protestiert, was er selber meistens verschuldet hat ist sein Problem.
    Die Regierung, die schon seit Jahrzehnten verschuldet ist, mit falschen Papieren handeln etc. ist schuld, die EU die anfangs einfach nichts machte ist schuld, aber, mein Lieber, die griechische Bevölkerung, ist ebenfalls schuld, keine Frage.

    Und das man jetzt mit niedrigen Löhnen, hohen Steuern, praktisch "Verarschungen", wie du meint, rechnen muss, bzw. sie schon hat, war absehbar, da man nichts gegen diese Fakelereien in Griechenland tat, weder ein großer Teil des Volkes, welches weiter so arbeitete wie es wollte, noch die Regierung die nichts unternahm.

    PS: Hör auf mit deinen primitiven Sätze. "Die Griechen protestieren gegen unnötige Sachen? Hier sieht man, dass du keine Ahnung hast.
    Was wollen denn die Griechen? Eine neue Regierung? Bekommen sie. Höhere Löhne? Ja, selber schuld, ums einfach zu sagen, ich red nicht vom Individuum sondern von der Masse. Keine Sparpakete? Wie will man sonst über die Runden kommen? Alleine?

  3. #93
    economicos
    Ok, lies mein Text genau und dein Beitrag kann fast gelöscht werden. Du sagst vieles, was ich indirekt auch sage.

  4. #94
    economicos
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Keine Sparpakete? Wie will man sonst über die Runden kommen? Alleine?
    Was denkst du, was die Mehrzahl der Griechen wollen? Ach ja, solche Umfragen werde im deutschen Fernsehen nicht gezeigt. Die meisten wollen eine sofortige Insolvenz, weil durch die jetztigen Maßnahmen nur die Banken gewinnen und das Volk leidet dadurch. Wusstes du das nach den Beschlüssen der EU über 27000 Klein-Unternehmer in Griechenland Inslovenz gegangen sind? Da frage ich mich, wie kann das sein, ich dachte die "Hilfspake" sollten die Wirtschaft helfen? Seien wir doch erlich, nicht Griechenland entscheidet über die Vorgänge, sondern D+F.

  5. #95
    Esseker
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Was denkst du, was die Mehrzahl der Griechen wollen? Ach ja, solche Umfragen werde im deutschen Fernsehen nicht gezeigt. Die meisten wollen eine sofortige Insolvenz, weil durch die jetztigen Maßnahmen nur die Banken gewinnen und das Volk leidet dadurch. Wusstes du das nach den Beschlüssen der EU über 27000 Klein-Unternehmer in Griechenland Inslovenz gegangen sind? Da frage ich mich, wie kann das sein, ich dachte die "Hilfspake" sollten die Wirtschaft helfen? Seien wir doch erlich, nicht Griechenland entscheidet über die Vorgänge, sondern D+F.
    Wie soll denn Griechenland entscheiden, wenn sie sich selbst so weit in die "Scheisse getrieben" haben, dass auch nur D+F helfen können, ist dir das mal in den Sinn gekommen?
    Und dem Volk hilfst du langfristig erst dann, wenns dem Staat mal gut geht. Nur volksnahe Sparpakete oder Spenden, wie man diese sowieso nie zurückgezahlte Credite nennen kann, würden nur kurzfristig helfen.

  6. #96
    economicos
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Und das man jetzt mit niedrigen Löhnen, hohen Steuern, praktisch "Verarschungen", wie du meint, rechnen muss, bzw. sie schon hat, war absehbar, da man nichts gegen diese Fakelereien in Griechenland tat, weder ein großer Teil des Volkes, welches weiter so arbeitete wie es wollte, noch die Regierung die nichts unternahm.
    Ok, warum lässt man nicht konsequenterweise den Staat bankrott gehen, da es ja offensichtlich kein Sinn mehr macht? Seien wir doch erlich, wäre Griechenalnd im Jahr 2009 Insolvenz gegangen, hätte man jetzt schon das schlimmste hinter sich. Was ist nun, die Schulden steigen, die Wirtschaft sind, Europäische Volk bürgt bzw. wird für Milliarden zahlen! Was bringt das?
    Ach ja, ich vergaß, "Schlitzohr" Sarkozy möchte seine Banken retten.

  7. #97
    economicos
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wie soll denn Griechenland entscheiden, wenn sie sich selbst so weit in die "Scheisse getrieben" haben, dass auch nur D+F helfen können, ist dir das mal in den Sinn gekommen?
    Und dem Volk hilfst du langfristig erst dann, wenns dem Staat mal gut geht. Nur volksnahe Sparpakete oder Spenden, wie man diese sowieso nie zurückgezahlte Credite nennen kann, würden nur kurzfristig helfen.
    Was? Du wiedersprichst dich hier.

  8. #98
    Esseker
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Was? Du wiedersprichst dich hier.
    Nein, da musst du genauer lesen, Diese Spenden, gegen die ja keiner was sagt (so nenne ich provokanterweise die Hilfspakete von D oder Ö, die ja eh nicht zurückgezahlt werden, wir aber alle zahlen dürfen, aber das ist okay, so funktioniert eine Union)

  9. #99
    economicos
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wie soll denn Griechenland entscheiden, wenn sie sich selbst so weit in die "Scheisse getrieben" haben, dass auch nur D+F helfen können, ist dir das mal in den Sinn gekommen?
    Und dem Volk hilfst du langfristig erst dann, wenns dem Staat mal gut geht. Nur volksnahe Sparpakete oder Spenden, wie man diese sowieso nie zurückgezahlte Credite nennen kann, würden nur kurzfristig helfen.
    Schau dir das mal bitte an. Evt. verstehst du dann mehr, wie man ein Land in einer Krise helfen kann. In einer Rezession werden sog. "gute Schulden" gemacht, damit man die Konjuntur ankurbelt. Sparen sollte man nur in einer BOOm-Phase bzw. wenn man die Konjuntur abschwächt, damit die Inflation nicht steigt. Ach, schau dir einfach das Video an.



  10. #100
    Esseker
    Mach ich, wenn ich heut nacht nachhause komme, bis dahin.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die politischen Hacker!
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 16:48
  2. Welche politischen Tendenzen habt ihr?
    Von A.S Puschkin im Forum Politik
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 13:29
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 10:51
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 17:38