BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Fahne der Minderheit soll an Mazedoniens Rathäusern wehen

Erstellt von Albanesi2, 31.10.2005, 17:37 Uhr · 52 Antworten · 2.238 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Mare-Car
    keinerlei Rechtsverständiss !
    Leider ist es offensichtlich so. Und selbst ein Veton Surroi, ist inzwischen zur Witz Figur mutiert.

  2. #12

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Ja und auch in Kosovo haben immer Serben die Mehrheit gestellt und nicht die Albaner...ihr macht es euch zu einfach..Albaner vertreiben und dann noch frech mit gefälschten Zahlen daher kommen ..ja hier guck doch die Serben stellten mal die Mehrheit im Kosovo ..deshalb ist es serbisches Land..aber die richtigen Fakten findet man in den osmanischen Chroniken ....die besagen das , das Kosovo schon vor der Eroberung des Balkans der Osmanen schon dort Albaner gelebt haben und westeuropäische Nachrichten damals ..als die Osmanen vertrieben wurden aus Europa..fand dann eine Massenvertreibung , Zwangkonvertierung , und Morde statt und heute leben 5 Millionen Albaner in der Türkei ..also Ruhe und begibt euch endgültig in die hintere Reihe..

    Was sollen diese Anmachen ?

    Das ist hier ein Diskussionsforum und kein Forum für serbische Propagandascheisse.

    Mir macht es keinen Spass ,denn Schwachsinn der serbischen Scheisse aus Belgrad anzuhören , während es albanische Leichen dort gibt.

    Und Lupo...das Paradies aus Kosten anderer zu leben seitens der SLawomakedonier ist vorbei....denn dort wo die albaner , Geld und au h die Zivilisation herscht haben sie nicht zu melden .....oder sollen die auch in 'Deutshcland eine unabhängige Straße errichten...

  3. #13

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Jebo im pas mater. Was solln dieser scheiss. Da hat nur die Fahne unserer MAkedonischen Brüder zu hängen.

  4. #14

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Mare-Car

    Was heisst hier "sich für Unabhängig erklären"? Die Albane rhaben keinerlei Rehctsverständiss und passen in eine moderne Staatsrechtliche gesellschaft nicht rein. Egal wo sie sind, sie denken sie leben im Mittelalter. Die Albaner sind eine Sicherheitsgefährdung für jeden Staat, soweohl für die Balkanstaaten als auch für die Schweiz etc.!

    STRUGA LIEGT IN MAKEDONIEN! Nicht in Albanien! Diese Stadt gehört Makedonien. NIcht den Albanern dort. Die albaner sind es, welche sich für Unabhängig erklären. SIe versuchen hier die Geschichte zu verdrehen und es so darzustellen als wenn die anderne probleme machen, weil sie sich zu ihrem land bekennen. Versteht es endlich, ihr seid GÄSTE in Mazedonien! Ech gehört dort nichts!
    Srbin...eure Zustände damals als ihr in euren Staate bis 1998 unter Milosevic genossen habt ...sind vorbei auch im Kosovo..dort herrscht heute in wirklichkeit eine normale Ordnung ..besser als damals unter denn Milosevic-Terror-Regiem..oder?

    Albaner regieren das Kosovo und anscheinend ..wollen es auch die internationale Welt dies ..weil ihr dafür zu blöde wart..sonst hättet ihr auch das Kosovo nicht verloren....wie auch Albaner endgültig in ihren Gebieten in Makedonien sich selbst verwalten ....und dort bemüht ihr euch einige Gebäuden in denn albanischenGebiete für unabhängig zu erklären

  5. #15
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi2

    Und Lupo...das Paradies aus Kosten anderer zu leben seitens der SLawomakedonier ist vorbei....denn dort wo die albaner , Geld und au h die Zivilisation herscht haben sie nicht zu melden .....oder sollen die auch in 'Deutshcland eine unabhängige Straße errichten...
    Schau den Thread an, der ist von einer Albanischen Zeitung, wie ein Paradies bei den Albanern in Mazedonien aussieht.

    Irgendetwas läuft da wohl heftig schief.

    http://balkanforum.at/modules.php?na...ht=tetova+wild

  6. #16
    Feuerengel
    Zitat Zitat von LaLa
    Jebo im pas mater. Was solln dieser scheiss. Da hat nur die Fahne unserer MAkedonischen Brüder zu hängen.
    Bist du dir definitiev & 100 %ig sicher?
    Tetovë, Shkupë, Kumanovë sind alles
    alt-albanische Gebiete falls du es wissen willst.
    Und dort weht die albanische Flagge seit Generationen! :wink:

  7. #17

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    worden.

    Wenn jeder Ganove im Kosovo wie bewiesen Strassen Sperren errichtet als "Unabhängigkeits Armee für den Kosovo" und Auto Fahrer ausraubt, dann haben die Struga Einwohner doch das Recht sich ebenso korrekt für Unabhängig zu erklären und vor allem die rauben keine Leute aus!

    Anscheinend sind die Leute in Struga sehr zivilisiert und fortschrittlich, denn die laufen auch nicht ständig mit Waffen herum.
    Oh du Armer ..hast du wohl die Schnauze gestrichen vollwas..fällt dir auch nichts Gescheiteres anderes ein...?

    Wem interresiert das eigentlich?

    Hier in Deutschland gibt es auch Verbechen und die Polizei hält diese nicht unter Kontrolle..hast du nicht anderes auf Lager..?

    Und das ist euer Problem und das grösste Problem istja das die Serben nichts mehr zu sagen haben , so einfach ist das..obwohl sie damals noch schlimmeres geduldet haben ..und der UCK könnt ihr nichts antuen..

  8. #18
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Die haben doch deutlich Hühner Sch.... im Hirn.

    Was wäre, wenn die Türken, Inder, Jugos etc. in Deutschland fordern würden, das vor dem Münchner Rathaus auch ihre Flaggen gehisst werden.

    Da sind doch offensichtlich Einige nicht mehr dicht im Hirn.
    Recht hast Du, Lupo!

  9. #19

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Schau den Thread an, der ist von einer Albanischen Zeitung, wie ein Paradies bei den Albanern in Mazedonien aussieht.

    Irgendetwas läuft da wohl heftig schief.

    http://balkanforum.at/modules.php?na...ht=tetova+wild
    Hier ich zittiere

    Lupo-de-mare schrieb:

    Es herrscht Wild West, wo die Albaner in Mazedonien unter sich sind.

    Tageszeitung "Fakti" beklagt drastische Zunahme der Gewaltkriminalität in den Albanergebieten Mazedoniens





    Skopje, 1.7.2004, FAKTI, alban.


    Tetova (Tetovo – MD) ist das europäische Epizentrum für Morde geworden, während Shkup (Skopje – MD) berüchtigt für Raubüberfälle und andere Formen der Gewaltkriminalität geworden ist. Ohne sich im Geringsten zu schämen, haben sich Menschen bei der Polizei mit Aussagen wie: "Drei Gangs, eine davon bestehend aus Kosovaren, operieren in Cair". Mehr (? als die Aussagen aufzunehmen?) unternimmt die Polizei nicht.


    Die Angriffe gehen weiter. Geschäftsleute werden am hellen Tag überfallen und in Angst und Schrecken versetzt, Augenzeugen geben an, in Jahja Pasha und anderen, von Albanern bewohnten Stadteilen von Shkup Menschen mit Pistolen, Kalaschnikows, Scoprpions und anderen Arten von Schusswaffen gesehen zu haben. Im albanischen Teil von Shkup häufen sich Szenen, die man nur in Wildwestfilmen erwartet und niemand unternimmt etwas, um das zu stoppen. In der Zwischenzeit setzt sich die Angst in den Herzen der Menschen fest.


    Interessanterweise werden nur Albaner angegriffen, und die Angreifer sind ausschließlich Albaner, eine für die andere Seite sehr günstige Lage, denn sie freut sich, dass ihre Vorhersagen eintreffen. Andere Teile von Shkup sind ruhig. Auch in anderen Teilen Mazedoniens, wo es keine Albaner gibt, ist es nett und ruhig. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass die Albaner kein Volk mit einer kriminellen Tradition sind, aber gleichzeitig müssen wir leider feststellen, dass in den letzten Jahren, besonders seit dem Jahr 2001 die Entwicklung Richtung Wilder Westen stattfindet. Es besteht kein Zweifel, dass solche Erscheinungen den moralischen Krieg beflecken, denn viele seiner Teilnehmer haben sich kriminellen Strukturen angeschlossen, die die albanische Bevölkerung in ganz Mazedonien terrorisieren.


    Gewöhnlich gibt es begründete Verdachtsmomente über eine Zusammenarbeit solcher Strukturen mit anti-albanischen Elementen, die sich ständig bemühen, die Albaner als destabilisierendes Element hinzustellen. Der Kreis schließt sich also nicht, sondern wird immer größer, so lange, bis die Albaner diesem Alptraum ein Ende bereiten.


    Man kann bereits bei den Leuten Stellungnahmen wie die folgenden hören:


    "Was wird aus den Kommunen, wenn solche Leute sie führen und wie kann man die Kommunen in den Händen solcher Leute lassen? Es besteht kein Zweifel, dass all das den mazedonischen Unterhändlern hilft, die argumentieren, dass die Kommune, in Shkup, die den Albanern überlassen wird, so klein wie möglich sein sollte.


    In der Zwischenzeit bleiben unsere Politiker ruhig und fröhlich in ihren Sesseln sitzen, als drehe sich die Welt um sie. Es macht ihnen nichts aus, dass draußen in der realen Welt schreckliche Dinge geschehen. Es wird ihnen erst dann etwas ausmachen, wenn sie selbst Opfer dieser Lage werden, zu der sie bewusst oder unbewusst beigetragen haben. (MK)


    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1256766,00.html



    ----------------------------------------------------------------------------

    Hej Alterchen ..was willst du immer mit solchen Reporten denn sagen?

    Was drängst du dich immer so auf?

    Wir sind Albaner und wir wissen , wie wir die Probleme lösen lassen ..nämlich selber..sollen sich doch irgendwelche Banden sich gegenseitig killen.


    Und die Polizei sorgt dort für andere Dinge ..oder meinst du die lassen sich von Banden für satte 200 Euro erschiessen..wenn sie mit diesen anlegen...

    Ach Lupo...

    die Polizei hat andere Dinge zu erledigen ..z.B wie jeder andere Poizist auf der Welt auch..

  10. #20
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Albanesi2
    [makedonsichen Städte Struga usw..
    Struga ist aber geschichtlich eine uralte Mazedonische Stadt und immer schon von Slawen besiedelt worden.
    ...
    Terminus ''schon immer'' passt schon mal gar nicht. Deine ''mazedonische Stadt'' liegt übrigens auf historisch nicht-makedonischen Terretorium. Siehe dazu auch ''Map of ancient northern Greece''. Alles Teil Illyriens. Höchstens Bitola-Region (Manastir / Monastiri) und Gevgelija-Region können ''regional-makedonische Städte'' sein.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Politiker Mazedoniens
    Von Bendzavid im Forum Politik
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 16:10
  2. Zukunft Mazedoniens !!
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 22:54
  3. Wie soll man mit der islamischen Minderheit im Westen umgehen?
    Von Pasuljović im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 19:49
  4. Mazedoniens Zukunft
    Von Albano2 im Forum Politik
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:34