BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Fakten über den "Krieg gegen den Terror"

Erstellt von Leo, 23.09.2012, 13:58 Uhr · 12 Antworten · 1.512 Aufrufe

  1. #11
    Bendzavid
    Leo du alter Katatafisch

  2. #12
    Yunan
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Ein durch und durch für Geringhirnige gemachtes Propagandavideo.
    Die aúfgestellten Thesen halten keiner objektiven Prüfung stand.
    Jede These kann auf ihre Richtigkeit überprüft werden und im Falle dieses Videos ist es ein leichtes, dies zu tun. Ich beschäftige mich mit diesem Thema und für mich wird in dem Video nichts neues gesagt. Für einen Laien sind diese Informationen aber goldwert, weil sie in den Massenmedien keine Beachtung finden. Wenn diese Thesen keiner Prüfung standhalten, kannst du ja mal einen Gegenbeweis führen für eine der Thesen und mit Belegen aufzeigen, dass diese These falsch ist. Ich bin gespannt.

    Es ist nicht einmal so, dass dieses Video an einer Stelle unobjektiv ist. Alle genannten Sachverhalte sind wahr.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    In keinem christlichen Land könnten Führer so Völker unterdrücken wie in den meisten moslemischen Ländern.
    Die einzigen wo es nicht ganz so schlimm ist, nennen sich freiheitlich ( zbs. Türkei) und selbst in denen sind Einzelne nichts wert.
    Das ist natürlich klar, immerhin wurden alle diese Regime auch vom Westen unterstützt. Foltergefängnisse in Ägypten und Libyen für die CIA sind und waren genauso Realität wie die Foltergefägnisse in Rumänien und FYROM, korrupte Machteliten wurden im Gegenzug für Kollaboration im Amt gelassen. Gerade wir sollten wissen was das bedeutet, denn immerhin hatten wir einen Diktator welcher von der CIA ausgebildet wurde. Es ist also ziemlich kurzsichtig und arrogant so von diesen Menschen zu reden und dabei zu ignorieren dass ihre Situation erst zustande gekommen ist weil unterdrückerische Regime im Nahen Osten hauptsächlich von den USA und Frankreich installiert und gesteuert wurden.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Unterdrückung, Brutalitätsverherrlichung, Frauendiskriminierung, totale Rückständigkeit, das und mehr, ist das was wir hier über viele dieser Staaten verifizieren können.
    Begründung : Es gibt genug Berichte, wo die Selbstmordattentäter im Libanon verehrt werden und wo die Mütter Stellung beziehen und den Tod der Söhne als was ganz Besonderes usw. sehen.
    Brutalitätsverherrlichung kann man schon sehen, wenn wir solche Akte wie vom 09.September sehen oder die Sprengungen der Botschaften und mehr und mehr.
    Die Frauendiskriminierung muß ich nicht extra erläutern, wo zbs. im Iran Frauen gesteinigt werden können, wenn sie zbs. sich offen gezeigt haben oder einen Mann küssen und mehr.
    Und mit der Rückständigkeit ist es eben so.
    Was ist für eine Begründung? Du redest von irgendwelchen subjektiven Wahrnehmungen der Massenmedien, die uns hier aufbereitet und schmackhaft gemacht werden und du stellst das als geschichtliches Faktum dar. Erklär mir mal wo der Unterschied liegt wenn amerikanische Mütter ihre Söhne für Helden erklären wenn sie im Irak gefallen sind und dabei geholfen haben, das irakische oder afghanische Volk zu massakrieren und in einen blutigen Bürgerkrieg zu stürzen? Du glaubst sicherlich auch, dass George Bush dem Irak Demokratie bringen wollte.

    Was den Iran und Syrien angeht, sind so viele Lügen und unwahre Gerüchte im Umlauf dass jede Meldung über diese Länder in den hiesigen Medien unglaubwürdig ist. Dass es Ungerechtigkeiten in diesen Ländern gibt, zweifelt niemand an. Aber darüber hat sich im irakisch-iranischen Krieg von 1980-1989 niemand aufgeregt während die Amerikaner Waffen an beide Seiten verkauft haben und es gibt viele andere Beispiele, nicht wahr?

    Die Frauenrechte werden hier gezielt für geostrategische Ziele missbraucht auf Kosten der Frauen selbst. Die westlichen Führer interessieren sich nicht im geringsten für irgendwelche Frauenrecht im Iran oder sonstwo, nicht einmal im eigenen Land haben sie Frauenrechte durchgesetzt oder wo siehst du in Deutschland eine Gleichberechtigung?

    Es gab und gibt weiterhin eine wirtschaftliche, politische und kulturelle Kolonisierung dieser Ländern (und vieler mehr) und es ist vollkommen legitim, gegen diese Kolonisierung mit allen Mitteln anzukämpfen!

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid, aber das sind Fakten.

    Das es auch bei uns Christen echte und dumme xxxxxlöcher gibt, steht auf einem anderen Blatt.

    Solche Videos sind nur für vorgeprägte und unkundige Leerhirne.

    Wer was in der Birne hat, muß sich solchem Schmarrn nicht hingeben.

    In manchen der islamischen Länder kann man sicher sowas bringen und den dortigen Völkern, die keine objektive Möglichkeit von Informationen und Vergleichen haben, mit solchen Inhalten vorführen, wie schlecht doch der Westen und wie gut und friedlich die Moslems sind.

    Uns muß man sonen Quatsch nicht zeigen, es sei denn man ist Eigentorfetischist.

    ( habe jede Sekunde gesehen vom Vid)
    Von Fakten hat das überhaupt nichts, du hast keinen einzigen Fakt vorgetragen sondern nur deine Meinung vermischt mit deiner subjektiven Wahrnehmung.

  3. #13
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Die westliche Welt nimmt für sich die Rechtsstaatlichkeit in Anspruch. Das erhebt sie über die Diktaturen und all die Fanatiker. Toll, wenn es so wäre. In Wirklichkeit war von Anfang an klar, daß mit Rechtsstaatlichkeit nichts gegen Leute wie Osama Bin Laden auszurichten ist. Er dürfte sich selbst an den eigentlichen Terrorakten nicht persönlich beteiligt haben und alles, was er evtl. doch getan haben mag, hat er in Ländern getan, in denen die Gesetze der USA nicht gelten. Also entschließt sich der Präsident der USA, ein gemäßigter Demokrat und Friedensnobelpreisträger, zu einer Kommandoaktion, um Bin Laden zur Rechenschaft zu ziehen. Ich kenne das pakistanische Recht nicht im Detail, aber eine ähnliche Aktion würde in Deutschland mit einer ganzen Reihe von Rechtsnormen kollidieren. Spontan fallen mir diese hier ein:

    § 124 StGB, schwerer Hausfriedensbruch ( FS bis zu 2 Jahren)
    § 129a StGB iVm § 129b StGB, Bildung einer terroristischen Vereinigung (FS bis zu 10 Jahren)
    § 201a StGB Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen (FS bis zu 1 Jahr)
    § 211 StGB Mord in mehreren Fällen (lebenslange FS)
    § 303 und 305 StGB Sachbeschädigung bzw. Zerstörung von Bauwerken
    S 308 StGB Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion (FS von mind. 10 Jahren)
    § 315a StGB Gefährdung des Bahn- Schiffs- und Luftverkehrs (FS bis zu 5 Jahren)
    § 325a StGB Verursachen von Lärm, Erschütterungen und nichtionisierenden Strahlen (FS bis zu 5 Jahren)

    StGB - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis Hier kann man den Wortlaut im Einzelnen nachlesen.

    Sicher kommt noch das eine oder andere dazu, unerlaubter Grenzübertritt, Waffenbesitz und der Raub des Leichnams.

    Ich kann zwar nachvollziehen, daß die USA auf Rache brennen, aber mit Rechtsstaatlichkeit hat das nichts zu tun. Ebenso wenig wie Guantánamo und andere "Spezialgefängnisse". Wer seinen Gegnern Terrorismus vorwirft, sollte selbst in dieser Beziehung über jeden Zweifel erhaben sein.


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 21:40
  2. Der "Terror-Igor" sagt, er will nie wieder arbeiten!
    Von Zurich im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 09:40
  3. die warheit über den nato gegen krieg srj
    Von anthony_ghidra im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 00:39
  4. Petition "WIR SCHÄMEN UNS WEGEN TERROR AN SERBEN"
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 02:07
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17