BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Der Fall Naser Keljmendi - Ein Kosovo Albaner auf Obamas Schwarzer Liste

Erstellt von Ratko, 18.06.2012, 01:48 Uhr · 50 Antworten · 11.626 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Was soll das jetzt heißen, dass nur die muslimischen Bosnier tolerant sind und die anderen nicht oder wie?
    Bosnijaken sind nicht nur Muslime aber wo du es ansprichst, ja richtig... Bosnijaken behaupten gerne über sich selber super tolerant zu sein.
    Stimmts?

  2. #42
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    dont fuck with kelmendis :smash:

  3. #43

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Die Verflechtung zwischen Kriminalität und Politik ist auf dem Balkan nichts ungewöhnliches. Bosnien verfügt über keinen einheitlichen Polizeiapparat und die Politik ist in den Entitäten-Polizeiapparat involviert. Sowohl in der RS, als auch in der Federacija konnten einige Autos plötzlich mit einem lauten Knall fliegen und am Ende weiss niemand nichts. Meistens lag es daran, dass der jeweilige Insasse den jeweiligen Entitäten-Boss mit irgendwas belasten konnte. Prinzipiell dürfte es für einen Geschädigten solcher Konglomerate keine sonderlich grosse Rolle spielen, ob nun der Gönner eines Albanerkriminellen ein politischer Bosniake ist, oder der eines Kriminellen Serben ein politischer Serbe, wenn die Erstgenannten gut miteinander vernetzt sind.

    Als kleine Anmerkung zu dem Bericht: Es wird dort häufig von "den Medien" in Sarajevo gesprochen. Wer die bosnische Medienlandschaft kennt wird wissen, dass die Redakteuere und Besitzer in tiefster, persönlicher Abneigung zueinander stehen. Auf der einen Seite BH DANI / Slobodna Bosna / Oslobodjenje, auf der anderen Seite das "AVAZ" Imperium von Radoncic. Gegenseitige Vorwürfe ein Krimineller, Säufer, Bekloppter & Landesverräter zu sein gehören zum Tagesgeschäft. Wenn also Avaz den Ceric vorteilhaft darstellt, dauert es nicht eine Woche und schon schreibt die "Slobodna Bosna" über Verbindungen zwischen Radoncic/Avaz/Ceric und dem Leibhaftigen.... Umgekehrt läuft es genau so...Somit ist die "journalistische" Tätigkeit und die Aussagen von "Berichten aus den Medien" zwingend unter diesem Aspekt zu bewerten.

    Eine Verflechtung zwischen Politik & Kriminellen besteht, daran zweifelt niemand. Ob man aber aus einer Spende oder ggf. einer blosen Begegnung gleich fundierte Rückschlüsse über eine Verflechtung ziehen kann, darf bezweifelt werden. Ansonsten könnte man ohne Probleme jenen User hier, der Kelmendi mal an einem Strand gesehen hat unterstellen, irgendwelche krummen Dinger zu drehen....

  4. #44

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Das ist doch Schönfärberei. Fakt ist das Keljmendi in der Sarajevo Unterwelt das sagen hat und das er von den Amis auf die Schwarze Liste gesetzt wurde. Das reicht schon um die Dimension der Verflechtung zwischen Politik und Kriminalität in BiH zu erahnen.

    Slobodna Evropa die zu keinem der erwähnten Lager gehört benennt Randoncic und Oric ganz deutlich als Keljmendis Männer und bezieht sich dabei auf einen Bericht der SIPA (State Investigation and Protection Agency).

    (...)
    U izvještaju SIPE iz 2008. godine piše da Keljmendijeva organizacija u BiH ima članove u Sarajevu, Tuzli i Zenici. Među njima su, kako se navodi u izvještaju, bivši komandant snaga BiH u Srebrenici, Naser Orić, i vlasnik novinskog preduzeća „Avaz“, odskoro političar, Fahrudin Radončić.
    (...)

    Slu
    Auch wird der Minister für Sicherheit Sadik Ahmetović zitiert, der den derzeitigen Zustand als letzten Schritt bezeichnet wo die Mafia den Staat übernimmt. Seine Versuche überregional mit Serbien zusammen zuarbeiten wurde vor allem über den Dnevni Avaz sprich Radoncic kritisiert.


    (...)
    Ministar sigurnosti, Sadik Ahmetović, kaže da je dobro poznato šta znači organizovani kriminal i da je jasno da bez sprege sa državom ne može da funkcioniše.

    Mi smo u poslednjem stadiju kada mafija preuzima vlast u državi. To je u ovom trenutku na sceni u BiH. Sve kriminalne grupe malo jačeg obima svoje krake imaju u državama u regionu. Zbog toga je imperativ u radu Ministarstva sigurnosti regionalna suradnja. Bio sam kritikovan zbog suradnje sa Srbijom. Ta suradnja sa Srbijom je otvorila mnoge dosijee vezane za organizovane kriminalne grupe u regionu. Ako izanalizirate sve koji su me kritikovali, biće vam sve jasno“, podvukao je Ahmetović.

    A saradnja resornog ministra sa policijom u Srbiji prije svega je kritikovana kroz novine čiji je vlasnik Fahrudin Radončić, koji je u svim medijskim istupima negirao vezu sa Keljmendijem i njegovim klanom u Bosni i Hercegovini.

    (...)

    Slu
    In der Sendung 60 Minuten sagt Amir Pasic, ein Krimineller aus Sarajevo, wer alles zum diesem Kriminellen Netzwerk gehört und beklagte unter anderem die schwarzen Eminenzen der SDA (Bakir Izetbegovic usw.).

    (...)
    Amir Pašić zvani Faćo, jedan od pripadnika sarajevskog podzemlja, tada je u emisiji 60 minuta javno govorio o tome.

    „Ovo je mreža u čitavoj Bosni. Preko koga dolaze ubice to ti je Naser Kruejzi, u Tuzli je Naser Orić, ovdje je Naser Keljmendi. Eto nedavno, kad je Đukanović dolazio u grad, čuo sam da su on, Keljmendi i Radončić bili na golf terenima. Tu je i Bakir Izetbegović, Bakir Alispahić, pa reis. Znači cijela mreža“, kazao je tom prilikom Pašić.
    (...)
    Slu

    Hier das Video zur Sendung




    Das geht weit tiefer als der übliche Politik Zirkus.

  5. #45

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Von Schönfärberei hat hier niemand gesprochen. Ich schrieb über Rahmenbedingungen in BiH, die solche Auswüchse erst möglich machen. Naser Kelmendi gesellt sich hier zu Milovan Bjelica, der schon vorher vom Kingpin-Act betroffen ist. Bjelica, ehem. SDS-Vorsteher in einem Kaff auf der Romanija (Und damit sogar politisch eindeutig involviert), wird eine ähnliche Bandbreite vorgeworfen, zusätzlich dazu: Unterstützung von flüchtigen Kriegsverbrechern. Der Aufbau solcher kriminellen Imperien gelingt immer nur mit Unterstützung durch die Politik, egal wo auf dem Balkan. Es bleibt also dabei: Ein grundsätzliches Phänomen, wo die FBiH nun „nur“ quantitativ „führt“. Das macht es nicht besser, ist aber auch kein Phänomen was in Nachbarentitäten oder Staaten unbekannt ist.

    ...Šuškalo se u gradu, a u medijima javno govorilo...
    und
    ...a po medijima se spekulisalo...
    und
    ...Delalića Ćele, jednog od bosova među sarajevskim kriminalcima, okarakterisano je tada u medijima kao sukob albanskog i sandžačkog klana...
    „Vermutet“, „Spekuliert“, „hinter vorgehaltener Hand“, „karakterisiert als“. Klare Belege sehen anders aus. Einzig der SIPA-Bericht erwähnt deutlich das Dreieck: Radoncic, Oric und Kelmendi.

    Der Eingangsbeitrag vermengt aber alles wie folgt:

    Im verlinkten Artikel wird Keljmendis Einflussbereich Detailreich beleuchtet und in Verbindung mit Naser Oric, Bakir Izetbegovic, Fahrudin Radončić.
    Reis Ceric, Mile Djukanovic und anderen gebracht.
    Das ist unzulässig und völlig frei davon, einen Ceric hier in Schutz nehmen zu wollen. Die Dimension die das alles erreicht hat ist natürlich mehr als bedenklich, dennoch ist eine differenzierte Betrachtung hier angebracht. Die Mafia in Sarajevo befindet sich im Krieg und die nicht minder im Krieg untereinander befindliche Presselandschaft, nutzt dies zur Abrechnung mit der Gegenseite.

    Abschließend kann ich jedem nur empfehlen sich das Video anzuschauen. Zusammengefaßt sagt ein Krimineller, dass der heutige Staat BiH sich schämen sollte, weil er kriminelle Handlungen und kriminelle Legastheniker zuläßt. (!) Pasic, der in Zusammenhang mit Drogendeals und anderen Handlungen immer wieder auffällig wird, glorifiziert Tito und sagt das dieser ein aufrichtigerer Moslem war, als ein Ceric. Letzterer hätte ja eine dumme Fresse und unter ihm (angedeutet) blüht nun Drogenhandel, Prostitution und Glückspiel. Also all jene Dinge die einem Kriminellen so richtig auf den Sack gehen... . Besonders wichtig: Der Prachtzeuge Pasic hat gehört das die alle kürzlich golfen waren. Ich Fachkreisen nennt man so etwas auch: "Rekla-Kazala"....

    Pasic erwähnt weiter das hinter seinen kriminellen Feinden die Eminenzen der SDA stehen. Ich wette der würde sich genau so darüber aufregen, wenn Bakir Izetbegovic so hinter ihm stehen würde, wie er es Gashi unterstellt. Genau unter diesem Aspekt muss man die Aussagen von Pasic auch bewerten und einordnen: Ein Krimineller der sich über andere Kriminelle aufregt. Das ist mehr als Amüsant, interessiert aber in der FTV niemanden. Denn so lange man hier gegen eine bestimmte Fraktion schiessen kann, ist jedes Mittel recht. Und genau das ist der Punkt auf den ich hinweise, wenn es um die Bewertung des BH-Journalismus geht und diesen für andere Artikel verwendet.

    Pasic, Kelmendi, Oric sind alle Kriminell. Was macht den einen der glaubwürdiger als den anderen ?

  6. #46

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    (...)

    Pasic, Kelmendi, Oric sind alle Kriminell. Was macht den einen der glaubwürdiger als den anderen ?
    Nichts nur das sie einen anderen Einblick in die Szene haben. Aus welchen Gründen sollte denn Pasic Izetbegovic und Ceric mit reinreiten wenn die nichts damit zu tun haben? Hohe Wahrscheinlichkeit ist der Neid das sie nicht hinter ihm stehen sondern hinter einem Kosovo Albaner.
    Oder er ist verrückt unsd sucht Aufmerksamkeit.

    Aber du hast noch den Minister für Sicherheit Sadik Ahmetović vergessen, der auch eine ganz klare Aussage trifft.

    (...) Mi smo u poslednjem stadiju kada mafija preuzima vlast u državi. (...)
    in einer Stadt in der die einflussreichsten Politiker beschuldigt werden zum organisierten Verbrechen zu gehören schützen Journalisten ihre Quellen eben mit "Šuškalo se u gradu".

    Die Liste der Kriminellen mit denen die Izetbegovics in Verbindung gebracht werden, wird immer länger.
    Wahrscheinlich hat Babo Alija während der Zeit im Knast gute Kontakte geknüpft.

  7. #47

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Nichts nur das sie einen anderen Einblick in die Szene haben. Aus welchen Gründen sollte denn Pasic Izetbegovic und Ceric mit reinreiten wenn die nichts damit zu tun haben? Hohe Wahrscheinlichkeit ist der Neid das sie nicht hinter ihm stehen sondern hinter einem Kosovo Albaner.
    Es ist weniger der Neid auf einen Kosovo-Albaner, sondern vielmehr die Tatsache das seine "grauen Eminenzen" nicht so positioniert waren wie er es seinen Opponenten unterstellt. Zu Erinnerung: Pasic gehörte zum Umfeld von Ramiz Delalic "Celo". Gasi/Kelmedi sollen zu denen gehört haben, die in das Attentat auf Pasic involviert sind.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Oder er ist verrückt unsd sucht Aufmerksamkeit.
    Er attackiert er Ceric, wohlwissend das "60 Minuta" in Ceric das Feindbild Nr.2 sieht (Nr.1 ist Dodik) und hofft so auf irgendwelche Popularitätspunkte bzw. aus der Schusslinie zu kommen, in dem die Polizei -irgendwann auf öfentlichen Druck hin- nur noch mit seinen Gegnern beschäftigt. Egal wie man es dreht: Er ist unglaubwürdig und kompensiert das mit dieser Sha-Ba-Mentalität in Sarajevo..dieses "Ma znam ja sve"....

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Aber du hast noch den Minister für Sicherheit Sadik Ahmetović vergessen, der auch eine ganz klare Aussage trifft.
    Ja. Nämlich das Kelmendi institutionell beschützt wurde. Nur nennt Sadik Ahmetovic keine Namen. Während Kelmendis Karriere waren die SBiH, die SDA und nun die SDP an der Macht. Im Kanton wechselte es ähnlich. Wer also Kelmendi schütze ist offen. Es könnte sein Parteifreund Izetbegovic eben so sein, wie Tihic. Spannender wäre seine Aussage doch auch nur dann, wenn er diesen Namen nennt.

    in einer Stadt in der die einflussreichsten Politiker beschuldigt werden zum organisierten Verbrechen zu gehören schützen Journalisten ihre Quellen eben mit "Šuškalo se u gradu".
    Das ist Deine Annahme. Viele dieser "Suskalo-Nummern" entpuppten sich aber später als falsch.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Die Liste der Kriminellen mit denen die Izetbegovics in Verbindung gebracht werden, wird immer länger. Wahrscheinlich hat Babo Alija während der Zeit im Knast gute Kontakte geknüpft.
    Kann sein. Er soll mit Ismet Bajramovic Celo eingesessen haben. Aber der spielt in dieser ganzen Sache keine Rolle.

  8. #48

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Heute gab es in Sarajevo und anderen Teilen BiH´s eine große Polizeiaktion, wenn nicht sogar eine der größten koordinierten Aktionen überhaupt. Ziel waren Objekte im Eigentum von Naser Keljmendi, sowie Personen, die im Zusammenhang mit dem organisierten Verbrechen in BiH stehen. Naser Keljmendi soll sich nach unbestätigten Berichten abgesetzt haben (Montenegro).

    Zudem gab es in der kleineren bosnischen Entität mehrere Festnahmen, die im Zusammenhang mit einigen Mordfällen der vergangenen Jahre stehen und bislang nicht aufgeklärt wurden. Unter den Verhafteten soll sic auch ein ehem. SIPA-Mitglied (SIPA = bosnisches "FBI"... ) befinden.

  9. #49

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Heute gab es in Sarajevo und anderen Teilen BiH´s eine große Polizeiaktion, wenn nicht sogar eine der größten koordinierten Aktionen überhaupt. Ziel waren Objekte im Eigentum von Naser Keljmendi, sowie Personen, die im Zusammenhang mit dem organisierten Verbrechen in BiH stehen. Naser Keljmendi soll sich unbestätigten Berichten zu Folge nach Montenegro abgesetzt haben. In der kleineren bosnischen Entität gab es mehrere Festnahmen aufgrund ungeklärter Mordfälle, darunter auch ein ehem. SIPA-Mitglied (SIPA = bosnisches "FBI"... )
    sie hätten zuerst im parlament anfangen sollen..

  10. #50

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    sie hätten zuerst im parlament anfangen sollen..
    Na wenn Du es so siehst, dann hätte man gleich auch beim Volk anfangen können. Prinzipiell unterscheidet doch den einfachen Bürger, der mal einen Polizisten schmiert, der seine Wasseruhr frisiert oder anderweitig bescheisst, doch nichts von einem Politiker. Der Unterschied liegt doch lediglich im Umfang des Bescheissens bzw. in seiner Grösse. Das aber der "kleine Bürger" auf dem Balkan, angekommen in der Position eines Politikers, genau so klauen würde ist doch völlig klar.

    Das Parlament bzw. die Politiker sind Ausdruck und ein Spiegel des Volkes. Besser gesagt: Jeder bekommt die Politiker die er verdient (also selbst gewählt hat).

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 21:55
  2. FIFA diskutiert Fall Kosovo mit UEFA
    Von Bloody_Alboz im Forum Sport
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 15:15
  3. ein schwarzer Albaner
    Von berisha22 im Forum Rakija
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 19:27
  4. Darko Saric & Naser Keljmendi
    Von Balkano20 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 17:51
  5. liste von Kriegsverbrechern aus dem kosovo-Krieg
    Von MIC SOKOLI im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 03:52