Als kleiner Nachtrag zu dem was ich über die Grabenkriege der bosnischen Presselandschaft schrieb. Es war offensichtlich auch ein wesentliches Ziel, Naser Keljmendi dingfest zu machen, neben anderen Objekten in BiH wurden nämlich auch sein Hotel in Ilidza (bei Sarajevo) durchsucht.

Schauen uns wir mal an, was "Oslobodjenje" schreibt - Oslobodjenje, eher contra Keljmendi. Dort, wie faktisch in allen anderen Portalen auch, ist Keljmendi geflohen und Ziel dieser Aktion gewesen.
oslobodjenje.jpg

Und nun zu "Avaz". Man sagt dem Besitzer und Politiker (Fahrudin Radoncic) Kontakte zu Keljmendi nach. Dort ist Keljmendi nicht flüchtig....und es wird eher der Eindruck erweckt, dass das ganze mehr die kleinere Entität betrifft....
avaz.jpg

Bosnien....ein Irrenhaus.