BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 30 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 295

Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen!

Erstellt von Lubenica, 23.11.2013, 13:37 Uhr · 294 Antworten · 12.070 Aufrufe

  1. #221

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.584
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Was fällt euch ein unter dem Begriff Faschismus, angefangen bei Mussolini, Hitler, Franco, Pavelic, bis hin zur Gegenwart.
    Was hat oder könnte Faschismus mit Kapitalismus zu tun haben? Was hat Faschismus mit Nationalismus gemeinsam?
    Wie beurteilt ihr die Lage in Europa, nehmen faschistische Tendenzen eher ab oder zu?
    Bekommt ihr faschistische Tendenzen hier im BF mit?
    Kompliziert, Faschismus kommt aus dem alten Rom

  2. #222
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.680
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Kompliziert, Faschismus kommt aus dem alten Rom
    Wirklich?! Erklär mal.

  3. #223
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.333
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    na was glaubst du wohl, erkennen wir den papst nicht an, geschweige denn feiern nicht mal die mahlgemeinschaft (den neuen bund).

    man muss mal genauer in die Theologie schauen um zu erkennen, welche unterschiede in dieser sicht bei ost und west ist.
    Griechenland war aber erfolgreicher vor der Trennung von Ost und West

  4. #224
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.438
    Ja Faschismus gibt es auch Heute in Germany wenn man die Medien sieht was für eine Scheiße sie Labbern .

  5. #225
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.680
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Griechenland war aber erfolgreicher vor der Trennung von Ost und West
    In wie fern?

  6. #226

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    mir fällt auf, dass das Wort Faschismus sehr gern benutz wird , um anderen Meinungen zu diffamieren. Ob diejenigen wirklich Faschisten spielt keine wirkliche rolle mehr

  7. #227
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.333
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    In wie fern?
    Erst danach kammen die Osmanen.

    Ich bin der Meinung hätten sich die Griechen, Serben und Bulgaren zusammen geschlossen, dann hätten die Osmanen keinen Schritt auf dem Balkan gemacht.
    Und hätten sich die Ordodoxe Brüderschaft nicht verstritten wäre Istanbul Heute noch Konstantinopel.
    Mann war früher Stärker.

  8. #228
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.680
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Erst danach kammen die Osmanen.

    Ich bin der Meinung hätten sich die Griechen, Serben und Bulgaren zusammen geschlossen, dann hätten die Osmanen keinen Schritt auf dem Balkan gemacht.
    Und hätten sich die Ordodoxe Brüderschaft nicht verstritten wäre Istanbul Heute noch Konstantinopel.
    Mann war früher Stärker.
    Weisst, hätten die Venezianer ohne Bedingungen geholfen, hätte das OR keine Chance gehabt.

    Aber deine Sichtweise ist auch nicht schlecht.

  9. #229
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    Wirklich?! Erklär mal.
    Naja ganz einfach, zentrale Parallelen findet man auch im alten Römischen Reich wieder, beispielsweise populistische Herrschaftsform der damaligen Könige und Kaiser, ausgeprägter Führerkult oder rituelle Massenzeremonien mit expansiven Politikansätzen. Die Umsetzung wurde dann im 20. Jahrhundert begünstigt und lediglich noch verfeinert.

  10. #230
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.680
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Naja ganz einfach, zentrale Parallelen findet man auch im alten Römischen Reich, beispielsweise populistische Herrschaftsform der damaligen Könige und Kaiser, ausgeprägter Führerkult oder rituelle Massenzeremonien mit expansiven Politikansätzen. Die Umsetzung wurde dann im 20. Jahrhundert begünstigt und lediglich noch verfeinert.
    Verstehe was du meinst, jedoch ist schon alleine das Faktum das es mal zwischendurch eine Republik war und Barbaren romanisiert wurden, etwas was sehr Stark dagegen spricht.

    Im Faschismus geht's im Kern um eine Art blutreinheit, welche ja religiöse Natur hat.

    Aber nebenbei, jetzt merk ich das die ganzen Aufmärsche also doch ne Kopie roms waren. Naja...

Ähnliche Themen

  1. Bosnjaken sind keine Türken, sondern haben "nur" den Islam akzeptiert
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 23:58
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 19:14
  3. «Die USA sind keine Supermacht, sondern eine bankrotte Farce»
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 21:53