BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 30 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 295

Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen!

Erstellt von Lubenica, 23.11.2013, 13:37 Uhr · 294 Antworten · 12.091 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.154
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Naja ganz einfach, zentrale Parallelen findet man auch im alten Römischen Reich wieder, beispielsweise populistische Herrschaftsform der damaligen Könige und Kaiser, ausgeprägter Führerkult oder rituelle Massenzeremonien mit expansiven Politikansätzen. Die Umsetzung wurde dann im 20. Jahrhundert begünstigt und lediglich noch verfeinert.
    Dann hast du das aber auch bei den alten Griechen schon. Was fehlt ist die Beschwörung einer neuen Zeit, Reinigungsideologie etc. das kam später dazu

  2. #232
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.710
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Dann hast du das aber auch bei den alten Griechen schon. Was fehlt ist die Beschwörung einer neuen Zeit, Reinigungsideologie etc. das kam später dazu
    Ich glaube das spiegelt den grössenwahn wieder. Wenn man bedenkt das Griechenland und Rom mal zwei grossreiche waren.

  3. #233

    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    841
    Faschismus bedeutet nicht mehr als wenn man Leute die eine andere Meinung haben als er selbst als Feind sieht und alles tut um ihn zu schaden...

  4. #234
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Dann hast du das aber auch bei den alten Griechen schon. Was fehlt ist die Beschwörung einer neuen Zeit, Reinigungsideologie etc. das kam später dazu
    Das stimmt. Die brutalen Gewaltanwendungen wurden einerseits als Kampf gegen das bürgerlich-liberale System, sowie gegen den damaligen Bolschewismus regelrecht glorifiziert und andererseits wurde es als eine Art Ausdruck eines neuen politischen "Stils" vergöttert.

  5. #235
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    In der norwegischen "Kinderschutzbehörde" hat sich anscheinend ein antichristlicher Faschismus verbreitet. Im vergangenen Jahr wurden 5 Kinder einer christlichen Familie von norwegischen Behörden ohne Gerichtsbeschluss entführt, weil Sie christlich erzogen wurden.

    Es ist belegt: Weder Eltern, noch Kinder, noch Lehrer, noch Nachbarn, noch Ärzte sprechen von Missbrauch oder Gewalt den Kindern gegenüber. Vielmehr geht es um die Erziehung zum Christentum.

    Nach weltweiten Protesten, unter anderem in Norwegen, den USA, Kanada, Rumänien, Irland, Spanien, Grossbritannien und Dänemark sowie nach einem Rechtsstreit war der Druck auf das Land endlich gross genug. Mittlerweile ist die Familie wieder glücklich vereint.

    Norwegische Behörde entführt Kinder einer christlichen Familie | GuteBotschaft.com

    Der Fall Bodnariu

    Ezekiel zurück bei seinen Eltern - Christliche Familie erhält Sorgerecht für jüngsten Sohn zurück-

    Familie Bodnariu ist wieder glücklich vereint ?

    bodnariufamily.org/category/english/

  6. #236
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.020
    Verstehe kein Wort, wer hat sie weswegen genau entführt

  7. #237
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    6.710
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Verstehe kein Wort, wer hat sie weswegen genau entführt
    das Jugendamt habe die Kinder Gesetzwidrig entzogen.

  8. #238
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Verstehe kein Wort, wer hat sie weswegen genau entführt
    Die norwegische "Kinderschutzbehörde" hat die Kinder vergangenen Jahres teilweise auf dem Schulhof und ohne Gerichtsbeschluss entführt, weil Sie christlich erzogen wurden.

    Nach weltweiten Protesten und grosser Unterstützung für die Opfer, sowie rechtlichen Schritten der Eltern wollte Norwegen anscheinend nicht vor den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gezerrt werden und hat in dem Fall nachgegeben. Die Gerechtigkeit hat vorerst gegen den antichristlichen Faschismus gesiegt.

  9. #239
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.020
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    das Jugendamt habe die Kinder Gesetzwidrig entzogen.
    Mittlerweile ist aber belegt: Weder Eltern, noch Kinder, noch Lehrer, noch Nachbarn, noch Ärzte sprechen von Missbrauch oder Gewalt. Stattdessen berichten die Anwälte der Familie von folgenden Vorwürfen: die Kinder stünden unter Druck, weil die Eltern und Großeltern einen starken christlichen Glauben hätten; weil sie meinten, sie müssten vor Gott Rechenschaft ablegen und deshalb sündenfrei leben; und man hatte die Familie intensiv befragt, warum sie so oft und lange miteinander gebetet hätte.
    War das nun der wahre Grund oder nur eine Mutmaßung von kath-net?

    - - - Aktualisiert - - -

    In November 2015, a new case arose to public attention involving children of foreign nationals being removed from custody by Barnevernet. Marius and Ruth Bodnariu, a Romanian-Norwegian couple of Pentecostal faith were accused of using physical discipline against their children.[36]

    On June 3, 2016 Naustdal Municipality came to terms with the parents for the return home of all of their five (5) children,[37] and on June 14, 2016, the Bodnariu children were re-united with their parents.[38] Criminal investigation is pending.[39]
    Habe ein wenig recherchiert, diese Behörde hat sich wohl schon einiges geleistet, aber es scheint eher ein allgemeines Problem von Machtmissbrauch und Inkompetenz zu sein und nicht religiös motiviert.

    http://www.nzz.ch/international/euro...inder-ld.18684

  10. #240
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    War das nun der wahre Grund oder nur eine Mutmaßung von kath-net?
    Da es den Kindern gut ging und es keine Hinweise von Nachbarn, Lehrern, Ärzten oder anderer Eltern auf körperliche Gewalt gab, ist eindeutig, dass es sich um eine Kindesentführung gehandelt hat, die nur auf einen antichristlichen Faschismus bzw. Geldgier zurückzuführen ist (Stichwort Pflegefamilieindustrie).

    Abgesehen davon ist das Land unter dem Druck eingeknickt und die Familie wurde durch Unterstützung Gottes wieder vereint.

Ähnliche Themen

  1. Bosnjaken sind keine Türken, sondern haben "nur" den Islam akzeptiert
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 23:58
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 19:14
  3. «Die USA sind keine Supermacht, sondern eine bankrotte Farce»
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 21:53