BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

Faschismus in Kroatien heute und damals!

Erstellt von Gast829627, 30.01.2010, 15:26 Uhr · 92 Antworten · 9.670 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    source






    duzan si mi jos odgovor na drugom topicu

    „Arbeit macht frei“ ist der Titel eines 1873 (Vorabdruck 1872 in einer Zeitung) in Wien erstveröffentlichten Romans des deutschnationalen Autors Lorenz Diefenbach. 1922 druckte der Deutsche Schulverein WienArbeit macht frei. Wie es in nationalsozialistischen Kreisen zu einer Affinität zu diesem Spruch kam, ist unbekannt, er wurde aber immer wieder in antisemitischen Kreisen verwendet.



    duzan si mi odgovor jarane

  2. #62

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Ich glaube die Sache ist klar....sowohl in Kroatien, als auch in Serbien lassen sich hirngefickte Personen finden, die es von Nöten halten ihre faschistischen Träume in die Realität zu übertragen.

    Ebenso lassen sich aber auch sehr viele besinnte Kroaten und Serben finden, die diese ganze Politik durchschauen und wissen, dass Zusammenarbeit mehr bringt, als dieser sinnlose Nationalismus/Faschismus

  3. #63
    Šaban
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    seit 1995 gibt es keine faschisten in kroatien mehr^^
    milivoj asner lebt noch meheehehe

  4. #64
    Gast829627
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    milivoj asner lebt noch meheehehe

    Ašner war im Zweiten Weltkrieg der Chef der Ustascha-Polizei in Požega. Er war während der Zeit vermutlich an Deportationen und Vertreibungen von Serben und Juden sowie Roma beteiligt.
    1945 flüchtete er nach Österreich, wo er bereits 1946 die Staatsbürgerschaft erhielt.
    Nachdem Kroatien seine staatliche Selbstständigkeit wiedererlangt hatte, kehrte er 1991 in seine Geburtsstadt Daruvar zurück. Nach der Anklage floh er 2005 aus Kroatien und zog nach Klagenfurt.
    Anklage, Auslieferungsbegehren [Bearbeiten]

    2005 wurde Ašner in Kroatien wegen Kriegsverbrechen angeklagt, woraufhin er nach Österreich floh.
    Kroatien fordert seine Auslieferung, aber weil Ašner österreichischer Staatsbürger war, wurde er lange Zeit nicht ausgeliefert. Später wurde festgestellt, dass Ašner die österreichische Staatsbürgerschaft nicht mehr besitzt. Er hatte im Jahr 1990 die kroatische beantragt und sich nicht um die Beibehaltung der österreichischen bemüht.[1]
    Um die seitdem möglich gewordene Auslieferung durchzuführen, muss allerdings zuerst eine Vernehmung stattfinden, wofür zuvor die Vernehmungsfähigkeit festgestellt worden sein muss. Mehrere psychiatrische Gutachten (Prof. Haller, Frastanz, und Prof. Hofmann, Graz) [2][3] kamen aber zu dem Ergebnis, dass keine Vernehmungsfähigkeit gegeben ist.[4] Britische Zeitungen und der Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde Österreich, Ariel Muzicant,[5] bezeichneten diese Gutachten als unglaubhaft, nachdem Ašner sehr rüstig wirkend und ohne Stock gehend bei längeren Spaziergängen sowie am Rande einer Fan-Feier der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Klagenfurt fotografiert worden war[6] und in einem Interview mit dem ORF Report 2008 sich ohne erkennbare Denk- und Gedächtnisstörungen (Diagnostikkriterien Demenz) darstellte.[7]
    Ašner bekam 2008 von rechtsgerichteten österreichischen Politikerikonen wie dem damaligen Kärntner Landeshauptmann und Rechtspopulisten Jörg Haider offene politische Unterstützung, dieser hat sich ebenfalls gegen die Abschiebung Ašners ausgesprochen. "Er soll seinen Lebensabend bei uns verbringen dürfen", betonte Haider. Ašner sei "seit Jahren ein Klagenfurter Bürger, der friedlich bei uns lebt". "Das ist eine nette Familie", sagte Haider dem Wiener Standard. [8] [9] [10]
    Nachdem Ašner in einem Interview Gerüchte über eine angebliche Demenzerkrankung (die ihm von Gutachtern bescheinigt worden war) zurückwies, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen ihn.[11] Das Gutachten Prof. Haller betreffend Milivoj Ašner hat Eingang in den Human Rights Report Austria 2008 des U.S. State Departments gefunden: Sektion 4: Stellung der Regierung zur internationalen Untersuchung angeblicher Menschenrechtsverletzungen.[12]




    ja ja dieser hundesohn lebt noch ........aber was viel schlimmer ist als dieser dämliche greis ist das du net gerafft hast das johny was ganz anders damit gemeint hat...




    statt johny gibt jetzt saban ne verwarnung !!

  5. #65
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ja ja dieser hundesohn lebt noch ........aber was viel schlimmer ist als dieser dämliche greis ist das du net gerafft hast das johny was ganz anders damit gemeint hat...




    statt johny gibt jetzt saban ne verwarnung !!

    Ich glaub saban wollte eher die Ustasa in den Dreck ziehen. Er is korrekt und würde nie die Ustasas verherrlichen oder ähnliches...

  6. #66
    Gast829627
    Zitat Zitat von Ravna_Posavina Beitrag anzeigen
    Ich glaub saban wollte eher die Ustasa in den Dreck ziehen. Er is korrekt und würde nie die Ustasas verherrlichen oder ähnliches...


    du kriegst gleich auch eine verwarnung wenn ich schon dabei bin


    es hat noch nie verwarnungen gehagelt wenn ich sie gefordert hab dazu ist meine lobby bei den mods zu schwach...

  7. #67
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    du kriegst gleich auch eine verwarnung wenn ich schon dabei bin


    es hat noch nie verwarnungen gehagelt wenn ich sie gefordert hab dazu ist meine lobby bei den mods zu schwach...
    haha dann schießt du dir selbst ins bein wenn du eine forderst

  8. #68
    Slavo
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    so ein humor zieht nur wenn der jenige im gleichen cafe raum sitzt und du ihn damit podjebavas....ich seh darin nur das du dich ärgerst über diesen thread aber nicht über die verbrechen der ustasa und deren faschistische anhänger in der heutigen zeit....
    (richte dir das geschriebene von Vukovarac aus) >> hahahaha legija bas si cakan ljubi te tvoj vukovarac <3

  9. #69
    Beogradjanin
    Ich glaube wir sind uns einig das Ustasas und Cetniks Abfall sind .... ja außer Metkovic das sind seine Helden. Bitte Metkovic komm zum Balkanforumstreffen es wäre mir eine Ehre

  10. #70
    Gast829627
    Zitat Zitat von Slavoncastav Beitrag anzeigen
    (richte dir das geschriebene von Vukovarac aus) >> hahahaha legija bas si cakan ljubi te tvoj vukovarac <3

    samo u hladno celo!


    aber so ist nicht witzig .....wenn hier einer gay witze macht dann bin ich das...sagst du ihm das bitte aber ganz laut beim finale im cafe!

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simpsons damals und heute
    Von princessharry im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 08:06
  2. Das Verhältnis der Kroaten zur Ustasa -damals und heute
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Politik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 19:53
  3. Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 02:15
  4. Zemun damals und heute !
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 13:42
  5. Kroatien damals & heute: Interviews mit Zeev Milo
    Von SchwarzeMamba im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 18:05