BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 101

Faschisten

Erstellt von ökörtilos, 25.02.2009, 19:01 Uhr · 100 Antworten · 6.654 Aufrufe

  1. #91
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Slavonac Beitrag anzeigen
    also in richtung kommunismus aber eben kein kommunist oder wie?
    eher linksliberal,also kein Stalin:icon_smile:

  2. #92
    Esseker
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    eher linksliberal,also kein Stalin:icon_smile:
    is doch super.!

  3. #93
    ökörtilos
    Hey,sehe gerade du bist aus Osijek.Da war ich auch mal.Es gibt dort ein kaputtes Gebäude direkt an der Drava.Kriegsschäden?


  4. #94
    ökörtilos
    Nationalisten demonstrieren in Ungarn

    Politik kompakt


    16.03.2009 , 15:32

    Tausende protestieren in Ungarn gegen die Regierung,
    Ein Demonstrant mit einer Flagge des Königreichs Ungarn. (Foto: AFP)


    Regierungsfeindliche Proteste in Ungarn

    Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Budapest gegen die ungarische Regierung demonstriert. Die Polizei hinderte einen Teil der Menge daran, zum Parlamentsgebäude vorzudringen, wo es vor drei Jahren zu gewalttätigen regierungsfeindlichen Protesten gekommen war. Die Polizei nahm 35 Menschen vorübergehend fest. Zu den Demonstranten gehörten auch zwei Anführer rechtsextremistischer Gruppen, Gyorgy Budahazy and Laszlo Torockai. Bereits am Sonntagnachmittag hatte die rechtsextreme Ungarische Garde bei einer Zeremonie auf dem Budapester Heldenplatz 650 neue Mitglieder vereidigt.
    Die Ungarische Garde verwendet Uniformen, Fahnen und Symbole, die an das ungarische Nazi-Regime am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern. Sie wirbt mit dem Schlagwort der angeblichen "Zigeunerkriminalität" um Anhänger. Ungarn feierte am Sonntag seinen Nationalfeiertag, der an den erfolglosen Aufstand gegen die Habsburger-Monarchie im Jahr 1848 erinnert. Ungarn gehört zu denjenigen Ländern Osteuropas, die von der Wirtschafts- und Finanzkrise am stärksten in Mitleidenschaft gezogen worden sind.
    (AP/dpa)

  5. #95

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    nazis gehören gehängt

    damit hätten wir 1 übel der welt beseitigt

  6. #96
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Nationalisten demonstrieren in Ungarn

    Politik kompakt


    16.03.2009 , 15:32

    Tausende protestieren in Ungarn gegen die Regierung,
    Ein Demonstrant mit einer Flagge des Königreichs Ungarn. (Foto: AFP)


    Regierungsfeindliche Proteste in Ungarn

    Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Budapest gegen die ungarische Regierung demonstriert. Die Polizei hinderte einen Teil der Menge daran, zum Parlamentsgebäude vorzudringen, wo es vor drei Jahren zu gewalttätigen regierungsfeindlichen Protesten gekommen war. Die Polizei nahm 35 Menschen vorübergehend fest. Zu den Demonstranten gehörten auch zwei Anführer rechtsextremistischer Gruppen, Gyorgy Budahazy and Laszlo Torockai. Bereits am Sonntagnachmittag hatte die rechtsextreme Ungarische Garde bei einer Zeremonie auf dem Budapester Heldenplatz 650 neue Mitglieder vereidigt.
    Die Ungarische Garde verwendet Uniformen, Fahnen und Symbole, die an das ungarische Nazi-Regime am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern. Sie wirbt mit dem Schlagwort der angeblichen "Zigeunerkriminalität" um Anhänger. Ungarn feierte am Sonntag seinen Nationalfeiertag, der an den erfolglosen Aufstand gegen die Habsburger-Monarchie im Jahr 1848 erinnert. Ungarn gehört zu denjenigen Ländern Osteuropas, die von der Wirtschafts- und Finanzkrise am stärksten in Mitleidenschaft gezogen worden sind.
    (AP/dpa)
    Ja, das klingt nich gut. 650 Neue. Ist es so leicht, die Leute zu rekrutieren? Wo kommt dieser große Druck her? Geht es da auch wieder gegen Juden? Der Schwager von meinem Schwager, ganz wohlhabend, sitzt auch immer am Tisch und brabbelt etwas von der jüdischen Gefahr. Das hat er wohl aus dem Fernsehen. Er hat mir mal ein, zwei paar Sendungen übersetzt. Und sich ereifert. Ich habe seitdem ein eher gestörtes Verhältnis zu ihm, weil er mir seine Hyperventillationen nicht erklären konnte.

  7. #97
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Noodles Beitrag anzeigen
    Ja, das klingt nich gut. 650 Neue. Ist es so leicht, die Leute zu rekrutieren? Wo kommt dieser große Druck her? Geht es da auch wieder gegen Juden? Der Schwager von meinem Schwager, ganz wohlhabend, sitzt auch immer am Tisch und brabbelt etwas von der jüdischen Gefahr. Das hat er wohl aus dem Fernsehen. Er hat mir mal ein, zwei paar Sendungen übersetzt. Und sich ereifert. Ich habe seitdem ein eher gestörtes Verhältnis zu ihm, weil er mir seine Hyperventillationen nicht erklären konnte.
    Anscheinend finden sich immer neue.Es gibt in Budapest viel Armut und Perspektivlosigkeit,das könnte ein Grund für den Zulauf sein.Pseudoantisemithismus kenne ich nur zu gut auch aus meiner eigenen Familie.Da heißt es dann auf einmal von der angeblichen "Weltverschwörung der Juden" und wie sich die Juden "bereichern und das Land vekaufen".
    Das komische ist das diese Leute noch nie zuvor im Leben einen Israeliten getroffen haben,sowieso gibt es nach dem Genozid der Nazis so gut wie keine Juden mehr in Ungarn.

  8. #98
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    ... sowieso gibt es nach dem Genozid der Nazis so gut wie keine Juden mehr in Ungarn.
    Das wäre meine nächste Frage gewesen. Gibt es überhaupt so viele in Ungarn? Und kehren Sie das aggressiv nach Außen? (Was auch noch kein richtiger Grund wäre... aber man braucht ja einen Sündenbock.)

    Nein, ich will das nicht unterschätzen, dass Menschen materielle Probleme haben, oder in derangierten Vierteln leben müssen, aber irgendwie... Man sollte auch etwas Ehre haben, und nicht immer nur alles auf andere schieben, und/oder ein, zwei Versuche mehr machen, aus einer schlechten Lage raus zu kommen. Ich will nicht sagen, dass einem alle Wege offen stehen, nein, das ist sicher gar nicht so, aber es fängt ja schon mit Bildung an. Ich habe ein paar Typen gekannt, die sich aus solche einem Millieu geradezu heraus"gebildet" haben. So doof das klingt: Als sie etwas klüger waren, wollten Sie keine Nazis mehr sein.
    Gut, es gibt auch eine Art "intellektuelle Naziszene", aber da geht es ja auch nur um Macht und Wichtigkeit. Auf leicht anderer Ebene.

  9. #99
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Noodles Beitrag anzeigen
    Das wäre meine nächste Frage gewesen. Gibt es überhaupt so viele in Ungarn? Und kehren Sie das aggressiv nach Außen? (Was auch noch kein richtiger Grund wäre... aber man braucht ja einen Sündenbock.)

    .
    Die Zahl der Menschen die sich laut letzter Volkszählung zum jüdischen Glauben bekannten(13.000) ist verschwindend gering im Gegensatz zur Gesamtbevölkerung.(ca.10 Mil.)
    Vor dem 2.Wk lebten ca.800.000 Juden in Ungarn.Dabei muß ich sagen das die Juden mehrere überragende Persönlichkeiten aus der ungarischen Geschichte stellten.
    Der größte Sündenbock sind und bleiben aber die Roma mit geschätzten 1.000.000 Angehörigen.

  10. #100
    Baader
    Ungarische Faschos - LOL!

    Die sollten glücklich sein dass ihnen bei dem Vorfall in Virovitica nicht der Arsch wegbombardiert wurde von der JNA.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Faschisten müssen draussen bleiben
    Von Grizzly im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 19:46
  2. Faschisten übernehmen Griechenland
    Von daritus im Forum Politik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 15:50
  3. Die italienischen Faschisten in Jugoslawien im 2.WK
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:17
  4. Rassisten und Faschisten in Griechenland
    Von Gangster im Forum Politik
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 16:08
  5. Seid ihr Faschisten
    Von Sandzo im Forum Politik
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 23:55