BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 48 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 476

Fascho-Sänger darf nicht einreisen

Erstellt von Zurich, 01.10.2009, 00:05 Uhr · 475 Antworten · 16.181 Aufrufe

  1. #21
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Und singt trotzdem weiter Bojna Covoglave auf seinen Konzerten ...
    ....komisch das ein Antifaschist seine Lieder hört.......

  2. #22
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Thompson will trotz Verbot in die Schweiz reisen

    von Lukas Mäder
    Der rechtsnationalistische kroatische Sänger Thompson will trotz Einreisesperre am Samstag in Kriens auftreten. Das wäre keine gute Idee, drohen die Behörden.


    Der martialische Nationalismus des Herrn Marko Perković, der sich mit dem Namen einer Maschinenpistole schmückt.

    Info-Box
    Umstrittener Marko Perković Thompson

    Marko Perković ist der umstrittenste Sänger Kroatiens, wobei die Kritik hauptsächlich aus dem Ausland kommt. Perković, dessen Künstlername gemäss Legende von seiner Maschinenpistole während des Kroatienkriegs kommt, sei nationalistisch und faschistisch, werfen ihm Kritiker vor. Er selbst bezeichnet sich als patriotisch. Wobei auch im heutigen Kroatien der Nationalismus häufig Bezüge zum faschistischen Ustascha-Regime während des Zweiten Weltkriegs macht. Damals war Kroatien letztmals in der neueren Geschichte unabhängig.

    Die Kritik an Thompson bezieht sich vor allem auf Lieder, die er während und kurz nach dem Kroatienkrieg (1992-1995) spielte. Darin kommen rassistische Äusserungen vor allem gegenüber Serben vor. Inzwischen gibt sich Thompson vorsichtiger. Seine Fans in Kroatien und in der kroatischen Diaspora stehen aber dennoch oft der faschistischen Ustascha-Bewegung nahe. Seine Fans benutzen häufig den Gruss «Za dom spremni» (Bereit für die Heimat) oder tragen Symbole der faschistischen Ustascha aus dem Zweiten Weltkrieg. (mdr)


    Wo er auftreten will, ist der Ärger vorprogrammiert: Der rechtsnationalistische kroatische Sänger Marko Perković, bekannt unter seinem Künstlernamen Thompson, wollte schon verschiedentlich in der Schweiz auftreten. Die Konzerte wurden dann aber verboten, letztmals im Mai 2008 in Dietikon. Beim jüngsten geplanten Auftritt am Samstag in Kriens hat sogar das Bundesamt für Polizei (Fedpol) eingegriffen: Es hat eine temporäre Einreisesperre gegen Marko Perković Thompson verhängt (20 Minuten Online berichtete). Für seinen Entscheid stützt sich das Fedpol auf «neue Erkenntnisse» des Inlandgeheimdienstes DAP, ohne diese Informationen zu spezifizieren.
    Provokationen Thompsons in kroatischer Presse
    Doch die Anordnung der Schweizer Behörden scheint den Sänger nicht zu kümmern. «Wir haben keine offizielle Mitteilung erhalten und können deshalb nicht glauben, dass Thompson die Einreise verboten ist», sagt Zdravko Barišić, der Manager von Marko Perković Thompson, gegenüber der kroatischen Zeitung «Novi List». Schliesslich sei die Schweiz das Ideal des demokratischen Systems. «Wenn wir keine offizielle Benachrichtigung erhalten, werden wir in die Schweiz reisen», so Barišić. Die Zeitung «Slobodna Dalmacija» zitierte Thompson sogar damit, dass es sich um eine übliche Medienspekulation handle. Und auch auf der Website von Thompson ist das Konzert vom Samstag, 3. Oktober in Kriens weiterhin aufgeführt.
    Dass Thompson die Verfügung, dass er nicht in die Schweiz einreisen darf, noch nicht erhalten hat, ist anzunehmen: «Das Verfahren zur Eröffnung der Verfügung ist am Laufen», sagt Stefan Kunfermann vom Fedpol. Da die Person im Ausland wohne, dauere die rechtsgenügende Zustellung etwas länger. Sie läuft über die kroatische Botschaft. Gültig ist die Einreisesperre trotzdem. Und Thompson muss davon auch schon wissen. «Die Polizei hat den Veranstalter Afrim Baftiroski über das Einreiseverbot informiert», sagt Simon Kopp, Sprecher der Luzerner Kantonspolizei. Damit der Künstler davon rechtzeitig erfahre und nicht einreise.
    Bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe droht
    Baftiroski hat inzwischen den Auftritt von Thompson am Samstag abgesagt: «Das Konzert wird mit einem anderen Künstler stattfinden», sagt er. Den Namen werde er bald bekanntgeben. Doch die Luzerner Kantonspolizei traut der Ankündigung, dass Thompson nicht nach Kriens kommt, nicht blind: «Wir werden die nötigen Vorkehrungen treffen, damit Herr Perković nicht trotz Einreiseverbots auftritt», sagt Polizei-Sprecher Kopp. Lässt es Thompson auf diese Provokation ankommen, kommt er nicht straflos davon: Ihm droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe und anschliessende Ausschaffung aus der Schweiz.






    20 Minuten Online - Thompson will trotz Verbot in die Schweiz reisen - Luzern

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Und singt trotzdem weiter Bojna Covoglave auf seinen Konzerten ...

    das ist ein Evergreen

  4. #24
    Lopov
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ....komisch das ein Antifaschist seine Lieder hört.......
    Daran seid ihr alleine schuld: Diese ganzen Streitigkeiten haben mich neugierig gemacht. Ich hab mir ein paar Lieder auf YouTube angeschaut und es gibt ein paar ganz gute. Muss ich zugeben. Ich bin auch nur ein Mensch, jeder Mensch macht Fehler:

  5. #25
    Šaban
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Und singt trotzdem weiter Bojna Covoglave auf seinen Konzerten ...

    der grundstein seines erfolges

  6. #26

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Daran seid ihr alleine schuld: Diese ganzen Streitigkeiten haben mich neugierig gemacht. Ich hab mir ein paar Lieder auf YouTube angeschaut und es gibt ein paar ganz gute. Muss ich zugeben. Ich bin auch nur ein Mensch, jeder Mensch macht Fehler:
    haste das auch schon gehört ?

  7. #27
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Daran seid ihr alleine schuld: Diese ganzen Streitigkeiten haben mich neugierig gemacht. Ich hab mir ein paar Lieder auf YouTube angeschaut und es gibt ein paar ganz gute. Muss ich zugeben. Ich bin auch nur ein Mensch, jeder Mensch macht Fehler:
    Moi????
    Ich sehs nur aus einem anderen Blickwinkel:
    Wer Thompson nicht mag soll auch seine Lieder nicht hören und soll sich überhaupt nicht mit ihm beschäftigen. Sehe das nur als Geschmackssache!
    Ich mag auch keinen Hip Hop und hetze trotzdem nicht gegen diese Musik

  8. #28
    Šaban
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    ihm könnt ich das domoljublje noch abkaufen, aber seine fans mit den ustasasymbolen nicht!

  9. #29
    Lopov
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Ich kann nichts hören. Sagt er da, nisam Ustasa?

    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Moi????
    Ich sehs nur aus einem anderen Blickwinkel:
    Wer Thompson nicht mag soll auch seine Lieder nicht hören und soll sich überhaupt nicht mit ihm beschäftigen. Sehe das nur als Geschmackssache!
    Ich mag auch keinen Hip Hop und hetze trotzdem nicht gegen diese Musik
    So einfach ist das nicht. Wenn er aufhört diese Ujo-Lieder zu singen, hab ich kein Problem mit ihm.

  10. #30

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Er wechselt sein Image wie seine Klamotten, mal ist er nur ein kroatischer Patriot, dann singt er über Jasenovac und freut sich über die U's und dann in Holland heult er rum, dass er nicht singen darf, weil es ihm verboten wurde, genau wie die "Roten" es den Kroaten In Jugoslawien immer verboten haben

    Was soll man dazu sagen

    Daran kann man erkennen, dass er das wegen dem Geld macht, aber die Hohlbratzen folgen ihm weiterhin

Seite 3 von 48 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anne darf nicht zum Arzt
    Von Märchenprinz im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 21:00
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 19:00
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 13:33
  4. Witze, die man nicht erzählen darf ...
    Von Gast829627 im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 13:55
  5. Montenegro darf - Gibraltar nicht
    Von Montenegrin im Forum Sport
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 23:27