BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Abdic?

Teilnehmer
75. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Held

    17 22,67%
  • Verräter

    39 52,00%
  • weder/noch

    19 25,33%
Seite 26 von 33 ErsteErste ... 16222324252627282930 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 324

Fikret Abdic - Held oder Verräter?

Erstellt von Bambi, 08.08.2011, 00:31 Uhr · 323 Antworten · 28.148 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Am Anfang hat Kroaten auch genau diese Politik umgesetzt, erst durch Intervention der Westmächte gab es ein Umlenken in der kroatischen Politik, dafür hat man dann ja auch die Oluja geschehen lassen.
    Ich behaupte, dass wir ohne Tudjman vermutlich gar keinen Bosnienkrieg gehabt hätten.
    Hätte man den Serben alles bis Virovitica-Karlobag überlassen auch nicht.

    Summasumarum, es hätte keinen Krieg gegeben wenn die Serben auch keine absurden Vorstellung gehabt hätten wie sie den serbischen Machtbereich und das serbische Staatsgebiet ausweiten.
    Und das nicht erst seit 91.

    Haben sie aber deswegen ist es letztendlich absolut egal wer an der Macht war in Kroatien, das hätte keiner zugelassen.

    BiH hätte nicht den Mum gehabt sich alleine von Jugoslawien abzuspalten,
    da hast du wieder recht,
    also ohne die BERECHTIGTEN Unabhängigkeitsbestrebungen von Slowenien und Kroatien, die folgende Anerkennung beider Staaten wäre BiH noch lange Bestandteil Jugoslawiens geblieben und es hätte wahrscheinlich keinen Kreg gegeben.

    Das ist aber kein Argument gegen Tudjman, eher allgemeine und selbsterklärende Logik die bedingt durch die Machtverhälltnisse eingetreten wäre.


  2. #252

    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Hassist Beitrag anzeigen
    edit

    Ich frage mich immer wieder, wieso Politiker, die für ein miteinander waren, also nach Baaders Info war Abdic so einer, immer als Verräter abgestempelt werden.
    Die Antwort ist sehr Einfach und klar:

    Jeder, der, wie du sagst, "für ein Miteinander" war, war gegen die Zerschlagung Jugoslawiens. Fikret Abdic war ganz bestimmt so einer. Deswegen war er Dorn im Auge aller, die GEGEN EIN MITEINANDER waren.

    Legende:

    "FÜR EIN MITEINANDER" = für den Frieden, für friedliches Mit- oder Nebeneinanderleben

    "GEGEN EIN MIEINANDER" = gegen den Frieden, für den Krieg, gegen Jugoslawien, für den Bürgerkrieg, für den Zerfall, für die Zerschlagung..

    Ergo: Jeder, der für den Erhalt Jugoslawiens war, (Serben, Jugoslawen, Babos Anhänger...) mußten aus der Sicht der Agressoren (Westliche Länder, Vatikan, NATO...) unbedingt demonisiert/verteufelt werden und wurden auch. Erbarmungslos, nach Göbbels Art und Weise.

    Diejenigen, die das Volk in Nordwestbosnien angegriffen haben, sind die eigentlichen VERRÄTER und VERBRECHER.

    That is it. So simple.

  3. #253
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Yugoslaw Beitrag anzeigen
    Die Antwort ist sehr Einfach und klar:

    Jeder, der, wie du sagst, "für ein Miteinander" war, war gegen die Zerschlagung Jugoslawiens. Fikret Abdic war ganz bestimmt so einer. Deswegen war er Dorn im Auge aller, die GEGEN EIN MITEINANDER waren.

    Legende:

    "FÜR EIN MITEINANDER" = für den Frieden, für friedliches Mit- oder Nebeneinanderleben

    "GEGEN EIN MIEINANDER" = gegen den Frieden, für den Krieg, gegen Jugoslawien, für den Bürgerkrieg, für den Zerfall, für die Zerschlagung..

    Ergo: Jeder, der für den Erhalt Jugoslawiens war, (Serben, Jugoslawen, Babos Anhänger...) mußten aus der Sicht der Agressoren (Westliche Länder, Vatikan, NATO...) unbedingt demonisiert/verteufelt werden und wurden auch. Erbarmungslos, nach Göbbels Art und Weise.

    Diejenigen, die das Volk in Nordwestbosnien angegriffen haben, sind die eigentlichen VERRÄTER und VERBRECHER.

    That is it. So simple.
    Alter Walter

    Es gab seit 1989 kein Jugoslawien mehr, ab da war es ein Grossserbien.

    Wenn ihr Serben wirklich Jugoslawen wärt
    hättet ihr euch genauso gegen dieses Jugoslawien aufgelehnt,
    die meissten von euch waren aber trotz allem mehr Serben als Jugoslawen deswegen ist deine Schönfärberei nichts wert.

  4. #254
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.968
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Hätte man den Serben alles bis Virovitica-Karlobag überlassen auch nicht.

    Summasumarum, es hätte keinen Krieg gegeben wenn die Serben auch keine absurden Vorstellung gehabt hätten wie sie den serbischen Machtbereich und das serbische Staatsgebiet ausweiten.
    Und das nicht erst seit 91.

    Haben sie aber deswegen ist es letztendlich absolut egal wer an der Macht war in Kroatien, das hätte keiner zugelassen.

    BiH hätte nicht den Mum gehabt sich alleine von Jugoslawien abzuspalten,
    da hast du wieder recht,
    also ohne die BERECHTIGTEN Unabhängigkeitsbestrebungen von Slowenien und Kroatien, die folgende Anerkennung beider Staaten wäre BiH noch lange Bestandteil Jugoslawiens geblieben und es hätte wahrscheinlich keinen Kreg gegeben.

    Das ist aber kein Argument gegen Tudjman, eher allgemeine und selbsterklärende Logik die bedingt durch die Machtverhälltnisse eingetreten wäre.

    Frankovac-Nazi-Sau ignoriere ich mal, wenn er nicht auf die geposteten Inhalte eingehen möchte, muss ich das ja auch nicht

    Ob die Unabhängigkeitsbestrebungen berechtigt waren, oder nicht, spielt in diesem Thread keine Rolle, hätte Kroatien von anfang an selbständig eine Z4-Lösung angeboten und auf Ustasa-Symbolik verzichtet und einen Menschen an der Spitze gehabt, der Jasenovac nicht geleugnet hat, wäre es aber auch da anders gelaufen - ja die Serben wurden in Kroatien grössenwahnsinnig, die Oluja als Antwort steht dem aber in nichts nach.

    Warum es zum Brucht zwischen den Huren Slobo und Franjo gekommen ist, weiß ich nicht, aber eine schwere Mitschuld haben sie alle, der Tod hat sie jedoch vor Verurteilungen gerettet.

    Abdic ist unter Serben nicht unbeliebt, weil er eine Mini-Jugoslawische Idee vertreten hat, ich gebe dir da recht, mit ihm hätte es besser laufen können - vielleicht hätten die Serben Alija damals abknallen sollen.

  5. #255
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    [quote]
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Frankovac-Nazi-Sau ignoriere ich mal, wenn er nicht auf die geposteten Inhalte eingehen möchte, muss ich das ja auch nicht

    Ob die Unabhängigkeitsbestrebungen berechtigt waren, oder nicht, spielt in diesem Thread keine Rolle, hätte Kroatien von anfang an selbständig eine Z4-Lösung angeboten
    Warum sollte Kroatien einer Minderheit eine nie gehabte Autonomie anbieten auf Gebieten wo teilweisse mehr als 50% nicht Serben lebten?

    Ja und das nachdem diese sogar jubelnd Milosevics Joguhrtrevolution und die damit verbundenen Autonomieentnahme in der Vojvodina und Kosovo bejubelten?
    ^^

    Die Logik ist nicht gegeben ausser du willst sagen, ihr wisst doch was passiert wäre wenn nicht.^^

    und auf Ustasa-Symbolik verzichtet
    Welche Ustaschasymbolik?

    und einen Menschen an der Spitze gehabt, der Jasenovac nicht geleugnet hat, wäre es aber auch da anders gelaufen
    Nein wäre es nicht da Kroatien weder Ustaschasymbolik noch jemand an der Spitze hatte der Jasenovac geleugnet hat.

    Das für euch alles kroatische Ustascha ist und die Lügen von Milionen Toten in Jasenovac ein Faktum zeigt nur wie viel man auf Eure Argumente geben kann, nichts.

    - ja die Serben wurden in Kroatien grössenwahnsinnig, die Oluja als Antwort steht dem aber in nichts nach.
    Erforderliche Konsequenz um sein Staatsgebiet wieder unter Kontrolle zu bekommen, welche Probleme hast du mit einer absolut nachvollziehbaren Handlung?

    Das die meissten Serben aus Angst freiwillig den Rückwärtsgang eingelegt haben ist auch Tatsache.

    Es sollen laut nicht rechtskräftiger Urteile um die 40 tausend Serben vertrieben, oder zumindest durch militärische Handlung zur Flucht ermutigt worden sein.

    Also nicht mal die bald zum holocaust hochsterilsierte Oluja ist auch nur annähernd so sehr von Verbrechen begleitet wie sie die Serben zuvor in Kroatien und BiH begangen haben.

    Immer schön den Ball flach halten auch wenns schwer fällt.

    Warum es zum Brucht zwischen den Huren Slobo und Franjo gekommen ist, weiß ich nicht, aber eine schwere Mitschuld haben sie alle, der Tod hat sie jedoch vor Verurteilungen gerettet.
    Ja ich weiss, euch Serben ist mitlerweile die bosnische Geschichte von beiden gleich Schuld teilweise gelegen, wenn schon scheisse gelaufen dann reisst man wenigstens noch die verhassten Kroaten mit rein über den Tudjman.

    Wird mit uns Kroaten nicht klappen.

    Abdic ist unter Serben nicht unbeliebt, weil er eine Mini-Jugoslawische Idee vertreten hat, ich gebe dir da recht, mit ihm hätte es besser laufen können - vielleicht hätten die Serben Alija damals abknallen sollen.
    Wundert mich aber das dir als erstes Alija einfällt,
    wenn schon jemand abknallen dann doch eher die Kriegstreiber,
    Leute wie Karadzic,
    warum nicht ihn, er hat doch den Krieg forciert und nicht Alija.

  6. #256

    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    9
    [quote=Kampfposter;3149910]

    Warum sollte Kroatien einer Minderheit eine nie gehabte Autonomie anbieten auf Gebieten wo teilweisse mehr als 50% nicht Serben lebten?

    Ja und das nachdem diese sogar jubelnd Milosevics Joguhrtrevolution und die damit verbundenen Autonomieentnahme in der Vojvodina und Kosovo bejubelten?
    ^^

    Die Logik ist nicht gegeben ausser du willst sagen, ihr wisst doch was passiert wäre wenn nicht.^^



    Welche Ustaschasymbolik?



    Nein wäre es nicht da Kroatien weder Ustaschasymbolik noch jemand an der Spitze hatte der Jasenovac geleugnet hat.

    Das für euch alles kroatische Ustascha ist und die Lügen von Milionen Toten in Jasenovac ein Faktum zeigt nur wie viel man auf Eure Argumente geben kann, nichts.



    Erforderliche Konsequenz um sein Staatsgebiet wieder unter Kontrolle zu bekommen, welche Probleme hast du mit einer absolut nachvollziehbaren Handlung?

    Das die meissten Serben aus Angst freiwillig den Rückwärtsgang eingelegt haben ist auch Tatsache.

    Es sollen laut nicht rechtskräftiger Urteile um die 40 tausend Serben vertrieben, oder zumindest durch militärische Handlung zur Flucht ermutigt worden sein.

    Also nicht mal die bald zum holocaust hochsterilsierte Oluja ist auch nur annähernd so sehr von Verbrechen begleitet wie sie die Serben zuvor in Kroatien und BiH begangen haben.

    Immer schön den Ball flach halten auch wenns schwer fällt.



    Ja ich weiss, euch Serben ist mitlerweile die bosnische Geschichte von beiden gleich Schuld teilweise gelegen, wenn schon scheisse gelaufen dann reisst man wenigstens noch die verhassten Kroaten mit rein über den Tudjman.

    Wird mit uns Kroaten nicht klappen.



    Wundert mich aber das dir als erstes Alija einfällt,
    wenn schon jemand abknallen dann doch eher die Kriegstreiber,
    Leute wie Karadzic,
    warum nicht ihn, er hat doch den Krieg forciert und nicht Alija.
    Was du hier "brabonjasch" ist nichts weiter, als immerwieder wiederholen:

    Leute, hört zu:

    Die Nacht ist hell bund der Tag ist dunkel ! 100 X
    Die Erde ist nicht rund, sondern eine Scheibe! 100 X
    Der Kopf eines Menschens liegt unten und seine Füße stehen oben ! 100 X
    Der Ball ist viereckig und die Würfel ist rund ! 100 X
    Die Kreide ist naß und das Wasser ist trocken ! 100 X

    Die einzige Zielsetzung lautet: 100 mal wiederholte Lüge, mutiert irgendwann zur Wahrheit.
    Hat in der Vergangenheit LEIDER viel zu oft geklappt, allerdings nur bei den dummen.:smash2:

  7. #257
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.968
    [quote=Kampfposter;3149910]

    Warum sollte Kroatien einer Minderheit eine nie gehabte Autonomie anbieten auf Gebieten wo teilweisse mehr als 50% nicht Serben lebten?

    Weil das Land allen dort lebenden Menschen gehört, vor allem denen, die seit Jahrhunderten dort lebten und der Staat in dieser Form vorher eigentlich nie existierte, ausser du gibst der WWII Version eine Daseinsberechtigung. Autonomien können sich in verschiedenen Formen darstellen.

    Ja und das nachdem diese sogar jubelnd Milosevics Joguhrtrevolution und die damit verbundenen Autonomieentnahme in der Vojvodina und Kosovo bejubelten?
    ^^
    Die Logik ist nicht gegeben ausser du willst sagen, ihr wisst doch was passiert wäre wenn nicht.^^

    Hast du eine Quelle dazu, dass die Serben aus Kroatien dies bejubelt haben? Ausserdem ist die illegale Auflösung der illegalen Autonomie nicht der Grund gewesen, dass die Kroaten Jugoslawien verlassen haben. Niemand wusste damals was passieren wird.



    Welche Ustaschasymbolik?

    „Ich bin so glücklich, nicht mit einer Serbin oder Jüdin verheiratet zu sein.“
    Ein Satz den Franjo brachte ...

    Des weiteren:

    Wegen einiger Aussagen im 1989 erschienenen Buch Bespuća Povjesne Zbiljnosti (Irrwege der Geschichtswirklichkeit) wurde Tuđman scharf kritisiert. Dabei ging es unter anderem um die Aussage, dass im kroatischen KZ Jasenovac höchstens 30.000 bis 40.000 Insassen umgekommen seien. Anderen Angaben nach verbreitete Tuđman auch die Zahl von nur etwa 20.000 Getöteten[8]. Die genauen Opferzahlen sind bis heute Gegenstand historiografischer Kontroversen, jedoch werden die Aussagen Tuđmans von Kritikern als verharmlosend betrachtet, da verschiedene renommierte Quellen die Opferzahl auf 77.000 bis 99.000 Personen schätzen.[9][10][11] Daneben bezieht sich die Kritik auf Textteile, die als offen oder verdeckt antisemitisch verstanden werden.[12]


    Nein wäre es nicht da Kroatien weder Ustaschasymbolik noch jemand an der Spitze hatte der Jasenovac geleugnet hat.

    s.o.

    Das für euch alles kroatische Ustascha ist und die Lügen von Milionen Toten in Jasenovac ein Faktum zeigt nur wie viel man auf Eure Argumente geben kann, nichts.

    s.o.

    Erforderliche Konsequenz um sein Staatsgebiet wieder unter Kontrolle zu bekommen, welche Probleme hast du mit einer absolut nachvollziehbaren Handlung?

    In Haag hatte man auch Probleme damit, Franjo wurde nicht umsonst erwähnt in Gotovinas Urteil. Del Ponte hat auch ausgesagt, dass man gegen Franjo Anklage erhoben hätte, wäre er nicht verstorben.

    Das die meissten Serben aus Angst freiwillig den Rückwärtsgang eingelegt haben ist auch Tatsache.

    Am besten du zitierst jetzt noch den Psychopathen Milosevic, um deine Meinung zu bestätigen.

    Es sollen laut nicht rechtskräftiger Urteile um die 40 tausend Serben vertrieben, oder zumindest durch militärische Handlung zur Flucht ermutigt worden sein.

    Also nicht mal die bald zum holocaust hochsterilsierte Oluja ist auch nur annähernd so sehr von Verbrechen begleitet wie sie die Serben zuvor in Kroatien und BiH begangen haben.

    Kein Verbrechen rechtfertigt ein anderes, auch wenn du das gerne so hättest, es sieht auch kein Gesetzesbuch vor das zu tun, die christliche Religion hat "Auge um Auge" auch abgeschafft.

    Immer schön den Ball flach halten auch wenns schwer fällt.

    Fang mal damit an, du rechtfertigst Verbrechen, nicht ich

    Ja ich weiss, euch Serben ist mitlerweile die bosnische Geschichte von beiden gleich Schuld teilweise gelegen, wenn schon scheisse gelaufen dann reisst man wenigstens noch die verhassten Kroaten mit rein über den Tudjman.

    "Euch Serben ..." das hatten wir schon beim letzten mal, ... ^^

    Wird mit uns Kroaten nicht klappen.

    Es gibt genügend gebildete Kroaten, die sich für die Verbrechen, die vom eigenen Volk begangen wurden schämen, ich hoffe auch du denkst mal um. Als Tipp für dich, eigene Verbrechen verurteilen, heisst nicht, dass dadurch die Verbrechen der anderen gerechtferigt werden, man darf auch so mutig sein und alle Verbrechen zu verurteilen.

    Wundert mich aber das dir als erstes Alija einfällt,
    wenn schon jemand abknallen dann doch eher die Kriegstreiber,
    Leute wie Karadzic,
    warum nicht ihn, er hat doch den Krieg forciert und nicht Alija.

    Hätten die Serben damals absehen können, was Einzelpersonen in ihrem Namen tun werden, hätten sie ihn schon lange abgeknallt. Karadzic war aber nicht das Thema unserer Untehaltung, sondern Alija und Fiko.
    Siehe rot.

  8. #258
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Warum sollte Kroatien einer Minderheit eine nie gehabte Autonomie anbieten auf Gebieten wo teilweisse mehr als 50% nicht Serben lebten?

    Weil das Land allen dort lebenden Menschen gehört, vor allem denen, die seit Jahrhunderten dort lebten und der Staat in dieser Form vorher eigentlich nie existierte, ausser du gibst der WWII Version eine Daseinsberechtigung. Autonomien können sich in verschiedenen Formen darstellen.
    Kroatien war Nationalstaat der Kroaten,
    Serben nur Minderheit die dort nie eine Autonomie hatten.

    Kroatien war bereits in der SFRJ Republik mit definierten Grenzen.

    Die Forderung der Serben war weder Autonomie oder mehr Freiheit innerhalb Kroatiens sondern ganz klar die Absicht sich von Kroatien abzutrennen wenn Kroatien die Unabhängigkeit ausruft.

    Das war kein Platz für Verhandlungen.

    Die serbische Ablehnung des Z4 Plans beweisst alles von mir geschriebene, wem wollt ihr und wie lange noch eure Lügenmärchen auftischen?


    Ja und das nachdem diese sogar jubelnd Milosevics Joguhrtrevolution und die damit verbundenen Autonomieentnahme in der Vojvodina und Kosovo bejubelten?
    ^^
    Die Logik ist nicht gegeben ausser du willst sagen, ihr wisst doch was passiert wäre wenn nicht.^^

    Hast du eine Quelle dazu, dass die Serben aus Kroatien dies bejubelt haben? Ausserdem ist die illegale Auflösung der illegalen Autonomie nicht der Grund gewesen, dass die Kroaten Jugoslawien verlassen haben. Niemand wusste damals was passieren wird.
    Milosevics Vorhaben zur Stärkung Serbiens innerhalb Jugoslawiens wurde von den meissten Serben gestützt.
    Das werden dir die ehrlicheren Serben auch aus Kroatien bestätigen.

    Wenn du natürlich sagen willst, die Serben waren damals, vor allem 89-91 gegen Milosevic, dann ist das dein gutes Recht.

    Dafür verlange ich nicht mal eine Quelle da du dich dadurch so sehr disqualifizerst das all dein gesagtes im Prinzip eh für die Tonne ist.^^

    Welche Ustaschasymbolik?

    „Ich bin so glücklich, nicht mit einer Serbin oder Jüdin verheiratet zu sein.“
    Ein Satz den Franjo brachte ...
    Das ist Ustaschasymbolik?

    Menschen mit Ahnung,
    also nicht solche Seselj Jünger wie du,
    würden daraus genau das Gegenteil ableiten denn Tito (mit Serbin verheiratet) und Pavelic (mit Jüdin verheiratet) wurden beschuldigt sich von ihren Frauen verleiten zu lassen.
    Tudjman Satz war genau darauf bezogen das man sein Handeln nicht auf die Nationalistät seiner Frau schieben kann.

    ... oder was liesst du daraus ab, das er Jüdische und Serbische Frauen hasst?

    Ihr Seseljs seid so lächerlich, kaum an Niveaulosigkeit zu überbieten ^^


    Des weiteren:

    Wegen einiger Aussagen im 1989 erschienenen Buch Bespuća Povjesne Zbiljnosti (Irrwege der Geschichtswirklichkeit) wurde Tuđman scharf kritisiert. Dabei ging es unter anderem um die Aussage, dass im kroatischen KZ Jasenovac höchstens 30.000 bis 40.000 Insassen umgekommen seien. Anderen Angaben nach verbreitete Tuđman auch die Zahl von nur etwa 20.000 Getöteten[8]. Die genauen Opferzahlen sind bis heute Gegenstand historiografischer Kontroversen, jedoch werden die Aussagen Tuđmans von Kritikern als verharmlosend betrachtet, da verschiedene renommierte Quellen die Opferzahl auf 77.000 bis 99.000 Personen schätzen.[9][10][11] Daneben bezieht sich die Kritik auf Textteile, die als offen oder verdeckt antisemitisch verstanden werden.[12]
    Ich dachte er hat Jasenovac geleugnet?

    Er hat NICHT Jasenovac geleugnet sondern die vor allem durch Naziserben in die höhe geschraubten Zahlen von 700.000-800.000 in Frage gestellt und seine als Historiker zusammengetragenen Fakten kommen auf eine Zahl von 30-40k.

    Was seine Kritiker sagen, nun seine Kritiker (meisst Naziserben), reden ja auch von 700.000, also was soll man auf diese "Kritiker" schon geben die absichtlich Opferzahlen hochschrauben, natürlich alles im Dienste von serbisch-politischen Interessen.

    Nein wäre es nicht da Kroatien weder Ustaschasymbolik noch jemand an der Spitze hatte der Jasenovac geleugnet hat.

    s.o.
    Ich sehe oben weder Ustaschasymbolik noch das Leugnen von Jasenovac deswegen ist dein s.o. eher lächerliche Versuch von "Argumenten" zusammentragen.

    Das für euch alles kroatische Ustascha ist und die Lügen von Milionen Toten in Jasenovac ein Faktum zeigt nur wie viel man auf Eure Argumente geben kann, nichts.

    s.o.
    S.o.

    Erforderliche Konsequenz um sein Staatsgebiet wieder unter Kontrolle zu bekommen, welche Probleme hast du mit einer absolut nachvollziehbaren Handlung?

    In Haag hatte man auch Probleme damit, Franjo wurde nicht umsonst erwähnt in Gotovinas Urteil. Del Ponte hat auch ausgesagt, dass man gegen Franjo Anklage erhoben hätte, wäre er nicht verstorben.
    Du versteht etwas grundsätzlich nicht,
    nicht die Befreiung kroatischen Staatsgebietes stand vor Gericht sondern Verbrechen die während einer legitimen Operation geschehen sind.

    Das die meissten Serben aus Angst freiwillig den Rückwärtsgang eingelegt haben ist auch Tatsache.

    Am besten du zitierst jetzt noch den Psychopathen Milosevic, um deine Meinung zu bestätigen.
    Es sind insgesamt ca. 250.000 geflüchtet, das Gericht in Haag hat in dem bis jetzt nicht rechtskräftigen Urteil die Vertreibung von ca. 40.000 Festgehalten (es können etwas mehr oder weniger sein, hab es nicht genau behalten).

    Was ist aber daran nicht zu verstehen das die meissten geflüchtet sind und nicht Vertrieben wurden?
    Hast du Probleme mit Mathematik?

    Es sollen laut nicht rechtskräftiger Urteile um die 40 tausend Serben vertrieben, oder zumindest durch militärische Handlung zur Flucht ermutigt worden sein.

    Also nicht mal die bald zum holocaust hochsterilsierte Oluja ist auch nur annähernd so sehr von Verbrechen begleitet wie sie die Serben zuvor in Kroatien und BiH begangen haben.

    Kein Verbrechen rechtfertigt ein anderes, auch wenn du das gerne so hättest, es sieht auch kein Gesetzesbuch vor das zu tun, die christliche Religion hat "Auge um Auge" auch abgeschafft.
    Wenn ein Seseljovac mit Moralkeule kommt wird es ganz besonders lustig.^^

    Immer schön den Ball flach halten auch wenns schwer fällt.

    Fang mal damit an, du rechtfertigst Verbrechen, nicht ich
    Welche?
    Zeig mal die Zitate (natürlich sobald du gelernt hast ordentlich zu zitieren),
    du Moralkeule willst doch hier nicht als Lügner abgestempelt werden, oder? ^^

    Ja ich weiss, euch Serben ist mitlerweile die bosnische Geschichte von beiden gleich Schuld teilweise gelegen, wenn schon scheisse gelaufen dann reisst man wenigstens noch die verhassten Kroaten mit rein über den Tudjman.

    "Euch Serben ..." das hatten wir schon beim letzten mal, ... ^^
    ?

    Wird mit uns Kroaten nicht klappen.

    Es gibt genügend gebildete Kroaten, die sich für die Verbrechen, die vom eigenen Volk begangen wurden schämen, ich hoffe auch du denkst mal um. Als Tipp für dich, eigene Verbrechen verurteilen, heisst nicht, dass dadurch die Verbrechen der anderen gerechtferigt werden, man darf auch so mutig sein und alle Verbrechen zu verurteilen.
    Das stimmt das sich die meissten Kroaten, nicht nur gebildete für begangene Verbrechen schämen, ist ja auch nichts besonderes, eher normal.

    Für die Oluja schämt sich allerdings kein Mensch, wird auch nie passieren auch wenn ihr Serben während der Feier abkotzt, nicht wegen den Verbrechen sondern weil die Oluja für euch eine Schmach ist, die bittere Niederlage vor Augen führt die ihr in Kroatien erlitten habt.

    Das stört euch, sonst nichts.^^

    Patite!!!

    Wundert mich aber das dir als erstes Alija einfällt,
    wenn schon jemand abknallen dann doch eher die Kriegstreiber,
    Leute wie Karadzic,
    warum nicht ihn, er hat doch den Krieg forciert und nicht Alija.

    Hätten die Serben damals absehen können, was Einzelpersonen in ihrem Namen tun werden, hätten sie ihn schon lange abgeknallt. Karadzic war aber nicht das Thema unserer Untehaltung, sondern Alija und Fiko.
    Siehe rot.
    Du willst sagen die Serben aus RS sind heute der Meinung man hätte Karadzic abknallen sollen?

    Bist du dir da ganz sicher???^^

  9. #259
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.968
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Kroatien war Nationalstaat der Kroaten,
    Serben nur Minderheit die dort nie eine Autonomie hatten.

    Kroatien war bereits in der SFRJ Republik mit definierten Grenzen.

    Die Forderung der Serben war weder Autonomie oder mehr Freiheit innerhalb Kroatiens sondern ganz klar die Absicht sich von Kroatien abzutrennen wenn Kroatien die Unabhängigkeit ausruft.

    Das war kein Platz für Verhandlungen.

    Die serbische Ablehnung des Z4 Plans beweisst alles von mir geschriebene, wem wollt ihr und wie lange noch eure Lügenmärchen auftischen?

    Du wirfst Vorkriegsgeschichte mit Kriegsgeschichte zusammen, Kroatien war der "Staat der Kroaten, Serben und der in ihm lebenden Völker" laut Verfassung 1974, warum musste man diesen Satz streichen und warum dachte man, die Serben würden mitspielen? Oder wollte man den Krieg doch haben?


    Milosevics Vorhaben zur Stärkung Serbiens innerhalb Jugoslawiens wurde von den meissten Serben gestützt.
    Das werden dir die ehrlicheren Serben auch aus Kroatien bestätigen.

    Die meisten Serben hatten von Politik zu der Zeit keinen blassen schimmer, nach guter titoistischer Manier waren sie an Politik nicht wirklich interessiert, genau deswegen konnte Milosevic schlechte Propaganda nutzend agieren wie er wollte. Schieb dir deine Kollektivschuldsbehauptungen sonst wo hin

    Wenn du natürlich sagen willst, die Serben waren damals, vor allem 89-91 gegen Milosevic, dann ist das dein gutes Recht.

    Er war ihnen bevor es in Slowenien los ging, egal.

    Dafür verlange ich nicht mal eine Quelle da du dich dadurch so sehr disqualifizerst das all dein gesagtes im Prinzip eh für die Tonne ist.^^

    Kannst du eigentlich für deine Behauptungen Quellen liefern?

    Das ist Ustaschasymbolik?

    Es war eines von vielen Beispielen, natürlich wirst du eh keins akzeptieren.

    Menschen mit Ahnung,
    also nicht solche Seselj Jünger wie du,
    würden daraus genau das Gegenteil ableiten denn Tito (mit Serbin verheiratet) und Pavelic (mit Jüdin verheiratet) wurden beschuldigt sich von ihren Frauen verleiten zu lassen.
    Tudjman Satz war genau darauf bezogen das man sein Handeln nicht auf die Nationalistät seiner Frau schieben kann.

    Ja richtig, der missverstandene Franjo

    ... oder was liesst du daraus ab, das er Jüdische und Serbische Frauen hasst?

    Ihr Seseljs seid so lächerlich, kaum an Niveaulosigkeit zu überbieten ^^

    Hab ich geschrieben dass er sie hast? ihr Franjos beherrscht das Lesen nicht so ... :P


    Ich dachte er hat Jasenovac geleugnet?

    Er hat NICHT Jasenovac geleugnet sondern die vor allem durch Naziserben in die höhe geschraubten Zahlen von 700.000-800.000 in Frage gestellt und seine als Historiker zusammengetragenen Fakten kommen auf eine Zahl von 30-40k.

    Was seine Kritiker sagen, nun seine Kritiker (meisst Naziserben), reden ja auch von 700.000, also was soll man auf diese "Kritiker" schon geben die absichtlich Opferzahlen hochschrauben, natürlich alles im Dienste von serbisch-politischen Interessen.

    Warum gehst du nicht auf seine extrem untertriebenen Zahlen ein, statt auf die übertriebenen von irgendwelchen Serben? Vielleicht weil du ein Bild von ihm an der Wand hängen hast und dich fürchtest, heimgesucht zu werden?

    Ich sehe oben weder Ustaschasymbolik noch das Leugnen von Jasenovac deswegen ist dein s.o. eher lächerliche Versuch von "Argumenten" zusammentragen.

    Verstehst du das Argument überhaupt, oder bist du nur damit jegliche Schuld von der damaligen kroatischen Regierung abzuweisen?

    S.o.



    Du versteht etwas grundsätzlich nicht,
    nicht die Befreiung kroatischen Staatsgebietes stand vor Gericht sondern Verbrechen die während einer legitimen Operation geschehen sind.

    Und doch stellte man fest:

    Haaško tužiteljstvo poručilo je u ponedjeljak, na početku svojih završnih riječi u Den Haagu, da su dokazi na suđenju šestorici političkih i vojnih čelnika bosanskih Hrvata pokazali da je postojao udruženi zločinački pothvat, na čelu s bivših hrvatskim predsjednikom Franjom Tuđmanom, čiji je cilj bio stvoriti etnički čistu 'veliku Hrvatsku' progonom bošnjačkog i drugog nehrvatskog stanovništva iz dijelova BiH koje se planiralo pripojiti Hrvatskoj.

    e-novine.com - Tu?man predvodio udru?eni zlo?ina?ki poduhvat


    Es sind insgesamt ca. 250.000 geflüchtet, das Gericht in Haag hat in dem bis jetzt nicht rechtskräftigen Urteil die Vertreibung von ca. 40.000 Festgehalten (es können etwas mehr oder weniger sein, hab es nicht genau behalten).

    Was ist aber daran nicht zu verstehen das die meissten geflüchtet sind und nicht Vertrieben wurden?
    Hast du Probleme mit Mathematik?

    Ich sehe nur, dass du dich über die Opfer lustig machst, du implizierst, es gab keine Gefahr für ihr Leib und Leben und ihre Flucht an sich wäre politische Propaganda.

    Taj je projekt velike Hrvatske osmišljen "od vrha prema dolje", kazao je Scott, i on je osmišljen pod vodstvom Tuđmana, a optužena su šestorica također bili njegovi arhitekti, ali i izvršitelji.
    Quelle wie oben.


    Wenn ein Seseljovac mit Moralkeule kommt wird es ganz besonders lustig.^^

    Wenn man nicht weiter weiß, behauptet man das gegenüber ist nationalistischer Abschaum, dabei ist unwesentlich, dass das Gegenüber keine Äusserung zu seiner Nationalitätmacht. Hast du keine Argumente, oder ist es wieder Franjos Geist der dich dazu treibt?

    Welche?
    Zeig mal die Zitate (natürlich sobald du gelernt hast ordentlich zu zitieren),
    du Moralkeule willst doch hier nicht als Lügner abgestempelt werden, oder? ^^

    Tauchen weiter oben auf, mit Link zum nachlesen.


    ?



    Das stimmt das sich die meissten Kroaten, nicht nur gebildete für begangene Verbrechen schämen, ist ja auch nichts besonderes, eher normal.

    Und du scheinst zu der Minderheit zu gehören? Ich habe jeden Verbrecher und jedes Verbrechen auf dem Balkan verurteilt; des weiteren nehme ich hier niemanden in Schutz (kannst ja meine Posthistorie checken ) - du beschützt Franjo, also ob er dein eigener Bruder wäre

    Für die Oluja schämt sich allerdings kein Mensch, wird auch nie passieren auch wenn ihr Serben während der Feier abkotzt, nicht wegen den Verbrechen sondern weil die Oluja für euch eine Schmach ist, die bittere Niederlage vor Augen führt die ihr in Kroatien erlitten habt.

    In was für Dimensionen du denkst, dass grenzt schon an pathologischer Primitivität. Die Oluja wird nicht immer gefeiert werden, die Zeit wird es schon richten. Mann kann die Vertreibung einer riesigen Menge an Menschen nicht feiern.

    Das stört euch, sonst nichts.^^

    Patite!!!



    Du willst sagen die Serben aus RS sind heute der Meinung man hätte Karadzic abknallen sollen?

    Bist du dir da ganz sicher???^^

    Ja, so wie man auch alle anderen Beteiligten hätte abknallen sollen.
    Gute nacht.

  10. #260
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Bist du zu dämlich zum ordentlichen Zitieren?

    Kroatien war Nationalstaat der Kroaten,
    Serben nur Minderheit die dort nie eine Autonomie hatten.

    Kroatien war bereits in der SFRJ Republik mit definierten Grenzen.

    Die Forderung der Serben war weder Autonomie oder mehr Freiheit innerhalb Kroatiens sondern ganz klar die Absicht sich von Kroatien abzutrennen wenn Kroatien die Unabhängigkeit ausruft.

    Das war kein Platz für Verhandlungen.

    Die serbische Ablehnung des Z4 Plans beweisst alles von mir geschriebene, wem wollt ihr und wie lange noch eure Lügenmärchen auftischen?

    Du wirfst Vorkriegsgeschichte mit Kriegsgeschichte zusammen, Kroatien war der "Staat der Kroaten, Serben und der in ihm lebenden Völker" laut Verfassung 1974, warum musste man diesen Satz streichen und warum dachte man, die Serben würden mitspielen? Oder wollte man den Krieg doch haben?
    Der Satz ist gefäscht, Seseljovac, warum immer mit Lügen die Dinge verfälschen?

    Ich weiss, die Wahrheit ist entlarvend du verlogene Made. ^^

    Hier der Originalsatz (hier zu finden)
    Socijalistička Republika Hrvatska je nacionalna država hrvatskog naroda,
    država srpskog naroda u Hrvatskoj i država drugih naroda i narodnosti koje u njoj žive.
    Die SRH ist Nationalstaat der Kroaten,
    Staat der Serben und anderer Völker und Minderheiten die in ihr leben.

    Völker in SFRJ waren Slowenen, Kroaten, Moslems, Crnogorci, Serben, Makedonen.

    Sind denen dann auch die angeblich Staatstragenden Rechte genommen worden?^^

    Nein, sie alle waren, genauso wie Serben Minderheiten in Kroatien.

    Die Verfassung wurde geändert damit ALLE Minderheiten mit Namen aufgeführt wurden und damit sie klar deffiniert sind da die kroatische Verfassung sich nach Unabhängigkeit nicht mehr an die Jugoslawische anlehnt wo zuvor deffiniert war wer mit "Narod" also Volk und wer mit Narodnosti "Minderheiten in der SFRJ" gemeint war.

    Ihr seid damals Propaganda aufgesessen, heute verbreitet ihr sie nach wie vor.

    Absicht oder nichts dazu gelernt?

    Jetzt haben wir bereits 3 von 3 deiner Behauptungen,
    mit denen du den Krieg rechtfertigst als falsch entlarvt.

    Müssen wir noch weitermachen?

    Milosevics Vorhaben zur Stärkung Serbiens innerhalb Jugoslawiens wurde von den meissten Serben gestützt.
    Das werden dir die ehrlicheren Serben auch aus Kroatien bestätigen.

    Die meisten Serben hatten von Politik zu der Zeit keinen blassen schimmer, nach guter titoistischer Manier waren sie an Politik nicht wirklich interessiert, genau deswegen konnte Milosevic schlechte Propaganda nutzend agieren wie er wollte. Schieb dir deine Kollektivschuldsbehauptungen sonst wo hin
    Deswegen gab es auf dem Amselfeld auch nur 1 Milion Serben die Milosevic zujebelten, ne?

    Hehe, Seselj Made, wie du dich windest, wie ein Würmchen am Haken.^^

    Wenn du natürlich sagen willst, die Serben waren damals, vor allem 89-91 gegen Milosevic, dann ist das dein gutes Recht.

    Er war ihnen bevor es in Slowenien los ging, egal.
    S.o.^^

    Dafür verlange ich nicht mal eine Quelle da du dich dadurch so sehr disqualifizerst das all dein gesagtes im Prinzip eh für die Tonne ist.^^

    Kannst du eigentlich für deine Behauptungen Quellen liefern?
    Welche?

    Das ist Ustaschasymbolik?

    Es war eines von vielen Beispielen, natürlich wirst du eh keins akzeptieren.
    Ja, ein an den haaren herbeigeholtes aus dem Kontext herausgerissener Halbsatz.

    Wenn das für solche Seselj Maden wie dich reicht einen Krieg zu rechtfertigen, na denn los. ^^

    Menschen mit Ahnung,
    also nicht solche Seselj Jünger wie du,
    würden daraus genau das Gegenteil ableiten denn Tito (mit Serbin verheiratet) und Pavelic (mit Jüdin verheiratet) wurden beschuldigt sich von ihren Frauen verleiten zu lassen.
    Tudjman Satz war genau darauf bezogen das man sein Handeln nicht auf die Nationalistät seiner Frau schieben kann.

    Ja richtig, der missverstandene Franjo
    Nein, nein, die absichtlich von Seseljmaden missinterpretierten Aussagen sind absolut nicht missverstanden, das Verklären durch solche wie du es bist ist pure Absicht.

    ... oder was liesst du daraus ab, das er Jüdische und Serbische Frauen hasst?

    Ihr Seseljs seid so lächerlich, kaum an Niveaulosigkeit zu überbieten ^^

    Hab ich geschrieben dass er sie hast? ihr Franjos beherrscht das Lesen nicht so ... :P
    Was wolltest du sonst mit diesem aus dem Kontext entrissenen Satz sagen?^^
    Musst schon dazu schreiben das du eigentlich keinen Plan hast was du sagen willst sondern einfach nur daherphantasierst.^^

    Ich dachte er hat Jasenovac geleugnet?

    Er hat NICHT Jasenovac geleugnet sondern die vor allem durch Naziserben in die höhe geschraubten Zahlen von 700.000-800.000 in Frage gestellt und seine als Historiker zusammengetragenen Fakten kommen auf eine Zahl von 30-40k.

    Was seine Kritiker sagen, nun seine Kritiker (meisst Naziserben), reden ja auch von 700.000, also was soll man auf diese "Kritiker" schon geben die absichtlich Opferzahlen hochschrauben, natürlich alles im Dienste von serbisch-politischen Interessen.

    Warum gehst du nicht auf seine extrem untertriebenen Zahlen ein, statt auf die übertriebenen von irgendwelchen Serben? Vielleicht weil du ein Bild von ihm an der Wand hängen hast und dich fürchtest, heimgesucht zu werden?
    Die sind nicht extrem untertrieben.
    Das du kleine Seseljmade natürlich die Naziserben Legende von 700.000 gerne als "die" richtige Propagierst ist natürlich was anderes.

    Ich sehe oben weder Ustaschasymbolik noch das Leugnen von Jasenovac deswegen ist dein s.o. eher lächerliche Versuch von "Argumenten" zusammentragen.

    Verstehst du das Argument überhaupt, oder bist du nur damit jegliche Schuld von der damaligen kroatischen Regierung abzuweisen?
    Ich verstehe deine Argumente sehr gut, nur gibt es keine Ustaschasymbolik und auch kein Leugnen, sprich, du lügst wie gedruckt.^^

    Du versteht etwas grundsätzlich nicht,
    nicht die Befreiung kroatischen Staatsgebietes stand vor Gericht sondern Verbrechen die während einer legitimen Operation geschehen sind.

    Und doch stellte man fest:

    Haaško tužiteljstvo poručilo je u ponedjeljak, na početku svojih završnih riječi u Den Haagu, da su dokazi na suđenju šestorici političkih i vojnih čelnika bosanskih Hrvata pokazali da je postojao udruženi zločinački pothvat, na čelu s bivših hrvatskim predsjednikom Franjom Tuđmanom, čiji je cilj bio stvoriti etnički čistu 'veliku Hrvatsku' progonom bošnjačkog i drugog nehrvatskog stanovništva iz dijelova BiH koje se planiralo pripojiti Hrvatskoj.

    e-novine.com - Tu?man predvodio udru?eni zlo?ina?ki poduhvat
    Ja man stellte fest das es Verbrechen gab, gäääääähn, das wusste man auch vorher das musste keiner feststellen, man sieht nur nicht gerne einen Gotovina dafür als Alibibüser sondern hätte lieber die im Knast die auch dafür direkt verantwortlich sind.

    Es sind insgesamt ca. 250.000 geflüchtet, das Gericht in Haag hat in dem bis jetzt nicht rechtskräftigen Urteil die Vertreibung von ca. 40.000 Festgehalten (es können etwas mehr oder weniger sein, hab es nicht genau behalten).

    Was ist aber daran nicht zu verstehen das die meissten geflüchtet sind und nicht Vertrieben wurden?
    Hast du Probleme mit Mathematik?

    Ich sehe nur, dass du dich über die Opfer lustig machst, du implizierst, es gab keine Gefahr für ihr Leib und Leben und ihre Flucht an sich wäre politische Propaganda.
    Die Mehrzahl ist geflüchtet. PUNKT

    Taj je projekt velike Hrvatske osmišljen "od vrha prema dolje", kazao je Scott, i on je osmišljen pod vodstvom Tuđmana, a optužena su šestorica također bili njegovi arhitekti, ali i izvršitelji.
    Quelle wie oben.

    Wenn ein Seseljovac mit Moralkeule kommt wird es ganz besonders lustig.^^

    Wenn man nicht weiter weiß, behauptet man das gegenüber ist nationalistischer Abschaum, dabei ist unwesentlich, dass das Gegenüber keine Äusserung zu seiner Nationalitätmacht. Hast du keine Argumente, oder ist es wieder Franjos Geist der dich dazu treibt?
    Wen willst du Opfer hier vorführen, ich lach dich aus.^^

    Welche?
    Zeig mal die Zitate (natürlich sobald du gelernt hast ordentlich zu zitieren),
    du Moralkeule willst doch hier nicht als Lügner abgestempelt werden, oder? ^^

    Tauchen weiter oben auf, mit Link zum nachlesen.
    Wieder nichts?
    Also langsam wird es aber peinlich für dich, wenn man sich sogar ganz von alleine unglaubwürdig macht ist auch die ganze Propaganda fürn Ars...., denk noch mal darüber nach und fang am besten noch mal neu an.^^

    Das stimmt das sich die meissten Kroaten, nicht nur gebildete für begangene Verbrechen schämen, ist ja auch nichts besonderes, eher normal.

    Und du scheinst zu der Minderheit zu gehören? Ich habe jeden Verbrecher und jedes Verbrechen auf dem Balkan verurteilt; des weiteren nehme ich hier niemanden in Schutz (kannst ja meine Posthistorie checken ) - du beschützt Franjo, also ob er dein eigener Bruder wäre
    Ich beschütze Franjo nicht, ich denke nur man sollte euch Seseljmaden nicht zu viel Freiraum lassen eure Lügen zu verbreiten, irgendwann nutzt ihr diese wieder aus um Tot und Verderben auf den Balkan zu bringen.

    Ich agiere nach dem Motto: Wehret den Anfängen

    Für die Oluja schämt sich allerdings kein Mensch, wird auch nie passieren auch wenn ihr Serben während der Feier abkotzt, nicht wegen den Verbrechen sondern weil die Oluja für euch eine Schmach ist, die bittere Niederlage vor Augen führt die ihr in Kroatien erlitten habt.

    In was für Dimensionen du denkst, dass grenzt schon an pathologischer Primitivität. Die Oluja wird nicht immer gefeiert werden, die Zeit wird es schon richten. Mann kann die Vertreibung einer riesigen Menge an Menschen nicht feiern.
    Die Oluja und die damit verbundene Befriedung KROATISCHEN LANDES wird immer gefeiert werden.

    Patite!!!^^

    Du willst sagen die Serben aus RS sind heute der Meinung man hätte Karadzic abknallen sollen?

    Bist du dir da ganz sicher???^^

    Ja, so wie man auch alle anderen Beteiligten hätte abknallen sollen.
    Lass gut sein Seseljovac, mach dich nicht weiter zum Affen, es wird immer peinlicher mit deinen Aussagen.

Ähnliche Themen

  1. Judas:Verräter oder Held?
    Von Robert im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 21:05
  2. Fikret Abdic der Bosnier, der den Krieg verhindert hätte
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 18:24
  3. Legendarni Babo Fikret Abdic
    Von Drobnjak im Forum Politik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 10:00
  4. Josip Broz Tito ein Held oder Verräter
    Von uemit im Forum Politik
    Antworten: 357
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:27