BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 182

Filipovic: "Izetbegovic hat die Bosniaken ruiniert"

Erstellt von Ratko, 06.08.2011, 21:54 Uhr · 181 Antworten · 9.044 Aufrufe

  1. #41
    Kingovic
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung:

    Im Interview mit dem Narichtenportal Press sagt Muhammed Filipovic, der einer der bekanntesten Intellektuellen BiHs und Mitglied der Kust- und Wissenschaftsakademie BiH ist, das Alija Izetbegovic und und die bosniakische Führung Anfang der 90er mit der Sezession BiHs aus dem jugoslawischen Staatenbund einen katastrophalen Fehler begangen haben, der die Bosniaken ruiniert hat.

    Er blicke pessimistisch in die Zukunft und glaubt nicht daran das sich Serben, Kroaten und Bosniaken über die Zukunft in BiH einig werden.
    Eine grosse Verantwortung für diese Perspektivlosigkeit sieht er bei Alija Izetbegovic und der damaligen Führung.

    Kommmentar:
    Filipovic ist für mich einer der wenigen glaubwürdigen Politiker in BiH.
    Ich hätte aber nie damit gerechnet das er über seinen Schatten springt und so deutlich die damalige Sezession kritisiert und damit das ausspricht was alle Bosniaken insgeheim wissen.
    Filipovic hab ich trotz seiner Vernunft immer als aufrichtigen bosniakischen Patrioten wahrgenommen, der gegen den "Agressor" die Linie hält. Das er sich jetzt so deutlich äussert ist für mich ein Zeichen das er in seinem hohen Alter, den Tod vor Augen, noch entscheidende Impulse setzen möchte die BiH auf den rechten weg bringen sollen.

    Er geht sogar so weit zuzugeben das die Sezession BiHs die politischen Wille der Serben nicht berücksichtigte und sagt damit indirekt das die Serben allen Grund hatten sich Izetbegovics Weg entgegen zustellen was wiederum den Begriff Aggressor in Frage stellt, den Filiopivic oft benutzt hat.

    Respekt für seine klaren und unmissverständlichen Worte aber ist es dafür nicht schon ein wenig zu spät?



  2. #42
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    liebe lilith,
    ich gehe auf keine kampfhandlungen ein.
    im eingangspost wird behandelt was daraus georden ist.
    also resultierend von dieser jetzt doch "loslösung".
    es werden politiker aus der gegenwart genannt.

    als ich den thread sah, war das gespräch von heute nachmittag sofort da.

    ps. es wird von auswirkungen gesprochen.
    mein beispiel ist eine auswirkung davon.

    leider!!!
    Ich sehe nicht, dass diese Auswirkungen zwangsläufig erfolgen mussten. S.o. Weil sich BiH unter Izetbegovic für die Unabhängigkeit entschieden hatte. Zumal auch die Kriege und all das, was diese an Entzweiung der Menschen mit sich brachten bis heute, nicht zwangsläufig auf die Erklärung der Unabhängigkeit folgen mussten.

  3. #43
    Avatar von BRZO

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    2.569
    Irgendwann sind alle Ex-Jugos so vermischt das sie keine andere Wahl haben ein neues Jugoslawien zu bilden, es ist nur die Frage der Zeit, Wirklich

    Die Scheiß Politik und der Hass regt mich schon auf, alles schweine wir sind doch alle Menschen und haben die Selbe Mentalität, geschichte (teils) , und die Kultur.
    So ist es und nicht anders, falls sich jemand meiner Meinung widersetzt intressiert mich das nicht, ich werde es ignorieren nur so zur Info

  4. #44
    Kingovic
    Zitat Zitat von BiHero Beitrag anzeigen
    Irgendwann sind alle Ex-Jugos so vermischt das sie keine andere Wahl haben ein neues Jugoslawien zu bilden, es ist nur die Frage der Zeit, Wirklich

    Die Scheiß Politik und der Hass regt mich schon auf, alles schweine wir sind doch alle Menschen und haben die Selbe Mentalität, geschichte (teils) , und die Kultur.
    So ist es und nicht anders, falls sich jemand meiner Meinung widersetzt intressiert mich das nicht, ich werde es ignorieren nur so zur Info
    Eine Welt ist nur so gut wie die Menschen die dort wohnen ....

    Die einzigste Lösung wäre


  5. #45

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung:

    [...]
    Filipovic ist für mich einer der wenigen glaubwürdigen Politiker in BiH.[...]
    "Ako se tome doda u etnografskoj i etnološkoj literaturi opisana sklonost Srba za drastične postupke, kao što su klanja ljudi, ubijanja sjekirama ili nasilja nad starcima i ženama, česti incestualni odnosi i seksualno iskorištavanje djevojčica i djece, tada se dobije slika o izvorima onih fenomena koji su došli do izraza u ratu, i to izvorima utemeljenim u sociopsihologiji Srba kao naroda"


    "Wenn man dem noch die in der etnografischen und etnologischen Literatur beschriebene Affinität der Serben für drastische Massnahmen wie Schlachtung von Menschen, Tötungsakte an Alten und Frauen, die häufig inzestuösen Beziehungen und sexuelle Ausnutzung von kleinen Mädchen und Kindern berücksichtigt, dann kommen wir zu den Quellen jener Phänomene welche sich im Krieg zeigten. Und das in den Quellen in der sozialpsychologischen Struktur der Serben als Volk."

    Buch: "Molila sam da me ubiju" Sarajevo, 1999. In dem Buch geht es um Massenvergewaltigungen und Kinderbordelle der Serben während des Krieges in Foca. Da hat Filipovic die passenden Worte gefunden...

    Joa, der Filipovic hat wirklich Ahnung und für mich auch ein glaubwürdiger Politker (Ist er überhaupt jetzt einer?...na ja...Egal)

    :claps:

    *sarkasmus*

  6. #46

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    das sagt er noch NICHT MAL INDIREKT, hajvane jedan, wo denn bitte? Leitet sich aus "Die Serben wurden nicht berücksichtigt" auch nur in irgendeiner Weise die Legitimation für militärische Übergriffe ab?
    Na Hormonschwankungen?

    Doch, doch genau das sagt er indirekt. Den üblicherweise wird die gesamte Politik Karadzics kriminalisiert auch von Filipovic wobei der Verfassungsbruch unter den Tisch fällt. Wer könnte es ihm auch übelnehmen wenn man in Betracht zieht wie brutal die bosnischen Serben vorgegangen sind.

    Die Legitimation kriegerisch zu reagieren war durch den erwähnten Verfassungsbruch gegeben. Das beinhaltet aber nicht das Recht Kriegsverbrechen zu begehen. Der Krieg selber ist kein Kriegsverbrechen, denn dann würde es kein Kriegsrecht geben.

    Aber Filipovic beugt sich auch nur der Realität, denn letztendlich ist es Dayton der den Krieg und den politischen Willen der bosnischen Serben legitimiert hat.
    Das was die SDA und Silajdzic seit 15 jahren da unten zum Besten geben ala Agressor, Genozidgebilde, grosserbische Tschetniks ist im Grunde nur Theater für die Bevölkerung und um von der katastrophalen Politik die sie selbst verschuldet haben abzulenken und die Hoffnung aufrecht zuerhalten: "der Endsieg komme noch."

    Irgendwann wurde es auch Komsic zu viel der darauf hin in der Öffentlichkeit Silajdzic kritisierte das er diesbezüglich das Volk anlügt denn für den Endsieg würde es keinen Unterstützung geben, das hätten die internationalen Verbündeten klar gemacht. Es ist ja nicht so als ob man danach nicht schon gefragt hätte.

    Sprich all die Dämonisierung des politischen Willens der Serben, die im Krieg so erfolgreich verlief, haben mit Dayton international ihr Ende gefunden. Nur nicht in der bosniakischen Politik. Und jetzt stellt sich herraus das eben diese Politik die 15 jahre nach Dayton weiterlief zum Strick für BiH wird. Denn letztendlich muss man ja mit den Serben in einem Staat leben und nicht mit Hollywood. Den Bosniaken wurde das kroatische Glück verwehrt in einem Land ohne serbische Politk leben zu können.

    Nichts anderes realisiert Filipovic. Halid Causevic hatte schon vor Jahren in viel deutlicheren Worten das Desaster der SDA Führung benannt.

  7. #47
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Bosnien musste sich einfach loslösen von Jugoslawien. Man hätte es aber irgendwie anders lösen müssen.

    Aber, die Leute die der Auflösung Bosnien und Herzegowinas träumen, sind sich nicht bewusst was für einen Schwachsinn sie reden.



    Bosna je majka Bosancima.

  8. #48

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    "Ako se tome doda u etnografskoj i etnološkoj literaturi opisana sklonost Srba za drastične postupke, kao što su klanja ljudi, ubijanja sjekirama ili nasilja nad starcima i ženama, česti incestualni odnosi i seksualno iskorištavanje djevojčica i djece, tada se dobije slika o izvorima onih fenomena koji su došli do izraza u ratu, i to izvorima utemeljenim u sociopsihologiji Srba kao naroda"


    "Wenn man dem noch die in der etnografischen und etnologischen Literatur beschriebene Affinität der Serben für drastische Massnahmen wie Schlachtung von Menschen, Tötungsakte an Alten und Frauen, die häufig inzestuösen Beziehungen und sexuelle Ausnutzung von kleinen Mädchen und Kindern berücksichtigt, dann kommen wir zu den Quellen jener Phänomene welche sich im Krieg zeigten. Und das in den Quellen in der sozialpsychologischen Struktur der Serben als Volk."

    Buch: "Molila sam da me ubiju" Sarajevo, 1999. In dem Buch geht es um Massenvergewaltigungen und Kinderbordelle der Serben während des Krieges in Foca. Da hat Filipovic die passenden Worte gefunden...

    Joa, der Filipovic hat wirklich Ahnung und für mich auch ein glaubwürdiger Politker (Ist er überhaupt jetzt einer?...na ja...Egal)

    :claps:

    *sarkasmus*
    Ich bleib bei meiner Aussage. Ob er das nun gesagt hat oder nicht vollkommen egal. Denn sein tun wird von mir nicht nur von einer Aussage abhängig gemacht und danach bewertet. Filopovic hat sich politisch immer für reelle Lösungen eingesetzt die ich nachvollziehen konnte. Ich würde den Mann sogar wählen wenn die Fronten nicht so verhärtet wären.

    Wie wir alle ist auch Filipovic nur ein Mensch der im Krieg hilflos, der Gewalt gegenüber stand, die Unschuldige traf. Wer soll es ihm verdenken wenn er verallgemeinert.

    Von Alija Izetbegovic hingegen wirst du solche Aussagen nicht finden.
    Auch nicht von Slobodan Milosevic und wenn ich recht überlege von Radovan Karadzic auch nicht.

    Trotz allem halte ich Filipovic für den besseren Menschen als die eben genannten.

  9. #49

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Da se od prvog dana uradilo onako kako je Fikret Abdic hteo, danas bi sve bilo mnogo bolje!
    Ja auf jedenfall das wäre für alle beteiligten besser gewesen.
    Der hat wenigstens Ahnung von wirtschaft gehabt und den haben auch viele Serben bei den ersten freien Wahlen gewählt.

    Ich bin mir sicher das man mit allen mitteln seine Rückkehr auf die politische Szene in BiH verhindern will.

  10. #50
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    crazy interview...weiss noch nciht was ich davon halten soll...




    Spam:
    Ich vermute Ratko ist FitnesstrainerNRW Fake oder Klon...


    sorry fuer den spam

Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 00:12
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 19:42
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 02:55
  4. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 12:11
  5. Kein "Alija-Izetbegovic"-Flughafen in Sarajevo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 03:29