BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 107

Was findet ihr am Kommunismus gut, was schlecht?

Erstellt von Zurich, 06.01.2016, 12:30 Uhr · 106 Antworten · 7.844 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.946
    ...verbrechersystem...btw....karl marx....der alte antisemitische und rassistische Hund ...

  2. #12
    Avatar von Strahimir I

    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    1.342
    Blanke Theorie der Masonerie.

  3. #13
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Kommunismus? Da doch lieber Sozialdemokratie

    Beim Thread-Titel und Frage hätte man "Welchen Kommunismus findet ihr Gut und welchen Schlecht? " machen müssen gibt ja viele verschiedene Ideologie-Versionen im Kommunismus

  4. #14

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich in der kommunistischen Theorie wenig aus. Deshalb kann ich das nur von meinen Vorstellungen darüber schreiben, oder was man schon mal in diesem ZUsammenhang gehört oder gelesen hat.
    Man muss auch zwischen dem unterscheiden, was in der Theorie steht und wie es in der Praxis gelebt werden könnte oder konnte.
    Denn das ist schwierig, weil die Menschen unterschiedliche Bedürfnisse haben.

    Grdelin hat es ja schon in den christlichen Zusammenhang gebracht. Und da liegt für mich das Positive:

    Es erinnert mich an das Christentum, nur eben ohne Gott.
    Und das ist für mich die Krux. Der Atheismus darin stört mich dann aber wieder.

    Der Gedanke mit anderen mein Wissen und Können zu teilen und vom Wissen und Können anderer zu profitieren, ohne gleich bezahlt zu werden oder zu bezahlen, finde ich gut. Geld ist nicht das Wichtigste, sondern das Miteiander.

    Was ich sehr positiv finde, ist der Anspruch, jeden Menschen zu bilden und dass einem normalen Menschen da keine Grenzen gesetzt werden.

    Der Gleichheitsgedanke gefällt mir in dieser Art sehr:

    Wir bieten jedem die gleichen Chancen und jeder ist vor dem Gesetz gleich.
    Ich würde dir auch , zum reinschnuppern , eine kleine Einführung in "Das Kapital" von Karl Marx von Peter Decker empfehlen. Das gute an dem Video , du kannst "zurückspulen",
    stoppen, und dich zurücklehnen dies das. Ich empfehle dir auch viele andere Videos von Peter Decker und dem Gegenstandpunkt. Der Typ hats drauf, er lässt sich auch Zeit hat voll die Ruhe weg und erklärt sehr einfach und konkret. Übrigens, deine Antwort auf meinen Post, bezügl. des Schwarzbuch des Kommunismus. Ich denke, du hattest mich bzw. den Post fehlinterpretiert. Es war ein Text , der das Schwarzbuch des Kommunismus kritisiert hat. Es gibt noch einen anderen guten Text, ne Art Lektüre, darin ist ne längere Antwort und Kritik an das Schwarzbuch des Kommunismus zu finden. Wie auch immer. Danke für deine Aufmerksamkeit und falls du dir das Video mal anschaust und reinhörst, viel Spaß.

    Achso, warum es auch zu diesem Thema passt? Weil es einem ein viel tieferes Verständnis für unsere Welt gibt als irgendeinem Führer hinterherzulaufen, der da schreit, "Die sind Schuld!" Das Kapital von Karl Marx ist keine Ideologie, sondern eine wissenschaftliche Analyse.
    Zurich merkt vielleicht nicht , wie er in seiner Egomanie, von Luxus und Karierre schwärmt, vom Reich sein, mehr bestzen zu wollen als andere, über andern zu stehen, dass er damit doch irgendwie einsam und eingesperrt sein könnte. Marx bezieht sich auch auf den Materialismus, du hast es ja schon selbst erwähnt ( Stichwort: Gottlos) aber das ist ja längst nicht alles.



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...verbrechersystem...btw....karl marx....der alte antisemitische und rassistische Hund ...
    Schwachsinn


    Pozdrav

  5. #15
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Chancengleichheit und Gleichheit im Allgemeinen ist nicht das Gleiche!

    Die Chancengleichheit bietet jedem Menschen die Chance, sich zu Bilden. Doch was ist der Hintergedanke der Bildung? Klar... mehr Wissen ist toll, schön und gut. Aber wenig Leute wollen ein Physik-Studium oder ein Ingenieurs-Studiengang, und diese jahrelange Qual und Verzicht auf dies und jenes über sich ergehenlassen, wenn er später nichts davon hat. Denn die meisten Menschen wollen sozial aufsteigen. Sie wollen mehr verdienen, mehr als die andrenen, einen höheren sozialen Status als die andren, sich Träume erfüllen (Villa, Sportauto oder Ferien in den Tropen). Doch die Gleichstellung im Kommunismus verbietet dies aber. Im Kommunismus hat man zwar Chancengleichheit, aber man kann nicht reich werden. Am Ende ist man gleich weit wie die Putzfrau von nebenan. Und dieser Gedanke kotz mich irgendwie an. Ein Leben ohne Träume. Da vegetiert man quasi von einem Tag auf den anderen und lebt so vor sich dahin.
    CHancengleichheit meint aber der Kommunismus und wenn man plakativ sagt "Alle Menschen sind gleich." so könnte man gemeint haben, dass neben der Chancengleichheit jeder Mensch gleich viel wert ist und gleich behandelt werden soll/will.

    Mich z.B. hat die Bildung an sich angestachelt (und mein Vater). Deshalb habe ich mich angestrengt und habe Abitur und ein Studium und einen Job.

    Es war mir wichtig, etwas aus mir zu machen, Charakterbildung, Herzensbildung, Verstandesbildung, Körperbildung. Ich habe dafür habe einiges getan und damit bin ICH zufrieden.

    Warum sollte es mich dann stören, dass eine Putzfrau so viel bekommt wie ich?

    Vielleicht ist sie eine Alleinerziehende und hat eben nicht mehr aus sich machen können aus welchen Gründen auch immer.

    Und wenn ich durch mein Wissen und meine Fähigkeiten dazu beitragen kann, dass diese Putzfrau auch ein besseres Leben hat und ihre Kinder durch mich, dann finde ich, war ich nicht umsonst auf der Welt.

    Ich habe einen anderen Menschen unterstützt, der von seiner Veranlagung und/oder seiner Herkunft her, nicht so viel Glück hatte.

    Wenn jeder das leistet, was er leisten kann für sich und die Gesellschaft, so ist das für mich völlig i.O.

    Mir kommt gerade das Beispiel des Internet-Erfinders Berners-Lee in den Kopf. Er hätte unendlich reich werden können, hat aber darauf verzichtet, weil sonst da I-Net nicht das hätte werden können was es ist.

    So etwas imponiert mir ungemein. Der war nicht umsonst auf der Welt, sondern hat so richtig was für uns alle getan und hat selbstlos loslassen können, weil ihm Geld dafür nicht wichtig war.

  6. #16
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.946
    ...wassermelone ignoriert mal wieder fakten über seinen geliebten Führer ...seine antisemitischen und rassistischen aussagen lassen sich aber nicht verleugnen...

  7. #17
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    An Kommunismus finde ich gut, dass das Wort 3 m hat, es gibt nicht viele Worte mit 3 m.

  8. #18
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Kommunismus bedeutet Hunger, deswegen ist Kapitalismus besser. Wahrscheinlich sind durch Kommunistische Systeme mehr Menschen durch den Hungertod gestorben, als von den Kommunisten abgeschlachtet zu werden oder in einem Lager krepiert sind.

    Die Geschichte der Chancengleichheit ist Unsinn. Wenn du nicht der Partei beitrittst, bist du wiederum benachteiligt....und diese Gemeinsamkeit zeigt jedes politisches System. Oh das erinnert mich auch so ein wenig an die Freunderlwirtschaft in der Demokratie.

  9. #19
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.563
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Kommunismus bedeutet Hunger, deswegen ist Kapitalismus besser. Wahrscheinlich sind durch Kommunistische Systeme mehr Menschen durch den Hungertod gestorben, als von den Kommunisten abgeschlachtet zu werden oder in einem Lager krepiert sind.

    Die Geschichte der Chancengleichheit ist Unsinn. Wenn du nicht der Partei beitrittst, bist du wiederum benachteiligt....und diese Gemeinsamkeit zeigt jedes politisches System. Oh das erinnert mich auch so ein wenig an die Freunderlwirtschaft in der Demokratie.

    U Hrvatskoj nikada u povjesti nije bilo ovoliko pučkih kuhinja ko danas, znači da je Hrvatska komunistička država.

  10. #20
    Avatar von Strahimir I

    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    1.342
    Pučka kuhinja.

    DOBRI DOM Povijesni pregled

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 11:35
  2. Was findet ihr an den Balkanländern gut?
    Von BaYuMo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 20:04
  3. was Findet ihr an den anderen gut
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 12:30
  4. Was habt ihr am Sylvesterabend so vor?
    Von Rehana im Forum Rakija
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 14:55