BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Flüchtlingsdrama = Doppelmoral?

Erstellt von Cobra, 03.09.2015, 12:23 Uhr · 38 Antworten · 2.805 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Weil die Schlepper die Boote kurz vor der Griechischen Küste zerstört haben, sind die Leichen auch in der Türkei gelandet, hast recht Sherlock
    Das ist jetzt allgemein bezogen.Sage ja "Sowas" und nicht "Dieses" Drama.Ausserdem, wer weiß von wo die Leichen nun genau her gekommen sind.Gibts eine Quelle dazu?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Pionier Beitrag anzeigen
    Sorry Leute, den schwarzen Peter bei den Schlepper zu schieben ist leicht und unverantwortungslos.

    Die Not ist Fakt. Wirtschaft gibts keine. Zukunft gibts keine. Also werden die Menschen so oder so sich auf dem Weg machen. Was soll diese scheisse..

    - - - Aktualisiert - - -

    Unglaublich sind die ehemaligen Wirtschaftsflüchtlinge wo sich so aufregen.
    Verantwortungslos??? Diese Schlepper verdienen sich eine goldene Nase und scheißen auf die Probleme der Flüchtlinge und vor allem auf deren Sicherheit.Halb Kaputte Boote werden bis zur unmöglichkeit überfüllt, um nur mehr Geld zu kassieren.Die sorgen mit dafür, dass viele Menschen sterben.Es sind nicht europäische Schiffe oder sonstiges, die die Boote beschiessen und es so dazu kommt, dass Menschen auf offener See ertrinken

  2. #12
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.076
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Weil die Schlepper die Boote kurz vor der Griechischen Küste zerstört haben, sind die Leichen auch in der Türkei gelandet, hast recht Sherlock
    Von wo sollen die Flüchtlinge wissen wo sie hinfahren?

    - - - Aktualisiert - - -

    Diese Schlepper verdienen sich eine goldene Nase und scheißen auf die Probleme der Flüchtlinge und vor allem auf deren Sicherheit.Halb Kaputte Boote werden bis zur unmöglichkeit überfüllt, um nur mehr Geld zu kassieren.
    Oder sie werden einfach so kaputt gemacht von unten mit Tauchanzug.

  3. #13

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von lotus Beitrag anzeigen
    Oder sie werden einfach so kaputt gemacht von unten mit Tauchanzug.

    Nee, aber hat ja zuletzt selber einer berichtet.Die Schlepper geben einem unbekannten ein Messer in die Hand und sagen ihm, dass die eher gerettet werden, wenn er das Schlauchboot vorher zersticht.

  4. #14
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.527
    An alle gutgläubigen Hier ja es ist schon zu Spenden aber wer sagt mir das das Geld das Ich Spende auch für diesen Zweck benutzt wird , und noch eins wenn die Mächtigen wollen gebe es dies Umstände nicht es gibt sie aber warum ganz einfach das Wort lautet Ressourcen sei es Öl Gas oder die wichtigste Ressource Wasser.

  5. #15
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Wenn ich das so lese kommt es mir so vor als würdest du dich sehr Engagieren, was tust du denn gegen den Tod/Hunger von den Kindern oder der sogenannten Doppelmoral ?
    Spendest du jeden Tag Geld, oder bist du eben engagiert wie z.B ehrenamtliche Arbeit oder ähnliches ?

    Du bist bei weitem nicht der erste dem dies hier durch den kopf ging, jedoch warten viele eben darauf das jemand anderes anfängt, Organisationen wie ''Brot für die Welt'' um mal nur eine zu erwähnen stecken 70% der spenden in ihre Verwaltung und am ende kommt nur wenn überhaupt 20 % zum bedürftigen, hier haben Menschen schon lange den Vorteil von spendengelber erkannt und daraus ein Wirtschaftszweig draus gemacht.

    Nächstenliebe ist das nicht!
    Ich bin hier nicht das Thema, da du aber fragst, ja ich spende jeden Monat, seit ca. 10 Jahren.

    Bei der DZI bekommt man eigentlich eine gute Übersicht, wo man was spenden kann oder eben nicht.

  6. #16

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von Pionier Beitrag anzeigen
    Die Not ist Fakt. Wirtschaft gibts keine. Zukunft gibts keine. Also werden die Menschen so oder so sich auf dem Weg machen.
    wirtschaft und zukunft gibt es also weder in der türkei, griechenland, mazedonien, serbien und ungarn. sollen die leute, die dort leben, auch gleich mit nach deutschland flüchten?

  7. #17

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Was ich bei dem ganzen Flüchtlingsthema, besonders was die allgemeine Meinung in Sozialen Netzwerken usw. angeht, witzig finde ist wie schnell die Leute doch vergessen. 1989 standen 10.000 DDR Flüchtlinge noch vor der westdeutschen Botschaft in Prag um mit dem Zug irgendwie in den Westen zu kommen. Heute sieht man 2.000 Flüchtlinge in Budapest welche mit dem Zug irgendwie nach München wollen und die Leute regen sich darüber auf. Dieses Schicksal kann jeden ereilen, das sollten wir Balkaner in der Diaspora am besten wissen.

  8. #18
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Wenn ich das so lese kommt es mir so vor als würdest du dich sehr Engagieren, was tust du denn gegen den Tod/Hunger von den Kindern oder der sogenannten Doppelmoral ?
    Spendest du jeden Tag Geld, oder bist du eben engagiert wie z.B ehrenamtliche Arbeit oder ähnliches ?

    Du bist bei weitem nicht der erste dem dies hier durch den kopf ging, jedoch warten viele eben darauf das jemand anderes anfängt, Organisationen wie ''Brot für die Welt'' um mal nur eine zu erwähnen stecken 70% der spenden in ihre Verwaltung und am ende kommt nur wenn überhaupt 20 % zum bedürftigen, hier haben Menschen schon lange den Vorteil von spendengelber erkannt und daraus ein Wirtschaftszweig draus gemacht.

    Nächstenliebe ist das nicht!
    OT: Das ist schlicht und einfach falsch: Gerade "Brot für die Welt" und z.B. "Miseror" haben in dieser Beziehung die besten Bewertungen mit Verwaltungskosten unter 10%!!!! Also erst informieren und dann posten:

    Brot für die Welt

    Arbeitsschwerpunkte

    Aids, Behindertenhilfe, Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Flüchtlingsfürsorge, Gesundheitshilfe, Kampagnen-, Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Katastrophenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Menschenrechte
    Länderschwerpunkte

    Ägypten, Albanien, Angola, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bangladesch, Benin, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botsuana, Brasilien, Burkina Faso

    ....
    Einschätzung durch das DZI

    Brot für die Welt leistet satzungsgemäße Arbeit. Werbung und Information sind wahr, eindeutig und sachlich. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab niedrig („niedrig“ = unter 10%). Eine Kontrolle der Organisation ist gegeben.

    Brot für die Welt, Berlin, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Die Organisation ist förderungswürdig.

    Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen » Suchergebnisse

  9. #19
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    das mit dem Kind ist sehr traurig. Aber ich finde, die Schuld haben die Leute , die Anreize geben und diese Leute anlocken. Helfen soll man sie möglichst heimatnah, dafür sollte man Geld locker machen und sie mit vorübergehenden Einrichtungen und Lebensmittel ausstatten. Die ganze Welt muss dafür Geld bereit machen. Vor allem die arabischen Golfstaaten.

    "heimatnah" helfen müsse ja z.B dann bedeuten das keine europäischen Schiffe mehr in Afrika ständig ganze Fischbestände weg fischen, damit die Menschen vor Ort nicht mehr ohne Arbeit bleiben und nach Europa flüchten müssen.

    Oder das die Engländer/Europäer kein 100% Gewinn mehr mit der Baumwollplantage in Burkina Faso machen, und das den Einheimischen zurück geben.

    Oder das Nestle kein Wasser mehr in Afrika privatisieren darf. Damit die kleinen Blagen nicht mehr kilometerweit latschen müssen, um eine andere Wasserquelle, durch einen Zaun zu erreichen.

    Das werden deine gelobten Superwestler nicht zulassen, zu viel Kohle läuft da über den Becken. Dafür kriegste umso mehr Moralappostelsprüche von "westlichen Werten", die jene Superwestler wie du runterleiern wie die Strophen von Halelulja.

    Das würde "heimatnah" helfen bedeuten.

  10. #20
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    OT: Das ist schlicht und einfach falsch: Gerade "Brot für die Welt" und z.B. "Miseror" haben in dieser Beziehung die besten Bewertungen mit Verwaltungskosten unter 10%!!!! Also erst informieren und dann posten:

    Brot für die Welt

    Arbeitsschwerpunkte

    Aids, Behindertenhilfe, Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Flüchtlingsfürsorge, Gesundheitshilfe, Kampagnen-, Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Katastrophenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Menschenrechte
    Länderschwerpunkte

    Ägypten, Albanien, Angola, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bangladesch, Benin, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botsuana, Brasilien, Burkina Faso

    ....
    Einschätzung durch das DZI

    Brot für die Welt leistet satzungsgemäße Arbeit. Werbung und Information sind wahr, eindeutig und sachlich. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab niedrig („niedrig“ = unter 10%). Eine Kontrolle der Organisation ist gegeben.

    Brot für die Welt, Berlin, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Die Organisation ist förderungswürdig.

    Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen » Suchergebnisse

    Wie sagte eins ein Präsident. ''I didn't do anything with her''

    mag sein das sie zu den wenigen gehören die ihr Verwaltung unter 20% oder bei 10% halten, jedoch ist das in diesen Organisiertem Spendenkreis eine Rarität.
    35% ist fast gang und gebe!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppelmoral der arabischen Welt
    Von Lance Uppercut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 09:54
  2. Doppelmoral
    Von Romantika im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 04:17
  3. Doppelmoral und Zweierlei Mass
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 19:00
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 12:49
  5. Doppelmoral
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:17