BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Fordern die Ungarn nun eigene Autonomie in der Vojvodina??

Erstellt von Ravnokotarski-Vuk, 26.11.2006, 18:51 Uhr · 33 Antworten · 1.604 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Fordern die Ungarn nun eigene Autonomie in der Vojvodina??

    The Hungarian Regional Autonomy (Serbian: Mađarska regionalna samouprava / Мађарска регионална самоуправа, Hungarian: Magyar körzeti önkormányzat) is the name of a proposed new administrative unit in the northern part of the Autonomous Province of Vojvodina, Serbia.



    The creation of this new administrative unit is proposed by the Alliance of Vojvodina Hungarians, the largest political party of ethnic Hungarians in Vojvodina. According to this proposal, the Hungarian Regional Autonomy would be a separate autonomous region in northern part of Vojvodina. This autonomous region would include the nine municipalities of northern Vojvodina: Subotica, Bačka Topola, Mali Iđoš, Kanjiža, Senta, Ada, Bečej, Čoka, and Novi Kneževac. The administrative centre of the region would be Subotica, while the region itself would be part of Vojvodina and Serbia. The proposal for the creation of the Hungarian Regional Autonomy is based on the autonomy model of South Tyrol.

    The proposed new region would have a population composed of 52.10% Hungarians, 25.74% Serbs, 5.31% Croats, 4.87% Bunjevci, 3.50% Yugoslavs, 1.69% Montenegrins, 1.34% Roma, and others.

    60.40% of all Hungarians living in Serbia and 61.04% of all Hungarians living in Vojvodina would live within the borders of the proposed region.

    The ethnic composition of the municipalities, which are supposed to be included into region look as follows:

    The municipalities with Hungarian ethnic majority are: Kanjiža (86.52%), Senta (80.51%), Ada (76.64%), Bačka Topola (58.94%), Mali Iđoš (55.92%), and Čoka (51.56%).

    The Novi Kneževac municipality has a Serb ethnic majority (59.53%).

    The municipalities of Subotica and Bečej are ethnically mixed. The population of Subotica municipality is composed of 38.47% Hungarians, 24.14% Serbs, 11.24% Croats, 10.95% Bunjevci, 5.76% Yugoslavs, 1.25% Montenegrins, etc. The population of Bečej municipality is composed of 48.83% Hungarians, 41.06% Serbs, 2.61% Yugoslavs, 1.16% Roma, 1.06% Croats, etc.

    Besides the Alliance of Vojvodina Hungarians, three smaller Hungarian political parties, Democratic Community of Vojvodina Hungarians, Democratic Party of Vojvodina Hungarians and Hungarian Civic Alliance also advocating territorial autonomy for ethnic Hungarians.

    The leaders of the latter three have written an open letter to Boris Tadić and Vojislav Koštunica demanding that the status of Hungarians of Vojvodina be solved in parallel with the negotiations on the final status of Kosovo.

    The proposal for territorial autonomy advocated by these parties is similar to the proposal made by the Alliance of Vojvodina Hungarians. The main difference in this proposal is that it advocating that only 8 municipalities should be included into Hungarian autonomous region, excluding the municipality of Novi Kneževac, which has a Serb ethnic majority.

    The creation of the Hungarian Regional Autonomy with proposed regional borders is a controversial issue. If the new region is supposed to be created by the democratic consensus and free voluntary association of the municipalities, it is very unlikely that the citizens of the predominantly Serb municipality of Novi Kneževac would vote to join their municipality to the Hungarian Regional Autonomy.

    The question also is how would vote the majority of the citizens of the ethnically mixed municipalities of Subotica and Bečej, since the ethnic Hungarians make up less than 50% of population in these municipalities. For example, in the municipality of Subotica, a proposed administrative centre of the new region, only 38.47% of the population are ethnic Hungarians, while 53.36% of the population are various South Slavic ethnic groups, which speak Serbian or Croatian language.

    The proposals for territorial autonomy of Hungarians have received criticism from Serbian political parties, even from those which advocate more autonomy for Vojvodina. Some Serb parties have said that if the Hungarian territorial autonomy occurs then they will demand that Serbian majority areas, particularly Novi Kneževac, be given the right to autonomy within the area or for it not to be included. Serb parties have also said the same about Subotica and Bečej, with some saying that Subotica should be a separate autonomous area also.

    ------------------

    Sowas können die Ungarn vergessen

  2. #2
    Avatar von BestSerbia

    Registriert seit
    24.11.2006
    Beiträge
    129
    Boah Ungarinnen sind heiß Feger Du... oha.


    Wer wurde schon mal von einer an der Grenz kontrolliert ...

  3. #3

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    151
    Werden Ungarn irgendwie schlechter behandelt, oder haben weniger Rechte? Haben sie die Serbische Staatsbürgerschafft ? Sprechen sie Serbisch? Wenn Ja warum dann noch mehr Rechte ? Man kann doch Minderheiten nicht mehr Rechte zugestehen als anderen Bewohnern eines Staates.

  4. #4

    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    857
    wisst ihr was ich witzig fidne?? ich kenne einen "serben" aus vojvodina, er sagt immer er ist kein serbe sondern vojvodiner 8) boris vrisnjevski oder so

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Das neue Referendum steht und wurde akzeptiert,keine Sonderrechte für Vojvodina und Ungarn.

    Mehr ist nicht zu sagen.

  6. #6
    Avatar von BestSerbia

    Registriert seit
    24.11.2006
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Manu
    Werden Ungarn irgendwie schlechter behandelt, oder haben weniger Rechte? Haben sie die Serbische Staatsbürgerschafft ? Sprechen sie Serbisch? Wenn Ja warum dann noch mehr Rechte ? Man kann doch Minderheiten nicht mehr Rechte zugestehen als anderen Bewohnern eines Staates.
    Ach die sollen ihre Klappe halten und ihre Salamis weiter produzieren. In Serbien leben sie wie Gott in Frankreich.

  7. #7
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von KingMilo
    wisst ihr was ich witzig fidne?? ich kenne einen "serben" aus vojvodina, er sagt immer er ist kein serbe sondern vojvodiner 8) boris vrisnjevski oder so
    On nije ni Srbin, nego Makedonac iz Vojvodine..

  8. #8
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Manu
    Werden Ungarn irgendwie schlechter behandelt, oder haben weniger Rechte? Haben sie die Serbische Staatsbürgerschafft ? Sprechen sie Serbisch? Wenn Ja warum dann noch mehr Rechte ? Man kann doch Minderheiten nicht mehr Rechte zugestehen als anderen Bewohnern eines Staates.
    Einige Chauvinisten von ihnen wollen den Anschluss an Ungarn von Teilen der Vojvodina welche mehrheitlich ungarisch sind.. aber aus dem wird nichts.. Ungaren haben sehr viele Rechte in der Vojvodina, vielleicht sogar mehr als die Serben selber. Sie werden genau gleich behandelt wie andere, sie haben die serbische Staatsbürgerschaft, einige haben zusätzlich noch den ungarischen Pass, sie sprechen Ungarisch und gehen an ungarische Schulen, lernen in den Schulen ebenfalls serbisch, was sie auch verstehen, warum noch mehr Rechte? Du gibst ihnen einen Finger und sie wollen die ganze Hand!! :wink:

  9. #9

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    151
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Manu
    Werden Ungarn irgendwie schlechter behandelt, oder haben weniger Rechte? Haben sie die Serbische Staatsbürgerschafft ? Sprechen sie Serbisch? Wenn Ja warum dann noch mehr Rechte ? Man kann doch Minderheiten nicht mehr Rechte zugestehen als anderen Bewohnern eines Staates.
    Einige Chauvinisten von ihnen wollen den Anschluss an Ungarn von Teilen der Vojvodina welche mehrheitlich ungarisch sind.. aber aus dem wird nichts.. Ungaren haben sehr viele Rechte in der Vojvodina, vielleicht sogar mehr als die Serben selber. Sie werden genau gleich behandelt wie andere, sie haben die serbische Staatsbürgerschaft, einige haben zusätzlich noch den ungarischen Pass, sie sprechen Ungarisch und gehen an ungarische Schulen, lernen in den Schulen ebenfalls serbisch, was sie auch verstehen, warum noch mehr Rechte? Du gibst ihnen einen Finger und sie wollen die ganze Hand!! :wink:
    Also völliger Unfug und nicht ernst zu nehmen, danke

  10. #10

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von BestSerbia
    Boah Ungarinnen sind heiß Feger Du... oha.


    Wer wurde schon mal von einer an der Grenz kontrolliert ...
    ich!!! 8) 8) 8)

    die kontrollierte meinen pass!! hiess irgendwie kökomökorkk böokrbokkkok

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Schweden fordern Muslime eigene Gesetze
    Von VaLeNtInA im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 08:21
  2. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 20:19
  3. Autonomie Vojvodina
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 22:58
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 12:12