BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

FPÖ Chef sucht Unterstützung bei Serben

Erstellt von Popeye, 02.02.2008, 15:23 Uhr · 17 Antworten · 2.483 Aufrufe

  1. #1
    Popeye

    FPÖ Chef sucht Unterstützung bei Serben

    [h1]Der Freund der Serben[/h1]

    [h3] FPÖ-Chef Strache will bei Zuwanderern punkten – aber nur wenn sie christlich, brav und aus Europa sind. [/h3]

    FPÖ-Chef Strache ist gegen mehr Moscheen und Moslems: Für diesen Kurs sucht er auch Unterstützung unter den Serben.

    or Kurzem in der Wiener Stadthalle: 2000 Wiener mit serbischem Hintergrund bestaunen das serbische Volkstanzensemble Kolo. Mit dabei: Eine Reihe von SPÖ-Politikern. Wiens Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger bemüht sich sogar um ein paar Worte auf Serbisch.
    Großer Applaus.

    Mehr als 1,3 Millionen Einwohner mit migrantischem Background leben in Österreich. Viele davon haben die Staatsbürgerschaft. Sie sind damit nicht nur Thema, sondern auch Wähler.

    Zumindest auf Landesebene haben das SPÖ, ÖVP und Grüne bereits zum Teil erkannt. Und selbst Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll wirbt für die Landtagswahl mit einem türkischen Kandidaten auf der Liste (siehe unten).[h4]Operation Abendland[/h4]
    Nur für die FPÖ galt bisher die Devise: "Stopp der Überfremdung". Bis jetzt. Denn in seinem Kampf gegen den Islam sucht selbst FPÖ-Chef Heinz -Christian Strache die Unterstützung von Migranten. Zumindest wenn sie christlich, integriert und aus Europa sind. Konkret will der Blaue bei den Serben punkten, Österreichs größter Migrantengruppe. "Ich kann sagen, ich bin ein Freund der Serben", vertraut der FPÖ-Chef dem Wiener Stadtmagazin biber an. Und weiter: Es gehe darum, das christliche Abendland gegen die drohende Islamisierung zu verteidigen.

    [h4]Neues Armband[/h4]
    Unbemerkt von der Öffentlichkeit interessiert sich Strache für die serbische Community. Gerne empört sich der FPÖ-Chef in der der serbischen Tageszeitung Vesti über die Ungerechtigkeiten gegenüber Serbien. Anders als Kanzler Gusenbauer ist er strikt gegen die Unabhängigkeit des Kosovo. Und am Handgelenk trägt Strache mittlerweile ein orthodoxes Gebetsband (Brojanica).
    Das Interesse Straches wird selbst in serbischen Diplomatenkreisen registriert. So war der FPÖ-Chef der einzige hochrangige Politiker beim letztjährigen Empfang der Serbischen Botschaft in Wien.

    Straches Liebeswerben könnte bei einem Teil der serbischen Österreicher ankommen. Viel zu lange haben sich Serben in Österreich verstecken müssen, um während und nach den Balkan-Kriegen nicht unangenehm aufzufallen. Viele Eltern haben ihren Kindern sogar lange Zeit verboten, zu sagen, dass sie aus Serbien sind. Auch war Serbien über Jahrhunderte von den Türken besetzt.
    [h4]Kosovo[/h4]
    Zudem gibt es in österreichischen Regierungskreisen kein Verständnis dafür, dass die Serben die Problemregion Kosovo nicht einfach ziehen lassen wollen. Das stört viele Serben.

    Das alles weiß Strache und spricht von einem „Diktat gegen Serbien“. Damit hofft der Blaue, Österreicher serbischer Herkunft in sein Lager zu ziehen. Selbst einen Kandidat mit Migrationshintergrund kann sich Strache da plötzlich vorstellen. Und: Er will eine serbische Sängerin nach Wien holen.


    Der Freund der Serben | kurier.at

  2. #2

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Na ja, ich finde die gespielte Verwunderung bzw Empörung in der Überschrift nicht, natürlich stehen uns brave, christliche Europäer näher als Leute, die all das nicht sind.

  3. #3
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen

    Straches Liebeswerben könnte bei einem Teil der serbischen Österreicher ankommen. Viel zu lange haben sich Serben in Österreich verstecken müssen, um während und nach den Balkan-Kriegen nicht unangenehm aufzufallen. Viele Eltern haben ihren Kindern sogar lange Zeit verboten, zu sagen, dass sie aus Serbien sind. Auch war Serbien über Jahrhunderte von den Türken besetzt.
    haha was für ein schmarrn, das höre ich jetzt zum ersten mal...

  4. #4
    Lopov
    haha strache ist so eine erbärmliche witzfigur

    "Ich kann sagen, ich bin ein Freund der Serben", vertraut der FPÖ-Chef dem Wiener Stadtmagazin biber an.
    wer das glaubt, ist dümmer als brot

    So war der FPÖ-Chef der einzige hochrangige Politiker beim letztjährigen Empfang der Serbischen Botschaft in Wien.

    strache und hochrangig

    Viel zu lange haben sich Serben in Österreich verstecken müssen, um während und nach den Balkan-Kriegen nicht unangenehm aufzufallen. Viele Eltern haben ihren Kindern sogar lange Zeit verboten, zu sagen, dass sie aus Serbien sind.
    das wird ja immer besser, so ein schwachsinn

    Er will eine serbische Sängerin nach Wien holen.
    ach er will sich marijan serifovic nach wien holen. was will er denn mit ihr/ihm anfangen??


    welcher schwachkopf hat diesen artikel geschrieben?

  5. #5

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Als Fan der Grünen und Kummerln sollte man mit dem Wort Witzfigur vorsichtig sein. Wenn Sascha mal wegen COPD oder Bronchial-Ca ausfällt dann habs nurmehr fette Hackfressen und ähnliches für Wahlplakate, die für Masseneinwanderung und Moscheebauten werben können, hehe.

  6. #6
    Lopov
    Zitat Zitat von Schreiber Beitrag anzeigen
    Als Fan der Grünen und Kummerln sollte man mit dem Wort Witzfigur vorsichtig sein. Wenn Sascha mal wegen COPD oder Bronchial-Ca ausfällt dann habs nurmehr fette Hackfressen und ähnliches für Wahlplakate, die für Masseneinwanderung und Moscheebauten werben können, hehe.
    pa znam ja da si ti veliki majmun

  7. #7

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    pa znam ja da si ti veliki majmun
    Ich lass mir das durch Terezija übersetzen, die ist schließlich Volksanwältin und versteht sicher jede Art von Kauderwelsch.

  8. #8
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    Er will eine serbische Sängerin nach Wien holen.
    ach er will sich marijan serifovic nach wien holen. was will er denn mit ihr/ihm anfangen??
    ist den die fpö nicht gegen homosexuelle?

  9. #9

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Jetzt legt er die Latte der Erbärmlichkeit noch tiefer , anscheinend muß er jetzt so ziemlich jeden Hintern verzweifelt küssen , um Wählerstimmen zu bekommen.

  10. #10
    Lopov
    Zitat Zitat von Rake Beitrag anzeigen
    ist den die fpö nicht gegen homosexuelle?
    eigentlich auch gegen ausländer, aber strache ist in seinem kampf gegen den bösen, bösen islam wohl jedes übel recht:

    einfach eine erbärmliche witzfigur

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Balkan-Bauer sucht Frau Serben und Albaner
    Von TigerS im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 19:12
  2. Armenische Unterstützung für die PKK
    Von Can im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 20:00
  3. Moralische Unterstützung
    Von skorpion im Forum Rakija
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 15:35
  4. USA friert Unterstützung für Serbien ein
    Von Taulle im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 13:00