BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

FPÖ macht hetzte gegen Moslems!

Erstellt von Blesav, 07.01.2010, 23:19 Uhr · 59 Antworten · 3.620 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395

    FPÖ macht hetzte gegen Moslems!

    Eine Rechtskonserative Österreichische Partei (FPÖ)hällt Seminare (Gratis)ab, die gegen den Islam hetzt. Da wird erklärt wie der Ilsam funktoniert (wahrscheinlich nicht einmal richtig) und über den Koran aufgeklärt. Auch das Moslems falsche leute sind und solche scheisse. Die Quelle ist aus einem Österreichischen Narichtenmagazin namens "NEWS", leider gibt es keinen LInk dafür oder ich kenn ih nicht. Aufjedenfall ist das ein Skandal das, das der Staat zulässt. Bin zwar kein Moslems aber wie ich das gelesen habe, hab ich gegerinst und dachte mir wie erbärmlich muss ein Mensch sein um sowas überhaupt zu organisieren.


    FPÖ-Seminare: Scharfe Kritik an "Islamhetze" « DiePresse.com (dank aptemi)

  2. #2
    Kelebek
    Bist du regelmäßig bei allen Seminaren dabei, Styria?

  3. #3
    Oro
    Avatar von Oro

    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.969
    Österreich - FPÖ
    Schweiz - SVP
    Deutschland - NPD

    2 Islamhasser... und Nationalisten -.-


  4. #4
    phαηtom
    FPÖ-Seminare: Scharfe Kritik an "Islamhetze" SPÖ und Grüne reagieren entsetzt auf die Islam-Seminare des freiheitlichen Bildungsinstituts. Die Grünen fordern die Rückzahlung von Steuergeldern. Für den Wirtschaftsbund sind die Seminare ein "falsches Signal".

    Mit Entsetzen und Kritik reagieren SPÖ und Grüne auf die in den Seminaren des freiheitlichen Bildungsinstituts verbreitete "Islamhetze". Laut einem Bericht der Zeitschrift "News" sollen dort unter anderem Sätze wie "Der Islam ist feindselig, der Koran ist böse" gefallen sein.

    "Die Inhalte der FPÖ werden immer extremer und überschreiten jede akzeptable Grenze", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas in einer Aussendung. "Schlimm" sei auch, dass "solche Praktiken" mit 2,2 Millionen Euro Steuergeld finanziert würden.

    Die SPÖ-Landesabgeordneten Omar Al-Rawi und Nurten Yilmaz erklärten, "hier wird mit öffentlichen Steuergeldern nicht staatsbürgerliche Bildungsarbeit geleistet, sondern schlimmste islamfeindliche Hetze betrieben."

    Auch Werner Kogler, stellvertretender Klubobmann der Grünen, kritisierte das Islam-Seminar in einer Aussendung als "blaue Religionshetze". Die Grünen fordern das blaue Bildungsinstitut auf, die in diesem Zusammenhang offenkundig missbräuchlich verwendeten Steuergelder sofort zurückzuzahlen.


    Wirtschaftsstandort Österreich "gefährdet"

    Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner (ÖVP) sieht wegen der Islam-Seminare den Wirtschaftsstandort Österreich gefährdet. Ausländerfeindliche Seminare seien ein "falsches Signal", erklärte er am Donnerstag.

    Qualifizierte ausländische Fachkräfte würden abgeschreckt und Handelsbeziehungen geschwächt, so Haubner. Im Übrigen würden die angeblich von der FPÖ verbreiteten Botschaften die "Grenzen des gesellschaftlichen Grundkonsenses und der Toleranz überschreiten".

    FPÖ-Seminare: Scharfe Kritik an "Islamhetze" « DiePresse.com

  5. #5

  6. #6
    Avatar von chemicalrody

    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    450
    Das ist ja wirklich erbärmlich. Die FPÖ möchte nur ein Klima des Hasses schaffen um mehr Macht zu bekommen... (sprich wahlen)

  7. #7
    Avatar von Clint

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    3.112
    Österreich - FPÖ
    Schweiz - SVP
    Deutschland - NPD

    2 Islamhasser... und Nationalist
    belgien und dänmark nicht vergessen.

    Strache
    Filip dewinter
    Le pen
    das sind die oberhäuptlinge die am meisten gegen moslems und ausländern hetzen.

  8. #8

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    FPÖ-Seminare: Scharfe Kritik an "Islamhetze" SPÖ und Grüne reagieren entsetzt auf die Islam-Seminare des freiheitlichen Bildungsinstituts. Die Grünen fordern die Rückzahlung von Steuergeldern. Für den Wirtschaftsbund sind die Seminare ein "falsches Signal".

    Mit Entsetzen und Kritik reagieren SPÖ und Grüne auf die in den Seminaren des freiheitlichen Bildungsinstituts verbreitete "Islamhetze". Laut einem Bericht der Zeitschrift "News" sollen dort unter anderem Sätze wie "Der Islam ist feindselig, der Koran ist böse" gefallen sein.

    "Die Inhalte der FPÖ werden immer extremer und überschreiten jede akzeptable Grenze", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas in einer Aussendung. "Schlimm" sei auch, dass "solche Praktiken" mit 2,2 Millionen Euro Steuergeld finanziert würden.

    Die SPÖ-Landesabgeordneten Omar Al-Rawi und Nurten Yilmaz erklärten, "hier wird mit öffentlichen Steuergeldern nicht staatsbürgerliche Bildungsarbeit geleistet, sondern schlimmste islamfeindliche Hetze betrieben."

    Auch Werner Kogler, stellvertretender Klubobmann der Grünen, kritisierte das Islam-Seminar in einer Aussendung als "blaue Religionshetze". Die Grünen fordern das blaue Bildungsinstitut auf, die in diesem Zusammenhang offenkundig missbräuchlich verwendeten Steuergelder sofort zurückzuzahlen.


    Wirtschaftsstandort Österreich "gefährdet"

    Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner (ÖVP) sieht wegen der Islam-Seminare den Wirtschaftsstandort Österreich gefährdet. Ausländerfeindliche Seminare seien ein "falsches Signal", erklärte er am Donnerstag.

    Qualifizierte ausländische Fachkräfte würden abgeschreckt und Handelsbeziehungen geschwächt, so Haubner. Im Übrigen würden die angeblich von der FPÖ verbreiteten Botschaften die "Grenzen des gesellschaftlichen Grundkonsenses und der Toleranz überschreiten".

    FPÖ-Seminare: Scharfe Kritik an "Islamhetze" « DiePresse.com

    Danke für den Link

  9. #9
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von Proud_Serbian_Royal Beitrag anzeigen
    Österreich - FPÖ
    Schweiz - SVP
    Deutschland - NPD

    2 Islamhasser... und Nationalisten -.-
    Die Rechtsextremen der Schweiz sind die PNOS nich SVP.

  10. #10
    Kelebek
    Tja, wer Stimmen will, der hetzt gegen den Islam und gegen Ausländer. Bei den nächsten Wahlen wird die FPÖ mehr als mit einem Sieg die Wahlen verabschieden. In Holland wird Geerts und seine Gruppe auch immer stärker. Die rechten holen alle auf, angefangen mit Österreich und der Schweiz. Sie können gut unter dem Volk propagieren. Heute heißt es nicht mehr "Gib mir Stimmen, wenn du mehr Lohn und weniger Steuer bezahlen willst", sondern "Gib mir Stimmen, wenn wir den Islam im Lande zerstören sollen".

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moslems gegen Moslems im Kosovo
    Von Lucky Luke im Forum Kosovo
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 11:18
  2. Südslawe gegen Moslems & Serben
    Von Krešimir im Forum Rakija
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 19:09
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 19:43
  4. Moslems gewinnen gegen Christen.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 17:14