BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 21 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 204

Fragen von "außerhalb"

Erstellt von samira72, 30.07.2008, 18:32 Uhr · 203 Antworten · 10.451 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    ja aber wie kann der davonkommen - wenn 9 von 10 belastungszeugen durch attentate sterben.

    wie kann ein naser oric freigesprochen werden?

    und wie können wir uns hier im westen dann gleichzeitig über die erfolge der SRS wundern und über die tatsache, daß serbien europa nicht vertraut?

    ich glaube es würde schon eine ausgewogenere medienberichterstattung helfen. aber das argument "serbe böse, kroaten/albaner/bosnier gut" dürfte mehr auflagen bringen.

    mir gehts nicht drum, typen wie milosevic, karadzic oder mladic von ihrer schuld freizusprechen... beileibe nicht. aber ich hasse diese einseitigkeit so.
    Ich finde es sehr lobenswert, dass du dir die hohe Anzahl an SRS-Stimmen und damit den allgemeinen Unmut der serbischen Bevölkerung gegenüber der EU probierst rational zu erklären. Danke einmal dafür.

    Ich gebe dir in allen Punkten eigentlich Recht. Die Mensch neigt leider oft zur Einseitigkeit. Wie man sieht nicht nur der vom Balkan. Aber ich glaube, dass dies heute weitaus besser geworden ist als zu Kriegszeiten oder zur Zeit kurz danach. Das Bild des bösen Serben ist halt nun mal der Preis, den wir für die Politik Milosevic`s zahlen müssen. Doch das ist halb so wild. Hauptsache wir kommen in die EU, dann passt das schon.

  2. #52
    Lopov
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    ja aber wie kann der davonkommen - wenn 9 von 10 belastungszeugen durch attentate sterben.

    wie kann ein naser oric freigesprochen werden?

    und wie können wir uns hier im westen dann gleichzeitig über die erfolge der SRS wundern und über die tatsache, daß serbien europa nicht vertraut?
    Und was hätte das Gericht deiner Meinung nach machen sollen? Wenn keine Beweise da sind, kann man niemanden verurteilen. Wie würde das aussehen? Das wär noch viel schlimmer.

    Wir wissen, dass diese Leute schuldig sind. Nur konnte vielleicht auch wollte man es ihnen nicht nachweisen. Die Oric-Sache find ich auch ziemlich komisch.

  3. #53
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Und was hätte das Gericht deiner Meinung nach machen sollen? Wenn keine Beweise da sind, kann man niemanden verurteilen. Wie würde das aussehen? Das wär noch viel schlimmer.

    Wir wissen, dass diese Leute schuldig sind. Nur konnte vielleicht auch wollte man es ihnen nicht nachweisen. Die Oric-Sache find ich auch ziemlich komisch.
    ich kann mir persönlich nicht vorstellen, daß einerseits auf serbischer seite genug beweise da sind - andererseits auf bosnischer oder albanischer nichts zu finden ist.

    was wäre eine adäquate vorgehensweise?

    eu-beitritt wird nur in aussicht gestellt, wenn kriegsverbrechen im eigenen land bestraft werden - in allen ländern - nicht nur in serbien.

    ein offener umgang mit allen nationalitäten. was z.b. heißt - entweder wir halten uns an verträge (und der kosovo wäre teil von serbien geblieben) oder wir betreiben realpolitik (und die westmächte schlagen von sich aus vor, daß der nordkosovo zu serbien kommt)

    eine klare begründung und umsetzung warum, was für einen teil gilt (veränderung der grenzen zu gunsten der albaner) aber für einen anderen nicht (keine selbstständigkeit der RS möglich - grenzen sind unantastbar). und wenn die begründung heißt: Die Kriegsschuld liegt bei Serbien - wir nehmen euch den Kosovo weg. Das ist zumindest eine Begründung. Und nicht das jetztige Wischiwaschi.

    ja da gibts noch einiges.... aber verstehst du was ich meine? karadzic, milosevic usw. sind verbrecher und gehören abgeurteilt. und serbien hat seinen anteil an der kriegsschuld.

    aber kroatien wird eine aufnahme in die EU in aussicht gestellt. und hier hat man Serben aus der Krajina vertrieben, wo sie 300 Jahre gewohnt haben. Welches Bild macht das?

  4. #54

    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.917
    riday, 14 January, 2000, 15:38 GMT
    Flashback: The Ahmici massacre


    Ahmici's mosque lay shattered after the massacre


    In the village of Ahmici Croats and Muslims once lived, worked, shopped and played side by side. On 16 April 1993 it was the scene of one of the single most savage examples of ethnic cleansing seen in the Balkans.


    Almost every Muslim house had been targeted
    On that single morning of terror more than 100 villagers were killed - the exact number will never be known. A patrol of British UN troops who entered the village shortly afterwards on a tip-off from a group of Bosnian Muslim soldiers uncovered the horrific aftermath.
    Bodies littered the village and surrounding fields - even the livestock had not been spared the carnage.
    Most of the dead were women, children and old men. All of them were Muslim.
    Across the village almost all the 180 Muslim houses were badly damaged or destroyed. The minaret of Ahmici's mosque lay crumpled beside the main road.


    New phase of war


    Many of the victims were the elderly, women and children
    Not a single house in Ahmici's small Croat section had been hit. Some of the few Muslim survivors said that former Croat neighbours had taken part in the killings. The Ahmici massacre was a dramatic illustration to the outside world of a new phase in the Bosnian conflict and the breakdown in relations between nominally allied Croats and Muslims. It was a side of the conflict that, until then, had been overshadowed by the fight against their common enemy, the Bosnian Serbs.
    Witnesses said that the attack had begun at 0530 when mortar rounds were fired on the northern end of the village to prevent Muslim residents fleeing for cover in nearby woods.
    Immediately afterwards men in the uniform of Croat militia began systematically working their way through the village, shooting villagers and pouring petrol on their victims, setting them alight while they were still alive.

    'Ruthless' destruction


    British UN peacekeeping troops uncovered the horror of Ahmici
    Inside the cellars of the destroyed houses, groups of charred, twisted bodies bore gruesome testament to their accounts. Later British Army Colonel Bryan Watters would tell War Crimes Trbunal in the Hague that Ahmici "had been systematically destroyed in a quite ruthless fashion".
    He said the attack was thought to have been part of a campaign of terror by Bosnian Croat forces to drive Muslims out of the central Bosnian Lasva River Valley.
    "[The massacre] was used, we believe, as an example of what would happen if you did not leave,'' Col. Watters said.
    He said that the British soldiers had to move quickly to bury the victims in a mass grave because dogs and other animals had started to feed on the bodies.


    BBC News | EUROPE | Flashback: The Ahmici massacre

    Wann werden die Mörder für dieses Verbrechen zur Rechenschaft gezogen ??!? Tihomir Blaskic der Haupverantwortliche für dieses Verbrechen wurde auch freigesprochen....eine Schande......sad svi cutite

  5. #55
    Lopov
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    ich kann mir persönlich nicht vorstellen, daß einerseits auf serbischer seite genug beweise da sind - andererseits auf bosnischer oder albanischer nichts zu finden ist.
    Du denkst also, dass die Serben benachteiligt werden?

    was wäre eine adäquate vorgehensweise?

    eu-beitritt wird nur in aussicht gestellt, wenn kriegsverbrechen im eigenen land bestraft werden - in allen ländern - nicht nur in serbien.
    Das hätte niemals funktioniert.

    ein offener umgang mit allen nationalitäten. was z.b. heißt - entweder wir halten uns an verträge (und der kosovo wäre teil von serbien geblieben) oder wir betreiben realpolitik (und die westmächte schlagen von sich aus vor, daß der nordkosovo zu serbien kommt)

    eine klare begründung und umsetzung warum, was für einen teil gilt (veränderung der grenzen zu gunsten der albaner) aber für einen anderen nicht (keine selbstständigkeit der RS möglich - grenzen sind unantastbar). und wenn die begründung heißt: Die Kriegsschuld liegt bei Serbien - wir nehmen euch den Kosovo weg. Das ist zumindest eine Begründung. Und nicht das jetztige Wischiwaschi.
    Das ist doch der einzige Grund für diese Situation. Serbien soll bestraft werden. Anders kann man sich zb Kosovos Unabhängigkeit nicht erklären.

    ja da gibts noch einiges.... aber verstehst du was ich meine? karadzic, milosevic usw. sind verbrecher und gehören abgeurteilt. und serbien hat seinen anteil an der kriegsschuld.

    aber kroatien wird eine aufnahme in die EU in aussicht gestellt. und hier hat man Serben aus der Krajina vertrieben, wo sie 300 Jahre gewohnt haben. Welches Bild macht das?
    Uns haben sie sogar ein Haus in der Krajina angeboten:? Das ist wirklich pervers. Vertreiben die Serben und wollen dort bosnische Kroaten ansiedeln.

  6. #56
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Du denkst also, dass die Serben benachteiligt werden?
    schlicht und einfach: ja

  7. #57
    Lopov
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    schlicht und einfach: ja
    Das sollte uns allen zu Denken geben

    Erklär mal warum!

  8. #58
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Das sollte uns allen zu Denken geben

    Erklär mal warum!
    weil mit zweierlei maß gemessen wird. (die krajina wurde befreit. die republika sprska ist eine künstliche konstruktion, die auf vertreibung beruht - und jetzt erklär mir mal in einfachen worten wo genau der unterschied liegt)

    weil einseitig bericht erstattet wird (vor allem in Deutschland und Österreich - liegt noch am alten "serbien muß sterbien" denk ich).

    weil in den haag unverhältmäßig viele serben und unverhältnismäßig wenig andere verurteilt werden.

    weil den serben in der un-resolution 1244 ihre territoriale integrität versichert wurde (ich bin DAFÜR, dass der kosovo selbstständig ist - aber man hätte es ihnen GLEICH sagen sollen).

    weil der westen mit der schnellen anerkennung von slowenien, kroatien aber vor allem bosnien falsch gehandelt hat.

    weil militärische mittel zu spät und vor allem einseitig ergriffen wurde (wo war die uno-schutzzone krajina).

    weil der westen keine antworten für den balkan hat, die für alle gelten.

    weil das selbstbestimmungsrecht, daß für den kosovo gilt, nicht für die republika srpska gilt.

    weil nie das interesse der bevölkerung von jugoslawien im vordergrund stand, sondern die einflußnahme westlicher staaten.... und das hat eine frappierende ähnlichkeit mit der politik vor dem 1. WK.

    weils eine "zuckerl-politik" der EU gibt - wählt die richtigen, dann bekommt ihr... visafreiheit.... ein SAA-Abkommen....Geldmittel.... und sich die gleiche EU dann wundert, wieso sich die Serben verarscht vorkommen. Überleg mal, was es bedeuten würde, wenn die USA den Österreichern Handelserleichterungen verspricht, wenn sie nicht die FPÖ wählen - welchen Effekt hätte das?

    so das wars in der kürze

  9. #59
    Lopov
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    weil mit zweierlei maß gemessen wird. (die krajina wurde befreit. die republika sprska ist eine künstliche konstruktion, die auf vertreibung beruht - und jetzt erklär mir mal in einfachen worten wo genau der unterschied liegt)
    Es gibt einen vielleicht wirklich banalen Unterschied: die Serben haben begonnen. Das klingt vielleicht lächerlich, aber dieses "Argument" zählt sehr viel. Dieses "Argument" kann man eigentlich für alles benutzen. Damit macht man sich es natürlich sehr einfach, aber es ist nun mal so. Karadzic hat ethnische Säuberungen geplant. Bosnijaken und Kroaten wollten nur ihre Unabhängigkeit. Irgendwie lässt du das sehr gerne außer Acht.

    weil einseitig bericht erstattet wird (vor allem in Deutschland und Österreich - liegt noch am alten "serbien muß sterbien" denk ich).

    weil in den haag unverhältmäßig viele serben und unverhältnismäßig wenig andere verurteilt werden.

    weil den serben in der un-resolution 1244 ihre territoriale integrität versichert wurde (ich bin DAFÜR, dass der kosovo selbstständig ist - aber man hätte es ihnen GLEICH sagen sollen).

    weil der westen mit der schnellen anerkennung von slowenien, kroatien aber vor allem bosnien falsch gehandelt hat.

    weil militärische mittel zu spät und vor allem einseitig ergriffen wurde (wo war die uno-schutzzone krajina).

    weil der westen keine antworten für den balkan hat, die für alle gelten.

    weil das selbstbestimmungsrecht, daß für den kosovo gilt, nicht für die republika srpska gilt.

    weil nie das interesse der bevölkerung von jugoslawien im vordergrund stand, sondern die einflußnahme westlicher staaten.... und das hat eine frappierende ähnlichkeit mit der politik vor dem 1. WK.

    weils eine "zuckerl-politik" der EU gibt - wählt die richtigen, dann bekommt ihr... visafreiheit.... ein SAA-Abkommen....Geldmittel.... und sich die gleiche EU dann wundert, wieso sich die Serben verarscht vorkommen. Überleg mal, was es bedeuten würde, wenn die USA den Österreichern Handelserleichterungen verspricht, wenn sie nicht die FPÖ wählen - welchen Effekt hätte das?

    so das wars in der kürze

  10. #60
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Es gibt einen vielleicht wirklich banalen Unterschied: die Serben haben begonnen. Das klingt vielleicht lächerlich, aber dieses "Argument" zählt sehr viel. Dieses "Argument" kann man eigentlich für alles benutzen. Damit macht man sich es natürlich sehr einfach, aber es ist nun mal so. Karadzic hat ethnische Säuberungen geplant. Bosnijaken und Kroaten wollten nur ihre Unabhängigkeit. Irgendwie lässt du das sehr gerne außer Acht.
    hm.... ich zeige dir 2 sichtweisen - am beispiel kroatien und bosnien:

    sichtweise a kroatien: die kroaten wollen einfach nur ihre unabhängigkeit. lange genug waren sie teil des kommunistischen jugoslawiens und wurden der früchte ihrer arbeit beraubt.

    sichtweise b kroatien: kroatien ist ein bundesstaat von jugoslawien. sie wollen unabhängig werden? so schnell sicher nicht. wir sind ein land, daß nur unterschiedliche religionen hat. nationalisten keinen auftrieb!


    sichtweise a bosnien: wenn slowenien und kroatien unabhängig sind, müsste das gleiche auch für bosnien gelten. wir wollen mit den serben, die sich nur pro forma noch jugoslawien nennen nichts zu tun haben.

    sichtweise b bosnien: was jugoslawien in groß war ist bosnien in klein. wir wollen als serben nicht unter einer mehrheit von muslimen leben. unsere hauptstadt ist belgrad und nicht sarajevo.


    weißt du.... beide sichtweisen haben auf ihre weise recht.

    geplante vertreibung... weißt du was in dem krieg alles geplant war? bis zu der aufteilung von bosnien zwischen kroatien und serbien (treffen boban und karadzic)?

    warum waren die serben dann nachweislich erfolgreicher in kriegsverbrechen und vertreibung? na weil sie´s konnten..... die JVNA war serbisch dominiert und die meisten nichtserben sind recht schnell desertiert. keine der anderen teilrepubliken konnte auf ähnliches material zurückgreifen. als dann ein halbwegs militärische gleichgewicht da war, sind die kroaten bei oluja auch nicht besser gewesen als die serben.


    so - und wer hat jetzt angefangen? kroatien weil sie unabhängig sein wollten oder serbien weil es als jugoslawien seine territoriale integrität schützen wollte + serbische minderheiten in den angrenzenden staaten? ich sag dir wer meiner meinung nach angefangen hat: die weltbank und der IWF, die Jugoslawien über die Klippe springen haben lassen, in dem sie eine Schocktherapie verordnet haben - guter bericht dazu unter Die "Schocktherapie" des IWF und die Rückverwandlung des Balkans in eine Kolonie .

    und wenns den leuten wirklich dreckig geht werden sie gern nationalistisch - den sündenböcke sind dann sehr gefragt.

    weißt du ich bin der meinung, daß milosevic, tudjman, zum teil izetbegovic, karadzic, mladic, haradinaj und oric alles verbrecher sind. aber an die macht kamen sie vor allem durch den druck oder die verfehlte politik des westens.

    und wer hat jetzt mit was genau angefangen? ausargumentieren kannst es bis 1389.

Seite 6 von 21 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Fragen zum Thema "Leben in einer neuen Heimat"
    Von Teamor im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 23:21