BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 21 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 204

Fragen von "außerhalb"

Erstellt von samira72, 30.07.2008, 18:32 Uhr · 203 Antworten · 10.468 Aufrufe

  1. #61
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    weil mit zweierlei maß gemessen wird.
    Damals als die noch an Ihrem Wahn an ein Grosserbien traeumten und danach auch handelten sogar Siegessicher waren,da war es denen auch Egal was die anderen sagten oder ob da mit zweierlei Mass gemessen wurde!
    Nur ist deren Traum geplatzt, Gott sei Dank!!!!, jetzt sollen sie dafuer eben Gerade stehen und nicht staendig alle und jeden dafuer Verantwortlich machen.
    Noch eins zu Oesterreich und Deutschland, diese beiden Staaten haben sehr viele Fluechtlinge aufgenommen woher diese Fluechtlinge kamen und warum ist Dir wahrscheinlich nicht durch den Kopf gegangen, auch wieviel Steuergelder fuer deren Hilfe und Verpflegung ausgegeben wurde. Ich finde das man es RS und Serbien in Rechnung stellen sollte.

  2. #62
    Lopov
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    so - und wer hat jetzt angefangen? kroatien weil sie unabhängig sein wollten oder serbien weil es als jugoslawien seine territoriale integrität schützen wollte + serbische minderheiten in den angrenzenden staaten?
    So nennt man das also: Das ist Hohn, sonst gar nichts.

    ich sag dir wer meiner meinung nach angefangen hat: die weltbank und der IWF, die Jugoslawien über die Klippe springen haben lassen, in dem sie eine Schocktherapie verordnet haben - guter bericht dazu unter Die "Schocktherapie" des IWF und die Rückverwandlung des Balkans in eine Kolonie .
    Natürlich kann man viel labern, wenn der Tag lang ist. Meiner Meinung nach gibt es aber keine Rechtfertigung für Mord, Vertreibung, Verbrechen ... Für dich anscheinend schon. Es war der Westen, die 08/15-Ausrede. Damit nimmst du den Serben einen erheblichen Teil ihrer Verantwortung ab. Das ist verantwortungslos.

  3. #63
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    sichtweise a kroatien: die kroaten wollen einfach nur ihre unabhängigkeit. lange genug waren sie teil des kommunistischen jugoslawiens und wurden der früchte ihrer arbeit beraubt.

    sichtweise b kroatien: kroatien ist ein bundesstaat von jugoslawien. sie wollen unabhängig werden? so schnell sicher nicht. wir sind ein land, daß nur unterschiedliche religionen hat. nationalisten keinen auftrieb!


    sichtweise a bosnien: wenn slowenien und kroatien unabhängig sind, müsste das gleiche auch für bosnien gelten. wir wollen mit den serben, die sich nur pro forma noch jugoslawien nennen nichts zu tun haben.

    sichtweise b bosnien: was jugoslawien in groß war ist bosnien in klein. wir wollen als serben nicht unter einer mehrheit von muslimen leben. unsere hauptstadt ist belgrad und nicht sarajevo.

    Und warum wollten denn all die Staaten ihre Unabhängigkeit? Weil wir über Nacht kein Bock auf Jugoslawien hatten?



    Schon 1987 (!!!) kam der erste serbische Psychiater mit der These, dass Serben Kroaten und Bosniaken psychologisch überlegen seien und deshalb das Recht haben über sie zu dominieren. Ich glaube du kannst dir gut vorstellen, dass nach solchen Aktionen der Unmut gegenüber den Serben gewachsen ist....

  4. #64
    Avatar von Arthur_Spooner

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    so - und wer hat jetzt angefangen? kroatien weil sie unabhängig sein wollten oder serbien weil es als jugoslawien seine territoriale integrität schützen wollte + serbische minderheiten in den angrenzenden staaten? ich sag dir wer meiner meinung nach angefangen hat: die weltbank und der IWF, die Jugoslawien über die Klippe springen haben lassen, in dem sie eine Schocktherapie verordnet haben - guter bericht dazu unter Die "Schocktherapie" des IWF und die Rückverwandlung des Balkans in eine Kolonie .
    Immer wieder das gleiche...

    IWF ist schuld, Vatikan ist schuld, USA ist schuld, Mr. Bean ist schuld, usw...

    Solange ihr euch nicht selber eingesteht, wie die Deutschen nach WW II, das ihr von der SANU, und dem rest der "Elite" verarscht wurdet, solange wird es kein weiterkommen in Serbien geben...
    Das wird bestimmt kein leichter weg, aber er ist unumgänglich...

  5. #65
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Venom1 Beitrag anzeigen

    Wann werden die Mörder für dieses Verbrechen zur Rechenschaft gezogen ??!? Tihomir Blaskic der Haupverantwortliche für dieses Verbrechen wurde auch freigesprochen....eine Schande......sad svi cutite
    pasko ljubicic,darijo kordic,vladimir santic wurden dafür verurteilt

    a sad cuti bre

  6. #66
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    weil mit zweierlei maß gemessen wird. (die krajina wurde befreit. die republika sprska ist eine künstliche konstruktion, die auf vertreibung beruht - und jetzt erklär mir mal in einfachen worten wo genau der unterschied liegt)
    die krajina war auch nur ein künstliches konstrukt,nur haben es die rs-serben cleverer gemacht als die "krajina-serben"
    weil einseitig bericht erstattet wird (vor allem in Deutschland und Österreich - liegt noch am alten "serbien muß sterbien" denk ich).
    in großbritanien und frankreich wurde anfangs pro-serbisch berichtet,was willst du damit also sagen?
    weil in den haag unverhältmäßig viele serben und unverhältnismäßig wenig andere verurteilt werden.
    woran das wohl liegen mag?
    weil den serben in der un-resolution 1244 ihre territoriale integrität versichert wurde (ich bin DAFÜR, dass der kosovo selbstständig ist - aber man hätte es ihnen GLEICH sagen sollen).

    weil der westen mit der schnellen anerkennung von slowenien, kroatien aber vor allem bosnien falsch gehandelt hat.
    schnelle anerkennung?weißt du überhaupt was sfrj bedeutet hat???
    erkundige dich ersteinmal bevor du so einen scheiß schreibst.
    weil militärische mittel zu spät und vor allem einseitig ergriffen wurde (wo war die uno-schutzzone krajina).
    das ist richtig,man hätte die serbische kriegsmaschinerie bereits 1991 den gar ausmachen müssen
    weil der westen keine antworten für den balkan hat, die für alle gelten.
    das ist richtig
    weil das selbstbestimmungsrecht, daß für den kosovo gilt, nicht für die republika srpska gilt.
    das wird die zukunft zeigen
    weil nie das interesse der bevölkerung von jugoslawien im vordergrund stand, sondern die einflußnahme westlicher staaten.... und das hat eine frappierende ähnlichkeit mit der politik vor dem 1. WK.
    du wirst doch hoffentlich nicht so naiv sein,um zu glauben das es in anderen teilen der welt anders ist
    weils eine "zuckerl-politik" der EU gibt - wählt die richtigen, dann bekommt ihr... visafreiheit.... ein SAA-Abkommen....Geldmittel.... und sich die gleiche EU dann wundert, wieso sich die Serben verarscht vorkommen. Überleg mal, was es bedeuten würde, wenn die USA den Österreichern Handelserleichterungen verspricht, wenn sie nicht die FPÖ wählen - welchen Effekt hätte das?

    so das wars in der kürze
    niemand zwingt die serben die srs nicht zu wählen.aber wenn man eben finanzspritzen haben will,muss man eben das tun was der geldgeber sagt.oder gehst du zu deinem chef und sagst "ich hab kein bock meinen job zu machen,aber vergiss nicht mein gehalt pünktlich zu zahlen?" und was die visa pflicht angeht,jedes land hat doch das recht zu bestimmen,wen sie einreisen lässt und wen nicht.

    von einer zuckrl-politik kann keine rede sein

  7. #67
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Mardigras hat hier ziemlich objektiv die Situation zusammengefasst, hat mehrmals betont, dass er keine großen Symphatien für Serbien oder Serben hegt, dass er unparteiisch ist und neutral.

    Witzig zu sehen, dass man dennoch auf ihm rumhackt, nur weil er es gewagt hat die immer wieder gerne an den Tag gelegte 100%-Schuldzuweisung für die Serben in Frage zu stellen. Dann wird ihm direkt "Hohn" und "Verharmlosung" unterstellt.

    Echt Leute, ihr seid erbärmlich. Wenn man kein einziges plausibles Argument gelten lassen will ist man nicht besser als die ach so verhassten Natinalisten und Faschos. Sicher war der Krieg große Scheiße, natürlich haben unglaublich viele Menschen ihr Leben oder ihr Hab und Gut verloren, klar gibt es unter den Serben Kriegsverbrecher. Aber wie deppert muss man sein, wenn man die absolute Alleinschuld nur auf einer Seite sucht?

    Offensichtlich sind dann nicht User wie Mardi oder einige Serben hier "verbledet von der Propagandamaschninerie", sondern vielmehr Leute wie ihr, die nicht wahrhaben wollen, dass auch eure Völker das ihrige zu den Greultaten von damals mit beigetragen haben.

  8. #68
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Mardigras hat hier ziemlich objektiv die Situation zusammengefasst, hat mehrmals betont, dass er keine großen Symphatien für Serbien oder Serben hegt, dass er unparteiisch ist und neutral.
    warum ist er objektiv?weil er von sich behauptet neutral zu sein?
    das kann jeder sagen ohne es in die tat umzusetzen
    Witzig zu sehen, dass man dennoch auf ihm rumhackt, nur weil er es gewagt hat die immer wieder gerne an den Tag gelegte 100%-Schuldzuweisung für die Serben in Frage zu stellen. Dann wird ihm direkt "Hohn" und "Verharmlosung" unterstellt.
    wir diskutieren und hacken nicht aber einige dinge scheint er eben nicht zu wissen,das ist alles
    Echt Leute, ihr seid erbärmlich. Wenn man kein einziges plausibles Argument gelten lassen will ist man nicht besser als die ach so verhassten Natinalisten und Faschos. Sicher war der Krieg große Scheiße, natürlich haben unglaublich viele Menschen ihr Leben oder ihr Hab und Gut verloren, klar gibt es unter den Serben Kriegsverbrecher. Aber wie deppert muss man sein, wenn man die absolute Alleinschuld nur auf einer Seite sucht?
    wir sind erbärmlich,weil wir es wagen tatsachen auszusprechen?
    es ist viel erbärmlicher zu versuchen tatsachen umzudrehen
    Offensichtlich sind dann nicht User wie Mardi oder einige Serben hier "verbledet von der Propagandamaschninerie", sondern vielmehr Leute wie ihr, die nicht wahrhaben wollen, dass auch eure Völker das ihrige zu den Greultaten von damals mit beigetragen haben.
    rechtfertige du ruhig weiter,aber was man von euren worten halten kann,hast du ja selber bewiesen als du nur solange hierbleiben wolltest wie das sf off war.und siehe da dich gibt´s immernoch hier....

  9. #69
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    rechtfertige du ruhig weiter,aber was man von euren worten halten kann,hast du ja selber bewiesen als du nur solange hierbleiben wolltest wie das sf off war.und siehe da dich gibt´s immernoch hier....
    Was hat die Länge meines Aufenthaltes bei BF mit dem Thema oder den Ansichten von Mardi zu tun Ein ziemlich schwacher Versuch deinerseits stichhaltige Argumente auszuhebeln.

    Ich rechtfertige nichts, hatte ich gar nicht vor, offensichtlich hast du mich dann falsch verstanden.

    Ich sage klipp und klar: Mardi hat Argumente geliefert, euch fallen aber keine Gegenargumente ein, nein, denn DANN und nur dann wäre es eine Diskussion. Stattdessen kommen weitere Schuldzuweisungen, Unterstellungen, etc.

    Also steht meine Aussage weiterhin: jemand der sich so verhält (u.a. wie du gerade eben) ist eigentlich ein Opfer von nationalistischer Propaganda, die nicht zulassen will eine Teilschuld oder zumindest eine Verantwortlichkeit bei sich selber zu suchen statt nur mit dem Finger auf die anderen zu zeigen.

  10. #70

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Mardigras hat hier ziemlich objektiv die Situation zusammengefasst, hat mehrmals betont, dass er keine großen Symphatien für Serbien oder Serben hegt, dass er unparteiisch ist und neutral.

    Witzig zu sehen, dass man dennoch auf ihm rumhackt, nur weil er es gewagt hat die immer wieder gerne an den Tag gelegte 100%-Schuldzuweisung für die Serben in Frage zu stellen. Dann wird ihm direkt "Hohn" und "Verharmlosung" unterstellt.

    Echt Leute, ihr seid erbärmlich. Wenn man kein einziges plausibles Argument gelten lassen will ist man nicht besser als die ach so verhassten Natinalisten und Faschos. Sicher war der Krieg große Scheiße, natürlich haben unglaublich viele Menschen ihr Leben oder ihr Hab und Gut verloren, klar gibt es unter den Serben Kriegsverbrecher. Aber wie deppert muss man sein, wenn man die absolute Alleinschuld nur auf einer Seite sucht?

    Offensichtlich sind dann nicht User wie Mardi oder einige Serben hier "verbledet von der Propagandamaschninerie", sondern vielmehr Leute wie ihr, die nicht wahrhaben wollen, dass auch eure Völker das ihrige zu den Greultaten von damals mit beigetragen haben.

    natürlich haben unglaublich viele Menschen ihr Leben oder ihr Hab und Gut verloren, klar gibt es unter den Serben Kriegsverbrecher. Aber wie deppert muss man sein, wenn man die absolute Alleinschuld nur auf einer Seite sucht?

    Zwischen 1982 und 1986 arbeiteten Mitglieder der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste (serbisch: Srpska akademija nauka i umetnosti; Sanu) an einem Memorandum zur Lage der serbischen Nation in Jugoslawien, dem so genannten Sanu-Memorandum. Redigiert wurde der Text vom ehemaligen Mitglied der Akademie und späteren Präsidenten Restjugoslawiens Dobrica Ćosić. Das Memorandum war von der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste nicht als die ideologische Basis für serbischen Nationalisten gedacht, wurde aber später von diesen dazu missbraucht.

    Das 74 Seiten umfassende Memorandum ist zunächst eine Kritik aktueller ökonomischer und kultureller Entwicklungen des jugoslawischen Systems. Es wird dabei die zunehmende Fragmentierung und Regionalisierung der Gesellschaft beklagt und auf mangelnde demokratische Strukturen hingewiesen. Der Titoismus wird als "antiserbische Doktrin" angesehen, durch die die serbische Nation gezielt geschwächt worden ist, was die anderen Teilrepubliken dann zu ihren Gunsten ausgenutzt hätten. Das Memorandum forderte ein Ende der „Diskriminierungen des serbischen Volkes“.
    Neben der "wirtschaftlichen Diskriminierung Serbiens", beklagte man die „Unterdrückung der Serben in Kroatien“ und sprach sogar von „Völkermord an den Serben im Kosovo“. Der Begriff Genozid bzw. Völkermord wurde damit als Kampfbegriff in den innerjugoslawischen Auseinandersetzungen eingeführt.
    Mit der Behauptung, die Kosovo-Albaner würden Völkermord an den Serben verüben, hatte die Akademie dieser Bevölkerungsgruppe die Hauptschuld an der von ihr festgestellten Misere Serbiens zugewiesen. Untermauert wurde die These mit historischen Argumenten, die weit in die Geschichte und lange vor die Gründung des ersten Jugoslawien im Jahr 1918 zurückreichten, mithin nichts mit der aktuellen Krise des sozialistischen Systems in Jugoslawien zu tun hatten.




    Das sind die Fakten. Planung von Gross Serbien, Reformen in Jugoslawien wurden von der serbischen Fraktion blockiert und es war Belgrad ,die die Serben in Kroatien und Bosnien aufgehetzt haben.


    Belgrad hat gezündelt und diesen Flächenbrand bewusst gesetzt !

Seite 7 von 21 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Fragen zum Thema "Leben in einer neuen Heimat"
    Von Teamor im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 23:21