BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Frankreich erkennt Kosovo als erstes Land an

Erstellt von Yutaka, 18.02.2008, 18:12 Uhr · 10 Antworten · 1.174 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998

    Daumen hoch Frankreich erkennt Kosovo als erstes Land an

    Frankreich erkennt Kosovo als erstes Land an

    Als erstes Land hat Frankreich die Unabhängigkeit der ehemals serbischen Provinz Kosovo anerkannt. Die USA wollen am Dienstag Frankreichs Schritt folgen. In Serbien gehen die Proteste indes weiter.



    Präsident Nicolas Sarkozy habe bereits einen entsprechenden Brief an den kosovarischen Präsidenten geschrieben, sagte Außenminister Bernard Kouchner am Montag in Brüssel. "Das ist das Ende der Krise auf dem Balkan." Allerdings werde es noch lange dauern, bis sich die Lage entspannt habe.

    Diplomaten rechneten damit, dass ähnliche Schritte weiterer Staaten im Laufe des Montags folgen dürften. US-Präsident George W. Bush will am Dienstag eine Erklärung zur Unabhängigkeit der Provinz abgeben. Am Montag sprach er während seiner Afrika-Reise in Tansania von einer Unabhängigkeit der Menschen des Kosovo. "Die Kosovaren sind jetzt unabhängig. Das ist etwas, was ich und meine Regierung schon lange befürwortet haben." Der britische Fernsehsender BBC hatte zuvor berichtet, die USA habe das Kosovo als erster Staat anerkannt, ohne Einzelheiten zu nennen.

    Die Regierung in Belgrad hatte zuvor Strafanzeige gegen Kosovo-Premier Thaci, Präsident Fatmir Sejdiu und den Parlamentsvorsitzenden Jakup Krasniqi gestellt. Damit will die Führung ihre Entschlossenheit unterstreichen, die Unabhängigkeit der mehrheitlich von Albanern bewohnten Provinz nicht anzuerkennen. Für Montagabend ist in Belgrad eine Dringlichkeitssitzung des Parlaments einberufen, bei der die Unabhängigkeit Kosovos für Null und Nichtig erklärt werden soll.

    Der ehemalige Unabhängigkeitskämpfer Thaci ist in Serbien bereits als Terrorist verurteilt. Als Verhandlungsführer für die Mehrheit der Kosovo-Albaner traf er im vergangenen Jahr wiederholt serbische Regierungsvertreter - wenngleich nie in Serbien. Der frühere serbische Diktator Slobodan Milosevic ließ nach dem Kosovo-Krieg US-Präsident Bill Clinton, Großbritanniens Ministerpräsident Tony Blair und andere westliche Politiker wegen der Angriffe auf Belgrad anklagen, mit denen die Nato die Vertreibung der Kosovo-Albaner verhinderte.

    Die spanische Regierung ließ indes wissen, sie werde "den vom kosovarischen Parlament einseitig erklärten Akt nicht anerkennen". Außenminister Miguel Angel Moratinos fügte am Montag zum Auftakt des EU-Außenministertreffens in Brüssel hinzu: "Wir denken nicht, dass dies dem internationalen Recht entspricht.

    China maßregelt Taiwan

    Auch China reagierte besorgt auf die Unabhängigkeitserklärung. Damit würden die Bemühungen um eine multiethnische Gesellschaft untergraben und die Stabilität auf dem Balkan gefährdet, sagte ein Sprecher des Außenministeriums am Montag in Peking. Scharf reagierte er auf eine Erklärung der Regierung Taiwans, die die Eigenständigkeit begrüßte. Taiwan komme es als Teil Chinas nicht zu, eine völkerrechtliche Anerkennung auszusprechen, sagte Außenamtssprecher Liu Jianchao. "Wir treten entschlossen jedem und jeder Organisation entgegen, die Taiwan vom Festland abtrennen will", sagte er. Peking ist besorgt, dass das Kosovo zum Präzedenzfall werden und neben dem Konflikt mit Taiwan auch den unabhängigkeitsbestrebungen in Tibet und in der Region Xinjiang Auftrieb geben könnte.




    Russland protestierte ebenfalls. Am Sonntag hatte die Regierung in Moskau eine Dringlichkeitssitzung des Weltsicherheitsrats einberufen, die jedoch ohne Ergebnis blieb. Wie auch Serbien sieht Russland die Unabhängigkeit als Verstoß gegen die Uno-Resolution 1244 von 1999, die das Kosovo unter die Verwaltung der Vereinten Nationen stellt. Die Resolution bestätigt auch die völkerrechtliche Zugehörigkeit zu Serbien. Der russische Uno-Botschafter Witali Tschurkin sagte vor Journalisten, seine Regierung sei "sehr besorgt" über die Erklärung des Parlaments in Pristina. Moskau sorge sich um die Sicherheit der 120.000 im Kosovo lebenden Serben und anderer Minderheiten.



    Indonesien lehnte die Unabhängigkeitserklärung des Kosovo ab. Die Regierung bedaure den einseitigen Schritt und hoffe, dass dieser keine neuen Spannungen auf dem Balkan verursache, hieß es in einer in Jakarta veröffentlichten Erklärung. Das auch von den Vereinten Nationen unterstützte Prinzip der territorialen Unversehrtheit müsse aufrechterhalten werden.



    Der stellvertretende Uno-Botschafter der USA, Alejandro Wolff, sagte, die Situation schaffe keinen Präzedenzfall. Washington sehe keinen Anlass zu besonderer Sorge. Die USA begrüßten die Zusicherungen der Regierung im Kosovo, dass die religiösen und ethnischen Gemeinschaften respektiert würden. Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon sagte, die Resolution 1244 bleibe weiter in Kraft. Die Vereinten Nationen würden "ihr Mandat im Lichte der sich entwickelnden Umstände weiter erfüllen". Ban rief alle Seiten auf, sich jeglicher Aktionen oder Erklärungen zu enthalten, die den Frieden und die Sicherheit im Kosovo und auf dem Balkan gefährden könnten. "Wir bedauern, dass der Sicherheitsrat sich nicht auf einen nach vorn gerichteten Weg einigen kann", sagte Belgiens Uno-Botschafter Johan Verbeke am Sonntag im Namen seines Landes, Deutschlands, der USA, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens und Kroatiens vor dem Uno-Sicherheitsrat.



    Neun Jahre nach Ende des Kosovo-Kriegs hatte sich die südserbische Provinz am Sonntag in Pristina für unabhängig erklärt. In der Kosovo-Hauptstadt Pristina feierten bis in die Morgenstunden hinein Zehntausende Menschen trotz Kälte auf den mit Fahnen geschmückten Straßen die Unabhängigkeit. Der Höhepunkt des Festes war ein riesiges Feuerwerk über der Stadt. Die Kundgebungen verliefen nach übereinstimmenden Berichten friedlich. Mit knapp 11.000 Quadratkilometern ist das Kosovo etwa halb so groß wie Mecklenburg-Vorpommern. Der neue Staat hat 2,1 Millionen Einwohner, 95 Prozent von ihnen sind Albaner



    Am Montag wollen die Außenminister der 27 EU-Länder in Brüssel über die Lage beraten. Diplomaten schließen nicht aus, dass die vier größten EU-Länder Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien direkt nach der Sitzung ihre Anerkennung des Kosovo bekanntgeben werden. Unmittelbar darauf könne es dann auch die Anerkennung durch die USA geben, hieß es. Geschlossen wird die EU aber keine Anerkennung aussprechen. Nach Angaben von Diplomaten gehen derzeit noch mindestens fünf Länder diesen Schritt nicht: Zypern, Griechenland, die Slowakei, Bulgarien und Rumänien.



    In der serbischen Hauptstadt Belgrad kam es zu gewaltsamen Protesten. An den Ausschreitungen waren mehrere hundert junge Männer beteiligt. In die Unfallklinik wurden mehr als 65 Verletzte gebracht, die Hälfte davon Polizisten und Journalisten. Es wurde von keinen Festnahmen berichtet. Die Randalierer griffen die US-Botschaft und die diplomatische Vertretung des EU-Ratsvorsitzenden Sloweniens an und verursachten Sachschäden. Zu Zusammenstößen kam es auch vor der Botschaft Albaniens, die von mehreren hundert Sonderpolizisten beschützt wurde. Schwere Zusammenstöße, Sachschaden und mehrere Festnahmen wurden auch aus der nördlichen Stadt Novi Sad gemeldet. Auch dort handelte es sich um Jugendliche.

  2. #2
    Avatar von Ronhill

    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    1.911
    Tite findest du nicht diese Nachricht wäre im bereits existierendem Thread besser aufgehoben?

  3. #3
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    USA erkennen Kosovo als unabhängigen Staat an

    Außenministerin Condoleezza Rice verkündet formelle Anerkennung

    Washington - Die USA haben das Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt. Dies geht aus einer am Montag in Washington veröffentlichten Erklärung von US-Außenministerin Condoleezza Rice hervor. "Wir beglückwünschen die Bevölkerung des Kosovo zu diesem historischen Anlass", erklärte Rice.

    Zuvor hatte Präsident George W. Bush eine diplomatische Anerkennung des Kosovo signalisiert. Er sprach am Montag während seiner Afrika-Reise in Tansania von einer Unabhängigkeit der Menschen des Kosovo, vermied allerdings in seiner ersten Reaktion die ausdrückliche Anerkennung der einseitigen Abspaltung der Provinz von Serbien. "Wir werden sehen, wie sich die Dinge heute entwickeln", sagte Bush, "die Kosovaren sind jetzt unabhängig. Das ist etwas, was ich und meine Regierung schon lange befürwortet haben."

    Der britische Fernsehsender BBC hatte zuvor berichtet, die USA hätten das Kosovo als erster Staat anerkannt, ohne Einzelheiten zu nennen. Am Montagnachmittag gab eine Sprecherin Bushs bekannt, der US-Präsident werde am Dienstag eine Erklärung zur Unabhängigkeit des Kosovos abgeben. (Reuters)

    USA erkennen Kosovo als unabhängigen Staat an - derStandard.at/Politik - österreichische Innenpolitik, Europapolitik, internationale Politik


  4. #4
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von Ronhill Beitrag anzeigen
    Tite findest du nicht diese Nachricht wäre im bereits existierendem Thread besser aufgehoben?

    jo dann verschiebs, kann ja selbst nicht.

  5. #5
    Avatar von Skyfter

    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    82
    Merci Buku France



    ______________________________



  6. #6

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von Skyfter Beitrag anzeigen
    Merci Buku France



    ______________________________


    hör bitte auf dich zu bedanken. das ist das mindeste was sie tun können

  7. #7
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Skyfter Beitrag anzeigen
    Merci Buku France



    ______________________________


    buku?

    beaucoup

  8. #8
    busta
    SCHWEDEN, DEUTSCHLAND, GROßBRITANNIEN erkennen Kosovo an...

    QUELLE:

    orf teletext

    EDIT...

    ALBANIEN TÜRKEI AUCH

  9. #9

  10. #10
    Lopov
    BRAVO FRANKREICH!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo erstes Länderspiel wann ????
    Von AL+KS im Forum Sport
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 07:11
  2. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  3. Albanien - Erstes Land auf dem Balkan mit Frauenwahlrecht!
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 17:04
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 13:02
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 16:50