BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Friedhofsstille vor der Kosovo-Entscheidung

Erstellt von mi_srbi, 21.12.2006, 21:47 Uhr · 16 Antworten · 877 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896

    Friedhofsstille vor der Kosovo-Entscheidung

    Experte warnt vor Zypernszenario, wenn Serben in Nordmitrovica die Unabhängigkeit nicht akzeptieren - Eine Analyse

    Wien/Pristina - Nervöses Warten könnte man zur Zeit den Kosovaren attestieren. Nach den Wahlen in Serbien am 21. Jänner wird UN-Verhandler Martti Ahtisaari seinen Vorschlag zum künftigen Status des Kosovo vorlegen. Spannend wird, wie klar Athisaari die künftige Unabhängigkeit der serbischen Provinz in dem Text formulieren wird. Wird sie nur angedeutet, dürften die Albaner revoltieren, im anderen Fall die Serben.

    Predrag Jurekovic vom Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement der Wiener Landesverteidigungsakademie hält eine schwammige Formulierung für kontraproduktiv. Ein klares Ja zur Unabhängigkeit dürfte allerdings auf heftige Widerstände Russlands stoßen, das verstärkt für eine einvernehmliche Lösung eintritt.

    Noch dazu muss damit gerechnet werden, dass sich in Nordmitrovica, das mehrheitlich von Serben bewohnt wird, Abspaltungstendenzen durchsetzen. Jedenfalls ist anzunehmen, dass die Bewohner Nordmitrovicas die Unabhängigkeit nicht akzeptieren werden. Dies könnte wiederum radikale Kräfte auf der albanischen Seite auf den Plan rufen. Die Kfor-Truppen wurden bereits aufgestockt. "Ein Eskalationsszenario ist aber nur möglich, wenn Belgrad das toleriert", sagt Jurekovic. "Aber falls es zu einer Teilung Mitrovicas kommt, haben wir eine Situation wie in Zypern."

    Jurekovic warnt vor einer Aufschaukelung in sensiblen Zonen, so haben etwa die Bewohner kleiner serbischer Enklaven Angst, sich nach der Unabhängigkeit nicht halten zu können. Dem Ahtisaari-Bericht soll Ende Februar oder im März eine UN-Resolution folgen, die die Resolution 1244 vom Jahr 1999 ablösen soll und in der die Minderheitenrechte und die Dezentralisierung der Gemeinden zugunsten der Serben festgeschrieben werden soll.

    Prishtina könnte dann mit der Erarbeitung einer Verfassung beginnen und dann die Unabhängigkeit ausrufen. Die Anerkennung des neuen Staates erfolgt zwar auf bilateraler Ebene, Jurekovic mahnt aber Geschlossenheit ein: "Wenn die EU sich nicht zu einer einheitlichen Anerkennungspolitik durchringt, unterminiert das die Glaubwürdigkeit ihrer Außenpolitik und schwächt das Engagement am Balkan." Obwohl im nächsten Jahr die UN-Verwaltung im Kosovo durch eine EU- Mission abgelöst werden soll und gerade ein EU-Büro aufgebaut wird, sind sich die Europäer über die Zukunft der Provinz noch nicht ganz einig.

    Spanien Griechenland, aber auch die Slowakei und Rumänien haben keine rechte Freude mit der anvisierten Unabhängigkeit. Grund dafür sind Ängste vor sezessionistischen Bewegungen im eigenen Land. Der Vorstoß der Amerikaner und Briten, den Kosovaren eine eigene Armee zuzugestehen stößt wiederum in Berlin nicht nur auf Zustimmung.

    Eine Kosovo-Armee sollte jedenfalls schnell in die Nato- "Partnerschaft für den Frieden" integriert werden, auch um die Beziehungen zu Serbien zu kalmieren, das erst vorige Woche der Partnerschaft beitrat. Für einen halbwegs friedlichen Übergang in die Unabhängigkeit des Kosovo ist zunächst zu hoffen, dass eine Regierungsbildung in Serbien ohne die Serbische Radikale Partei und die Milosevic-Sozialisten möglich wird. Die Radikalen liegen Umfragen zufolge allerdings zwischen 30 und 40 Prozent.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2705197


    Hoffe das die Serben im Norden sich abspalten bei einer Unabhängigkeit und alles blockieren und boykotieren wie einst die Albaner unter Serbien.

  2. #2

    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    517
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?


    Keine, nur nationalistische...

  3. #3
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von FReitag
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?
    .
    10.877 Quadratkilometern

  4. #4
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Re: Friedhofsstille vor der Kosovo-Entscheidung

    Zitat Zitat von mi_srbi
    Experte warnt vor Zypernszenario, wenn Serben in Nordmitrovica die Unabhängigkeit nicht akzeptieren - Eine Analyse

    Wien/Pristina - Nervöses Warten könnte man zur Zeit den Kosovaren attestieren. Nach den Wahlen in Serbien am 21. Jänner wird UN-Verhandler Martti Ahtisaari seinen Vorschlag zum künftigen Status des Kosovo vorlegen. Spannend wird, wie klar Athisaari die künftige Unabhängigkeit der serbischen Provinz in dem Text formulieren wird. Wird sie nur angedeutet, dürften die Albaner revoltieren, im anderen Fall die Serben.

    Predrag Jurekovic vom Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement der Wiener Landesverteidigungsakademie hält eine schwammige Formulierung für kontraproduktiv. Ein klares Ja zur Unabhängigkeit dürfte allerdings auf heftige Widerstände Russlands stoßen, das verstärkt für eine einvernehmliche Lösung eintritt.

    Noch dazu muss damit gerechnet werden, dass sich in Nordmitrovica, das mehrheitlich von Serben bewohnt wird, Abspaltungstendenzen durchsetzen. Jedenfalls ist anzunehmen, dass die Bewohner Nordmitrovicas die Unabhängigkeit nicht akzeptieren werden. Dies könnte wiederum radikale Kräfte auf der albanischen Seite auf den Plan rufen. Die Kfor-Truppen wurden bereits aufgestockt. "Ein Eskalationsszenario ist aber nur möglich, wenn Belgrad das toleriert", sagt Jurekovic. "Aber falls es zu einer Teilung Mitrovicas kommt, haben wir eine Situation wie in Zypern."

    Jurekovic warnt vor einer Aufschaukelung in sensiblen Zonen, so haben etwa die Bewohner kleiner serbischer Enklaven Angst, sich nach der Unabhängigkeit nicht halten zu können. Dem Ahtisaari-Bericht soll Ende Februar oder im März eine UN-Resolution folgen, die die Resolution 1244 vom Jahr 1999 ablösen soll und in der die Minderheitenrechte und die Dezentralisierung der Gemeinden zugunsten der Serben festgeschrieben werden soll.

    Prishtina könnte dann mit der Erarbeitung einer Verfassung beginnen und dann die Unabhängigkeit ausrufen. Die Anerkennung des neuen Staates erfolgt zwar auf bilateraler Ebene, Jurekovic mahnt aber Geschlossenheit ein: "Wenn die EU sich nicht zu einer einheitlichen Anerkennungspolitik durchringt, unterminiert das die Glaubwürdigkeit ihrer Außenpolitik und schwächt das Engagement am Balkan." Obwohl im nächsten Jahr die UN-Verwaltung im Kosovo durch eine EU- Mission abgelöst werden soll und gerade ein EU-Büro aufgebaut wird, sind sich die Europäer über die Zukunft der Provinz noch nicht ganz einig.

    Spanien Griechenland, aber auch die Slowakei und Rumänien haben keine rechte Freude mit der anvisierten Unabhängigkeit. Grund dafür sind Ängste vor sezessionistischen Bewegungen im eigenen Land. Der Vorstoß der Amerikaner und Briten, den Kosovaren eine eigene Armee zuzugestehen stößt wiederum in Berlin nicht nur auf Zustimmung.

    Eine Kosovo-Armee sollte jedenfalls schnell in die Nato- "Partnerschaft für den Frieden" integriert werden, auch um die Beziehungen zu Serbien zu kalmieren, das erst vorige Woche der Partnerschaft beitrat. Für einen halbwegs friedlichen Übergang in die Unabhängigkeit des Kosovo ist zunächst zu hoffen, dass eine Regierungsbildung in Serbien ohne die Serbische Radikale Partei und die Milosevic-Sozialisten möglich wird. Die Radikalen liegen Umfragen zufolge allerdings zwischen 30 und 40 Prozent.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2705197


    Hoffe das die Serben im Norden sich abspalten bei einer Unabhängigkeit und alles blockieren und boykotieren wie einst die Albaner unter Serbien.
    also wären wir wieder bei der politik wo die minderheit in einem gebiet die mehrheit beherrschen soll.
    diese herrschenden in der minderzahl nennen das natürlich nicht so.
    da diese minderheit die internationalen spielregeln(abmachungen nicht abmachungen) soweit es geht nach eigenem verständnis auslegen kann.
    an was erinnert uns bei sumadinac seinem wunsch diese situation????
    die einen sagen dies ist faschismus oder anders gesagt formen zur anwendung von gesetzen die nicht allen bewohner gelten.....
    und das andere ist an israel lieber sumadinac und nicht zypern.
    hier zypern infos:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zypern

    den zypern hat eine andere geschichte und sumadinac kann deinen überlegungen nicht folgen ,weil es keine sind sondern dies ist blankes kalkül und hat nichts mit suchen nach lösungen zutun.

    den in zypern nur um kleines beispiel für dich leben 570000 griechen und 220000 türken.

    wer schon den gedanken verschwendet ein gebiet von gut 25-30% von ganz kosova mit 50000 menschen besetzt halten und in diesem gebiet wieder albaner kontrollieren zu wollen dem fehlt ,dass was wichtiges das beim menschlichen wesen auch vernunft genannt wird.
    und zurück zum zypern veregleich für unseren super patrioten des serbischen volkes .
    dieser will doch wieviele serben gibts ?wie auch immer paar millionen denke ich zumindest .......
    der super patriot will doch tatsächlich sein volk für 50000 menschen ins unglück stürzen......... 8O

    was würde das serbien bringen?

    mich überrascht auch deine aussage mit dem boykott-vergleich nicht.
    warum ganz einfach ,weil deine sicht der dinge dein hass deine nie ruhende innere seele will kann und für dich wird nie wieder sonnenschein sein mit dem goldigen blitzen &gliezern .
    bei dir ist alles nur noch grau du kannst nicht mal mehr schwarz und weiss von einandertrennen.

    also träum deine gewaltphantasien weiter sumadinac.

    kenne paar nicht mit mir gleichgesinnte serben natürlich aber irgendwann hörts bei denen auf mit perversitäten sowohl dem eigenen volk antun &zulassen wenn man im ausland lebt.......

  5. #5

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von FReitag
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?
    .
    10.877 Quadratkilometern
    Oder man kann auch sagen 15% usneren Terretoriums und natürlich die Geschichte und Kirchengut.

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von FReitag
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?
    .
    10.877 Quadratkilometern
    das ist faschismus pur ,weil dies nichts anders heissen soll das kosova den serben........gehört und diese darüber bestimmen können. (siehe israel mit ihrem heiligen land)

  7. #7
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von FReitag
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?
    .
    10.877 Quadratkilometern
    Oder man kann auch sagen 15% usneren Terretoriums und natürlich die Geschichte und Kirchengut.
    puh :idea:

    du bist meines schreibens eigentlich nicht würdig doch mein humanistisches denken und handeln bewegt mich dazu.

    was du für wiedersprüche du wieder hast in deinem kopf....?

    ja was nun wird kosova unabhängig und der norden wird geteilt oder wie wo was ist mit dir ?

    für was bist jetzt da beim vorigen beitrag dir die kirchen am arsch vorbei gegengen sind .........

    oder darf ich annehmen das in deinem kopf durch das wirrwarr doch mehrere blockaden gegen hat und nun sind diese nicht mehr so schnell in gang zubringen wie es du wünscht?

  8. #8
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Re: Friedhofsstille vor der Kosovo-Entscheidung

    [quote="mi_srbi"


    Hoffe das die Serben im Norden sich abspalten bei einer Unabhängigkeit und alles blockieren und boykotieren wie einst die Albaner unter Serbien.[/quote]



    zuerst mal was soll der titel da in keinem zusammenhang diese wörter gebraucht werden.......?

    aber es polarisiert und als serbischer super patriot hat man ja sonst nichts was einem seiten seiner regierung erfreuen würde.
    so muss jede gelegenheit ausgenutzt werden wenn schon in zusammenhang mit kosova was steht was die serbische delegation nichts dazu beigetragen hat zu seinem nutzen bezw. vorteil verwerten zu wollen sei es auch mit negativen idee.



    Die Kfor-Truppen wurden bereits aufgestockt. "Ein Eskalationsszenario ist aber nur möglich, wenn Belgrad das toleriert", sagt Jurekovic. "Aber falls es zu einer Teilung Mitrovicas kommt, haben wir eine Situation wie in Zypern."

  9. #9
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Re: Friedhofsstille vor der Kosovo-Entscheidung

    Zitat Zitat von mi_srbi
    http://derstandard.at/?url=/?id=2705197


    Hoffe das die Serben im Norden sich abspalten bei einer Unabhängigkeit und alles blockieren und boykotieren wie einst die Albaner unter Serbien.


    ---------------------------------------------------------------------------
    zitat:
    deki= sumadinac

    Ich hoffe wenigstens das die Albaner und derren Regierung nach der Unabhängigkeit mehr für die geflüchteten 200000 Serben/Roma tun werden und sie zur Rückkehr aufrufen.

    Nur wird der Fall sein das diese anch der Unabhängigkeit gar nicht mehr zurück wollen,im gegenteil,die verbliebenen im zentral und spd Kosovo werden flüchten. Es sieht sehr schlecht aus für die Kosovaren.


    es will nicht aufhören dieses was will ich denken ,für was bin ich , wer bin ich eigentlich ..und und und

  10. #10

    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von FReitag
    Nun, die Albaner hatten ihre Gründe, welche haben die Serben?
    .
    10.877 Quadratkilometern

    Eben, jetzt eishet du wie absurd das ist....

    Die Albaner kämpften für menschenrechte und freiheit, ihr für quadratkilometer....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FIFA Entscheidung - Kosovo
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 20:57
  2. Serbien und das Kosovo: Entscheidung
    Von TigerS im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 15:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 20:27
  4. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 19:13
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 15:54