BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 21 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 203

Für Dodik wird es immer enger, sogar von Krieg ist die Rede

Erstellt von DZEKO, 12.10.2010, 12:12 Uhr · 202 Antworten · 8.112 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Da spricht mal ein Politiker offen aus was passiert wen Dodik seinen grossen Reden Taten folgen lässt und dann kommen solche Möchtegern Politiker wie du die sich "zur keiner Seite bekennen" und labern immer das gegenteil.
    Um solche Dinge zu verstehen, bedarf es einer Eigenschaft die man "Emphatie" nennt. Schon Gandhi erkannt das Problem vieler Konflikte und dementsprechend ist auch er der Verfasser eines Zitates welches in etwa lautet dass es auf der Welt erheblich weniger Konflikte geben würde, wenn man sich in seinen Gegner hineinversetzt.

    So. Nun spricht Du von dem was passiert wenn Dodik etwas macht. Das findest Du gut. Dummerweise ist es aber so, dass Dodik doch seit Jahren das gleiche vollzieht. Er sagt es nur etwas anders, nämlich: "Wenn die aus Sarajevo das machen, kommt ein Referendum". Es reduziert sich auf beiden Seiten immer nur auf ein extremes: "Wenn, dann..."

    So wie Du also dem Lagumdzija zujubelst, so jubeln Serben dem Dodik zu. Beide bauen Feindbilder aus & auf um dann darauf rumzureiten. Prinzipiell gibt es aktuell also keinen Unterschied zwischen Dir und einem Bauern aus Mrkonjic Grad. Beide fallt ihr auf jämmerliche Rhetorik rein.

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Dann bin ich halt dumm, aber was gesagt wurde ist schon richtig so, man hat schon gedacht das Dodik der Chef in Bosnien ist, dem ist aber nicht so. Nur alleine dewegen freut es mich.
    Dumm nur, dass Dodik kein Interesse hat Chef in Bosnien zu sein. Dodik ist rein fixiert auf die Republika Srpska und erwähnt Bosnien immer nur dann, wenn es unbedingt sein muss. Um Dich aber gleich mit der schonungslosen Realität zu konfrontieren. Dodik´s Mann im Ministerrat ist Nikola Spiric, auch ist es wohl er der über ein Veto in der bosnischen Völkerkammer entscheidet.

    Niemand hat zudem behauptet das Dodik Chef in Bosnien ist. Sein Einfluss ist aber enorm. Und genau damit müssen sich Typen wie Du anders konfrontieren, als mit dem Aufruf zu Gewalt. Es ist wirklich bedauernswert wie Leute wie Du -auch eine traurige Mehrheit- auf jeden Ball reagieren der ihnen zugespielt wird.

    Das was Lagumdzija hier macht, ist in etwa das was ein altes bosnisches Sprichwort immer wieder bestätigt: "Ne svadjaj se sa budalom. Prvo te svuce dole i onda te bije na svom terenu". In etwa: "Streite niemals mit einem dummen Menschen. Er zieht Dich runter und erledigt Dich auf seinem Heimspielfeld"

    Denk mal darüber nach Dzeko, bevor Du hier das Kind raushängen lässt.


    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Warten wir es ab wer Recht haben wird, Dodik will vieles muss aber einsehen das er nicht alle bekommen kann und er wird leider dem Staat Bosna i Hercegovina folge leisten müssen.
    Auch das wieder ein Indiz dafür, dass Du Dodik nicht genau analysiert hast. Dodik sieht Bosnien Hercegovina als ein Übel an, als etwas was nicht überlebensfähig ist aber aktuell nun einmal der Realitätswunsch der Weltmächte ist. In diesem Rahmen versucht er so viel Autonomie für die RS herauszuholen, wie es nur geht.

    Dem Staat Bosnien Hercegovina muss er nur so weit Folge leisten, wie es im Friedensabkommen von Dayton definiert ist. Und letzteres ist nicht gerade viel. Würden es Leute wie Du und die Mehrheit in BiH kapieren, dann haette Dodik nicht immer jenes Futter was er braucht, um sich vermeinlich schützend vor die RS zu stellen.

    Soll ich Dir sagen wovor Dodik Angst hat? Nicht vor einem Silajdzic (Den lobte er sogar, weil er für serbische Ziele enorm wichtig war -Jede Reaktion von Silajdzic war für Dodik immer vorteilhaft) und auch nicht vor einem Bakir Izetbegovic oder Tihic.

    Das schlimmste was Dodik passieren könnte ist ein Politiker der es schafft in Worten des Volkes zu sprechen, die RS im Rahmen Daytons genau so akzeptiert wie Dodik BiH und gleichzeitig seine Fähigkeiten auf die wirtschaftliche Entwicklung konzentriert, ohne dabei nationalistisch zu sein.

    Eine Formel wie: "Lasst uns erst einmal wirtschaftliche Rahmenbedingungen in beiden Entitäten schaffen die allen zu Gute kommen und danach sehen was mit BiH als Staats passiert" wäre für Dodik eine schwierige Nuss. Gleichwohl wie der gar nicht so einmal unrealistische Vorschlag, Bosnien nach dem föderalen Prinzip der BRD auszurichten. Auch hier hat ja jedes Land seine eigene Polizei und darüber befindet sich ja "nur" eher koordinierende Instanzen.

    Das untermauert mit plakativen Botschaften würde auch eine Akzeptanz in der RS schaffen.

    So lange man aber in dieser Situation nur rumkrakelt und Dodik massiv attakiert, macht man ihm nur einen Gefallen. Kurzum: So lange Leute wie Du in der Mehrheit sind, muss sich Dodik um den Zerfall Bosniens keine Sorge mache...paradoxerweise....

    Denk mal darüber nach

  2. #152

    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Um solche Dinge zu verstehen, bedarf es einer Eigenschaft die man "Emphatie" nennt. Schon Gandhi erkannt das Problem vieler Konflikte und dementsprechend ist auch er der Verfasser eines Zitates welches in etwa lautet dass es auf der Welt erheblich weniger Konflikte geben würde, wenn man sich in seinen Gegner hineinversetzt.

    So. Nun spricht Du von dem was passiert wenn Dodik etwas macht. Das findest Du gut. Dummerweise ist es aber so, dass Dodik doch seit Jahren das gleiche vollzieht. Er sagt es nur etwas anders, nämlich: "Wenn die aus Sarajevo das machen, kommt ein Referendum". Es reduziert sich auf beiden Seiten immer nur auf ein extremes: "Wenn, dann..."

    So wie Du also dem Lagumdzija zujubelst, so jubeln Serben dem Dodik zu. Beide bauen Feindbilder aus & auf um dann darauf rumzureiten. Prinzipiell gibt es aktuell also keinen Unterschied zwischen Dir und einem Bauern aus Mrkonjic Grad. Beide fallt ihr auf jämmerliche Rhetorik rein.



    Dumm nur, dass Dodik kein Interesse hat Chef in Bosnien zu sein. Dodik ist rein fixiert auf die Republika Srpska und erwähnt Bosnien immer nur dann, wenn es unbedingt sein muss. Um Dich aber gleich mit der schonungslosen Realität zu konfrontieren. Dodik´s Mann im Ministerrat ist Nikola Spiric, auch ist es wohl er der über ein Veto in der bosnischen Völkerkammer entscheidet.

    Niemand hat zudem behauptet das Dodik Chef in Bosnien ist. Sein Einfluss ist aber enorm. Und genau damit müssen sich Typen wie Du anders konfrontieren, als mit dem Aufruf zu Gewalt. Es ist wirklich bedauernswert wie Leute wie Du -auch eine traurige Mehrheit- auf jeden Ball reagieren der ihnen zugespielt wird.

    Das was Lagumdzija hier macht, ist in etwa das was ein altes bosnisches Sprichwort immer wieder bestätigt: "Ne svadjaj se sa budalom. Prvo te svuce dole i onda te bije na svom terenu". In etwa: "Streite niemals mit einem dummen Menschen. Er zieht Dich runter und erledigt Dich auf seinem Heimspielfeld"

    Denk mal darüber nach Dzeko, bevor Du hier das Kind raushängen lässt.




    Auch das wieder ein Indiz dafür, dass Du Dodik nicht genau analysiert hast. Dodik sieht Bosnien Hercegovina als ein Übel an, als etwas was nicht überlebensfähig ist aber aktuell nun einmal der Realitätswunsch der Weltmächte ist. In diesem Rahmen versucht er so viel Autonomie für die RS herauszuholen, wie es nur geht.

    Dem Staat Bosnien Hercegovina muss er nur so weit Folge leisten, wie es im Friedensabkommen von Dayton definiert ist. Und letzteres ist nicht gerade viel. Würden es Leute wie Du und die Mehrheit in BiH kapieren, dann haette Dodik nicht immer jenes Futter was er braucht, um sich vermeinlich schützend vor die RS zu stellen.

    Soll ich Dir sagen wovor Dodik Angst hat? Nicht vor einem Silajdzic (Den lobte er sogar, weil er für serbische Ziele enorm wichtig war -Jede Reaktion von Silajdzic war für Dodik immer vorteilhaft) und auch nicht vor einem Bakir Izetbegovic oder Tihic.

    Das schlimmste was Dodik passieren könnte ist ein Politiker der es schafft in Worten des Volkes zu sprechen, die RS im Rahmen Daytons genau so akzeptiert wie Dodik BiH und gleichzeitig seine Fähigkeiten auf die wirtschaftliche Entwicklung konzentriert, ohne dabei nationalistisch zu sein.

    Eine Formel wie: "Lasst uns erst einmal wirtschaftliche Rahmenbedingungen in beiden Entitäten schaffen die allen zu Gute kommen und danach sehen was mit BiH als Staats passiert" wäre für Dodik eine schwierige Nuss. Gleichwohl wie der gar nicht so einmal unrealistische Vorschlag, Bosnien nach dem föderalen Prinzip der BRD auszurichten. Auch hier hat ja jedes Land seine eigene Polizei und darüber befindet sich ja "nur" eher koordinierende Instanzen.

    Das untermauert mit plakativen Botschaften würde auch eine Akzeptanz in der RS schaffen.

    So lange man aber in dieser Situation nur rumkrakelt und Dodik massiv attakiert, macht man ihm nur einen Gefallen. Kurzum: So lange Leute wie Du in der Mehrheit sind, muss sich Dodik um den Zerfall Bosniens keine Sorge mache...paradoxerweise....

    Denk mal darüber nach

    Lord Vader nicht persönlich nehmen aber du artikulierst hier als ob du die Problemzone genau studiert hättest und von der Chemie die in der Politik in BIH die momentan vor sich geht genau die richtige Lösung hättest aber das weisst du nicht, ich nicht, oder ein Dzeko nicht ....
    wir können nur Vermutungen anstellen mehr aber auch nicht aber dieses auch nur als Vermutung stehn lassen aber wenn ich mir deine Sätze so durchlese dan spricht ein sehr überzeugter User von seinem WIssen!!!Wissen ist unendlich

    ich hoffe du verstehst was ich dir sagen will!!

  3. #153

    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Um solche Dinge zu verstehen, bedarf es einer Eigenschaft die man "Emphatie" nennt. Schon Gandhi erkannt das Problem vieler Konflikte und dementsprechend ist auch er der Verfasser eines Zitates welches in etwa lautet dass es auf der Welt erheblich weniger Konflikte geben würde, wenn man sich in seinen Gegner hineinversetzt.

    So. Nun spricht Du von dem was passiert wenn Dodik etwas macht. Das findest Du gut. Dummerweise ist es aber so, dass Dodik doch seit Jahren das gleiche vollzieht. Er sagt es nur etwas anders, nämlich: "Wenn die aus Sarajevo das machen, kommt ein Referendum". Es reduziert sich auf beiden Seiten immer nur auf ein extremes: "Wenn, dann..."

    So wie Du also dem Lagumdzija zujubelst, so jubeln Serben dem Dodik zu. Beide bauen Feindbilder aus & auf um dann darauf rumzureiten. Prinzipiell gibt es aktuell also keinen Unterschied zwischen Dir und einem Bauern aus Mrkonjic Grad. Beide fallt ihr auf jämmerliche Rhetorik rein.



    Dumm nur, dass Dodik kein Interesse hat Chef in Bosnien zu sein. Dodik ist rein fixiert auf die Republika Srpska und erwähnt Bosnien immer nur dann, wenn es unbedingt sein muss. Um Dich aber gleich mit der schonungslosen Realität zu konfrontieren. Dodik´s Mann im Ministerrat ist Nikola Spiric, auch ist es wohl er der über ein Veto in der bosnischen Völkerkammer entscheidet.

    Niemand hat zudem behauptet das Dodik Chef in Bosnien ist. Sein Einfluss ist aber enorm. Und genau damit müssen sich Typen wie Du anders konfrontieren, als mit dem Aufruf zu Gewalt. Es ist wirklich bedauernswert wie Leute wie Du -auch eine traurige Mehrheit- auf jeden Ball reagieren der ihnen zugespielt wird.

    Das was Lagumdzija hier macht, ist in etwa das was ein altes bosnisches Sprichwort immer wieder bestätigt: "Ne svadjaj se sa budalom. Prvo te svuce dole i onda te bije na svom terenu". In etwa: "Streite niemals mit einem dummen Menschen. Er zieht Dich runter und erledigt Dich auf seinem Heimspielfeld"

    Denk mal darüber nach Dzeko, bevor Du hier das Kind raushängen lässt.




    Auch das wieder ein Indiz dafür, dass Du Dodik nicht genau analysiert hast. Dodik sieht Bosnien Hercegovina als ein Übel an, als etwas was nicht überlebensfähig ist aber aktuell nun einmal der Realitätswunsch der Weltmächte ist. In diesem Rahmen versucht er so viel Autonomie für die RS herauszuholen, wie es nur geht.

    Dem Staat Bosnien Hercegovina muss er nur so weit Folge leisten, wie es im Friedensabkommen von Dayton definiert ist. Und letzteres ist nicht gerade viel. Würden es Leute wie Du und die Mehrheit in BiH kapieren, dann haette Dodik nicht immer jenes Futter was er braucht, um sich vermeinlich schützend vor die RS zu stellen.

    Soll ich Dir sagen wovor Dodik Angst hat? Nicht vor einem Silajdzic (Den lobte er sogar, weil er für serbische Ziele enorm wichtig war -Jede Reaktion von Silajdzic war für Dodik immer vorteilhaft) und auch nicht vor einem Bakir Izetbegovic oder Tihic.

    Das schlimmste was Dodik passieren könnte ist ein Politiker der es schafft in Worten des Volkes zu sprechen, die RS im Rahmen Daytons genau so akzeptiert wie Dodik BiH und gleichzeitig seine Fähigkeiten auf die wirtschaftliche Entwicklung konzentriert, ohne dabei nationalistisch zu sein.

    Eine Formel wie: "Lasst uns erst einmal wirtschaftliche Rahmenbedingungen in beiden Entitäten schaffen die allen zu Gute kommen und danach sehen was mit BiH als Staats passiert" wäre für Dodik eine schwierige Nuss. Gleichwohl wie der gar nicht so einmal unrealistische Vorschlag, Bosnien nach dem föderalen Prinzip der BRD auszurichten. Auch hier hat ja jedes Land seine eigene Polizei und darüber befindet sich ja "nur" eher koordinierende Instanzen.

    Das untermauert mit plakativen Botschaften würde auch eine Akzeptanz in der RS schaffen.

    So lange man aber in dieser Situation nur rumkrakelt und Dodik massiv attakiert, macht man ihm nur einen Gefallen. Kurzum: So lange Leute wie Du in der Mehrheit sind, muss sich Dodik um den Zerfall Bosniens keine Sorge mache...paradoxerweise....

    Denk mal darüber nach

    Lord Vader nicht persönlich nehmen aber du artikulierst hier als ob du die Problemzone genau studiert hättest und von der Chemie die in der Politik in BIH die momentan vor sich geht genau die richtige Lösung hättest aber das weisst du nicht, ich nicht, oder ein Dzeko nicht ....
    wir können nur Vermutungen anstellen mehr aber auch nicht aber dieses auch nur als Vermutung stehn lassen aber wenn ich mir deine Sätze so durchlese dan spricht ein sehr überzeugter User von seinem WIssen!!!Wissen ist unendlich

    ich hoffe du verstehst was ich dir sagen will!!

  4. #154

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Alano Beitrag anzeigen
    Lord Vader nicht persönlich nehmen aber du artikulierst hier als ob du die Problemzone genau studiert hättest und von der Chemie die in der Politik in BIH die momentan vor sich geht genau die richtige Lösung hättest aber das weisst du nicht, ich nicht, oder ein Dzeko nicht ....
    Ja, ich habe die Situation in Bosnien genau analysiert und komme zu Feststellungen. Es ist mein bescheidener Anspruch über Dinge erst dann etwas zu sagen, wenn man sie kennt. Im Falle Bosniens handelt es sich hier um die Kentnisse des komplexen politischen Aufbaus und der Zusammenhänge zum DPA. Ebenso ist es meine bescheidene Meinung, dass dies für eine Lösungsfindung hilfreicher ist, als eine Verklärung des Staates die mit den Realitäten nichts zu tun hat. Und Realität ist nun einmal, dass es ab den Entitätengrenzen massive Unterschiede und viel Trennendes gibt.

    Was Lösungen angeht: Seit Dodik 2005 wieder Ministerpräsident der RS ist, geht man mit ihm so um wie es derzeit erfolgt. Wie es scheint, geht die Taktik nicht wirklich auf. Es wird lediglich mehr Gas gegeben, wenn man sich die Aussagen von Lagumdzija anhört. Es nedarf somit weder grossartiger analytischer oder seherischer Fähigkeiten, andere Lösungsansätze im Umgang mit Dodik vorzuschlagen. Und da kann der Ansatz nur der sein, ihm das Wählerpotential zu entziehen und ihn als dickend Mann mit guten Marketing aber schlechten Resultaten zu entlarven.

    Zitat Zitat von Alano Beitrag anzeigen
    ich hoffe du verstehst was ich dir sagen will!!
    Hab ich. Wie erwähnt. Ich mache nur einen Vorschlag basierend auf dem, was seit Jahren abgeht. Ich nehme an dass auch Du verstanden hast, dass alles was da passiert bislang keinen Erfolg brachte.

  5. #155
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Nur die RS-Bevoelkerung kann Dodik stuerzen!

  6. #156

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Nur die RS-Bevoelkerung kann Dodik stuerzen!
    Und? Wie meinst Du würde sie das tun ?

    a.) In dem in die Bosniaken so lange danach schreien, bis es die Serben in der RS kapieren ?
    b.) In dem man Dodik einen fähigen und überzeugenden Mann vor die Nase setzt, der die Wirtschaft in der Federacija ankurbelt, auf nationalistische Rhetorik verzichtet und Dodik Gelaber als Marketing entlarvt.

    Also nachdem a.) nun seit 2005 keinen Erfolg brachte, wäre es mal Zeit für eine andere Variante.

  7. #157
    Emir
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Nur die RS-Bevoelkerung kann Dodik stuerzen!
    Ne, der Slowene ebenso und das von Heut auf morgen, spielen die net mit, dann sind Sie isoliert ...

    Er will eher sagen, das bald Leute mit Turban vor seinem Haus mit einer Panzerfaust stehen könnten und für die hat Geld keinen Wert ....

  8. #158

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Emir Beitrag anzeigen
    ...

    Er will eher sagen, das bald Leute mit Turban vor seinem Haus mit einer Panzerfaust stehen könnten und für die hat Geld keinen Wert ....
    Wow...sind ja tolle Aussichten für ein Bosnien mit 3 Völkern...

  9. #159
    Emir
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Wow...sind ja tolle Aussichten für ein Bosnien mit 3 Völkern...
    Jep, sich wieder als Engel hinstellen aber gleich mal vergessen wieso diese Typen überhaupt in BIH sind und zweitens wieso die auf Dodik drauf wollen ...



    Such du Streit, doch die zwei Typen oben haben sehr viel gemeinsam und wer die Verlier sind, das sind wir (Du aber auch ich)

  10. #160

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Emir Beitrag anzeigen
    Jep, sich wieder als Engel hinstellen aber gleich mal vergessen wieso diese Typen überhaupt in BIH sind und zweitens wieso die auf Dodik drauf wollen ...



    Such du Streit, doch die zwei Typen oben haben sehr viel gemeinsam und wer die Verlier sind, das sind wir (Du aber auch ich)
    Ich bin kein Freund von Tihic, aber er schlägt gegenüber Dodik ein ganz andere Richtung ein. Dabei haette er am allerwenigsten Grund, im Gegensatz zu Bakir Izetbegovic und dem schmierigen Radoncic war Tihic in einem serbischen Lager gefangen. Also insofern hat der sicher auch keinen Grund Dodik aus Liebe zu umarmen.

    Worauf ich aber hinauswill: Dodik zu attakieren bringt nichts. Das Wahlvolk schlägt sich auf seine Seite, er lenkt jeden persönlichen Angriff auf sich um und behauptet es wäre eine Attacke auf die RS.

    Worum es hier geht ist eine Realitätsfindung. Fakt ist nun einmal, dass weit über 90% der bosnischen Serben eine ganz andere Vorstellung von BiH haben, als 90% der Bosniaken.

    Ich kann also nun diese 90% permantent attackieren, oder ignorieren, komme aber so sicher nicht weiter. Auch wird kein Prinz auf dem weissen Pferd auftauchen und den Serben in BiH etwas einhauchen was sie nicht wollen. Die Ami´s sind mit sich selber beschäftigt, Europa völlig uneins was BiH angeht, die Russen stehen hinter den Serben und unterstützen BiH eher nur deklarativ.

    In diesem Umfeld muss man sich bewegen. Und das hat Tihic als einziger richtig erkannt. So lange es Dayton gibt, kann BiH nicht von den Serben aufgelöst werden, dass weiss man auf beiden Seiten der Drina. Wenn man also von diesem Zustand ausgeht wäre es für die Bosniaken nun sinnvoller die Verhältnisse in der Föderation zu regeln und diese einem wirtschaftlichen Wettlauf mit der RS zu stellen. Langfristig könnte es dann dazu kommen, dass alle drei Völker auf Basis des gemeinsamen wirtschaftlichen Interesses Lösungswege suchen, die nicht auf die Erfüllung eigener Extremforderungen ausgerichtet sind.

    Wie erwähnt: Ist meine Meinung und die begründe ich damit, dass man in den letzten Jahren mit Angriffen auf die RS und Dodik nichts auf die Kette bekommen hat.

    Hier, hör Dir mal die Rede ganz genau an. Konzentrier Dich auf das gesagte und nicht auf das was Du über Dodik denkst. Dann wirst Du sehen, dass der Typ von einem ganz anderen Kaliber ist als Cavic und die vorausgegangenen Premiers / Präsidenten der RS


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  2. JE HÖHER MAN STEIGT, UMSO ENGER WIRD DIE BRUST (Qur'an)
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 16:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 17:48
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 17:30
  5. Es wird enger für die Balkan-Mafia
    Von danijel.danilovic im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 18:56