BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

„Ich fürchte mich vor unserer Mentalität“

Erstellt von skenderbegi, 01.02.2014, 03:20 Uhr · 35 Antworten · 2.031 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Ein ehemaliger Kämpfer der bosnischen Armee hat jetzt Vucic und Nikolic angezeigt. Ein Racheakt auf serbische Drohungen zu Naser Oric.

  2. #12
    Don
    Vucic sollte dafür sorgen das Serbien den Kosovo anerkennt, dann sehen wir ob er sich geändert hat

  3. #13
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    @skenderbegi

    Man kann sich Vucic's "Wandlung" auch anders erklären, aber dazu muss man die politische Situation der letzten 20, 30 Jahre in Serbien genau zurückverfolgen und analysieren.

    -als Milosevic an die Macht kam, gab es schon jahrzehntelang das Problem mit dem Kosovo, und die serbische kommunistische Partei hat nichts unternommen und bewusst das Problem unter dem Teppich gekehrt. Die serbischen Kommunisten haben auch geschwiegen, als das Kosovo und die Vojvodina 1974 eine weitreichende Autonomie von Tito erhalten haben. In diesem Moment (ende der 80er) war das serbische Volk nach einem "Leader" durstig, der endlich das "nationale Problem" als Priorität ansehen und das Problem mit eiserner Hand durchgreifen wird.

    -als Kostunica die politische Bühne betreten hat, wollte das Volk einen "ehrlichen" Leader, einen Politiker der nicht die Wahlen manipulieren und die politischen Gegner mit den brutalsten Mitteln bekämpfen wird. Hier war Kostunica für sie genau der richtige, der Politiker für den "kleinen, einfachen Bürger" dieses Landes. Er ist im Gegensatz zu Vucic und Nikolic seiner Linie treu geblieben (nach der Anerkennung des Kosovos, von nicht wenig wichtigen Ländern), und bis heute einer der letzten ehrlichen Gegner der EU in der serbischen Politik. Das Problem bei ihm war, dass er die Reformen (die dringend waren) immer hinausgeschoben/verzögert hat. Aber nach der Milosevic-Ära, war der Lebensstandard in Serbien gerade in der Zeit von Kostunica (2006-2008) am höchsten. Die Arbeitslosigkeit ständig am sinken, das BIP am wachsen, die Schulden wurden immer kleiner und der Dinar war relativ stabil.

    -später kam Tadic dazu, der nicht unbedingt die Massen elektrisiert hat wie damals Milosevic und Kostunica. Er betrat die Bühne als ein kultivierter und anständiger Politiker. Die serbische Politik suchte endlich einen "professionellen" Politiker (und die Szene war damals mehr als chaotisch und der reinste Zirkus). Tadic wirkte sehr anständig, kultiviert, wählte gezielt die Worte, wirkte aber auch "europäisch" und mit Manieren eines Elite-Politikers - er wusste halt sehr gut, wie man sich zu verkaufen hat. Er war damals eine "Erfrischung" mit seiner neuen, Modernen Rhetorik, die er im Gegensatz zu Kostunica und Nikolic hatte, auch wenn vieles davon leere Phrasen waren, aber diente hervorragend um die Wählerstimmen zu gewinnen. Auch hier mit Erfolg. Die Wirtschaftspolitik war dagegen ein Desaster.

    -und jetzt am Schluss haben wir den "verwandelten" Vucic, der genau weiss, was das jetzige Volk und die Bürger dieses Landes sehen wollen. Das Kosovo ist nicht mehr das Hauptthema, keine Ideologien-Streitigkeiten, sondern das Volk ist durstig nach "Gerechtigkeit", sie wollen Köpfe rollen sehen von verschiedensten Politikern, verdächtig überreichen Chefs oder anderen in kriminellen Machenschaften verwickelten Personen. Und genau das ermöglicht ihnen zurzeit Vucic. Er gibt dem kleinen Mann dieses Landes die Möglichkeit, dass er sich am Leid eines Miskovics erfreut, auch wenn sie persönlich davon keinen Nutzen haben. Vor 20 Jahren wäre er mit dieser Politik innerhalb von wenigen Stunden von der Bildfläche verschwunden.

    Kurz und knapp, die Politiker passen sich nur den jeweils gegebenen politischen Situation an. Die wissen schon meistens wie man das Volk mehr oder weniger in Schach haltet. Und Vucic bedient sich einem Thema dass in den letzten 20, 30 Jahren praktisch nie angesprochen wurde: die Korruption!

  4. #14
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von KS.Rosu Beitrag anzeigen
    Die Serben waren Vorreiter in gross dies und gross das!
    Und immer noch dominieren die rechten Parteien die serbische Politik zwar geben sie sich in der öffentlichkeit nicht mehr ganz so extrem wie noch vor einigen Jahren wegen den eu -Beitrittsverhandlungen!!
    Aber bitte behaupte nicht das all die Menschen die noch vor nicht all zu langer Zeit "velika srbija und ne damo kosovo"gebrüllt haben bekehrt worden sind !!
    Ich weiß garnicht wer dich entsperrt hat ...

    Aber die Leute die Velika Srbija gebrüllt haben, musst du mir erstmal zeigen und die Leute die sagen, dass Serbien den Kosovo nicht anerkennen soll, haben absolut recht - nichts ist umsonst und eine solche Anerkennung erst recht nicht.

    Was die Vorreiterrolle angeht, haben die Serben diese an eine andere Ethnie abgegeben ...

  5. #15

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    @skenderbegi

    Man kann sich Vucic's "Wandlung" auch anders erklären, aber dazu muss man die politische Situation der letzten 20, 30 Jahre in Serbien genau zurückverfolgen und analysieren.

    -als Milosevic an die Macht kam, gab es schon jahrzehntelang das Problem mit dem Kosovo, und die serbische kommunistische Partei hat nichts unternommen und bewusst das Problem unter dem Teppich gekehrt. Die serbischen Kommunisten haben auch geschwiegen, als das Kosovo und die Vojvodina 1974 eine weitreichende Autonomie von Tito erhalten haben. In diesem Moment (ende der 80er) war das serbische Volk nach einem "Leader" durstig, der endlich das "nationale Problem" als Priorität ansehen und das Problem mit eiserner Hand durchgreifen wird.

    -als Kostunica die politische Bühne betreten hat, wollte das Volk einen "ehrlichen" Leader, einen Politiker der nicht die Wahlen manipulieren und die politischen Gegner mit den brutalsten Mitteln bekämpfen wird. Hier war Kostunica für sie genau der richtige, der Politiker für den "kleinen, einfachen Bürger" dieses Landes. Er ist im Gegensatz zu Vucic und Nikolic seiner Linie treu geblieben (nach der Anerkennung des Kosovos, von nicht wenig wichtigen Ländern), und bis heute einer der letzten ehrlichen Gegner der EU in der serbischen Politik. Das Problem bei ihm war, dass er die Reformen (die dringend waren) immer hinausgeschoben/verzögert hat. Aber nach der Milosevic-Ära, war der Lebensstandard in Serbien gerade in der Zeit von Kostunica (2006-2008) am höchsten. Die Arbeitslosigkeit ständig am sinken, das BIP am wachsen, die Schulden wurden immer kleiner und der Dinar war relativ stabil.

    -später kam Tadic dazu, der nicht unbedingt die Massen elektrisiert hat wie damals Milosevic und Kostunica. Er betrat die Bühne als ein kultivierter und anständiger Politiker. Die serbische Politik suchte endlich einen "professionellen" Politiker (und die Szene war damals mehr als chaotisch und der reinste Zirkus). Tadic wirkte sehr anständig, kultiviert, wählte gezielt die Worte, wirkte aber auch "europäisch" und mit Manieren eines Elite-Politikers - er wusste halt sehr gut, wie man sich zu verkaufen hat. Er war damals eine "Erfrischung" mit seiner neuen, Modernen Rhetorik, die er im Gegensatz zu Kostunica und Nikolic hatte, auch wenn vieles davon leere Phrasen waren, aber diente hervorragend um die Wählerstimmen zu gewinnen. Auch hier mit Erfolg. Die Wirtschaftspolitik war dagegen ein Desaster.

    -und jetzt am Schluss haben wir den "verwandelten" Vucic, der genau weiss, was das jetzige Volk und die Bürger dieses Landes sehen wollen. Das Kosovo ist nicht mehr das Hauptthema, keine Ideologien-Streitigkeiten, sondern das Volk ist durstig nach "Gerechtigkeit", sie wollen Köpfe rollen sehen von verschiedensten Politikern, verdächtig überreichen Chefs oder anderen in kriminellen Machenschaften verwickelten Personen. Und genau das ermöglicht ihnen zurzeit Vucic. Er gibt dem kleinen Mann dieses Landes die Möglichkeit, dass er sich am Leid eines Miskovics erfreut, auch wenn sie persönlich davon keinen Nutzen haben. Vor 20 Jahren wäre er mit dieser Politik innerhalb von wenigen Stunden von der Bildfläche verschwunden.

    Kurz und knapp, die Politiker passen sich nur den jeweils gegebenen politischen Situation an. Die wissen schon meistens wie man das Volk mehr oder weniger in Schach haltet. Und Vucic bedient sich einem Thema dass in den letzten 20, 30 Jahren praktisch nie angesprochen wurde: die Korruption!



    Die Frage ist doch was ist das beste für Serbien?
    Im Moment sehe ich nur Vucic.

  6. #16

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch was ist das beste für Serbien?
    Im Moment sehe ich nur Vucic.
    thaci^^

  7. #17
    Avatar von KS.Rosu

    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    1.380
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich weiß garnicht wer dich entsperrt hat ...

    Aber die Leute die Velika Srbija gebrüllt haben, musst du mir erstmal zeigen und die Leute die sagen, dass Serbien den Kosovo nicht anerkennen soll, haben absolut recht - nichts ist umsonst und eine solche Anerkennung erst recht nicht.

    Was die Vorreiterrolle angeht, haben die Serben diese an eine andere Ethnie abgegeben ...
    Ach welche Ehtnie meinst du denn???


    Tzzz und sowas kommt von einem der aus einem Land kommt dessen jüngste Vergangenheit und mit Sicherheit auch teilweise Gegenwart alle kennen.
    Und ja viele Albaner sind für die Angliederung von Kosova an Albanien und ich auch aber das heisst nicht jeden Preis und schon garnicht um den Preis den ihr für "velika srbija" gezahlt hättet nähmlich Leid Mord Vertreibung Ehtnische -Säuberungen etc...

  8. #18
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.289
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Es könnte auch an was anderen liegen
    Und deine Threads beantwortet eh kein Serbe, der dich kennt ^^
    [/B]
    Skenderblödi mit seiner billigen hetze

    Zitat Zitat von KS.Rosu Beitrag anzeigen
    Die Serben waren Vorreiter in gross dies und gross das!
    Und immer noch dominieren die rechten Parteien die serbische Politik zwar geben sie sich in der öffentlichkeit nicht mehr ganz so extrem wie noch vor einigen Jahren wegen den eu -Beitrittsverhandlungen!!
    Aber bitte behaupte nicht das all die Menschen die noch vor nicht all zu langer Zeit "velika srbija und ne damo kosovo"gebrüllt haben bekehrt worden sind !!
    mimimimimimimimi schau doch erstmal auf deine gegend, dan rede vielleicht von anderen

    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe das Vucic das ernst meint und Serbien anfängt seine jüngere Geschichte ernsthaft aufzuarbeiten.
    und du vielleicht deine Serbophobie in den Griff bekommst.

  9. #19
    Momo
    Jovan nimm den Kroaten raus und mach den Bosnier Dodik rein

  10. #20
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.289
    Zitat Zitat von Momo Beitrag anzeigen
    Jovan nimm den Kroaten raus und mach den Bosnier Dodik rein
    nö, den Serben Tesla werde ich erstmal drin lassen - ach ja wahrscheinlich ist er auch Istrorumänischer abstammung, für mich als dunklen Vlachen noch besser

    kommt aber bald Princip rein

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich stell mich mal vor!
    Von CommandoTerrorist im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 17:26
  2. Ich stelle mich einmal vor!
    Von Yangkunnimle im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:03
  3. Ich stelle mich vor
    Von Schachboxer im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 23:53
  4. Ich stelle mich vor...Uzicanka...
    Von Uzicanka im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 23:10
  5. ok ich stell mich vor
    Von Macedonian im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 18:53