BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 87 von 87

Garde will Roma Recht und Gesetz lehren

Erstellt von Sousuke-Sagara, 20.10.2007, 14:32 Uhr · 86 Antworten · 4.167 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass der räuberische Roma diese arme Frau jetzt doch nicht vergewaltigt hat?
    Die medizinischen Untersuchungen haben das bestätigt. Ja, wir können davon ausgehen dass keine Vergewaltigung stattgefunden hat.
    Der Täter hat den Raub gestanden. Den Mord leugnet er jetzt und meint, er hätte die Frau nur am Straßenrand verlassen ...

  2. #82
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Ein Italiener und zwei weitere Komplozen tötet eine Britin:
    Meredith Kercher | Girl and two men held | Police say she was killed fighting off sex attack | The Sun |HomePage|News

    Hmmm, ob die faschistische italienische Presse und politische Klasse auch gegen die eigenen Landsmänner so umgehen würden wie mit den Ausländer? Wohl kaum.

  3. #83
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    In Rumänien leben ein paar Zehntausende Italiener. Nach den Ausschreitungen in Italien (Presseattacken gegen die rumänischen Staatsbürger und politische Maßnahmen) machen sich langsam auch in Rumänien antiitalienische Ausbrüche spürbar. Die Tür der Sanpaolo IMI Bank wurde mit der Schrift: "Ohne Italiener" beschmiert:

  4. #84
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    "La Stampa" berichtet dass in Torino vorgestern ein Italiener auf dem Auto eines Rumänen geschossen hat. Er hatte 2001 mit dem Rumänen einen Streit. Der Italiener meint dass seit damals der Rumäne ihn ständig schlecht angeguckt hat. Ja und nun, nach den Berichten aus den Zeitungen hatte der Italiener die Schnauze voll.

    "Il Messagero" berichtet über dem Fall einer Rumänin die auf der Straße gespuckt wurde, als man die auf rumänisch am Telefon sprechen hörte.

  5. #85
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    ITALIEN / Nach dem Mord an einer Hausfrau in Rom wird Hass geschürt
    "Roma, nicht Rumäne"
    Imagekampagne soll Ansehen des Balkanstaates im Westen verbessern

    ROM In Italien waren es "die Rumänen", in Rumänien "die Roma". Nach dem Mord an einer italienischen Hausfrau gibt es in beiden Ländern Schuldzuweisungen.

    Nicht nur in Italien, auch in Rumänien ist der Mord an einer Hausfrau in Rom Thema Nr. 1. Anders als in Italien, wo "die Rumänen" für den Überfall verantwortlich gemacht werden, trifft der Zorn in Rumänien die Roma. Der mutmaßliche Täter, italienischen Behörden zufolge heißt er Nicolae Romulus Mailat, gilt in seinem Heimatland nicht als Rumäne sondern als Rom - oder als "tigan", Zigeuner, wie die Volksgruppe meist genannt wird. "Der Schurke ist nicht Rumäne, sondern Zigeuner", sagte der Chef der rechtspopulistischen Partei Groß-Rumänien, Corneliu Vadim Tudor. Er selbst, Tudor, habe "schon oft auf die Gefahr aufmerksam gemacht", dass man Roma mit Rumänen verwechsele.

    Vergangenen Dienstag hatte ein 24-jähriger Bewohner einer Barackensiedlung am Rande Roms die Frau auf dem Weg nach Hause überfallen und so schwer verletzt, dass sie am Donnerstag starb. Noch am Mittwoch erließ die Mitte-Links-Regierung des Ministerpräsidenten Romano Prodi ein Dekret zur beschleunigten Ausweisung krimineller Ausländer. Am Samstag waren bereits 34 rumänische Staatsbürger nach Bukarest geflogen worden, allein 17 aus Genua und eine komplette Familie aus Lecce. Die rechtsradikalen Politiker Gianfranco Fini und Alessandra Mussolini heizten den Zorn weiter an. "Die Rumänen haben uns massakriert", sagte Mussolini in einem Interview mit der Bukarester Zeitung "Cotidianul": "Basta! Kehrt nach Hause zurück!"

    Oppositionschef Mircea Geoana verlangte, die Regierung solle sich bei den Angehörigen des Mordopfers entschuldigen. Rumäniens Regierungschef Calin Popescu-Tariceanu gab sofort eine Imagekampagne in Auftrag. Die Kampagne soll die Wahrnehmung in Italien korrigieren und herausstreichen, dass die Mehrheit der Rumänen sich gut integriert hat und einige Neubürger auch Höchstleistungen im Sport bringen. Aber auch erfolgreiche Sportler, wie der Fußballspieler Adrian Mutut, sind gegen Anfeindungen nicht gefeit: Fans beschimpften ihn beim Spiel seiner Mannschaft Fiorentina gegen Lazio Rom als "Zigeuner". Am Freitag überfiel eine Bande von etwa zehn Maskierten in einer anderen römischen Vorstadt vier unschuldige Rumänen; einer von ihnen liegt im Krankenhaus.

    Nach Angaben der Regierung in Rom leben in Italien etwa 560 000 Rumänen, knapp die Hälfte davon mit einem dauerhaften Aufenthaltstitel. Seit dem EU-Beitritt Rumäniens zu Jahresbeginn ist die Zahl stark gestiegen, obwohl Italien, anders als etwa Großbritannien, den neuen EU-Bürgern keine generelle Freizügigkeit gewährt. Arbeitserlaubnisse bekommen nur Freiberufler und bestimmte besonders gesuchte Fachkräfte.

    Trotzdem ist Italien für ausreisewillige Rumänen vor Spanien und Frankreich das wichtigste Ziel. Im Land selbst herrscht inzwischen Arbeitskräftemangel - besonders im boomenden Westen, in Bukarest und in der florierenden Baubranche. Wegen der starken Auswanderung importiert Rumänien selbst Arbeitskräfte aus Moldawien, der Ukraine und China.

    Quelle: SÜDWEST PRESSE - Land und Welt, Nachrichten und Anzeigen für die Region Ulm, Bodensee, Alb-Donau, Göppingen, Geislingen, Ehingen, Tübingen, Reutlingen, Crailsheim, Alb-Donau-Kreis, Hohenlohe-Franken, Neckar-Alb, Neckar-Fils

  6. #86
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Ein interessanter Artikel aus der rumänischen Presse mit Daten und Fakten über die Zigeuner aus Rumänien:
    Evenimentul Zilei Nr. 4987

    Für solche die kein rumänisch verstehen:

    Daten über die Romas aus Rumänien:

    * 13,2% der Roma-Bevölkerung ohne Beschäftigung (nationale Ebene in Rumänien 7-8%). In der Slowakei, Ungarn und Tschechien liegt die Arbeitslosenquote sogar bei 75%-80%.
    * Der Anteil der Roma-Hausfrauen ist 4 mal größer als auf nationaler Ebene
    * In der gesamten Roma-Population überwiegen die Männer (65%), und weniger als ein Drittel davon sind Angestellte
    * 41,7% sind Tagelöhner
    * 38,6% sind Analphabeten
    * 19% der Männer und 27% der Frauen haben nur die erste Schulklasse besucht
    * 18% der Roma-Kinder in einem Alter von 7-16 Jahren sind nie in der Schule gegangen
    * 11,3% der Roma-Schüler sind Wiederholer
    * 20% der Roma-Schüler die die 4. Schulklasse erreicht haben können immer noch nicht richtig lesen und schreiben
    * 33,5% mit überhaupt keiner Ausbildung
    * 14,3% sind in der Landwirtschaft beschäftigt
    * Moderne Ausbildung nur bei 37,3% der Roma

  7. #87
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Auch interessant:
    ZIUA

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 00:36
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 13:07
  3. Roma haben Recht auf eigenen Staat
    Von Traktorowitsch im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 16:53
  4. Das wahre Gesicht des Judentums und seiner Lehren
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 01:14
  5. Türkische Schulen lehren einen moderaten Islam in Pakistan
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 00:28